Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12-09-2002, 13:45
restfulsilence
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard Karate -> Taekwondo

Hi!

Ich hab mal die Suchefunktion verwendet, aber nichts gefunden was mir weitergeholfen hätte, falls es diesen Thread schonmal gab entschuldigt bitte.

Mich würde es mal interessieren, was eigentlich der gravierenste Unterschied zwischen Karate und Taekwondo ist!?

danke im voraus

cu
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 12-09-2002, 14:01
Benutzerbild von Dojokun
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan-Karate-Do
 
Registrierungsdatum: 12.03.2002
Ort: NRW
Alter: 38
Beiträge: 3.298
Talking Karate -> Taekwondo

Ich möchte Dich keinesfalls abstempeln, aber:
Mach doch beides mal mit.

Theoretisches Geblubber wie Karate aus Japan, TKD aus Korea, mehr Hand- bzw. Fußtechniken etc. ist recht abstrakt.

Nur eigenes Training macht den Unterschied wirklich deutlich.


Oss

Dojokun
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 12-09-2002, 14:28
Benutzerbild von Sebastian
Administrator
Kampfkunst: Standup + Grappling
 
Registrierungsdatum: 25.08.2001
Ort: 'schland
Alter: 36
Beiträge: 8.495
Standard

man kann vielleicht grob sagen, dass Taekwondo 2/3 auf Fußtechniken wert legt und 1/3 auf Fausttechniken und im Karate es gerade anderstherum ist!
__________________
Have a break, have a ...discussion.
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 12-09-2002, 14:33
restfulsilence
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke @Dojokun und @KarateKid:
jede eurer Aussagen hat mir weitergeholfen. Klar das ich es wirklich erst begreife wenn ich beides gemacht habe. Karate mache ich ja gerade!

Also wenn man beides machen würde, hätte man eine gute ergänzung zum anderen, wenn ich das richtig verstehe! Wäre ja ein ansporn beides zu machen!

cu

Geändert von restfulsilence (12-09-2002 um 14:38 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 12-09-2002, 14:36
Benutzerbild von Dojokun
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan-Karate-Do
 
Registrierungsdatum: 12.03.2002
Ort: NRW
Alter: 38
Beiträge: 3.298
Talking Karate -> Taekwondo

Richtig lernen kann man nur eines.

Aber was das ist, solltest Du unbedingt erst ausprobieren.
Das hängt von Deinen Begabungen und Neigungen ab.

Man kann zwar mehrere KK´s parallel ausüben, aber meistern wird man maximal eine können....

Wenn man allerdings weiß, was wahre Meisterschaft bedeutet, ist selbst das zu bezweifeln...
Aber man sollte es versuchen!!!

Auf geht´s!!!


Oss

Dojokun
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 12-09-2002, 14:38
restfulsilence
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Eine Frage hätte ich aber noch! Die Kleidung ist doch die selbe, oder? Also für Taekwondo könnte ich auch meine Karate Kleidung verwenden, oder?

danke im voraus

cu
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 12-09-2002, 14:41
Benutzerbild von Dojokun
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan-Karate-Do
 
Registrierungsdatum: 12.03.2002
Ort: NRW
Alter: 38
Beiträge: 3.298
Talking Karate -> Taekwondo

Anfangs ja.

Aber die Jacken im TKD sind anders geschnitten und die Anzüge sind meist leichter.

Aber anfangs ist das meist kein Problem, in einem Karate-Anzug zu trainieren.

Oss

Dojokun
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 12-09-2002, 23:28
Benutzerbild von Vincent Vega
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 01.09.2002
Beiträge: 9
Standard

@Dojokun

Hat das mit den Unterschieden der Bekleidung praktische Vorteile in Bezug auf unterschiedliche Bewegungen oder ist das nur Geschmackssache?

