Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Trainingslehre

Trainingslehre Trainingsprinzipien, Methodik, Didaktik, Technik/Koordination, Kondition, Schnelligkeit, Motivation, Stabilisierung und Steigerung von sportlicher Leistung, Taktik, Innere Arbeit



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23-04-2009, 15:05
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 23.07.2007
Beiträge: 545
Standard Übungen mit dem eigenen Körpergewicht besser?

Hallo Zusammen
Es geht um den vergleich zwischen Muskel- und Kraftaufbauübungen mit Hanteln bzw. Maschinen auf der einen, und natürliche Übungen auf der anderen Seite, also Übungen bei denen nur das eigene Körpergewicht eingesetzt wird, z.B Liegestützen, Klimmzüge, Dips und sämtliche Übungen am Boden, oder mit sonstigen Hilfsgeräten.
Ich selbst mache in letzter zeit umzugsbedingt vermehrt letzters, und bin von den positiven Effekten überrascht. Es geht dabei natürlich nicht um Masseaufbau sondern eher um Schnellkraft und Kraftausdauer für den Kampfsportbereich.
Frage:Habt ihr vielleicht ähnliche oder gegensätzliche Erfahrungen gemacht, wo seht ihr Vor- u. Nachteile von solchen Übungen im vergleich zum Hantelstemmen?
Gruss Delorean
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 23-04-2009, 15:11
Benutzerbild von Schlimmbert
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: BJJ
 
Registrierungsdatum: 24.11.2008
Ort: Chur (CH)/Tübingen (D)
Alter: 37
Beiträge: 79
Standard

Hähä, das schreit nach: SuFu nutzen!!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23-04-2009, 17:01
Benutzerbild von martin.d
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 松濤館 空手
 
Registrierungsdatum: 22.08.2007
Ort: :trO
Beiträge: 1.316
Standard

Mal abgesehen von der SuFu: Trainingscamp der Al-Quaida. ("Al-Quaida Fitnessprogramm")

Dort wird auch postuliert dass Übungen ohne Gewichte besser seien, zumal man dann nicht die ganzen Kraftgeräte und Fitnesseinrichtungen mitschleppen braucht, wenn man in den Krieg zieht!

Zu diesen Vorteilen kommt ganz Allgemein wohl noch, dass es praktischer und meist schneller geht, da man kein zusätzliches Equipment braucht wenn man nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert.
Nachteilig ist natürlich, dass man die Intensität nicht so gut wie mit Gewichten anpassen kann, lediglich durch Veränderung der Winkel oder Lage des Körpers.
__________________
¿ǝɯ sʇuɐʍ oɥʍ 'os ˙llǝʇ oʇ pǝuoʇs ooʇ ɯ.ı ǝqʎɐɯ ˙ƃuoɹʍ ɯ.ı ǝqʎɐɯ ¿sʍouʞ oɥʍ ʇnq … ɯǝlqoɹd uıɐd ɐ ǝʌɐɥ ı 'ɯǝlqoɹd ʇuǝɯǝƃɐuɐɯ uıɐd ɐ ǝʌɐɥ ʇou op ı 'ou puɐ ¡ʎuɐ ǝʌɐɥ ʇ.uɐɔ noʎ ¡ǝuıɯ s.ʇı ˙uıpoɔıʌ sı sıɥʇ
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-04-2009, 14:05
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 23.07.2007
Beiträge: 545
Standard Was ist nur aus diesem Forum geworden?

Da stellt man eine ernst gemeinte Frage und kriegt nur Scheisse als Antwort.
Es tummeln sich zuviele Leute hier herum die sich anscheinend an ihrer hohen Zahl an Beiträgen und 5 Sterne Status aufgeilen, und nur schwachsinn von sich geben!!!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24-04-2009, 14:14
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: aikido,laufen,schwimmen,byken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2009
Beiträge: 8
Standard

Tach,
also ich habe früher auch mit Hantel trainiert, die folge waren große Muskeln aber nur wenig kraft.(zumindest bei mir)
Hab dann mal ohne hantel probiert und verschiedene Liegestützarten ausprobiert, die folge waren gut proportionierte Muskeln und viel mehr Kraft als mit den Hantelübungen!
Also ich kann Übungen mit dem eigenen Gewicht (heißt glaubich Bwe) nur empfehlen.
LG
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24-04-2009, 14:42
Benutzerbild von Mr.Burns
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: kraft & kampf
 
