Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30-11-2017, 15:23
Benutzerbild von KumiteKiller
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 29.06.2017
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Royce Gracie 2 Beitrag anzeigen
Die ganze Fragestellung ist relativ komplex.

Ich befürchte dass du bei der Art der Fragestellung deutlich zeigst , dass du noch überhaupt keinen Plan von Trainingslehre und Krafttraining hast.

Im Endeffekt gibt es nicht dass "Krafttraining " sondern sehr viele unterschiedliche Methoden , welche unterschiedliche Ergebnisse liefern.
Gibt sicher 20+ Methoden ein Krafttraining in seinen Kampfsport einzubauen die alle mehr oder weniger gut funktionieren.


Für den Anfang würde ich mich auf einfache Grundübungen beschränken, diese erstmal sauber erlernen und dann die Ausführungsgeschwindigkeit langsam steigern.

Soll heissen.

je 3-4 Sätze 8-12 wdh
Rudern an der Maschine + Latziehen für Rücken

(Brust raus + Bauch rein !)

je 3-4 Sätze 8-12 wdh
Bankdrücken + Butterfly für Brust
(Brust raus + Bauch rein)

3x so lange wie halt geht Plank für Bauch/Core

3-4x 12wdh
Und geführte Kniebeuge für Beine.
(unter die Stange gehen , dann mit den Füßen 2-3 Schritte nach vorne.. anschließend mit dem ***** nach hinten setzen wie wenn man aufs Klo geht... Ferse muss die ganze Bewegung am Boden bleiben !)


Das allerwichtigste ist die Ausführung.
Diese machen 90% aller Anfänger das erste halbe Jahr leider komplett falsch.


Ich habe bewusst eine sehr konservative Methode gewählt , eben genau deshalb weil bei Sachen wie freie Kniebeuge oder Deadlift/Kreuzheben , Military Press und ähnlichem bei Anfängern nur kompletter Mist rauskommt.

Ich selbst trainiere jede WDH mit maximaler Explosion... d.h so schnell wie es maximal gegen den Widerstand geht.
Das macht sogar eher schneller als langsamer Aber wenn ich dir das jetzt rate , kommt in 6 Monaten der nächste Thread holfe meine Schulter ist kaputt
Danke für den Plan
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 30-11-2017, 17:59
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 740
Standard

Außerdem ist es grade beim Karate nicht unbedingt notwendig super-duper-schnell zu sein. Ich kenne so einige hervorragende Kumite-Wettkämpfer, die ihre Kämpfe nicht mit Geschwindigkeit gewinnen, sondern mit Timing.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30-11-2017, 18:29
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 557
Standard

Krafttraining als Ergänzung ist bestimmt gut!

Damit förderst du die Leistungsfähigkeit deiner Muskeln. Die gewonnene Kraft erlauben deinem Körper dann schnellere und explosivere Bewegungen.

Kombinierst du das Krafttraining mit deinem Technik-Training, so ist das definitiv sehr förderlich und macht dich nicht langsam.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30-11-2017, 21:47
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 2.137
Standard

Kurz zum Thema:
Siehe Hojo Undo.

Als Alternative:
Modernes Schnellkrafttraining.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30-11-2017, 22:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 09.04.2016
Alter: 23
Beiträge: 20
Standard

Krafttraining ist wichtig.

Möchte mich Huangshan anschließen, Hojo Undo bereichert Karate ungemein.
Ich kann dazu das Buch "The Art of Hojo Undo: Power Training for Traditional Karate von Michael Clarke" sehr empfehlen.

Bitte trotzdem die Ausdauer nicht vernachlässigen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 30-11-2017, 23:11
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 778
Standard

Hauptsache natürliches Krafttraining. Lass die Finger von Supplementen und natürlich den illegalen Sachen. Iss normal weiter und hör auf deinen Körper. Das macht dich garantiert nicht langsamer. Im Gegenteil.

