Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18-05-2015, 12:12
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 26.11.2014
Alter: 31
Beiträge: 19
Standard Prüfung auf Lehrgängen

Was haltet ihr von Prüfungen die auf einem Lehrgang gemacht werden?
ich hab da ein gemischtes gefühl, denn normalerweise verlasse ich mich auf meinen Trainer der mir sagt "was ist mir dir und prüfung" oder "Prüfung machst du mit" dann weiß ich meine Leistung hat im Training überzeugt und wenn nix passiert werde ich der Prüfung und damit dem neuen Grad gerecht.
Wenn ich jetzt auf einem Lehrgang bin sieht mich der Trainer da ja nur 1 bis 2 tage und ich muss ja mehr oder weniger selbst entscheiden ob ich antrete oder eben nicht.
Bei uns im Dojo wird 2 mal im Jahr Prüfung abgehalten also quasi alle 6 monate man muss aber ja nur 3 monate warten zwischen den Prüfungen also könnte man rein Theoretisch 2 Prüfungen beim eigenen Prüfer und 1-2 auf Lehrgängen machen. Vermittelt man dann dem eigenen Trainer nicht ein gefühl von" mir geht das alles zulangsam bei dir da lass ich mich lieber wo anders Prüfen" ?
Wie Reagiert ihr als Trainer da wenn eure schüler auf einen Lehrgang gehen zum Prüfen habt ihr da bedeken, Sorgen oder Fühlt ihr euch sogar auf den schlips getreten?
Ist es nicht manchmal sogar gut von einem anderen wahrscheinlich Fremden Prüfer geprüft zu werden der einen eben nicht schon seid jahren kennt und weiß wo man welchen fehler immer wieder macht?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 18-05-2015, 12:25
Benutzerbild von Cillura
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan Karate, Jiu Jitsu, Combat Arnis
 
Registrierungsdatum: 24.07.2010
Beiträge: 4.231
Standard

Man sollte vor einer Prüfung die Meinung des eigenen Trainers einholen. (Sofern einem diese Meinung wichtig ist)

Meine nächste Prüfung wird zum Beispiel auch auf einem Lehrgang stattfinden. Mein Trainer weiß davon und hat mir sein OK gegeben und seine Unterstützung zugesagt. Ohne dieses OK würde ich nicht zur Prüfung antreten. Seine Meinung ist mir in dieser Sache sehr wichtig und ich würde ihm nicht wegen einem bunten Gürtel mit sowas vor den Kopf stoßen wollen. Das ist einfach eine Frage des Respekts und des Vertrauens. Immerhin repräsentiert man bei sowas auch sein Dojo.

Im Übrigen kriegt man bei dieser Prüfung auch die Frage gestellt, ob der eigene Trainer mit einer Prüfung einverstanden ist. Das ist aber nicht überall so und ich weiß auch nicht was passiert, wenn man diese Frage verneint.

Außerdem wird mein Trainer sehr wahrscheinlich als Beisitzer in meiner externen Prüfung mit drin sitzen (Zwecks Auswertung nach der Prüfung). Eine Teilnahme ohne sein OK ist also eher unwahrscheinlich
__________________
Man darf den Trainer, während des Trainings ruhig hassen.

Geändert von Cillura (18-05-2015 um 12:30 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18-05-2015, 12:32
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 26.11.2014
Alter: 31
Beiträge: 19
Standard

danke für deine Antwort.
Dem Trainer zu sagen das man das machen will halte ich für eine gute idee so kann er einen ja schon etwas vorbereiten und wie du schon sagst das ok dazu geben.
Ich würde meinem Trainer auf nicht vor den kopf stoßen wollen nur um ein neues butes stück stoff zu haben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18-05-2015, 12:32
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.500
Standard

Sehe ich auch so.
Wenn einer meiner Leute auf nem Lehrgang Prüfung machen will und mich fragt, schaue ich es mir an. Es kommt ja auch drauf an, wer da Prüfer ist.
Innerhalb des Verbandes ist es kein Problem, extern muss man dann schauen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18-05-2015, 12:36
Benutzerbild von Bero
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: inzwischen beim JuJutsu gelandet
 
Registrierungsdatum: 30.06.2011
Alter: 35
Beiträge: 3.480
Standard

Das man Prüfungen in den Pausen auf Lehrgängen ablegt kenne ich aus dem JuJu jetzt nicht, ich weiß aber von einigen Fällen (aus dem Shotokan) wo diese Möglichkeit im heimischen Verein schon zu einigen Spannungen geführt hat.