Registrierungsdatum: 11.05.2006
Ort: Regensburg
Alter: 34
Beiträge: 529
Post

Hallo.
Zitat:
Es geht um den vergleich zwischen Muskel- und Kraftaufbauübungen mit Hanteln bzw. Maschinen auf der einen, und natürliche Übungen auf der anderen Seite, also Übungen bei denen nur das eigene Körpergewicht eingesetzt wird, z.B Liegestützen, Klimmzüge, Dips und sämtliche Übungen am Boden, oder mit sonstigen Hilfsgeräten.
Bei diesem Vergleich setzt Du Hantelübungen mit Maschinentraining gleich. Das ist so nicht ganz richtig. Bei Machinen sind die großen Nachteile ja 1.) die isolierte Reizsetzung bei einem Muskel und 2.) das Fehlen mehrer Freiheitsgrade; bei einer Maschine hab ich ja meistens nur einen Freiheitsgrad. Viele Hantelübungen (Reißen, Umsetzen, Kreuzheben, etc...) besitzen jedoch diese Nachteile nicht. Wieder anders sieht die Sache dann bei den sog. "Single-Joints"-Übungen mit Hanteln aus, wie zB. den klassichen Bizeps-Curls aus.
Außerdem sollte vor so einem Vergleich immer die Frage stehen "Was sind meine Ziele? Wo soll mich dieses Training hinbringen? Wie ist mein persönlicher Status-Quo"?
Wenn ich zB. MMA-Fighter oder Soldat bin, hab ich ganz andere Ziele und Voraussetzungen wie jemand, der zB. nach nem Unfall oder Krankheit ein Reha/ Aufbautraining betreibt. Für letzteren sind Maschinen definitiv erstmal der Way to go, für die beiden erstgenannten Gruppen wären aber Übungen mit freien Gewichten (Hanteln, Lang und Kurz, Kettlebells, Ketten, Sandsäcke, Reifen, Keulen, etc...) und schwere BWEs besser geeignet.

Gruß
Sebastian

PS: Über die SuFu findest Du bereits ein paar Threads, wo eine ähnliche Problematik besprochen wurde.
PPS: Infos zum Training mit freien Gewichten und BWEs, sowie deren Verbindung in einem sinnvollen Trainingsprogramm findest Du hier:
Fighter-Fitness
CrossFit
RossTraining
Gym Jones
DragonDoor
__________________
"I don't eat for taste, I eat for performance."
(Sean "The Muscle Shark" Sherk)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24-04-2009, 15:02
Benutzerbild von Cachorrolouco
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: De todo un poco
 
Registrierungsdatum: 18.02.2009
Beiträge: 457
Standard

De Lorean hat im Prinzip schon alles gesagt. Training mit Gewichten muss nicht schlecht sein, man muss nur wissen, wie man trainiert. Dazu ist Erfahrung nötig, denn jeder Körper reagiert anders auf bestimmte Reize. Ich persönlich bin ja eher ein Leichtgewicht, und Training mit dem Eigengewicht reizt meine Muskulatur nuneinmal nicht mehr wirklich. Ich stehe auf Grundübungen, dazu ist nicht viel Equipment und schon gar keine Maschinen nötig. Eine Langhantelstange und einige Kilo Gewichte reichen für den Anfang. Einfach mal die SUFU benutzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25-04-2009, 09:29
Benutzerbild von tomzilla
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai, Luta Livre, MMA
 
Registrierungsdatum: 18.05.2008
Ort: Oberschwaben / Berlin
Alter: 45
Beiträge: 626
Standard

Trainiere seit Jahren so gut es geht nach der K.I.S.S Formel.

Keep It Stupid Simple

Liegestütz in allen Variationen, Klimmzüge und ne Kettlebell und gut is...

