Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Umfrageergebnis anzeigen: Patches an der Schulter ja oder nein?
Ja sieht doch cool aus 5 13,16%
Nein das ist zu viel 33 86,84%
Teilnehmer: 38. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02-05-2017, 10:01
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 20.05.2013
Alter: 28
Beiträge: 114
Standard

Die italienische Flagge wäre aber natürlich dann auch patriotisch, sollte aber kein Problem darstellen, da Patriotismus ausschließlich bei Deutschen verboten ist. Das sagen zumindest die Grünen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 02-05-2017, 10:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate Do
 
Registrierungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 9
Standard

Ja das finde ich auch lächerlich die Grünen ich finde Deutsche sollten sich dafür nicht zu schämen brauchen. Die Grünen wirken irgendwie so als ob sie nahezu "Anti-Deutsch" wären. Ist aber auch nur meine neutrale Meinung darüber. Ich glaube aber ich werde damit warten bis ich den Verein wechsele. In meinem Verein wird nämlich eher Kampfkunst (tradionell eher) gelehrt als Kampfsport. Bei Kampfsport ist es ja denke ich überhaupt kein Problem. Vielleicht werde ich bald mit BJJ anfangen da interessiert es denke ich sowieso keinen, die laufen da ja teilweise mit HelloKitty Patches rum.

Geändert von Wotlk93 (02-05-2017 um 10:12 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02-05-2017, 10:12
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 20.05.2013
Alter: 28
Beiträge: 114
Standard

Wir sollten hier aber nicht politisch werden, ist nicht erlaubt. Ich denke, wenn niemand um dich rum einen Patch auf dem Gi hat, solltest du das auch nicht machen, um nicht negativ aufzufallen. Wenn die anderen auch sowas haben, wüsste ich nicht, warum die Flagge ein Problem sein sollte.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 02-05-2017, 10:14
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate Do
 
Registrierungsdatum: 14.03.2017
Beiträge: 9
Standard

Gut danke ich wollte nicht politisch werden entschuldigt das alle! Das was du gesagt hast ist ein guter Schlusssatz für diesen Thread von meiner Seite ist jetzt alles geklärt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 02-05-2017, 12:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 21.02.2017
Ort: Schweinfurt
Alter: 35
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Wotlk93 Beitrag anzeigen
Nein ich bin kein Japaner. Karate ist aber eine japanische Kampfkunst. Jetzt wo du es sagst überlege ich mir ein Italien Patch draufzutackern. Wenn du schon fragst aus welchem Land ich komme Schätze mal dann fallen die ganzen "Nationalis!" und "Nazi" Kommentare weg oder?
Ich würde noch einen Patch für das Bundesland ergänzen und einen für die Stadt aus der du kommst. Vielleicht vom Verband auch noch einen, aber nur wenn es farblich zum Rest passt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 02-05-2017, 14:18
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.442
Standard

@kaidobi:

Zitat:
Ein klein wenig rekurriert das 'Gi tragen neben den pragmatischen doch auch an die spirituellen Gründe der KK - vor allem jene die viel Einfluss aus dem Quanfa genossen - und dort heißt es doch: 'Ego reduzieren, sich selbst ganz einer Sache hingeben.'
dir ist bekannt, daß der keikogi (oder kurz "gi") von kano jigoro sozusagen erfunden wurde?
dir ist bekannt, daß sich kano dabei vor allem an den jacken der japanischen feuerwehrmänner des späten 19. jahrhunderts orientierte?
und daß die hosen ("zubon") von kano schlicht nach dem vorbild europäischer kleidung entworfen wurden?

wo bitte gibt es da einen "spirituellen" grund für das tragen eines gi?
bevor kano den keikogi entwickelte (zwischen 1889 und 1900) gab es diese trainingsuniform schlicht nicht.
mir ist nicht bekannt, daß kanos judo "einfluß aus dem quanfa genossen" hätte.
mir ist nur bekannt, daß funakoshi, als er um 1920 seine kk in japan anerkennen lassen wollte, von kano viel unterstützung erfuhr, daß allerdings der dai nippon butokukai für eine solche anerkennung bedingungen stellte.
eine davon war, daß funakoshi die keikogi aus dem judo übernehmen mußte ...
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02-05-2017, 14:25
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.442
Standard