- Da sind halt Leute auf Lehrgänge gefahren und kamen ohne Wissen des Trainiers mit nem anderen Gurt ins Training.

- Oder schlimmer, sie fielen negativ auf und der Trainer bekam nen Anruf, wie man so jemanden den zur Prüfung habe schicken können.

- Oder noch viel schlimmer, man bekam keinen Anruf aber es wurde später rum erzählt, was für Nulpen denn aus Vereien XY kommen würden.

Tja eigentlich sollte natürlich jeder Aspirant rücksprache mit seinem Trainer halten aber wenn die Möglichkeit nun einmal besteht es auch so zu können, dann wird sie eben auch genutzt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18-05-2015, 12:39
Benutzerbild von Cillura
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan Karate, Jiu Jitsu, Combat Arnis
 
Registrierungsdatum: 24.07.2010
Beiträge: 4.231
Standard

Ich sehe jetzt bei mir eher das Problem, dass ich mich jetzt nicht mehr umentscheiden kann. Ich hab meinem Trainer gesagt, dass ich gern Prüfung machen möchte (incl. Prüfer und Termin) und er hat auch gesagt, dass das in Ordnung geht. Wenn ich jetzt aber (dank Prüfungsangst) Muffensausen bekomme und lieber nicht teilnehmen möchte ... tjaaa ... ich glaub da brauche ich einen sehr sehr guten Grund, damit ich dort nicht hin muss. "Ich kann das nicht" zählt da nicht und wird vermutlich darin enden, dass ich ins Auto gesperrt und zur Prüfung gekarrt werde.
__________________
Man darf den Trainer, während des Trainings ruhig hassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18-05-2015, 12:39
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.500
Standard

In den Pausen kenne ich das auch nicht.
Kenne es so, das im Anschluss an den Lehrgang das Angebot besteht, dann aber schon in der Ausschreibung eingetragen.
In dem ein oder anderen Verband kenne ich es auch, das es nur mit Einverständnis des jeweiligen Trainer und Vereins geht, der dann die erfüllten Voraussetzungen bescheinigt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18-05-2015, 12:41
Benutzerbild von Cillura
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan Karate, Jiu Jitsu, Combat Arnis
 
Registrierungsdatum: 24.07.2010
Beiträge: 4.231
Standard

Bei uns ist das auch am Ende eines Lehrgangs.
__________________
Man darf den Trainer, während des Trainings ruhig hassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18-05-2015, 12:44
Benutzerbild von Bero
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: inzwischen beim JuJutsu gelandet
 
Registrierungsdatum: 30.06.2011
Alter: 35
Beiträge: 3.480
Standard

Das mit den Pausen wurde mir halt so erzählt und das von mehreren Leuten aus dem DKV, da frag ich mich allerdings wie lange die Pausen sind.

Bei uns geht Prüfung auch nur mit schriftlicher Genehmigung des Trainers/Vereins, ohne keine darf man eben nicht antreten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18-05-2015, 12:45
Benutzerbild von Wado-Man
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wadô Ryû - als Kampfkunst!!!
 
Registrierungsdatum: 20.09.2004
Beiträge: 93
Standard

Hallo!

In meinem alten Verein wurde seitens meines Trainers ab Prüfungen zum 3. Kyu eigentlich immer schon zu gesehen, dass die Schüler sie bei einem anderen Prüfer (ggf. schon im Hinblick auf Dan-Prüfung) ablegen.

Man bekommt erstmal ein Gefühl dafür, worauf die anderen Prüfer Wert legen und es nimmt auch ggf. dem einen oder anderen die "Prüfungsangst".

