Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Trainingslehre

Trainingslehre Trainingsprinzipien, Methodik, Didaktik, Technik/Koordination, Kondition, Schnelligkeit, Motivation, Stabilisierung und Steigerung von sportlicher Leistung, Taktik, Innere Arbeit



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27-10-2016, 06:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Eurythmie
 
Registrierungsdatum: 30.12.2009
Alter: 27
Beiträge: 73
Standard Können untrainierte Sprinttraining machen oder wenigstens Fartlek?

Hey,

Ich möchte sehr gerne Sprints machen weil es mir viel mehr spaß macht, für joggen habe ich einfach keine Geduld.
bin aber noch lauftechnisch total untrainiert. Kann ich das machen, oder ist da Verletzungsgefahrt? Auch wenn ich Fartlek am Anfang mache? Oder sollte ich erst diese GA Grundlagenausdauer entwickeln? Wenn ja wie lange, welche Bestzeit? Gibts da ne Faustregel?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 27-10-2016, 07:30
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.741
Standard

Das Risiko einer Muskelverletzung ist auch für Trainierte bei Sprints größer als bei längeren Strecken (umso mehr in der kalten Jahreszeit). Dafür ist das Risiko einer Ermüdungsverletzung (Knöchel etc) etwas geringer.

Insgesamt kommts drauf an, wie untrainiert jemand ist: bei (starkem) Übergewicht und schlechter Laufmechanik würde ich sogar von Joggen abraten (zugunsten von Fahrrad, Rudergerät etc, also allem, was die Gelenke nicht zusätzlich belastet), aber auf mich hört ja keiner

Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27-10-2016, 07:43
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 2.917
Standard

Mach dich warm und leg los... Jedes WE sprinten untrainierte Übergewichtige auf allen möglichen Fussballplätzen. Von daher einfach machen.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27-10-2016, 07:59
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.741
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Jedes WE sprinten untrainierte Übergewichtige auf allen möglichen Fussballplätzen.
Was hab ich gesagt - auf mich hört ja keiner

Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27-10-2016, 08:04
Benutzerbild von rolfk
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Altersangepasste Bewegungstherapie
 
Registrierungsdatum: 24.08.2012
Alter: 56
Beiträge: 751
Standard

Wie mein Vorposter schon schreibt. Einfach machen. Aber !
Vor den Sprints die Gelenke mobilisieren und leichte Lockerungsübungen zum "Warm werden". Also nicht unvorbereitet heftigst los sprinten. Mit moderater Geschwindigkeit anfangen und langsm an die maximale Geschwindigkeit auf einer bestimmten Streckenlänge hinarbeiten. Kommt auch auf den Fitness-Level an.
__________________
คิดดีทำดีแล้วได้ดี คิดชั่วทำชั่วแล้วได้ชั่ว
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27-10-2016, 08:12
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.188
Standard

Zitat:
Zitat von Icecube Beitrag anzeigen
Ich möchte sehr gerne Sprints machen weil es mir viel mehr spaß macht, für joggen habe ich einfach keine Geduld.
bin aber noch lauftechnisch total untrainiert. Kann ich das machen, oder ist da Verletzungsgefahrt? Auch wenn ich Fartlek am Anfang mache? Oder sollte ich erst diese GA Grundlagenausdauer entwickeln? Wenn ja wie lange, welche Bestzeit? Gibts da ne Faustregel?
Wenn Du eher in Bezug auf Laufen eher untrainiert bist, ...
- gewöhn Dich an/ trainiere auf jeden Fall zuerst die Laufmechanik (u.a. um Verletzungen zu vermeiden); zur Not kannst Du ja beim "langweiligen" Laufen GELEGENTLICHE Kurzsprints einlegen;
- wechsel das Medium -> z.B. auf Hometrainer bzw. Radfahren, da kann man auch schöne Sprints einlegen (beim Radfahren manchmal zwangsweise, um einem dicken Laster zu entkommen );
- baue zusätzliche Bein-Schnellkraftübungen in Dein Fitnessprogramm ein (wie Schlusssprünge u.Ä.).

Grundsätzlich ist es allerdings für jede Art Schnellkrafttraining gut, den Bewegungsapparat (Muskel, Sehnen, Bänder) durch ein GA-Training an die Grundbelastung zu gewöhnen.
P.S.: Betr. "Wielange, welche Bestzeit". KEINE Bestzeit, sondern "LANGzeit". Dazu der alte Spruch eines amerikanischen Laufpapstes: "It's the pace that kills".

