Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 02-11-2016, 11:05
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 15.10.2009
Ort: Nähe Heidelberg
Beiträge: 299
Standard

Wenn ich das ganze mal so revue passieren lasse, stelle ich mir noch ein paar weitere Fragen:
Wenn Oblinger und Ratschke für Betonkopfshotokaner nicht genügend Körperspannung für Betonkopfshotokan haben, müßte man ihnen dann folgerichtig nicht die A-Prüferlizenz shotokan entziehen?

Müßte man Oblinger als Stilrichtungsreferent shotokan im BKB nicht absetzen, weil er shotokan nicht richtig kann?

Das trauen sich die Betonkopfewiggestrigeshotokaner dann doch nicht, weil das wäre dann alles justiziabel, was wiederum Funktionäre fürchten wie der Teufel das Weihwasser.

Ach ja, Fritz und Lothar: solche Fragen stelle ich mir während meiner Anfälle geistiger Umnachtung

Ach ja, weitergedacht, müßte man dann nicht in Zukunft shotokan unterteilen in Betonkopfewiggestrigesshotokan und modernes shotokan (im Wado gibts ja auch 2 Strömungen: wadoryu und wadokai)?

Was im DKV verbandspolitisch und "innerverbandlich" schon seit Jahren abgeht tut eigentlich nur noch weh. Ich hoffe, die Funktionäre haben bald geklärt, "wer den Längsten hat" (so spgt man doch bei erwachsenen Männern, weil es keine Kindergartensandkastenmeinungsauseinandersetzungen mehr sein können?)

Geändert von oldtomtom (02-11-2016 um 16:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 02-11-2016, 19:00
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, SmartGUARD, SV usw.
 
Registrierungsdatum: 02.11.2016
Ort: München
Beiträge: 16
Standard

Ihr habt es geschafft, nach Jahren der Abstinenz habe ich mich heute wieder angemeldet und schreibe mal einen Kommentar, nach dem man ja bereits in diesem Faden sehr weit vorne meine Homepage bzw. meine Facebookseite zitiert hat.

Einige Klarstellungen:

Wer Mitglied im DKV ist und sich mit den Prüfungsordnungen auskennt, wer darüber hinaus auch noch regelmäßig auf Lehrgänge geht, weiß, warum es in vielen Leuten derzeit kocht.

Hier hat man ganz einfach Spielchen gespielt und dabei (leider) vergessen, dass man damit sich selbst und den gesamten Verband in eine mehr als ungünstige Situation gebracht hat.

Fakt ist, dass zwei hochrangige und langjährige deutsche Karateka, die auch über die "Grenzen" des Verbandes hinaus bekannt sind und die regelmäßig bundesweit und auch international an (fast) jedem Wochenende irgendwo einen Lehrgang geben, am 09.09. vor einer hochrangigen Prüfungskommission ihren 8. Dan abgelegt haben.

Die Mitglieder dieser Kommission waren Fritz Nöpel, 10. Dan Goju-Ryu, der diesen 10. Dan erst heuer aus Japan in Anerkennung seiner Lebensleistung verliehen bekommen hat. Rob Zwartjes, 9. Dan, aus den Niederlanden, sowie als weitere Prüfer bzw. Beisitzer Roland Hantzsche, 8. Dan (Ehrenpräsident des DKV), Jamal Measara, 8. Dan und deutscher Vertreter von Shimabukuro Zenpo (10. Dan Okinawa Shorin Ryu Seibukan) und Ulrich Heckhuis, 8. Dan (langjähriger Vorsitzender des Landesverbandes NRW im DKV).

Die Prüfung bestand - so entspricht es dem Ansinnen beider Meister - nicht nur aus dem blossen "Laufen einer Kata", sondern einer jeweils komplexen Demonstration ihrer Kata einschl. Bunkai und theoretischem Hintergrund.
Und natürlich war dies Shotokan-orientiert, was sonst, beide Meister sind in ihren jeweiligen Bundesländern (Fritz Oblinger in Bayern und Lothar J. Ratschke in Thüringen) ja auch Stilrichtungsreferenten Shotokan (neben all den anderen Aufgaben, die sie im Verband bzw. auf Landesebene wahrnehmen).

