Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13-08-2009, 13:26
WingChun77
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard Sinn der Heian/Pinan Kata?

Hallo, liebe Forengemeinde!

Ich möchte folgende Frage in die Runde werfen:

Was ist der Sinn der fünf Pinan/Heian Kata?


Provokanter Zusatz:
Als eine Schaffung Itosus sind sie keine Kata im "richtigen" Sinne (ihr wisst, was ich meine ). Warum also Jahre damit verbringen, diese fünf Kata zu "schrubben" sowie sich am Bunkai die Zähne auszubeisen, anstelle direkt zum Beispiel die Kanku-Dai lernen bzw. vermitteln? Vom Bunkai an dieser Stelle einmal gar nicht zu reden...

LG

Günther
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 13-08-2009, 14:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 13.08.2009
Alter: 53
Beiträge: 1.132
Standard

Meiner persönlichen Meinung nach, könnte man alle abschaffen. Der eigentliche Sinn, die Übermittlung von Techniken und Prinzipen, wurde zumindest im Karate verfehlt. Weiterführend möchte ich sogar behaupten sie kamen im Karate niemals richtig an.

Prost
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13-08-2009, 14:35
Benutzerbild von martin.d
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 松濤館 空手
 
Registrierungsdatum: 22.08.2007
Ort: :trO
Beiträge: 1.316
Standard

Zitat:
Zitat von WingChun77 Beitrag anzeigen
Warum also Jahre damit verbringen, diese fünf Kata zu "schrubben" sowie sich am Bunkai die Zähne auszubeisen, anstelle direkt zum Beispiel die Kanku-Dai lernen bzw. vermitteln? Vom Bunkai an dieser Stelle einmal gar nicht zu reden...
Wenn du einen Anfänger trainierst musst du irgendwo anfangen oder? Wenn diese Katas also schon keine Techniken bzw. "wirkliches" Bunkai vermitteln, so können sie doch wenigstens dem Anfänger die Grundtechniken lehren und ihn an die höheren/"normalen" Katas heranführen, meinst du nicht?
Von Null auf Kanku-Dai ist verdammt schwer und vermutlich ziemlich demotivierend für einen Anfänger. Und nur ewig lang die Grundtechniken ohne Kata zu lernen, ebenso.
__________________
¿ǝɯ sʇuɐʍ oɥʍ 'os ˙llǝʇ oʇ pǝuoʇs ooʇ ɯ.ı ǝqʎɐɯ ˙ƃuoɹʍ ɯ.ı ǝqʎɐɯ ¿sʍouʞ oɥʍ ʇnq … ɯǝlqoɹd uıɐd ɐ ǝʌɐɥ ı 'ɯǝlqoɹd ʇuǝɯǝƃɐuɐɯ uıɐd ɐ ǝʌɐɥ ʇou op ı 'ou puɐ ¡ʎuɐ ǝʌɐɥ ʇ.uɐɔ noʎ ¡ǝuıɯ s.ʇı ˙uıpoɔıʌ sı sıɥʇ
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13-08-2009, 16:06
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shōtōkan, Koryū Uchinādi | Malchius Sports
 
Registrierungsdatum: 21.01.2004
Ort: Aichach
Alter: 39
Beiträge: 198
Standard

da gebe ich Martin d. recht und ich meine mich zu erinnern, dass dies genau der Zweck war warum Sie ursprünglich geschaffen wurden. leichterer Einstieg ins Thema.
@Trunkenbold-> seh ich nicht so. Die Vermittlung von grundlegenden Techniken ist doch genau das wofür die Heian/Pinan Katas taugen.
__________________
Es ist das Los des Menschen, dass die Wahrheit keiner hat. Sie haben sie alle, aber verteilt, und wer nur bei einem lernt, der vernimmt nie, was die andern wissen.
Johann Heinrich Pestalozzi
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13-08-2009, 16:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Fuß, Hand, Stock
 
Registrierungsdatum: 27.01.2006
Ort: Erlangen
Beiträge: 2.906
Standard

die 5 Pinan Kata wurden von Itosu geschaffen, um Grundschulkinder im Karate zu unterrichten; sie wurden zum Großen Teil aus der Kushanku geschaffen bzw. eine andere Quelle sagt (die ich leider nicht mehr weiß) die Pinan Kata sind Abbilder der Channan Kata
__________________
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung - Leonardo DaVinci
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13-08-2009, 21:22
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 09.03.2009
Ort: oberes Elbtal
Beiträge: 46
Standard