Gruss Chris
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 13-09-2002, 08:09
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Shotokan Karate-Do
 
Registrierungsdatum: 24.09.2001
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 62
Beiträge: 265
Standard

Hallo,
in den 70 igern habe ich ab und zu beim Taekwondo
mitgemacht. Damals gab es zum Karate so gut wie keine Unterschiede. Genau so viel Arm wie Beintechniken. Bist natürlich auf die Kata bzw. Yond, Poomse.
Damal sagte ich mir: "Dann kannst Du ja auch weiter Karate machen".
Jedoch ist Taekwondo im laufe der Jahre zum reinen Sport geworden.
Beim Karate ist ja eine ähnliche Entwicklung zu beobachten gewesen, konnte sich jedoch nicht so stark durchsetzen wie beim TKD.
Dennoch ist es eine Erfahrung wert mal beim TKD mitzumachen, erst dann wird man den Unterschied zum Karate merken.
Ich bin zu dem Schluß gekommen, daß Karate einfach
kraftvoller ist, was hier keine Wertung in Richtung besser oder schlechter ist, denn jede Kampfkunst ist immer nur so gut, wie der, der sie ausübt.
Gruß
Hans-Jürgen
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 13-09-2002, 09:33
Benutzerbild von Dojokun
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan-Karate-Do
 
Registrierungsdatum: 12.03.2002
Ort: NRW
Alter: 38
Beiträge: 3.298
Thumbs up Karate -> Taekwondo

@ wankan

Schön, wieder was von Dir zu hören!
Diesen Eindruck habe ich auch. Sowohl was die Versportlichung, als auch was die Kraft anbetrifft.

@ Vincent Vega

Meines Wissens ist der Unterschied im Schnitt des Oberteils nicht unbedingt auf die Anforderungen beim Ausführen der Technik ausgerichet.
Die beiden wesentlichen "Vorteile" sind:
- Da die Jacke wie ein Pullover geschnitten ist, also nicht vorn geöfnet, braucht masn nur hineinzuschlüpfen, Gürtel drum und fertig.
- Man wollte bewußt eine Abgrenzung vom Japanischen Karate-Gi
(Das sind NUR meine Informationen. Ein Vertreter des TKD wird evtl. etwas böse sein oder genaueres dazu sagen können. Aber ist halt das, was ich gelesen habe...)


Oss

Dojokun
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 13-09-2002, 10:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate, Iaido
 
Registrierungsdatum: 01.05.2002
Ort: Wien
Beiträge: 1.997
Standard

Hi,

bezüglich der geschichtlichen Entwicklung von TKD und Karate klaffen ja die Meinungen auch auseinander. Während die Koreaner Karate für japanisches TKD halten, vertreten die Japaner natürlich genau die gegenteilige Meinung. Meines Wissens haben TKD und Karate zumindest die gleichen Wurzeln und beinhalten auch die selben Kampfstrategien. Dass sich diese natürlich durch die unterschiedlichen Wettkampfregeln in den letzten Jahrzehnten auseinander entwickelt haben, liegt natürlich auf der Hand.

Bezüglich der "Kraft" der Techniken würde ich allerdings keine Aussage treffen. Natürlich liegen die Schwerpunkte beim TKD wo anders als beim Karate, aber Nicht-Wettkampf-TKD steht Karate in punkto Kraft mit Sicherheit um nichts nach (und Wettkampfkarate hat wohl sicher auch nicht gerade die Stärke die man im Karate haben sollte...).
__________________
Gruß
Weudl
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 13-09-2002, 11:30
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Shotokan Karate-Do
 
Registrierungsdatum: 24.09.2001
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 62
Beiträge: 265
Standard

Hi Weudl,

-------------------------------------------------
Bezüglich der "Kraft" der Techniken würde ich allerdings keine Aussage treffen. Natürlich liegen die Schwerpunkte beim TKD wo anders als beim Karate, aber Nicht-Wettkampf-TKD steht Karate in punkto Kraft mit Sicherheit um nichts nach (und Wettkampfkarate hat wohl sicher auch nicht gerade die Stärke die man im Karate haben sollte...).
--------------------------------------------------