Und ja, die Prüfung war eine Prüfung im sogn. "stiloffenen Karate" (SOK) des DKV, Inhalte und Ausprägung siehe Prüfungsordnung.

So weit, so gut!

Dummerweise lag die entsprechend hochrangige Prüfung im Shotokan terminlich nach dem SOK-Prüfungstermin.

Und nein, wir diskutieren jetzt bitte nicht die Frage, warum und wieviele Dangraduierungen ich im DKV gleichzeitig und parallel und wenn ja, warum, machen kann, darf oder soll oder will!

Jeder von Euch darf mich aber gerne in meinem Dojo besuchen und sich die vielen gleichnamigen Danurkunden zum 1., 2. und 3. Dan an der Wand angucken, die alle auf mich ausgestellt sind.

Und wenn schon Vergleiche hinken müssen, dann vielleicht der, dass nicht jeder, der einen Führerschein für PKW besitzt, auch Motorrad, LKW oder Bus fahren darf, obwohl doch die Verkehrsregeln und die Strassenschilder alle gleich sind.

Und dann kam der Tag der Shotokanprüfung und die gleichen Meister sind dort durchgefallen - wie geht das?

Das geht, wenn man nicht die entsprechende Hausmacht und den entsprechenden Nasenfaktor hat und wenn die falschen Leute vorne sitzen - nur leider haben wir im DKV in Deutschland nicht die richtigen Leute, die in der Lage sind, hochrangige Danprüfungen im Shotokan abzunehmen.

Und solange Leute wie Lowinger, Mohr und Sterba dort sitzen, wird auch niemand hinterherkommen, der wenigstens ansatzweise eine Ahnung von Shotokan hat.

Und noch eine Klarstellung - es geht hier nicht um den Inhalt der Prüfung! Der ist an dieser Stelle und auf diesem Niveau völlig unerheblich!
Wer 50 und mehr Jahre Karate macht, sollte wissen, was er da tut, selbst wenn der jeweilige - ich sage mal "individuelle Stil" - mir persönlich nicht gefällt.

Häh, "individueller" Stil, ich denke, es geht um Shotokan???

War ein Kase einem Asai gleichzusetzen? Niemals! Haben beide Karate auf höchstem Niveau betrieben? Aber sicher! War es Shotokan? Was sonst???!!!

(Ihr könnt an dieser Stelle beliebige Namen einsetzen, die euch grad einfallen. Ratschke ist jahrelang mit Kase und Shirai sensei durch D gezogen, war Kase's "Hatamoto"! Oblinger steht noch heute - wenn er früh genug aus seinem eigenen Lehrgang wegkommt - bei (früher mal) Kanazawa oder eben Shirai oder Fugazza im Lehrgang und macht dort mit).

Wenn also überhaupt, dann hätte man zu Beginn der Prüfung (aus welchem Grund auch immer!) beiden Meistern erklären müssen, dass sie heute und vor dieser Prüfungskommission keine Prüfung ablegen können. Man hätte das also quasi im stillen Kämmerlein erledigt und aufs nächste Jahr verschoben (ab 2017 soll es neue Regularien geben).

Aber so - und das ist die Tragik an der Sache! - haben diese drei Herren dem o.a. Prüfungsgremium eine derartige Ohrfeige verpasst (in Bayern: Bockfotzn!), dass es weit über den Verband hinaus schallt.

Und bitte - wer ist Lowinger, wenn es um Fritz Nöpel geht? Wer Sterba, wenn ich an Rob Zwartjes denke? (An den Mohr denke ich nicht, der hat bei mir seit jenem unseligen Konstanzer Sommercamp, wo er die Training gebenden internationalen Karatemeister mit in einer Mineralwasserflasche abgefülltem Schnaps aus Jux und Tollerei und nur mal so zum Spaß abgefüllt hat, ausgesch...., war Zeuge, stand direkt dabei als Silvio Campari einen tiefen Zug aus der vermeintlichen Wasserflasche nahm).