Langsam macht dich das klassische Bodybuildingtraining was vor allem Mastfutter und Chemie vorsieht..
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30-11-2017, 23:35
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 678
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Hauptsache natürliches Krafttraining.
Was ist denn unnatürliches Krafttraining ?
Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Lass die Finger von Supplementen
Warum ? Viele Supps haben ihre Daseinsberechtigung und sind nützlich bei richtiger Anwendung .
Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Iss normal weiter und hör auf deinen Körper.
Weil das ja bisher so gut geklappt hat, richtig ?
Er hat doch im Eingangspost geschrieben das er eher "Mager" ist.
Was meinst du passiert wenn er weiter auf seinen "Körper hört" ? Richtig, er bleibt mager und es wird sich nichts verändern. Um Muskeln und Kraft aufzubauen muss man Essen und im Kcal Überschuss sein.
Und das erfordert besonders bei "mageren" Personen einen gewissen Plan und auch ein bisschen Zwang.
"Auf den Körper hören" funktioniert bei denen in der Regel nicht.
Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Mastfutter und Chemie vorsieht..
Veraltete Vorurteile.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 30-11-2017, 23:37
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.672
Standard

Einzig bei dem Punkt: Klassisches BB-Training muss ich Kingpin Recht geben. Das ist eher suboptimal.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01-12-2017, 13:36
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 778
Standard

Ich sage nur Uechi Ryu. Das sollte sich jeder Karateka als Vorbild nehmen. Die trainieren natürlich ohne Chemie und ohne mästen. Oder die alten Kraftmenschen zwischen 1800 bis ca. 1950.

Alles was den Körper aufblässt ist hinderlich. Kreatin etc.

Kraft für Karatekas muss harmonisch mit der Bewegung sein. Funktional bleiben.

Eiweisbedarf ist bei weitem nicht so hoch wie alle glauben möchten. Normal essen reicht völlig. Alle Angaben bezüglich Eiweiss sind mit höchster Vorsicht zu geniessen. Da sie von der Fitnessindustrie verbreitet weden. Mehr magere Milch- und Fleischprodukte tun es völlig.

Was ein Steoridmonster an Eiweiss frisst steht im völligen Missverhältniss zu einem normal trainierendem.

Und vor allem steht es im völligen Widerspruch zu den Kraftleistungen und Körper gewisser Kampfkünstler und alten Kraftmenschen die ohne den ganzen Müll trainiert haben.

Zuerst einmal seriös Krafttraining betreiben und schauen wohin man kommt. Ohne gleich die Supplementenkeule auszupacken. Ich habe das Gefühl dass sich alle gleich alles reinschmeissen wollen. Ich finde zuerst einmal seriös trainieren über mehrere Jahre und seinen Körper kennenlernen ist ein ganz wichtiger Prozess wenn man es richtig machen will. Weil dann hat man auch einen realistischen Bezug auf die Wirkung von Supps, Pülverchen etc..
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Geändert von -KINGPIN- (01-12-2017 um 13:43 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01-12-2017, 13:54
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.672
Standard

Kreatin ist hinderlich?
Warum soll ich mir 1kg Rindersteak reinhauen, wenn ich das dort enthaltenen Kreatin auch mit 5 Gramm Pulver zu mir nehmen kann?
Wenn ich nicht jeden Tag soviel Fleisch, Fisch und Milch konsumieren will, wie nötig ist, um meinen Eiweißbedarf zu decken?
Und aufbläst???
Mit Kreatin?
Alles klar. Kreatin wird dich nie über deine natürlichen Grenzen hinausbringen.
Außerdem ist es eine super Sache für Explosivkraft und kurzen Belastungsspitzen.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01-12-2017, 14:46
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 740
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
[...] alten Kraftmenschen [...]
Nur weil die damals kein Kreatin, keine Studio-Maschinen und keine Trainingspläne hatten, heißt das noch lange nicht, dass deren Training früher besser war.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 01-12-2017, 16:16
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 678
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
...
Lange nicht mehr soviel Müll gelesen....
Aber wie schon gesagt, absolut veraltete Ansichten und kein Wille sich dahingehend mal zu informieren..
Da wird lieber nix gemacht und es wird weiter mist gelabert. Nur Schade das sich das immer auch Anfänger bzw Einsteiger durchlesen und dann denken "Joa, klingt plausibel weil ähnliches habe ich schonmal in ner ZDF Doku gesehen also stimmt das"....
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 01-12-2017, 19:13
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 557
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen

Alles was den Körper aufblässt ist hinderlich. Kreatin etc.

