Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #451  
Alt 07-10-2017, 01:27
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von SynthpopFan Beitrag anzeigen
... PS: Ist es eigentlich normal, dass er bei seinen Techniken mit dem vorderen Knie so herumwackelt und der hintere Fuß auch nicht wirklich immer stabil steht?
Finde ich erstmal egal.

Wenigstens scheint er regelmässig mal überhaupt wo reinzuschlagen.
Könnte vielleicht die hand beim auftreffen etwas stärker spannen; gehört aber möglicherweise stilbedingt auch so.


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #452  
Alt 07-10-2017, 18:38
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate Do
 
Registrierungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 50
Standard

Ich kannte ihn bisher nicht, aber Google hat mir geholfen ...

https://shamsahmar.jimdo.com/

Und NEIN, das ist nicht der Standard im deutschen Breitensportverein. Würde ich mit den Damen und Herren im Turnverein auch nicht unbedingt machen. Ich sehe da eine relativ hohe Verletzungsgefahr. Sowas muss jahrelang trainiert werden.

Sowas kann ich von einem Funktionär in einem Verband vielleicht erwarten, jemand, der Karate neben Arbeit, Familie, Kindererziehung etc. macht der muß das nicht können. Auch wenn er dadurch jetzt nicht der überkrasse Karateka wird, der durch 20 mal wöchentliches Training die absoluter Überlegenheit gegenüber jedem potentiellen Gegener hat.

Es gibt auch ein Leben ausserhalb vom Dojo...

Und ich habe höchsten Respekt vor allen, die trotz ihres Alters, ihrer Unzulänglichkeiten, möglichen Krankheiten, Stress in der Arbeit oder Familie etc. sich regelmässig in die Halle/Dojo stellen und an sich arbeiten. Das ist sicher eine ganz anderer Kampf als was hier gemeint ist, aber ein ganz wichtiger. Es gibt nun mal welche die haben ein Talent, und Andere müssen sich alles hart erarbeiten ... nur diejenigen, die sich schwer tun haben in meinen Augen meist den besseren Kampfgeist.

Und nochmal zum Video: Makiwaratraining jedoch sollte in jedem besseren Dojo regelmässig gemacht werden. Wer kein eigenes Dojo hat wo er sowas an die Wand schrauben kann, es gibt auch welche die in die Bodenlöcher einer Turnhalle passen und immer mitgenommen werden können.

My2Cent
Brainmaniac
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #453  
Alt 07-10-2017, 19:21
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Budo
 
Registrierungsdatum: 13.04.2013
Beiträge: 625
Standard

Unterschrieben.

Ein "Kontakttraining" kann jeder Verein anbieten. Schlagpolster, Pratzen, Yogakorkkissen usw. kosten nicht die Welt und sind sehr mobil.

Frage ist, weshalb viele sog. "Karateka" das eher meiden?!

Weil viele sog. "Trainer" schon keine Lust darauf haben und es nicht gelernt haben.

Stattdessen bewegt man jahrelang große Luftmassen und macht sich die Knochen und Gelenke kaputt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #454  
Alt 07-10-2017, 23:52
Benutzerbild von Schlaffi
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate Wado-Ryu
 
Registrierungsdatum: 11.03.2012
Ort: Süd-Schweden
Beiträge: 87
Standard

Unser Trainer hatte mich letzte Woche beeindruckt:

Aus dem Schneidersitz hochspringen, ohne Zuhilfenahme der Arme. Ich wusste garnicht, dass sowas möglich ist.

Werde ich nie können, solche Sachen will ich auch nicht können, arme Knie.
__________________
„Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht.“ (Erich Kästner)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #455  
Alt 08-10-2017, 00:39
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von Schlaffi Beitrag anzeigen
... Werde ich nie können, solche Sachen will ich auch nicht können, arme Knie.

Das würde ich jetzt nicht so pauschalisieren - oder meintest du das jetzt nur für deine situation persönlich?


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #456  
Alt 08-10-2017, 08:36
Benutzerbild von Schlaffi
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate Wado-Ryu
 
Registrierungsdatum: 11.03.2012
Ort: Süd-Schweden
Beiträge: 87
Standard

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen
Das würde ich jetzt nicht so pauschalisieren - oder meintest du das jetzt nur für deine situation persönlich?
Grüsse
Ich kann nur für mich sprechen, pauschalisieren will ich nichts.
__________________
„Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht.“ (Erich Kästner)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #457  
Alt 08-10-2017, 10:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von Schlaffi Beitrag anzeigen
Ich kann nur für mich sprechen, pauschalisieren will ich nichts.