Also fassen wir zusammen:

Zwei Karatemeister bestehen vor einem derzeit in Deutschland nicht hochrangiger besetzbaren Gremium den 8. Dan.
Einen Monat später fallen sie in ihrem ureigenen Stil vor einer - zumindest in Teilen - wesentlich niedriger rangigen Kommission durch.

Dies ist einerseits ein Politikum und als solches zu behandeln und andererseits schadet es dem Verband nach innen und nach außen.

Die logische Konsequenz kann nur eine Abstrafung der drei genannten Herren wegen verbandsschädlichem Verhalten sein.

Hierzu sollten kritische Karateka in ihren jeweiligen Landesverbänden satzungsgemäße Anträge an ihre Landesverbände stellen.

Auch unabhängig vom Termin können Anträge an den Verbandstag jederzeit eingereicht werden. In diesem Fall hat dies den positiven Nebeneffekt, dass wir z.B. in Bayern (nächster ord. Verbandstag erst im November 2017) jetzt ein ganzes Jahr auf ein sachgerechtes Abstimmungsvotum hinarbeiten können!

Mein diesbezüglicher Antrag ist fertig formuliert und geht in den nächsten Tagen raus.

Andere Freunde schreiben bundesweit Protestnoten an das Präsidium des DKV, auch gut, bringt nur nichts außer Kopfweh bei meinem leidgeprüften Präsidenten (der telefonisch hinzugezogen in der besagten Shotokanprüfung auch nichts richten konnte).

Meinen Facebookeintrag (s. Anhang) haben bis heute 7.975 Menschen bundesweit gelesen, er wurde 66mal geteilt und ich habe in allen Kommentaren nur 3 oder 4 kritische oder ablehnende Stimmen gefunden, das sagt alles!

Ach ja, bevor ich es vergesse:

Mein Verband ist der DKV, weil ich (bislang) in ihm frei und ohne Zwangskorsett meinem Traum von Karate als ultimativer Selbstverteidigung nachgehen konnte.
Ich bin so, Punkt.
Andere hoppeln bis der Tod eintritt, die sind so, Punkt.
Wieder andere machen Betonkarate, die sind eben so, Punkt.
Und alle haben wir bislang friedlich nebeneinander gelebt und uns gegenseitig respektiert.
Das sollte so bleiben.

Und dazu gehört auch, dass man Dinge, die Leute in ihrem Karatepass mit sich führen, nicht zerreisst, weil es einem selber nicht gefällt - ich gehe mal davon aus, dass Sie das waren, Herr Mohr, es würde zu Ihnen passen!
(Lothar J. Ratschke wurde seine Okinawan-Kempo-Mitgliedskarte, eine Gruppierung innerhalb des DKV auf Bundesebene, von einem der Prüfer zerrissen)

Auch in meinem DKV-Pass sind Einträge von Leuten wie Asai (ganzseitig) und Kanazawa, sowieLehrgangskarten von Kanazawa-, Asai- und Shirai-Lehrgängen, um nur einige zu nennen. Muss ich jetzt um die fürchten?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 161102.JPG (93,7 KB, 81x aufgerufen)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 02-11-2016, 19:17
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.266
Standard

Zitat:
Zitat von Chrisdz Beitrag anzeigen
Und dazu gehört auch, dass man Dinge, die Leute in ihrem Karatepass mit sich führen, nicht zerreisst, weil es einem selber nicht gefällt - ich gehe mal davon aus, dass Sie das waren, Herr Mohr, es würde zu Ihnen passen!
(Lothar J. Ratschke wurde seine Okinawan-Kempo-Mitgliedskarte, eine Gruppierung innerhalb des DKV auf Bundesebene, von einem der Prüfer zerrissen)

Auch in meinem DKV-Pass sind Einträge von Leuten wie Asai (ganzseitig) und Kanazawa, sowieLehrgangskarten von Kanazawa-, Asai- und Shirai-Lehrgängen, um nur einige zu nennen. Muss ich jetzt um die fürchten?
Was für ein Witz, das würde ich nicht auf sich beruhen lassen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 02-11-2016, 19:40
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.749
Standard

Zitat:
Zitat von oldtomtom Beitrag anzeigen
Was im DKV verbandspolitisch und "innerverbandlich" schon seit Jahren abgeht tut eigentlich nur noch weh.
Da hast Du wohl recht