Viel Erfolg
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27-10-2016, 09:22
inaktiv
Kampfkunst: Muay Thai; Olympic Lifting; Kettlebell Sport
 
Registrierungsdatum: 02.07.2012
Ort: Mitten im Pott
Beiträge: 324
Standard

Warum sollen Laufanfänger kein Fartlek/Intervalltraining machen? Das ist doch die Ganze Grundlage der Intervallmethode aus den 1930er Jahren, dass man ausschließlich Intervalle läuft und auf Lange Ausdauerläufe weitestgehend komplett verzichtet.
Die Ausdauermethode kam erst um 1960 in Mode. Vorher wurde z.B. bei den 800m Läufern vowiegend kurz und knackig mit Intervallen trainiert.
Für KS sind Sprints bzw. Intervalltraining eh besser als Langstreckenausdauer.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27-10-2016, 10:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.188
Standard

Zitat:
Zitat von musclesnatch Beitrag anzeigen
Warum sollen Laufanfänger kein Fartlek/Intervalltraining machen?
Moderat eingesetzt (und idealerweise eben auf der Basis einer guten Grundlagenausdauer) ist da auch nix gegen zu sagen.

Zitat:
Das ist doch die Ganze Grundlage der Intervallmethode aus den 1930er Jahren, dass man ausschließlich Intervalle läuft und auf Lange Ausdauerläufe weitestgehend komplett verzichtet.
Die Ausdauermethode kam erst um 1960 in Mode.
Bis man (die Sportmedizin) eben herausgefunden hat, dass das Verletzungsrisiko signifikant höher war.

Zitat:
Vorher wurde z.B. bei den 800m Läufern vowiegend kurz und knackig mit Intervallen trainiert.
Da gab's aber eben leider auch eine hohe Verletzungsquote (Muskeln, Bandapparat, Sehnen) - und das selbst bei den (relativ gut vorbereiteten) Leistungssportlern. Intervalltraining und Schnellkrafttraining (SK) ist nun mal idR "verletzungsnäher" als GA-Training.

Zitat:
Für KS sind Sprints bzw. Intervalltraining eh besser als Langstreckenausdauer.
Durchaus ... nur eben auf einer soliden Grundlagen (für den gesamten Organismus und besagte Bänder, Sehnen, Muskeln et.al.).
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27-10-2016, 11:53
Benutzerbild von Balthus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Turnschuh-Defence, 100m unter 11 und 400 unter 48... kick'n'run
 
Registrierungsdatum: 29.05.2009
Ort: El Safwa Resort, New Capital, Ägypten
Alter: 35
Beiträge: 1.325
Standard

ich habe selbst fast 12 Jahre Leichtathletrik auf Leistungsniveau gemacht (400m Spezialist bis Deutsche Top10).

Schick mal ne PN oder antworte hier was denn deine Ziele und Vorraussetzungen sind.
Prinzipiell kann man auch "untrainiert" Sprints trainieren, allerdings auch da langsam ranführen und richtige Laufmechanik aneignen.

Was wir mit "Anfängern" ganz gerne gemacht haben:
(typische Trainingseinheit)

"Warmmachen"
- Warmlaufen 10-15 Minuten (oder warmspielen, Basketball mit angezogner Handbremse z.B.)
- Leichtes Dehnprogramm
- Sprint ABC (skippings, Fußgelenkwechselläufem Koordinationsübungen etc.)
- Steigerungen (5x 100-150m)

Trainingseinheit:
10x(30-30-30) (30m sprinten, 30m treiben lassen, 30m Sprinten)
5x Pause "zurück gehen" nach 5 Durchläufen 5 mins Pause
3 Runden 30-70 (4x je Runde auf der 400m bahn) 30m Sprinten, 70m "auslaufen",
2 Mins Pause zwischen den Runden
3x100m auf Zeit
5-8 mins Pause zwischen den Läufen

(da kann man noch massig dranhängen oder Sprünge einbaun oder oder oder, Pausen kann man auch gerne Länger machen und je nach Stand den Umfang was reduzieren)
Ich habe bewusst ein "Kurzsprint" Programm rausgesucht ;-)

"Abwärmen"
Lockeres Laufen oder Ausspielen


Wenn du nicht Gelenkbeschwerden oder Übergewicht o.Ä. hast sollte das kein Problem sein, die "Ausdauer" kommt dann schon (also im Rahmen) dadurch dass man die Pausen kürzer macht .)
Wichtig ist halt echt das SPrint ABC, die STeigerungen technisch sauber und grade am Anfang nicht "zuviel" wollen!

