Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Karate, Kobudō

Karate, Kobudō Alles über die Kampfkünste von Okinawa



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02-07-2007, 01:43
Gore
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard Ist die Verbandszugehörigkeit ein Problem bei Lehrgängen?

Hallo,

ich hätte da eine generelle Frage: Ist die Verbandszugehörigkeit ein Problem, wenn man an Lehrgängen anderer Verbände teilnehmen möchte?

Dass man z.B. als DKVler keine Prüfungen bei Hideo Ochi ablegen kann, ist mir klar, aber man könnte doch auch von ihm abgehaltene Lehrgänge besuchen, ohne dass es beim Stempeln des Passes am Eingang irgend eine Ablehnung gibt, oder? Oder würde man einen solchen Lehrgang nicht in seinen DKV-Pass eingetragen bekommen, weil dort nur DJKBler teilnehmen dürften?

Was sind eure Erfahrungen?

Vielen Dank und viele Grüße.
Gore
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 02-07-2007, 04:20
yamamoto49
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe noch nie einen Ausschluß anderer Verbände bzw. deren Mitglieder auf eine Lehrgangsausschreibung gesehen. Weder bei dem einen noch bei dem anderen Verband. Ebensowenig, daß der Lehrgang nicht in den Paß eingetragen wird. Das wäre sehr schlecht für die Publicity.

Wo bestände da auch der Sinn, wenn das DJKB-Gasshuku für alle Verbände offen ist, aber dann einzelne Lehrgänge nicht?

Du könntest natürlich bei den sog. "Instructor-Lehrgängen" des DJKB Probleme kriegen. Dau brauchst Du eine spezielle DJKB-Jahresmarke.

Die Situation, die Du ansprichst, habe ich allerdings im Aikidô erlebt.
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 02-07-2007, 08:42
Benutzerbild von haihai
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate,Boxen
 
Registrierungsdatum: 17.02.2007
Ort: Kreis Steinburg
Alter: 52
Beiträge: 117
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von Gore Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hätte da eine generelle Frage: Ist die Verbandszugehörigkeit ein Problem, wenn man an Lehrgängen anderer Verbände teilnehmen möchte
Was sind eure Erfahrungen?

Vielen Dank und viele Grüße.
Gore
Meine Erfahrungen sind durchweg positiv.
Ich bin selber viel unterwegs was Lg´s betrifft,
habe noch keine Ablehnung erfahren.
Bin ja auch kein Politiker,sonder Sportler!!

gruss Hai
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 02-07-2007, 09:34
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Keine
 
Registrierungsdatum: 18.04.2007
Beiträge: 2.339
Standard

Salut,
im FKOK geht es, allerdings kosten dann die Lehrgangsgebühr etwas mehr als für Mitglieder. Im DKO kann ich es mir auch vorstellen, bin mir aber nicht so sicher wie beim fkok

Generell würde ich sagen, dass der richtige Ton mit den jeweiligen Verantwortlichen ausschlaggebender ist als der Verband als solches gesehen.

Gruß,
Adrién
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 02-07-2007, 13:54
Benutzerbild von Yabu_Kentsu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 4. Dan Goju-Ryu Karate; 2. Dan Ju-Jutsu, etwas WT/Boxen/KM
 
Registrierungsdatum: 18.08.2005
Beiträge: 1.427
Standard

Ich habe noch nie irgendwelche Probleme gehabt. Meistens freuen sich die Veranstalter wenn möglichst viele Leute kommen. Überhaupt wird auch immer seltener nach Ausweisen gefragt. Das war früher anders. Bei anderen Verbänden wurde bisher mein alter DKV-Pass auch immer abgestempelt. Und wenn du nicht sicher bist, lässt du ihn halt in der Tasche. Bei DJKB-Instructor-Lehrgängen ist das vielleicht etwas anders. Da kenne ich mich nicht aus. Und bei speziellen Ausbildungslehrgängen der Verbände (SV-Ausb., Gesundheitstrainer etc.) geht's verständlicherweise natürlich nicht.
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 02-07-2007, 14:40
Gore
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

an spezielle Lehrgänge wie einem DJKB Instructor-Lehrgang oder etwas in dieser Richtung dachte ich nicht, sondern an ganz "normale" Lehrgänge oder dem Gasshuku.