Zitat:
Ich hoffe, die Funktionäre haben bald geklärt, "wer den Längsten hat" (so spgt man doch bei erwachsenen Männern, weil es keine Kindergartensandkastenmeinungsauseinandersetzungen mehr sein können?)
Ich fürchte eher das es sich noch mehr aufschaukelt, bin ich froh das ich kein Karate mehr mache

Das ganze ist reine Politik bzw. beruht auf persönlichen Problemen. Kindergarten triffts ganz gut

@Chrisdz: Schön wieder von Dir zu hören/lesen, nicht schön jedoch der Grund dafür.
Viele Dank für Deine Infos dazu. Ich hab noch ganz andere Sachen gehört, aber eben nur gehört und weiß nicht obs stimmt, deshalb halt ich die Fresse
Aber ich glaube es rumort doch ziemlich im DKV bzw. einigen Landesverbänden
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 02-11-2016, 20:17
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Budo
 
Registrierungsdatum: 13.04.2013
Beiträge: 543
Standard

Zitat:
Zitat von Chrisdz Beitrag anzeigen

Dummerweise lag die entsprechend hochrangige Prüfung im Shotokan terminlich nach dem SOK-Prüfungstermin.
Und das wird´s dummerweise auch gewesen sein ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 03-11-2016, 02:40
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 15.10.2009
Ort: Nähe Heidelberg
Beiträge: 299
Standard

Zitat:
Zitat von Chrisdz Beitrag anzeigen
Und dazu gehört auch, dass man Dinge, die Leute in ihrem Karatepass mit sich führen, nicht zerreisst, weil es einem selber nicht gefällt - ich gehe mal davon aus, dass Sie das waren, Herr Mohr, es würde zu Ihnen passen!
(Lothar J. Ratschke wurde seine Okinawan-Kempo-Mitgliedskarte, eine Gruppierung innerhalb des DKV auf Bundesebene, von einem der Prüfer zerrissen)
War das Absicht, dann: § 303 StGB, Sachbeschädigung. Anzeige bringt aber nichts, weil das wegen Geringfügigkeir von der Staatsanwaltschaft eingestellt würde. Aber Schadenersatz fordern für alle Kosten, die für die Ausstellung eines Ersatzdokumentes anfallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 03-11-2016, 13:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: YiFaQuan (Insider)
 
Registrierungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 20
Standard

mal ne ganz dumme frage, so am rande des topic:

lothar ratschke wurde als 5. dan shotokan dkv geführt, als 6. dan shotokan kase-ha, wieso hat er dann eine 8. dan prüfung shotokan dkv abgelegt? war das dann eine art anerkennungsprüfung oder wie kann man sich das vorstellen?
es geht in keinster weise um sein können, sondern rein um die formelle geschichte, fritz oblinger war ja überall als 7. dan shotokan dkv geführt. hat das evtl. einige leute gestört, das er die erlaubnis bekam obwohl er doch "erst" nen 6. dan dkv hätte machen müssen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 03-11-2016, 14:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, SmartGUARD, SV usw.
 
Registrierungsdatum: 02.11.2016
Ort: München
Beiträge: 16
Standard

Die Prüfungen werden "rangmäßig" gegenseitig anerkannt.
Eine Ausnahme bei Meister Ratschke war damals der 6. Dan Kase-ha, den man ihm wegen zu kurzer Wartezeiten im DKV als Shotokan nicht anerkennen wollte (da gab es wohl schon damals Neider).
Na ja, Kase hat wohl kein Shotokan gemacht, ich sag jetzt nix mehr.....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 03-11-2016, 15:42
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: YiFaQuan (Insider)
 
Registrierungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Die Prüfungen werden "rangmäßig" gegenseitig anerkannt.
danke für die schnelle antwort, heißt das, er hat einen 7. dan im sok und hat da die 8. dan prüfung gemacht und sich somit für die 8. dan prüfung shotokan "qualifiziert"?

