Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19-07-2016, 07:54
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 654
Standard Technische Inhalte im historischen Shōtōkan

Hallo,

hier ein von mir übersetzter und besprochener Artikel über technische Inhalte im historischen Shōtōkan (1938-1945):

https://www.gibukai.de/2017/02/17/di...33;tōkan/

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de

Geändert von Gibukai (17-02-2017 um 12:58 Uhr). Grund: neuer Link
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 19-07-2016, 08:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: HEMA, Karate (inaktiv)
 
Registrierungsdatum: 24.01.2014
Alter: 31
Beiträge: 1.760
Standard

Danke für das Posten des Artikels Gibukai. Wie immer sehr interessant geschrieben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20-07-2016, 08:15
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 654
Standard

Hallo,

danke für Deine Rückmeldung! Der Artikel zeigt in seiner Kürze deutlich, dass es bei heutigen Vertretern eine große Abweichung hinsichtlich der technischen Inhalte gibt, was ich selbst sehr interessant finde (und ihn daher übersetzte) ...

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21-07-2016, 10:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: HEMA, Karate (inaktiv)
 
Registrierungsdatum: 24.01.2014
Alter: 31
Beiträge: 1.760
Standard

Ja sich mit den Abweichungen der technischen Inhalte zu beschäftigen finde ich immer wieder spannend.

Besonders schade finde ja das die Waffen heute oft in komplette Vergessenheit geraten sind.

Ich hoffe du machst auch in Zukunft weiter mit deinen Nachforschungen um weiterhin wenige bekannte Aspekte des Karate zu beleuchten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01-02-2017, 13:56
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 654
Standard

Hallo,

hier noch ein Foto, das ein paar Jahre später die Übung von Selbstschutz für Mädchen und Frauen im historischen Shōtōkan zeigt.



Zu sehen ist Y. Togawa (1912–2004) beim Unterrichten auf der Basis der Kata Tekki Shodan. Y. Togawa war auch der Verfasser der Biografie „Vater und Sohn Funakoshi“.

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01-02-2017, 21:27
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 1.969
Standard

Interessanter Artikel.

Wissen geht leider mit der Zeit, wenn es nicht erhalten,weitergegeben.... wird verloren.

Schade, dass Okinawa Kobudo und Karate(Tang/China-Hand) in einigen Schulen/Strömungen nicht mehr als Einheit ausgeübt werden.

Geändert von Huangshan (02-02-2017 um 08:37 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02-02-2017, 07:48
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 654
Standard

Hallo,

diese Einteilung in „Kobudō“ = „Waffen“ einerseits, „Karate“ = „ohne Waffen“ andererseits ist eine recht junge Entartung, die sich so richtig erst nach dem zweiten Weltkrieg auszubilden begann. Wie der Artikel zeigt, gehörten 1939 sowohl Waffen als auch unbewaffnete Aspekte zum „Karate-Dō“ des Shōtōkan. Es gibt bis heute kleine Übertragungslinien am Rand des „Karate-Einheitsbreis“, in denen beide Aspekte gemeinsam innerhalb eines kohärenten Lehrgebäudes ausgeübt werden. Allerdings ist die heutige „Norm“ natürlich, „Karate“ als ausschließlich waffenlose Angelegenheit (miss) zu verstehen …

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02-02-2017, 08:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: HEMA, Karate (inaktiv)
 
Registrierungsdatum: 24.01.2014
Alter: 31
Beiträge: 1.760
Standard

Zitat:
Zitat von Gibukai Beitrag anzeigen
Hallo,

diese Einteilung in „Kobudō“ = „Waffen“ einerseits, „Karate“ = „ohne Waffen“ andererseits ist eine recht junge Entartung, die sich so richtig erst nach dem zweiten Weltkrieg auszubilden begann. Wie der Artikel zeigt, gehörten 1939 sowohl Waffen als auch unbewaffnete Aspekte zum „Karate-Dō“ des Shōtōkan. Es gibt bis heute kleine Übertragungslinien am Rand des „Karate-Einheitsbreis“, in denen beide Aspekte gemeinsam innerhalb eines kohärenten Lehrgebäudes ausgeübt werden. Allerdings ist die heutige „Norm“ natürlich, „Karate“ als ausschließlich waffenlose Angelegenheit (miss) zu verstehen …

Grüße,

Henning Wittwer

Danke für das Posten des Bildes und für die weiteren Informationen.

Finde es auch immer wieder schade, dass man die Waffenarbeit vom Karate vom waffenlosen Teil trennt, und so viel Wissen mit der Zeit verloren geht..
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02-02-2017, 08:55
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 1.969
Standard

Gibukai:

Danke für deine lehrreiche Kommentierung.

Wie wird es von Dir gehandhabt, vermittelst Du Kobudo<-->Karate als Einheit?

Wie kam es, dass im 20Jh. einige Karate Strömungen Kobudo nicht mehr als Einheit vermittelten?

Gruss

Huangshan

Geändert von Huangshan (02-02-2017 um 09:17 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02-02-2017, 14:46
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 654
Standard

Hallo,

ich lerne und trainiere etwas, das die Bezeichnung „Karate-Dō Shōtōkan-Ryū“ trägt. Die Bezeichnung „Kobudō“ nutzen wir nicht. Einige echte Waffen und versteckte Waffen (Kakushi-Buki) sind Bestandteil des von mir geübten Karate. Leute aus meiner Minitruppe trainieren dementsprechend mit dem theoretischen und praktischen Verständnis, dass diese Waffen Teil unseres Lehrgebäudes sind. D. h. diese Waffen sind Teil unseres Trainings (allerdings nicht alle auf einmal und von Anfang an). In den seltenen Fällen, in denen ich auf Lehrgängen bestimmte Aspekte des Karate vermittle, geschieht das richtig, also je nach Programm mit diesen Waffen bzw. der gedanklichen Verknüpfung mit ihnen.