Finde ich gut,


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #458  
Alt 08-10-2017, 10:42
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.535
Standard

Zitat:
Zitat von Schlaffi Beitrag anzeigen
...
Aus dem Schneidersitz hochspringen, ohne Zuhilfenahme der Arme....
Ganz ketzerisch gefragt:
Was hat das mit kämpferischen Fähigkeiten zu tun?
Beeindruckend sicherlich, aber für diesen Zusammenhang?
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #459  
Alt 08-10-2017, 10:46
Gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Ganz ketzerisch gefragt:
Was hat das mit kämpferischen Fähigkeiten zu tun?
Beeindruckend sicherlich, aber für diesen Zusammenhang?
Um schnell in eine günstigere Standposition zu kommen, falls Du mal im Schneidersitz angegriffen wirst...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #460  
Alt 08-10-2017, 10:48
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.521
Standard

Zitat:
Zitat von Brainmaniac Beitrag anzeigen
...

Sowas kann ich von einem Funktionär in einem Verband vielleicht erwarten, jemand, der Karate neben Arbeit, Familie, Kindererziehung etc. macht der muß das nicht können. Auch wenn er dadurch jetzt nicht der überkrasse Karateka wird, der durch 20 mal wöchentliches Training die absoluter Überlegenheit gegenüber jedem potentiellen Gegener hat.

Es gibt auch ein Leben ausserhalb vom Dojo...

Und ich habe höchsten Respekt vor allen, die trotz ihres Alters, ihrer Unzulänglichkeiten, möglichen Krankheiten, Stress in der Arbeit oder Familie etc. sich regelmässig in die Halle/Dojo stellen und an sich arbeiten. Das ist sicher eine ganz anderer Kampf als was hier gemeint ist, aber ein ganz wichtiger. Es gibt nun mal welche die haben ein Talent, und Andere müssen sich alles hart erarbeiten ... nur diejenigen, die sich schwer tun haben in meinen Augen meist den besseren Kampfgeist.
...
Absolut mit ! 1+
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #461  
Alt 08-10-2017, 13:11
Benutzerbild von Schlaffi
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate Wado-Ryu
 
Registrierungsdatum: 11.03.2012
Ort: Süd-Schweden
Beiträge: 87
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Ganz ketzerisch gefragt:
Was hat das mit kämpferischen Fähigkeiten zu tun?
Beeindruckend sicherlich, aber für diesen Zusammenhang?
Am Ende des Trainings macht er immer Krafttraining, um die Leute an ihre Grenzen (auch mental) zu bringen, sind auch wirkliche Weicheier dabei.

Am Schluss kam die Sache mit dem Schneidersitz, um zu zeigen, was alles möglich ist.
__________________
„Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht.“ (Erich Kästner)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #462  
Alt 16-11-2017, 21:57
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Jinenkan Kobudo
 
Registrierungsdatum: 10.08.2016
Ort: Antwerpen-Münster
Alter: 46
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Huangshan Beitrag anzeigen
kurz:

Gürtel,Shärpen,Grade etc. sagen oft nichts über die käpferischen Fähigkeiten im realen Situationen aus.


Der 1 Dan wird im Westen überbewertet, es ist erst der Anfang des Weges.

I agree. Black belt is the beginning: then you know the basics and it doesn't mean you will be able to handle real life situations. On the contrary, over estimating oneself (because one has a black belt) is very dangerous in real life self defence situations. If you're a black belt in martial art/sport X..., you can always try to follow a (trial) Krav Maga training where training is closer to (self defence) reality than in most other martial arts/sports.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Kämpferische und das Kulturelle und die schmale Linie dazwischen martin3 Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 7 30-11-2015 11:08
Jan Silberstorff - Schiebende Hände. Die kämpferische Seite des Taijiquan ErSunWukong Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 0 03-05-2014 15:30
SUPER-Fähigkeiten durch WT? Cord Wing Chun / Yong Chun 1100 03-12-2013 10:03
(Kämpferische) Leistungen Früher & Heute Kraken Offenes Kampfsportarten Forum 455 23-12-2010 19:30
Boxsport - Wie steigere ich meine kämpferische Kondition C.K. Trainingslehre 17 15-03-2007 15:49



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:59 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.