(100m in 10.9, 200 in 21.2, 400 in 47.5)
__________________
... i'm out!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27-10-2016, 17:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Eurythmie
 
Registrierungsdatum: 30.12.2009
Alter: 27
Beiträge: 73
Standard Hey

Ich bin 26 m,1,79, 96 kg, skinny fat, hab ne moderate plautze. Ich fahre aber jeden Werktag anderthalb bis Stunden fahrrad. Ansonsten total untrainiert, ich kann nicht mal Liegestütze. Kann nicht präziser meinen Leistungsstand beschreiben.
Gelaufen habe ich noch nie über einen regelmäßigen Zeitraum. Null Peil von Lauftechnik und allem was mit Laufen zusammenhängt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 27-10-2016, 21:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.188
Standard

Dazu nur noch ein kleiner Tipp: In jeder mittel-/großen Stadt gibt es Lauftreffs zuhauf, wo man mitmachen kann und meist auch sehr gut eingeführt/ unterwiesen wird. Einfach auf Anschläge an den Bäumen im nächstgelegenen Grüngürtel achten.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27-10-2016, 21:34
Benutzerbild von 3L9O
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Moderator
 
Registrierungsdatum: 07.05.2009
Ort: FFM
Alter: 22
Beiträge: 1.840
Standard

Zitat:
Zitat von Icecube Beitrag anzeigen
Hey,

Ich möchte sehr gerne Sprints machen weil es mir viel mehr spaß macht, für joggen habe ich einfach keine Geduld.
bin aber noch lauftechnisch total untrainiert. Kann ich das machen, oder ist da Verletzungsgefahrt? Auch wenn ich Fartlek am Anfang mache? Oder sollte ich erst diese GA Grundlagenausdauer entwickeln? Wenn ja wie lange, welche Bestzeit? Gibts da ne Faustregel?
damals als wir unsportliche kleine kinder waren mussten wir im sportunterricht sprinten, von daher wirds schon nicht so schlimm sein
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28-10-2016, 13:33
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.559
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Dazu nur noch ein kleiner Tipp: In jeder mittel-/großen Stadt gibt es Lauftreffs zuhauf, wo man mitmachen kann und meist auch sehr gut eingeführt/ unterwiesen wird. Einfach auf Anschläge an den Bäumen im nächstgelegenen Grüngürtel achten.
lol da lernt man aber nicht zu sprinten , sondern sich im park zu bewegen...


es gibt viel brauchbares https://www.youtube.com/results?sear...sprinttraining

Geändert von marq (28-10-2016 um 13:35 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28-10-2016, 19:24
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.188
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
lol da lernt man aber nicht zu sprinten, sondern sich im park zu bewegen...
Doppel-lol ... schon klar (hat ja auch keiner behauptet). Nur da die Aussage kurz zuvor war "bin noch nie lange gelaufen" dachte ich, poste ich mal den Hinweis auf die zuhauf anzutreffenden Lauftreffs ... die einem eben das (längere) Laufen (und die Lust daran) nahebringen können.

P.S.: Sprinten kannste Dir zuhause auch alleine aneignen ... wenn gerade mal wieder was anbrennt in der Küche ... oh wie die Beine da fliegen lernen
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Glykogenspeicher auffüllen nach dem Kraft-/Sprinttraining RicRom Krafttraining, Ernährung und Fitness 7 13-03-2010 13:17
Ihr wisst schon welche Frage... ^^" Aber wenigstens konkret! Hime Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 36 29-03-2008 09:46
Wenigstens einer, der ehrlich ist... Sun Wu-Kung Archiv Wing Chun / Yong Chun 11 05-01-2008 14:12
wenigstens Fair *grins* neues aus... Andreas Stockmann Off-Topic Bereich 16 26-06-2007 21:57
Sprinttraining Henningo Trainingslehre 9 10-12-2006 21:10



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.