Über die Gründe, dass Waffen aus Karate herausgetrennt worden sind, schrieb ich an anderer Stelle ausführlich. Wichtig ist, dass es nie einheitliches Karate gab (was im Gegensatz zu den Bemühungen der großen Dachverbände von heute steht). D. h. es waren immer Einzelpersonen, die für sich (und ihre Anhänger) entschieden, welche Inhalte (z. B. eben auch Waffen) Teil ihres Lehrgebäudes sein sollten und welche nicht. Ein bedeutender Grund ist das Aufkommen des Sport-Karate, in dem Waffen selbstverständlich tabu sind …

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 02-02-2017, 15:48
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 1.969
Standard

Gibukai:

Danke für die Erläuterung.

Ja es ist Schade das einige Lehrer,Stile diese Entwicklung gegangen sind und das oft nur der Sportgedanke im Vordergrund steht.


Welche Waffen werden im Karate-Dō Shōtōkan-Ryū gelehrt?


Stammen sie aus dem Shuri Te--- Shōtōkan-Ryū oder wurden sie von anderen Schulen übernommen?

Geändert von Huangshan (02-02-2017 um 16:29 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03-02-2017, 09:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: HEMA, Karate (inaktiv)
 
Registrierungsdatum: 24.01.2014
Alter: 31
Beiträge: 1.760
Standard

Zitat:
Zitat von Huangshan Beitrag anzeigen
Gibukai:

Danke für die Erläuterung.

Ja es ist Schade das einige Lehrer,Stile diese Entwicklung gegangen sind und das oft nur der Sportgedanke im Vordergrund steht.


Welche Waffen werden im Karate-Dō Shōtōkan-Ryū gelehrt?


Stammen sie aus dem Shuri Te--- Shōtōkan-Ryū oder wurden sie von anderen Schulen übernommen?

Ja das sehe ich auch so . Ich finde es ja viel besser wenn es im Karate immer noch die Vielfalt von mehreren Strömungen gäbe.

Bei Vereinheitlichungen blieben bestimmte Elemente wie z.B die Waffenarbeit oder Hebel und Wurftechniken meist auf der Strecke.


Es ist auch diese vereinheitlichte Karate das sich in der Welt verbreitet hat. Daher glauben auch viele Leute das Karate nur aus Schlagen und Tritten besteht und eine waffenlose KK ist..

Danke für die Erklärungen Gibukai.

PS: Wie sieht es denn eigentlich mit den modernen Kobudo Stilen aus? Sind die auch so streng getrennt zwischen Waffen und waffenlosen Techniken? Werden dort nur Waffentechniken gelehrt oder auch die eine andere Waffenlose Anwendung?

Geändert von karate_Fan (03-02-2017 um 11:52 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03-02-2017, 20:11
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate , UFC gucken
 
Registrierungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 2.414
Standard

Zitat:
Zitat von karate_Fan Beitrag anzeigen
PS: Wie sieht es denn eigentlich mit den modernen Kobudo Stilen aus? Sind die auch so streng getrennt zwischen Waffen und waffenlosen Techniken? Werden dort nur Waffentechniken gelehrt oder auch die eine andere Waffenlose Anwendung?
Mal so, mal so. Nerviger ist, das oft bestimmte Waffenkombis dominieren.
So ist das Waffenlose dann meist auch gegen waffenlos.

Würde halt gern mehr Sai gegen Waffenlos und Messer machen :

Das Gürteltier
__________________
"We are voices in our head." - Deadpool
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06-02-2017, 09:07
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 654
Standard

Hallo,

im Shōtōkan-Ryū werden die Waffen gelehrt, die im verlinkten Artikel aufgeführt werden. Ich selbst übe jedoch mit einem Bokutō, da ein richtiges Katana meine finanziellen Möglichkeiten übersteigen würde und Bokutō für unsere Übungen ungefährlicher sind. All diese Waffen wurden auch in Ryūkyū verwendet. Genaue Informationen zu den geschichtlichen Hintergründen des Stocks im Shōtōkan-Ryū liefere ich in meinem Band I und Band II und würde bitten, dort nachzulesen. Informationen zum Sai werden auch noch folgen, in welcher Form auch immer.

Über sogenannte Kobu-Richtungen aus Okinawa möchte ich hier nicht viel schreiben, weil das falsch aufgefasst werden könnte.

Grüße,

Henning Wittwer
__________________
www.gibukai.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06-02-2017, 13:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wado Ryu
 
Registrierungsdatum: 09.09.2007
Beiträge: 1.007
Standard

.

Geändert von Nick_Nick (07-02-2017 um 13:57 Uhr). Grund: Frage in (teils defekter) Webseite/Artikel beantwortet
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Shōtōkan Stock Lehrgang in Niesky Gibukai Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 2 15-03-2016 11:52
Tenshinshō Jigen Ryu Seminar mit Ueno Sōke vom 09. - 11.06. in München Wind Dancer Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 1 13-05-2012 22:16
Karatedō/Jūdō/Aikidō - Kombo? netwolff Japanische Kampfkünste 38 02-05-2006 08:02
Musō Jikiden Eishin Ryū Iaidō Seminar - Report kennin Japanische Kampfkünste 1 10-04-2006 09:06
Jūjutsu-Dōjō gesucht - Schweiz (Kanton Aargau) Jiu-Jitsuman Ju-Jutsu 2 15-02-2006 10:01



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:39 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.