Zitat:
Zitat von Wotlk93 Beitrag anzeigen
Nein ich bin kein Japaner. Karate ist aber eine japanische Kampfkunst. Jetzt wo du es sagst überlege ich mir ein Italien Patch draufzutackern. Wenn du schon fragst aus welchem Land ich komme Schätze mal dann fallen die ganzen "Nationalis!" und "Nazi" Kommentare weg oder?
karate stammt von okinawa.


was nationalismus angeht - in japan ist es tatsächlich so, daß japanische kk im allgemeinen ein hort des nationalismus / ultranationalismus ist.
so weit ich das erlebt habe bei meinen kontakten mit japanischen judoka und aikidoka / kendoka, wird ort "kaisertreue" noch immer sehr groß geschrieben.
die idee des "yamato damashii" scheint 1945 nicht einfach so verschwunden zu sein.
insofern macht man sich vielleicht doch etwas lächerlich, wenn man als nicht-japaner eine japanische flagge auf den gi pappt.
japaner selbst grinsen übrigens über solche leute ...
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 02-05-2017, 15:06
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 653
Standard

Hallo,

zur eigentlichen Frage äußere ich mich mal nicht, möchte aber ein, zwei Punkte aufgreifen und richtigstellen.

G. Funakoshi schneiderte eigenhändig 1922 die ersten beiden zusammenpassenden Karate-Gi in weißer Farbe nach dem Vorbild des Jūdō-Gi. Sein Beweggrund war, zusammen mit seinem Vorführpartner ein harmonisches Bild abzuliefern. Dieser Grund klingt recht banal. Die Vorführung fand im Kōdōkan statt. Später nahmen sich dann Schüler und Kollegen von G. Funakoshi diesen Anzug zum Vorbild.

G. Funakoshi wollte Karate nicht „anerkennen lassen“. Das heißt, er wollte nicht zu irgendeiner Behörde gehen und um Anerkennung von Karate bitten. Er wollte Karate in Tōkyō und im Idealfall in ganz Japan verbreiten. Dazu gab er auf vielen Veranstaltungen unterschiedlichster Organisationen Vorführungen mit oder ohne Vorträgen.

Die Rolle des Dai-Nippon Butokukai in Bezug auf Karate wird in der westlichen Literatur übertrieben und oft falsch dargestellt. Z. B. wollte G. Funakoshi gar kein Mitglied dieses Vereins sein. Er nutzte mehrere Veranstaltungen des DNBK, um sein Karate (einschließlich Waffen wie Bō) vorzustellen. Allerdings nutzte er – wie geschrieben – auch Veranstaltungen anderer Organisationen als Plattform. Und auch in diesen Organisationen war er meist kein Mitglied. Mehr dazu schrieb ich u. a. hier:

Dai Nippon Butokukai und Karate

Historisch betrachtet wurden die ersten „Patches“ auf Karate-Anzügen Ende der 1940er Jahre und Anfang der 1950er Jahre beliebter und im größeren Maß getragen. Ein Haupteinfluss dabei war das Militär. Z. B. entwarf das erste „Patch“ der aus Okinawa stammenden Karate-Richtung Isshin-Ryū ein amerikanischer Soldat.

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 02-05-2017, 15:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 33
Beiträge: 187
Standard

Zitat:
Zitat von Kai Dobi Beitrag anzeigen
Als Metalkuttenträger steh ich natürlich voll auf Patches , aber gerade in der KK verzichte ich darauf:
[...]
dito

allerdings ohne bestimmten Grund. Habs nie so kennengelernt (höchstens dass einer mal einen Patch hatte) und hab deswegen auch nie drüber nachgedacht.

Ich mache keine Wettkämpfe, und im Heimdojo kennt man mich doch eh, wem soll ich da was mit den Patches was mitteilen?