... also... ich bin Späteinsteigerin und das erste, was mir über den Weg lief war die Taikyoku Shodan, fast gleichzeitig dazu die Heian Shodan und gestern gabs die ersten Elemente der Nidan Shodan... und ich habe noch keine der genannten Katas zur Prüfung (weder weiß, noch gelb - obwohl weiß angekündigt) laufen müssen... Erst hieß es "Weißgurt-Prüfung", mit Taikyoku-Shodan, bis heute nicht passiert, dafür intensives Training Heian-Shodan, und nun gestern the next one. Mir persönlich kommt das recht. Ich reiß mich nicht um die Prüfungen... ich wär für das alte japanische System, bis zum 9. kyu weiß, dann schwarz ab den 1. Dan.
Jeder hat eine andere Motivation. Ich mach das nicht wegen der bunten Gurte. Aber wenn ich mir als Anfängerin die Katas der oberen Kategorie anschaue, dann würde mir - falls ich die als erstes lernen müßte - schon das Herz ohne übersteigertes Selbstbewußtsein sonstwohin wandern.

Ich finde die Erfindung der Taikyoku Shodan im Shotokan als Einstieg eine gute Sache. Wenn ich mir unsere Braun-Gurte und die Tekkis anschaue, frag ich mich, ob ich das jemals schaffe??? Oder besser, wie alt muß ich werden? O.k. wenn ihr gerade mal 16 oder 18 seid, dann braucht Ihr Euch diese Frage nicht zu stellen

LG, Oichi
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13-08-2009, 22:30
freakyboy
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Weißgrütelprüdung muss man doch nicht zwangsläufig machen? Mach doch lieber direkt Gelb
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13-08-2009, 23:17
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.777
Standard

Das wird von Dojo zu Dojo im Shotokan unterschiedlich gehandhabt.

Es gibt Trainer die z.B. die Taikyoku für völlig überflüssig halten - ich im übrigen auch

Also gleich gelb - aber wie gesagt, hängt vom Trainer ab
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14-08-2009, 07:18
Benutzerbild von hashime
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin, MT
 
Registrierungsdatum: 15.09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 4.700
Standard

Also ich find die Taikyoku sono ichi (wie sie bei uns heißt) und die Pinan ichi gut für den Einstieg....wir haben sogar eine noch einfachere Kata, die Kihon Kata sono ichi.....damit lernen die Anfänger mal sich in verschiedene Richtungen zu bewegen, dabei anständig zu stehen und das mit möglichst wenig verwirrenden Techniken.....dass das irgendwann mal etwas fad wird, ist auch klar.....aber bis dahin absolut brauchbar
__________________
Kyokushinkai Karate Klub Wien
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14-08-2009, 07:45
Benutzerbild von SKA-Student
Moderator
Kampfkunst: Ohshima Shotokan & BJJ
 
Registrierungsdatum: 05.11.2007
Ort: Hier
Alter: 44
Beiträge: 4.472
Standard

ich würde die heian kata als "kihon kata + extras" bezeichnen.
extras wie zB drehungen in alle möglichen richtungen etc.
deswegen finde ich sie gut für die ersten paar karate-jahre.

man bedenke, dass ein anfänger sich schon bei einer "einfachen" kata mit so vielen sachen "rumschlagen" muss. richtungswechsel, ablauf, etc...
da gleich ne kanku dai? das würde zu schnell zu viel sein und demotivieren.
und karate ist mit dem anspruch der perfekten technik schon oft demotivierend genug für viele leute.
__________________
"Eternity my friend is a long f'ing time!"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 14-08-2009, 08:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 13.08.2009
Alter: 53
Beiträge: 1.132
Standard

@Glacius
Zum vermitteln der Grundtechniken gibt es bessere Methoden. Fakt ist Niemand kennt die wahre Natur der dargestellten Techniken mehr wirklich. Generationen von „Meistern“ sind immer mehr von der eigentlichen Aussage der Techniken abgewichen, und haben letztendlich aus einem sehr effektiven ein hauptsächlich theoretisches Kampfsystem gebastelt.
Hast du dich mal gefragt, warum es so einen eklatanten Unterschied zwischen den Übungen und der Realität gibt. Ein Beispiel dazu bilden die Blocktechniken, welche in der Regel völlig unbrauchbar für den Wettkampf oder gar SV sind.

