Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04-03-2017, 22:12
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.384
Standard Kyusho das ursprüngliche Karate?

Für mich eine rein rethorische Frage. Allerdings stellle ich fest, dass man in Kreisen von Dillman und Co. sich gerne als Original-Karate darstellt. Und zwar vehement in Diskussionen und auf Internetseiten. Irgendjemand glaubts ja, wenn man es nur oft genug wiederholt. So liest sich der Text hier, als sei man bspw. die Grundlage für Funakoshi.

Musashi Karate e.V.: Ryûkyû Kempo

Bei weitem kein Einzelfall. Und wie sieht dieses Original-Karate aus?



Trotz solcher Videos gewinnt der Quatsch immer mehr Anhänger, auch in den großen Verbänden. Der Herr im Clip hat hierzulande auch einige Schüler. Naja
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 05-03-2017, 09:41
inaktiv
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Dirk-Uwe .. is ja cool...

Funakoshi bezieht sich auf klar definierte Punkte am menschlichen Körper, die aufgrund anatomischer Gegebenheit besonders leicht zu verletzten sind und deshalb bevorzugte Angriffsziele darstellen. Nix mit Qi, Ki oder anderen Geheimnissen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05-03-2017, 10:09
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.959
Standard

da können wir ja froh sein, daß wir alle Funakoshis Sportkarate betreiben, wenn man das so sieht
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05-03-2017, 10:36
inaktiv
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von panzerknacker Beitrag anzeigen
da können wir ja froh sein, daß wir alle Funakoshis Sportkarate betreiben, wenn man das so sieht
Zu der Zeit war es noch kein "Sportkarate".
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05-03-2017, 11:46
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.959
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Zu der Zeit war es noch kein "Sportkarate".
das Video ist doch nicht von ´57
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05-03-2017, 12:17
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.384
Standard

Ich kann nicht verstehen, dass Kyusho Jitsu trotz solcher Sachen wie im Video hier immer mehr Zulauf erhält. Auch führende Leute in den Verbänden springen darauf an, bspw. Fritz Oblinger. Kyokushin Urgestein Ingo Freier führt Seminare mit dem Lehrer von der Musashi Seite durch. Der im Video ist ja auch nicht irgendwer, sondern einer der Top-Kyusho Leute. Auch Dillman selbst hat so Sachen ja schon vorgeführt...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05-03-2017, 12:37
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.149
Standard

Mangels Inhalt im heutigen Karate läuft man halt so einem Schwachsinn hinterher. Das Schlimme ist das die Leute so etwas glauben und ihr Gehirn nicht anstellen.
Fängt ja schon bei "unbewaffneter Kampfkunst" an. Manchmal glaube ich das einige Menschen ihr Gehirn bei anlegen eines Gis abgeben (was ja auch mal der Zweck von Uniformen war )...

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05-03-2017, 12:44
Benutzerbild von KeineRegeln
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ��Kurzstrecken Missiles! ��
 
Registrierungsdatum: 23.06.2011
Ort: Mainz
Beiträge: 7.342
Standard

__________________
Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05-03-2017, 14:15
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.384
Standard

Die nächste Frage wäre - da sich Kyusho so darauf beruft, das Erbe von Hohan Soken fortzuführen - wieso sieht das Karate von Leuten, die nachweislich jahrzehntelang von Hohan Soken gelernt haben, so anders aus?



Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05-03-2017, 14:59
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.149
Standard

Tja, das kann ich Dir, als jemand der ja auch einen 2. Dan in der Linie von Kise hat (Shorin-Ryu Kenshinkan, über Doug Dennis, einem der Lehrer meines ehemaligen Karatelehrers), nicht sagen...

Grüße

Kanken

Geändert von kanken (05-03-2017 um 15:03 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05-03-2017, 17:10
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.384
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Tja, das kann ich Dir, als jemand der ja auch einen 2. Dan in der Linie von Kise hat (Shorin-Ryu Kenshinkan, über Doug Dennis, einem der Lehrer meines ehemaligen Karatelehrers), nicht sagen...
Ist auch ganz spannend, dass Dillman mittlerweile adoptiert worden sein soll. In älteren amerkianischen Publikationen ist ja von Privattraining und Übergabe von Notizen die Rede. Hier ist er jetzt schon adpotiert. Naja.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05-03-2017, 17:43
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 664
Standard

Hallo,

obwohl G. Funakoshi (1868–1957) den japanischen Begriff „Kyūsho“ verwendete und die Blaupausen, die als Merkzettel bei dem legendären Lehrgang in den USA verteilt worden waren, auf G. Funakoshis Lehrbuch von 1935 beruhen, gibt es keine echte Verbindung von G. Funakoshi und seiner Lehre mit der Vitalpunktillusion heutiger Vitalpunktensembles.