Der eigene Körper ist schon ein sehr gutes "Trainingsgerät"

nice weekend

tomzilla

"sangre por sangre"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26-04-2009, 20:44
Benutzerbild von Silesz
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Judo (1.Kyu, Braun); มวยไทย
 
Registrierungsdatum: 14.09.2008
Beiträge: 907
Standard

Wenn man immer nur mit hanteln trainiert verliert man nur halt auch viel Beweglichkeit. Liegestütz, Klimmzüge, situps in allen variationen, millionen Möglichkeiten. Wir haben auch jemanden beim Thaiboxen, eine Maschine, da grad 50 cent läuft sag ich mal: "Straight Outta Gym" . Er kann hart schlagen, frag aber nich nach schlägen auspendeln oder unglaubliche schnelligkeit.
__________________
Die Größe eines Kämpfers, misst man nicht in Centimetern!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26-04-2009, 20:47
STCH
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Silesz Beitrag anzeigen
Wenn man immer nur mit hanteln trainiert verliert man nur halt auch viel Beweglichkeit.
Sorry, ist aber Quatsch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 26-04-2009, 22:18
Benutzerbild von SUBO
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Grappling, Thaiboxen; MMA
 
Registrierungsdatum: 29.05.2008
Beiträge: 44
Standard Richtig was im Schlauch...

Hi,
ich bin auch ein Fan vom Training mit dem eigenen Körpergewicht.
Einige Vorteile dieser Trainingsform wurden oben ja schon genannt.
Wenn man sich allerdings länger mit dem Thema beschäftigt, stellt
man fest, dass man mit den unterschiedlichen Varianten zu einer Übung
(jeder von uns kennt ja z.B. min 5 Varianten zu Liegestützen) die Intensität
wirklich gut bestimmen kann.
Kann dir nur empfehlen mal bei Youtube mal nach Übungen mit dem eigenen
KG zu schauen. Ist echt erstaunlich was es z.B für Push-up-Varianten gibt.

Viel Spaß beim Ausprobieren

SUBO
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27-04-2009, 14:07
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: hauen & treten, stechen & würgen
 
Registrierungsdatum: 15.04.2009
Alter: 38
Beiträge: 344
Standard

denkt mal drüber nach: was für eine fehlkonstruktion der natur wären wir, wenn wir nur mit gewichte stemmen unser optimum erreichen würden?

körpergewicht, isometrie und dynamic tension reicht für alles.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27-04-2009, 14:24
STCH
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Billy_K Beitrag anzeigen
denkt mal drüber nach: was für eine fehlkonstruktion der natur wären wir, wenn wir nur mit gewichte stemmen unser optimum erreichen würden?
Wie ist das denn gemeint?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27-04-2009, 14:48
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 23.06.2003
Beiträge: 1.784
Standard

Zitat:
Zitat von Billy_K Beitrag anzeigen
körpergewicht, isometrie und dynamic tension reicht für alles.
Erzähl das mal Usain Bolt, Asafa Powell oder Maurice Greene
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27-04-2009, 14:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 23.02.2009
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von STCH Beitrag anzeigen
Wie ist das denn gemeint?
Zitat:
Zitat von Billy_K Beitrag anzeigen
denkt mal drüber nach: was für eine fehlkonstruktion der natur wären wir, wenn wir nur mit gewichte stemmen unser optimum erreichen würden?
Ich nehme an, sofern man der Natur einen eigenen Willen und dem Menschen eine, von ihr gegebene Prädestinierung zuschreibt, so könnte man eher davon ausgehen, dass des Menschen Optimum an Fitness durch natürliche Trainingsarten zu erreichen ist.


Als ob isometrisches Training dann etwas so natürliches wäre, oder einarmige Liegestütze oder einarmiger Handstand...

Edit:
Baumstammheben über alles!

Grüße

Geändert von séptima estrella (27-04-2009 um 14:53 Uhr). Grund: Unzurechnungsfähigkeit des Autors s. estrella
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Übungen kennt Ihr die man besser nicht im Aufwärmtraining macht? Panther Trainingslehre 30 18-08-2007 21:08
Körpergewicht erhöhen - wie möglich? WASSERKOPF Krafttraining, Ernährung und Fitness 15 14-03-2007 15:59
Zwangspause und Mein Körpergewicht Alfons Heck Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 16 14-01-2007 08:53
Körpergewicht bei Capoeira Boxluder Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 7 12-04-2005 09:29
3faches körpergewicht? -jin- Krafttraining, Ernährung und Fitness 11 25-04-2004 18:47



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:19 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.