Da gebe ich Dir völlig Recht, nur sieht es doch heute so aus, daß TKD ja nur noch reiner Wettkampfsport ist. Bis auf ganz ganz wenige Ausnahmen.
Dies ist beim Karate glücklicherweise noch nicht so stark ausgeprägt.
Habe früher ab und zu bei Willi Kloss TKD trainiert. Er war ein Pionier in Sachen TKD in Deutschland. Wie ich schon erwähnte stand das damals dem Karate in nichts nach,

@ Dojokun: Dein Scan kommt noch. Tut mir leid hatte etwas wenig Zeit.
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 13-09-2002, 11:35
Benutzerbild von Dojokun
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan-Karate-Do
 
Registrierungsdatum: 12.03.2002
Ort: NRW
Alter: 38
Beiträge: 3.298
Talking Karate -> Taekwondo

@ wankan

Kein Problem!!!!
Denn ich bin Dir schließlich zu Dank verpflichtet!!!!

Zum Thema:
Ich habe lange Zeit mit einem Schwarzgurt aus dem TKD trainiert.
Das Training mit ihm war sehr hart und absolut traditionell, also auf Wirksamkeit und nicht auf Wettkämpfe ausgerichtet.

Aber: Der gute Mann ist Afghane (Kein Osama oder Taliban).
Dort wurd nicht für Wettkämpfe trainiert.
Mittlerweile nehmen die Leute aber auch an internationalen Turnieren teil.
Sein Bruder war sogar sehr erfolgreich bei Olympia!!
Nur bei uns in Deutschland habe ich so ein Training halt noch nicht gesehen.
Daher mein kommentar!


Oss

Dojokun
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 13-09-2002, 11:41
Benutzerbild von Goshinsatori
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: WingChun, Goshinryu-Kempo
 
Registrierungsdatum: 21.11.2001
Ort: Freiburg
Alter: 42
Beiträge: 756
Thumbs up es ist sowieso selten...

HI,

es ist selten genug, daß man KK findet, die nicht Wettkampf orientiert ist.
Ich selbst muß aber sagen, daß sich TKD und Karate da in nichts nachstehen. Es ist beides versportlicht und das nicht zu knapp.
Gerade zur Zeit nähert sich das Karate dem TKD an und das wird auch so weiter gehen.
Schade, daß ich noch keine traditionelle oder sagen wir nichtversportlichte TKD-Schule gefunden habe, ich hätte da gerne mal mitgemacht, aber bis jetzt war das TKD, bei welchem ich im Training war sowohl in den Formen, als auch im Kampf nur auf Sport, Punkte und Pokale ausgelegt.......
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 13-09-2002, 22:51
Benutzerbild von Hausmeister
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 04.08.2002
Ort: Unter weiß-blauem Himmel.
Beiträge: 530
Standard Re: Karate -> Taekwondo

Erwähnenswert ist vielleicht auch noch, daß im TKD höher gestanden wird als im (Shotokan-) Karate, und zwar fast auf Normal-Steh-Höhe. Dadurch sind auch die Schritte kürzer.


Zitat:
Original geschrieben von Dojokun
Die beiden wesentlichen "Vorteile" sind:
- Da die Jacke wie ein Pullover geschnitten ist, also nicht vorn geöfnet, braucht masn nur hineinzuschlüpfen, Gürtel drum und fertig.
[/B]
Der wesentliche Vorteil bei der beim Karate-Gi ist, daß das Oberteil wie eine Jacke geschnitten ist, also vorne offen; man muß das Teil nicht extra über den Kopf fieseln, sondern kann einfach reinschlüpfen, Gürtel drum und fertig.
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Karate kein Budo? Thorre Karate, Kobudō 73 27-03-2008 23:13
Karate nur von Japanern lernen? CeKaVau Karate, Kobudō 25 10-10-2007 15:05
Das Shotokan Karate ist tot, lang lebe das Shotokan Karate... DieKlette Karate, Kobudō 50 24-04-2006 13:12
Verkommt das traditionelle Karate?? Dojokun Karate, Kobudō 142 07-10-2002 12:47



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.