Der historische Ursprung liegt eindeutig in den USA; alles andere ist wohlwollende Werbung …

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06-03-2017, 08:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 21.02.2017
Ort: Schweinfurt
Alter: 35
Beiträge: 100
Standard

Ohne mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, aber zu dem ganzen Energiebahnen, Meridian-Gedöns habe ich eine eigene, wenig esoterische, Meinung. Die Menschen mussten sich früher gewisse Gegebenheiten des Körpers und der Einwirkung darauf erklären oder weitergeben.

Wenn ich mir jetzt nur mal die "Zentrallinie" des menschlichen Körpers an der Vorderseite ansehe, entdecke ich viele "Vitalpunkte" deren Treffer Wirkung zeigen - einfach weil es anatomische Schwachpunkte des Körpers sind: Nasenrücken, Kinnspitze, Kehlkopf, Kehlgrube, Brustmusekelansatz am Brustbein, Solarplexus, Magen, "Nahtstelle" der Bauchmuskulatur, Blase, Genitalien.

Andere Vitalpunkte sind Muskelansätze, Sehnen, gut erreichbare Nervenbahnen, Lymphknoten, etc. Also alles Stellen die auf Druck oder Schläge sehr empfindlich reagieren. Alles andere ist in meinen Augen Hokuspokus und Scharlatanerie.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06-03-2017, 09:00
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu
 
Registrierungsdatum: 17.11.2016
Alter: 42
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von Mardl Beitrag anzeigen
Ohne mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, aber zu dem ganzen Energiebahnen, Meridian-Gedöns habe ich eine eigene, wenig esoterische, Meinung. Die Menschen mussten sich früher gewisse Gegebenheiten des Körpers und der Einwirkung darauf erklären oder weitergeben.
...also haben sie sich eine Erklärung erdacht. Im Mittelalter waren es bei uns glaub ich irgendwelche "Säfte", die ins Ungleichgewicht geraten sind, da waren es irgendwelche "Energien" die auf irgendwelchen "Meridianen" unterwegs sind...
Bohr hat sich irgendein Model für ein Atom gebastelt...
Wenn ich also nicht genau weiss wie etwas (mein Körper) funzt, dann such ich mir eine Theorie, die meine Beobachtungen erklärt.
"Schlag da hin, da tut es mehr weh! Warum? Weil..."
"Drück da, da tut es am anderen Ende weniger weh..."
Soweit kann ich sowas akzeptieren.
Wenn es dann aber losgeht mit: du musst dahin, dann dahin, dann dahin und dann dahin schlagen, dann wird er 7 tage nach dem nächsten Vollmond sterben, dann wird's mir echt zu blöd.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06-03-2017, 13:01
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.03.2002
Beiträge: 347
Standard

Zitat:
Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
Ich kann nicht verstehen, dass Kyusho Jitsu trotz solcher Sachen wie im Video hier immer mehr Zulauf erhält.
Ich werfe mal eine Idee in den Raum... diejenigen die ihre Wohlfühloase im "ichkönnteja" Kyusho finden, sind mehrheitlich nicht gerade die "digital natives", und damit auch nicht so richtig diejenigen die die diversen, den Betrüger Dillman, entlarvenden Videos kennen.

Was mich an der Sache stört ist daß jemand wie Fritz Oblinger, den ich sonst für einen recht "normalen" Typen halte, den dillmanschen Unsinn entweder glaubt oder gegen die Realität trotzdem vermarktet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fritz Oblinger - Die Vitalpunktmethoden der alten Meister. Kyusho-Jitsu im Karate ErSunWukong Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 49 30-04-2017 00:16
Kyusho Krav Maga / Kyusho in der Selbstverteidigung Ununoctium Hybrid und SV-Kampfkünste 6 15-07-2015 16:09
Xiaojia ist der ursprüngliche Chenstil und ist von XingYiQuan abgeleitet bluemonkey Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 72 27-02-2010 11:46
Das Ursprüngliche Boxen für Selbstverteidigung? gorillastrength Kickboxen, Savate, K-1. 9 30-06-2009 20:01
Kyusho und Kuatsu fürs Karate (Region BS / 38...) ? itachi Karate, Kobudō 3 14-03-2005 16:30



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.