ich kenne weder fritz oblinger noch lothar ratschke persönlich, bin auch kein "fanboy" von beiden, finde aber den vorgang als solchen absolut untragbar! würde ich auch bei jedem anderen schreiben. was meiner meinung nach auch bände spricht, ist die tatsache, das sowohl der dkv präsident als auch der ranghöchste shotokan-dan-träger beide nicht gegensteuern konnten. das sagt sehr viel über die besagten drei herren aus. solche leute sollte man nicht mehr prüfen lassen oder zumindest nicht zusammen, so das sie von anderen zur not "überstimmt" werden können.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 03-11-2016, 16:45
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 15.10.2009
Ort: Nähe Heidelberg
Beiträge: 299
Standard

Zitat:
Zitat von Der Alchemist Beitrag anzeigen
danke für die schnelle antwort, heißt das, er hat einen 7. dan im sok und hat da die 8. dan prüfung gemacht und sich somit für die 8. dan prüfung shotokan "qualifiziert"?

ich kenne weder fritz oblinger noch lothar ratschke persönlich, bin auch kein "fanboy" von beiden, finde aber den vorgang als solchen absolut untragbar! würde ich auch bei jedem anderen schreiben. was meiner meinung nach auch bände spricht, ist die tatsache, das sowohl der dkv präsident als auch der ranghöchste shotokan-dan-träger beide nicht gegensteuern konnten. das sagt sehr viel über die besagten drei herren aus. solche leute sollte man nicht mehr prüfen lassen oder zumindest nicht zusammen, so das sie von anderen zur not "überstimmt" werden können.
Nein, da stimme ich bei aller Kritik nicht zu: Der Präsident darf nicht eingreifen dürfen bei einer Prüfung. Zuständig für die Abnahme ist die eingesetzte Prüfungskommission. Wäre ja noch schöner, wenn ein Verbandspräsident da eingreifen dürfte. Käme einer Präsidialdiktatur gleich.
Auch ist das Wesen einer Prüfungskommission als Kollegialorgan, daß die Mehrheitsentscheidung erstmal maßgeblich ist. Ist bei Gerichtsentscheidungen genauso. So können zb. 2 Schöffen(Laienrichter) den Vorsitzenden Richter einer Kammer überstimmen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 04-11-2016, 15:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: YiFaQuan (Insider)
 
Registrierungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 20
Standard

wo hab ich geschrieben, das der präsident eingreifen soll? der präsident wurde hinzugezogen, telefonisch, wohl gerade weil es unstimmigkeiten gab und er wohl vermitteln sollte. die entsprechenden leute werden sich wohl alle kennen und wenn da die fronten so festgefahren sind, dann ist wohl klar, das da drei leute aus dem prüfungsgremium was gegen zwei leute die sie abprüfen haben und es nur um machtspielchen geht, ebenso mit der zerrissenen karte (ratschke ist übrigens der leiter der gruppe). wo bitte schön findet man da werte des karate do, die sonst immer gerne breitgetreten werden? und die ganze juristerei mal außen vor gelassen, es geht um nicht tragbares verhalten.
das ist aber nur meine persönliche sichtweise, es steht jedem frei, sich darüber zu empören, wie ich die dinge sehe, so wie es mir frei steht, darauf einen zu lassen, wie andere meine meinung finden.
@ chrisdz
hoffe du ziehst deine entscheidung durch, mit der sok-meldung deiner mitglieder und hoffentlich folgen viele andere. und dann noch öffentlich begründen warum, das sollte doch aufrütteln.

Geändert von Der Alchemist (04-11-2016 um 15:35 Uhr). Grund: wort vergessen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 05-11-2016, 09:28
Benutzerbild von Geheimrat Heinrich
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.10.2015
Beiträge: 630
Standard

bei Prüfungen kann es passieren dass man durchfällt, wenn dies nicht möglich wäre dann könnte man sich Prüfungen sparen und Leute einfach durchwinken.