Kraft für Karatekas muss harmonisch mit der Bewegung sein. Funktional bleiben.

Eiweisbedarf ist bei weitem nicht so hoch wie alle glauben möchten. Normal essen reicht völlig. Alle Angaben bezüglich Eiweiss sind mit höchster Vorsicht zu geniessen. Da sie von der Fitnessindustrie verbreitet weden. Mehr magere Milch- und Fleischprodukte tun es völlig.

Was ein Steoridmonster an Eiweiss frisst steht im völligen Missverhältniss zu einem normal trainierendem.

Und vor allem steht es im völligen Widerspruch zu den Kraftleistungen und Körper gewisser Kampfkünstler und alten Kraftmenschen die ohne den ganzen Müll trainiert haben.

Bin da nicht deiner Meinung. Leistungssportler in allen Disziplinen sind heutzutage schneller, stärker und besser als Athleten von früher. (Ja, gibt vlt ab und zu ne Ausnahme, aber im Regelfall ist das so)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01-12-2017, 19:38
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 778
Standard

Zitat:
Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
Lange nicht mehr soviel Müll gelesen....
Aber wie schon gesagt, absolut veraltete Ansichten und kein Wille sich dahingehend mal zu informieren..
Da wird lieber nix gemacht und es wird weiter mist gelabert. Nur Schade das sich das immer auch Anfänger bzw Einsteiger durchlesen und dann denken "Joa, klingt plausibel weil ähnliches habe ich schonmal in ner ZDF Doku gesehen also stimmt das"....
Es will einer Kraft- und Muskelmasse aufbauen. Und ich sage er soll mal damit anfangen seriös Krafttraining zu betreiben. besonders in Bezug auf Karate soll er nichts zu sich nehmen was in aufbläst. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Bodybuilding und Fitnessszene so verseucht ist, dass man sich gerade dort keinen Rat suchen sollte. Und besonders Studien mit Bodybuildern und Gewichthebern sind mit Vorsicht zu geniessen.

Mach doch einmal einen Selbstversuch( Nur wenn du nicht auf Stoff bist)
und trainiere normal weiter wie immer lass aber all dein Pulverprotein, deine BBAs, dein Kreatin, dein Preworkoutshake, dein Zwischenshake, dein Nachshake, deine 6 Mahlzeiten am Tag etc. etc. Lass weg. Iss normal 3 Mal von mir aus iss eiweissgaltiger an Trainingstagen und schau was passiert. Du wirst so oder so überrascht sein..
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 01-12-2017, 19:42
Benutzerbild von Royce Gracie 2
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: E-sport
 
Registrierungsdatum: 27.11.2005
Alter: 32
Beiträge: 4.754
Standard

Ganz wichtig ist auch höre nicht auf die meisten Leute in diesem Thread

Hier sind so viele Kevins unterwegs die selber keine Ahnung haben aber jedem Tipps geben.

Und diese außergewöhnlichen Karate Krafttrainingsmethoden brauchst du auf jedenfall auch nicht

Das erste Jahr ! Ist es nur wichtig , dass du die Techniken ordentlich lernst und sauber trainierst.
Dabei bewährte Übungen wählst und dich nicht verletzt.

In meiner Wettkampfzeit als Kyokushin und später MMA Kämpfer hab ich 3 von 10 Trainingseinheiten die Woche nach dem Training
3-4 Sätze Bankdrücken gemacht. 3-4 Sätze Klimmzüge , 3-4 Sätze Military press und 7x3 Deadlifts + viel Core strength BWE training

Das war alles.

Da brauchst keine spezial für Karate geeignete Methoden
__________________
-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Karate und Krafttraining Karate_Benji Krafttraining, Ernährung und Fitness 4 28-02-2014 00:51
Karate und Krafttraining (GK-Plan) Jens91 Krafttraining, Ernährung und Fitness 11 02-04-2013 10:17
karate und krafttraining - wie? --da_wisa-- Karate, Kobudō 45 16-04-2011 22:06
Karate und Krafttraining Shotokan1989 Karate, Kobudō 2 29-01-2008 20:46
Krafttraining für Kung-Fu und Karate IRONLUNG Krafttraining, Ernährung und Fitness 8 19-01-2004 08:38



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.