Aber soll jeder tun, wie er mag

Grüße

Münsterländer
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 02-05-2017, 20:30
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.442
Standard

@gibukai:

danke für die infos!
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 02-05-2017, 23:43
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.594
Standard

Zitat:
Zitat von Ben345 Beitrag anzeigen
Die italienische Flagge wäre aber natürlich dann auch patriotisch, sollte aber kein Problem darstellen, da Patriotismus ausschließlich bei Deutschen verboten ist. Das sagen zumindest die Grünen.
das ist so platt, das tut schon weh.

keine flagge. was sonst?
die meisten staaten von heute existierten bei der entwicklung mancher kks eh noch gar nicht.
nicht einmal karate und japan passen da zusammen - im gegenteil...
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 03-05-2017, 04:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 20.05.2013
Alter: 28
Beiträge: 114
Standard

So so, keine Flagge ist also die einzige Option, weil du das sagst. Gut, habe ich wieder etwas gelernt. Weißt du, du sagst, meine Aussage wäre platt, bringst aber selber kein einziges Argument und siehst deine Meinung als einzig richtige, das klingt sehr überheblich. Ob Karate nun ursprünglich aus Japan stammt, spielt doch überhaupt keine Rolle. Japanisch geprägt ist es trotzdem, zumindest viele Stile, da kannst du mir erzählen was du willst.

Warum kann nicht jeder das machen, was er will? Eine Flagge auf der Kleidung ist noch lange nicht nazi oder sonst etwas.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 03-05-2017, 06:10
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.366
Standard

Zitat:
Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
Jemand der Antifasymbole auf einen Gi näht, ist ebenso deplaziert, der GI ist keine Litfasssäule, mit der man seine Neigungen dokumentiert. Persönlich ist mir der Antifaträger jedoch weit lieber, als der Deutschlandflaggenhonk. Und selbstverständlich hat das was mit Nationalismus zu tun, dein müdes Gegenbeispiel des Antifaaufnähers beschriebt doch auch gerade jemanden, der seine politische Einstellung nach außen trägt.
Zum übergeordneten Thema - ich bin für möglichst wenig Aufnäher auf dem Gi, weil ich es eher affig finde. Stil/Verein/Dojo Logo ok aber mehr muss nicht.

Zum Thema Flagge generell bin ich ganz anderer Meinung. Eine Deutschlandflagge per se sagt erst einmal gar nichts aus. So sind die alten Bundeswehrjacken ja ganz in, ich hab selbst eine. Eine Antifaflagge trägt dagegen sehr wohl eine Message. Vom harmlosen "gegen rechts" bis hin zu radikalem gewaltbereitem Klientel.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 03-05-2017, 11:09
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.594
Standard

Zitat:
Zitat von Ben345 Beitrag anzeigen
siehst deine Meinung als einzig richtige
wo steht das?
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 03-05-2017, 12:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 21.02.2017
Ort: Schweinfurt
Alter: 35
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Ben345 Beitrag anzeigen
Warum kann nicht jeder das machen, was er will? Eine Flagge auf der Kleidung ist noch lange nicht nazi oder sonst etwas.
Klar nicht. Es verbietet dir ja auch keiner. Einige äußern nur, dass sie es "affig" oder unpassend finden. Mit dieser Meinung muss du einfach leben, so wie andere damit leben müssen, dass du es offenbar nicht "affig" findest.

Ich verstehe aber auch nicht, warum jemand eine Flagge auf seinem Gi tragen sollte. Bei Nationalkader verstehe ich es, weil man ja darstellen möchte, zu welchem Kader der Athlet gehört.
Aber welchen Sinn macht eine Flagge in einem Dojo in Hintertupfing? In meinen Augen gar keinen. Bei jeder Aktion hinterfragt man eben die Motivation, die dahinter steckt. Warum näht jemand einen Patch mit der D-Flagge auf seine Jacke? Was ist die Motivation dahinter?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn man(n) nicht verlieren kann, dann sollte man(n) das kämpfen sein lassen.. jkdberlin Videoclips Grappling 12 17-07-2012 15:05
Was macht man dann...? Exzellent Archiv Wing Chun / Yong Chun 46 30-07-2011 11:43
Dann sticht man sich eben die Pulsadern auf... Mr. Nice Guy Off-Topic Bereich 9 28-11-2008 16:00
Eine Zweischneidige Klinge....komisch das man sich trozdem immer selber schneidet! Joshua the Undead Waffen in Kampfkünsten 12 17-04-2008 19:35



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.