Hier klingt es so dass man die Prüflinge hätte durchwinken sollen aufgrund ihren Verdiensten und ihrer großen Anhängerschar.
__________________
'The greatest enemy will hide in the last place you would ever look.' - Gaius Iulius Caesar
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 05-11-2016, 10:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Modernes DKV Shotokan Karate (und Jiu-Jitsu)
 
Registrierungsdatum: 11.02.2009
Alter: 38
Beiträge: 76
Standard

Es geht nicht um die Verdienste und Anhängerschaft dieser Meister!Sondern darum das diese 3 Prüfer glauben es besser zu wissen als Fritz Nöpel ,Rob Zwartjes ,Jamal Measara und Bernd Milner um nur diese zu nennen! Lothar Ratschke und Fritz Oblinger sind jeweils Stilrichtungsteferent in ihrem Bundesland und Bernd Milner Shotokan Bundesstilrichtungsreferent! Und wer die beiden kennt weiß das die sich keiner Prüfung stellen würden wenn sie nicht entsprechend vorbereitet gewesen wären!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 05-11-2016, 11:21
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 15.10.2009
Ort: Nähe Heidelberg
Beiträge: 299
Standard

Zitat:
Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
bei Prüfungen kann es passieren dass man durchfällt, wenn dies nicht möglich wäre dann könnte man sich Prüfungen sparen und Leute einfach durchwinken.

Hier klingt es so dass man die Prüflinge hätte durchwinken sollen aufgrund ihren Verdiensten und ihrer großen Anhängerschar.
Wenn eine Prüfungsleistung objektiv bewertet wird; Ja, dann kann man durchfallen. Ich habe aber bereits hier einiges gepostet, was gegen eine objektive Bewertung spricht.

Und wer überprüft eigentlich die Prüfer, ob die das könnnen, was sie von anderen verlangen (alters- und körperlich bedingte Einschränkungen natürlich berücksichtigt)?

Und noch eine bissige Anmerlung: Jedem Beotkopfewiggetrigenshotokaner (vielen anderen Hauruckundhaudraufundschlußkarateka) empfehle ich den Besuch einer Vorlesung in Sportwissenschaft zu dem Thema "Funktionale Anatomie/Bewegungslehre/Biomechanik", (die lritisierten Prüfer sind doch alle im Ruhestand, könnten also Gasthörer an einer Uni werden. Ein Aha-Erlebnis wäre sicher)

Mich würde noch interessieren, ob das damals, als Oblinger Nachfolger von Lowinger als Stilrichtungsreferent Shotokan, wurde, eine "Kampfabstimmung" war oder ob Lowinger nicht mehr antrat. Welche bayrischen Vereinsvertreter können mich aufklären?

Geändert von oldtomtom (05-11-2016 um 11:33 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 08-11-2016, 11:31
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Shotokan Karate-Do
 
Registrierungsdatum: 24.09.2001
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 61
Beiträge: 265
Standard

hallo,

habe mir gerade mal die Internetseite von Lothar Ratschke angesehen.
Es gibt ja kaum etwas wo er keine Dan Graduierung hat.
Mich interessieren aber im Moment nur 3
8.Dan SOK. Die Prüfung, über die hier ja auch diskutiert wird.
6. Dan Shotokan Ryu Kase Ha
und jetzt kommts 5. Dan Shotokan DKV.
Wie kann er sich bevor er die Prüfung zum 6. bzw. 7. Dan abgelegt hat, der Prüfung zum 8. Dan stellen ??? Da komm ich nicht mehr so wirklich klar.
Als z.B. 3. Dan kann ich als nächste Prüfung auch nicht die zum 5. Dan absolvieren. Wie konnte er überhaupt zu dieser Shotokan Prüfung zugelassen werden. Was war denn seine letzte Graduierung im SOK ??

Gruß
wankan
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Dan Prüfung ja oder nein ? feuchty Offenes Kampfsportarten Forum 11 18-06-2014 19:56
Prüfung zum 6. Dan (usw.) / Bedeutung 6. Dan Panther Ju-Jutsu 22 24-04-2013 07:44
Dan-Prüfung im KB Dr.Jab Kickboxen, Savate, K-1. 9 09-04-2009 23:46
Prüfung zum 1. DAN Allkampf_Steve Koreanische Kampfkünste 15 17-08-2005 23:06
Prüfung zum 4. Dan Nachtfalke-2000 Koreanische Kampfkünste 5 17-08-2005 10:00



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.