Damit will ich Karate nicht schlecht machen, ganz im Gegenteil es bietet je nach Trainer eine durchaus solide Basis (auch meine eigene) für SV. Aber leider konzentrieren sich die Gemüter in der Regel nur um Banalitäten, und nicht auf Realismus. Da halten Großmeister Stundenlange Unterrichteinheiten ab, um auf mögliche Fehler (bei Meistern) hinzuweisen, die nicht einmal ein Anfänger hinbekommt usw.

Prost
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14-08-2009, 09:07
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.334
Standard

Ich finde die Taikyoku Kata nicht überflüssig. Für unsereins ist eine Pinan/Heian 1 schon fast zur Selbstverständlichkeit geworden aber bei Anfängern sieht man doch schon, dass die Pinan/Heian 1 recht anspruchsvoll sein kann. Da sind die Taikyoku zum eingewöhnen des enbusen usw. nicht schlecht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14-08-2009, 10:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 20.03.2009
Ort: Marburg
Alter: 44
Beiträge: 72
Standard

Ich persönlich übe sowohl die Taikyoku Katas als auch die Pinan Katas täglich und entdecke immer noch Dinge, die mich weiterbringen. Und das, obwohl ich auch die Kanku und andere hohe Katas übe (wenns geht, auch täglich).
__________________
Bu zhi zhe yan er bu yan zhe zhi ye
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14-08-2009, 10:36
Benutzerbild von justizia
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shotokan
 
Registrierungsdatum: 23.11.2008
Ort: Adelshofen
Alter: 46
Beiträge: 552
Standard

Ich finde die Katas unabdingbar. Ich möchte einen Anfänger sehen, der herzallerliebst die höheren Katas läuft, ganz ohne Fehler und mit allem Wissen, was dazugehört.

Ich werde nie vergessen, wie ich die erste Kata lernte, im Dojo sah ich nur schwarz. Daheim übte ich sie mit der Embuse in der Hand Schritt für Schritt. Erst als der Ablauf inne war, konnte ich die Techniken verfeinern und über deren Bedeutung nachdenken, sie im Kumite anwenden.

Viele lernen die Kata ohne Hintergrundwissen. Wieviele Waffen hat die Heian Shodan, wieviele Angriffe, wieviele Verteidigungen, warum heißt sie Heian Shodan und und und.....kann kaum ein Farbgurt bei uns erklären und das finde ich traurig. Warum lehrt man so etwas nicht im Dojo? Hätte ich die Lehrgänge beim Lothar J. Ratschke Shihan nicht besucht, ich wüßte es heute noch nicht.

Des weiteren das Dojokun zitieren ab dem 5. Kyu oder das Erklären der Gurtfarben, was steht für weiß, gelb usw....

Ich übe mich derzeit an der Heian Nidan und sie ist für mich verdammt komplex. Hätte ich nicht das Vorwissen der ersten beiden Katas, ich würde verzweifeln, ehrlich. Wenn ich Kata übe, gehe ich sie alle von Beginn an durch. Zum einen, um nie zu vergessen und zum anderen, um weiter an den Techniken zu feilen.
__________________
ALTER, keine Pizza mehr im Gefrierfach! Nun muss ich Brot essen, wie so ein Tier im Wald! *sfg*

Geändert von justizia (14-08-2009 um 10:38 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14-08-2009, 10:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 20.03.2009
Ort: Marburg
Alter: 44
Beiträge: 72
Standard

Eben! Und weil das immer länger dauert, je mehr Katas Du kennst, wird das nicht nur ein Anti-Vergeß-Training, sondern sehr schnell auch sehr physisch.
__________________
Bu zhi zhe yan er bu yan zhe zhi ye
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Videotomie: Heian Kata Bunkai Video Gooregan Karate, Kobudō 15 14-07-2007 03:12
Shotokan Kata Heian Sandan-Prüfung 6.Kyu goldberg51 Karate, Kobudō 24 07-07-2007 13:14
Pinan/Heian Kata Samurai85 Karate, Kobudō 14 11-11-2006 13:21
Pinan/Heian: Gymnastik oder Kampf? weudl Karate, Kobudō 32 14-02-2006 15:33
Nibelungenlehrgang 2004 / Schwerpunkt Kata: Heian Reihe, Jitte Ryushin Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere 0 28-10-2004 08:07



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:53 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.