Gleichzeitig war die Prüfung bei anderen Prüfern auch gleichzeitig eine "Überprüfung" der Inhalte meines Trainers.
Wie meinte er so schön; er wollte keine Betriebsblindheit aufkommen lassen.
Eben gerade, weil man den Schüler so lange kennt und man u.U. auch gewisse Dinge übersieht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 18-05-2015, 12:46
Benutzerbild von Cillura
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan Karate, Jiu Jitsu, Combat Arnis
 
Registrierungsdatum: 24.07.2010
Beiträge: 4.231
Standard

Das mit der Zustimmung finde ich aber gut so. Gerade wenn der eigene Trainer auch Prüfung abnehmen darf und man dennoch gern extern eine Prüfung machen möchte, kann es nicht angehen, dass man den Trainer einfach übergeht. Das gehört sich einfach nicht. Leider gibts natürlich auch Leute, denen das total egal ist.
__________________
Man darf den Trainer, während des Trainings ruhig hassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18-05-2015, 12:50
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.500
Standard

Also bei uns ist es eigentlich Gang und Gebe, das der Trainer des einen Vereins zur Prüfung des anderen Vereins fährt und so mindestens zwei Prüfer dabei sind.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18-05-2015, 12:52
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Budo Kai, Judo, Escrima, neuerdings auch viel rumstehe
 
Registrierungsdatum: 04.01.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.673
Standard

Finde Prüfungen auf Lehrgängen sehr sinnvoll. Gerade im fortgeschrittenen Bereich kann damit eher sichergestellt werden, dass es auch wirklich eine Prüfung ist. Außerdem ist der Stress höher als im eigenen Dojo, für eine Prüfung auch sinnvoll.

Generell ist der eigene Lehrer immer derjenige der entscheiden sollte, ob man an einer Prüfung teilnimmt bzw. schon soweit ist!

Vom Ablauf kenne ich das so, dass am ersten Tag Kata / Kihon geprüft wird. Letzteres alles zusammen wobei jeder nur bis zu seinem "Programm" mitläuft.

Bei 3-tägigen (Prüfungs-) Lehrgängen wird am zweiten Tag dann normal mittrainiert.

Am letzten Tag kommt dann das Kumite, dass ist der letzte Teil da man danach (zumindest die fortgeschrittenen) sowieso nicht weiter trainieren kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18-05-2015, 13:20
Benutzerbild von Lunaedge
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate/alles was funktioniert
 
Registrierungsdatum: 19.05.2010
Ort: Pott
Alter: 30
Beiträge: 96
Standard

zu meiner DJKB Zeit wurden Prüfungen auf Lehrgängen auch oft in den Pausen gemacht wenn sich nur ne Hand voll Leute zur Prüfung gemeldet hat. So ne Kyu Prüfung dauert dort ja auch nur wenige Minuten, fand ich immer erstaunlich. Paar Kihon Bahnen, eine Kata, irgend eine Kumite Form (Kihon Ippon, Sambon etc.) und die Prüfung ist zuende.
Meine TKD Kup Prüfungen haben immer deutlich länger gedauert, vom Kyokushin ganz zu schweigen, beides intern
__________________
"You can only fight the way you practice"
Miyamoto Musashi
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18-05-2015, 13:43
Benutzerbild von Cillura
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan Karate, Jiu Jitsu, Combat Arnis
 
Registrierungsdatum: 24.07.2010
Beiträge: 4.231
Standard

Bei uns dauerts auch ungefähr ne Stunde - zumindest für den Schwarzen. Wie es bei Schülergraden ist, weiß ich nicht.
__________________
Man darf den Trainer, während des Trainings ruhig hassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Titel von Lehrgängen Ayur Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board 2 15-09-2012 02:19
Leistungsvergleiche auf Lehrgängen Samurai_27 Karate, Kobudō 25 12-11-2009 19:31
Ist die Verbandszugehörigkeit ein Problem bei Lehrgängen? Gore Karate, Kobudō 10 10-07-2007 20:35
Schreckschußwaffen auf Lehrgängen?!? Schnueffler Waffen in Kampfkünsten 6 01-01-2006 18:11
Ausrichter von Lehrgängen Dojokun Karate, Kobudō 3 29-01-2003 17:36



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:10 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.