Viele Grüße.
Gore
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 07-07-2007, 15:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 03.03.2002
Ort: nahe Dresden
Alter: 44
Beiträge: 151
Standard Dürfte okay sein

Ich habe bisher auch noch keine negativen Erfahrungen gemacht.
Die Ausrichter sind froh, wenn möglichst viele Leute kommen, da damit die Kasse klingelt der Lehrgang dann nicht mit einem dicken Minus sonder vielleicht sogar einem kleinen Plus der Einnahmen über die Ausgaben abgeschlossen werden kann.
Es gibt aber auch Verbände, die andere ganz explizit ausladen. Leider.
Aber ich denke, das sind dann bedauerliche Einzelfälle, die man nicht verallgemeinern kann.
Man sollte immer die Möglichkeit nutzen, anderswo zu trainieren und zu lernen. Sei es um zu prüfen, wie effektiv / gut die bisher genossene Ausbildung war (Evaluierung) oder um Neues mit nach hause zu nehmen und das eigene Training zu bereichern.
__________________
-- RalphP --
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 08-07-2007, 20:12
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.850
Standard

Ich war als DKV'ler selbt schon bei Lehrgängen diverser anderer Verbände und hatte auch nie ein Problem damit oder gar schlechte Erfahrungen gemacht. Zu Ochi-Lehrgängen kann man auch als DKV'ler und Ochi freut sich oft wenn er dabei "alte" Bekannte trifft . Allerdings weiß ich, daß dies bei "manchen" Führungsleuten des DKV nicht gerne gesehen wird - umgekehrt schein dies leider hin und wieder auch so zu sein . Ich halte das persönlich für Blödsinn.
Aber leider findet man in den Führungsspitzen diverser Verbände (nicht nur Karate) oft verblendete Deppen, die meinen sie hätten das alleinige Recht auf Veranstaltungen gepachtet und kein anderer ausser IHREM Verband darf da hin.
Viele Vereine (auch meiner) sind aber mittlerweile dazu übergegangen Ihre Lehrgänge oder Veranstaltungen als Stil und Verbandsoffen zu kennzeichnen. So kann jeder teilnehmen - auch von anderen Stilen oder Verbänden - und das finde ich klasse. Mache ich einen Shotokan-Lehrgang, so ist mir doch wurscht ob DJKB oder DKV oder ??

Gruß
Tori
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 08-07-2007, 22:05
Benutzerbild von Padawan Vergel
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jedi
 
Registrierungsdatum: 29.03.2006
Ort: Dantooine
Beiträge: 1.139
Standard

Zitat:
Zitat von Gore Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hätte da eine generelle Frage: Ist die Verbandszugehörigkeit ein Problem, wenn man an Lehrgängen anderer Verbände teilnehmen möchte?
Ist ja übel, wenn es untersagt werden würde.
__________________
May the flow be with you!
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 08-07-2007, 22:52
Gore
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Ich denke, dass sich meine Frage dann auch im allgemeinen beantwortet hat.

Viele Grüße.
Gore
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 10-07-2007, 20:35
Benutzerbild von nointerest
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 10.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 209
Standard

Also dazu möchte ich noch sagen dass es bei uns (wir sind DJKB-ler) sogar öfters vorkommt dass wir an DKV-Lehrgängen teilnehmen. Das liegt einfach daran dass die oft einfach in unserer Nähe sind (während wir für viele DJKB-Lehrgänge auch ma 300 KM fahren müssen), und natürlich an der Qualität des einzelnen Trainers.

Da hat bisher noch absolut niemand irgendwas zu gesagt. Das einzige woran ich mich noch erinnern kann (das war etwa... 1995 oder so) war das verdutzte Gesicht einer Kassiererin die mich fragte wo man denn nun den Stempel hinmacht im Ausweis *gg*. Und was öfters vorkommt ist ein Augenbrauen-Hochziehen weil unsere Stempelfelder recht klein sind im Ausweis. Dadurch ist der Stempel dann immer gleich über 3 Felder verteilt. Die DKV-Ausweise haben da viel mehr Platz drinne.

Wir machen selber hin- und wieder einen Lehrgang für Kinder und Jugendliche, und auch da interessiert uns nicht von welchem Verband die jeweilige Person kommt. Die einzige Frage die wir dann haben ist auf welche Seite der Stempel reinmuß (Lehrgänge auf Landesebene, Lehrgänge auf... Ebene). Die meisten Karateka wissen das selber, nur bei Kindern ist das manchmal nicht so.

Im Training sieht man natürlich manchmal dass jemand vom jeweils anderen Verband kommt (die viel diskutierten verschiedenen Ausführungen der Kata), aber das ist nur eine Wahrnehmung, mehr nicht.
Unser Trainer sagte mal: Wenn der Sensei im Lehrgang das so sehen will, dann machen wir es so. Wenn wir wieder zu Hause sind machen wir es halt wieder anders.

Ansonsten - den Instructor-Lehrgang des DJKB kann auch fast kein DJKB-ler besuchen. Nur die mit "Instructor-Marke" dürfen da hin (wobei wir wieder beim netten Wortspiel mit Instructor wären *gg*). Das ist ein Lehrgang speziell für Trainer mit Trainerlizenz (ob man die jetzt so nennt....) vom DJKB. Und die drückt sich halt in dieser extra Marke aus. Dieser Lehrgang findet 2x im Jahr statt (und ist ebend "Off-Limits"). Ich selber trainiere zwar, habe aber keine Instructor-Marke. Vielleicht mach ich das aber mal noch.
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.