Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Trainingslehre

Trainingslehre Trainingsprinzipien, Methodik, Didaktik, Technik/Koordination, Kondition, Schnelligkeit, Motivation, Stabilisierung und Steigerung von sportlicher Leistung, Taktik, Innere Arbeit



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22-07-2011, 14:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 25.03.2011
Alter: 30
Beiträge: 62
Standard Training Zuhause

Guten Tag,
normalerweise trainiere ich so ca 3x die Woche Thaiboxen.
Nur nun fangen die Sommerferien in NRW an und mein Trainer ist im Urlaub!
Von daher ist unser Gym für 4 WOchen soweit ich weiss zu oder sogar noch länger.
Nun Frage ich was kann ich zuhause tun um mich bis zum Trainingsbeginn fit zu halten?
oder soll ich mich im Fitnessstudio anmelden?(habe nur keine Ahnung ob ich es noch nutze wenn ich wieder im Gym trainiere)
oder Probeweise bei anderen Vereinen mitrainieren?
ich bitte mal um Hilfe am besten mit Vorschlägen was ich zuhause alles trainieren kann ohne Hilfsmittel
mfg
Martin
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 22-07-2011, 15:07
Ralph22
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Post

Hallo

Training Zuhause

Schattenboxen / Muay Thai Combos , hier : Muay Thai Combo Liste

und BWE, hier : BWE Body weight exercises Körpergewichtübungen

Gruss, Ralph
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22-07-2011, 15:07
Registered User
Kampfkunst: simplicity
 
Registrierungsdatum: 14.07.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 860
Standard

Also wie du dich im Muay Thai weiter fit halten kannst, da kann dich ein anderer bestimmt besser beraten als ich.


Ich hatte aber auch mal eine Phase, wo ich in keinem Fitnessstudio war, ich habe also 2 oder 3 Monate nur zuhause Kraftübungen gemacht. Großartigen Muskelaufbau hatte ich nicht, also nicht so wie im Fitnesscenter.

Aber es ist durchaus möglich sich zu definieren, und die Muskeln die man schon hat, zu stählen. Und Ausdauerkraft konnte ich auch ganz gut üben. Die meisten Übungen die man so dann zuhause macht, also sprich, wenn man nicht die Geräte und Trainingsutensilien eines Fitnesscenters hat, basieren auf das eigene Körpergewicht.

Also Liegestütze, Klimmzüge, Sit Ups. Sowas halt!

Liegestütze kann man verschärfen indem man die Füße auf immer höheren Flächen macht, also dass man quasi etwas kopfüber trainiert. Das kann man so weit treiben, bis man das mit nem Handstand an der Wand macht. Also gibt es da eigentlich genug Potential was man auch zuhause ausschöpfen kann.

Hast du ne Klimmzugstange, oder etwas woran man Klimmzüge machen kann? In meinen Augen sind Klimmzüge immer noch die Königsdiziplin unter den Übungen mit dem eigenen Körpergewicht! Möglicherweise kannst du, wenn du eine Anzahl von 12 Wiederholungen durchbrichst, Gewichte "anziehen", zum Beispiel ein Rucksack oder sowas. Idealerweise ein Trainings-Bleihemd. Aber ein Rucksack tuts auch.

Sit Ups kann man in so vielen Variationen machen, aber die solltest du bei Youtube oder so ja leicht finden. Vor allem ist beim Bauchtraining interessant, das man es quasi fast jeden Tag machen darf. Da Bauchmuskeln besonders regenerativ sind. Das gilt auch für den unteren Rücken.

Den unterern Rücken kannst du durch die "Fallschirmübungen" trainieren. Das heißt du liegst auf dem Bauch, und hebst dann deine Beine, und deine Arme nach oben. ZUsätzlich kannst du mit all deinen Gliedern paddeln, um es schwerer zu machen. Das trainiert auch deine Schulterblätter.

Aber meine Lieblingsübung für Schultern, Delta-Muskel und sogar Nacken, also eigentlich der ganze Muskelkomplex um deine Schulter herum, ist das einfache horizontale Ausbreiten deiner Arme. Und dann in dieser Position verweilen. Versuch das mal zu halten und schau auf die Uhr. Nach einer Minute müsstest du schon ordentlich was spüren. Da kannst du deine Arme kreisen lassen, um es zu erschweren. Aber ich würde einfach länger halten eigentlich. Bis du es nicht mehr schaffst, deine Arme gerade ausgestreckt zu halten, und dich irgendwie krumm machen musst um die zu halten. Dann würde ich aufhören.

An einer Bettkante kannst du noch deinen Trizeps trainieren. Ich habe gerade vergessen wie die Übung heißt. Ich glaube die nennt man auch Dips.
Jedenfalls hälst du dich an einer Bettkante fest, sitzt davor in der Luft, und bewegst deinen Körper dann nach unten an der Bettkante vorbei, und drückst ihn halt weider hoch mit deinem Trizeps. Die beine sollten im 90Grad Winkel angewinkelt sein, und versuche sie nicht zu sehr zu benutzen beim hochdrücken.


Wenn du noch ein paar Kurzhanteln hast um einfach Standard-mäßig deinen Bizeps zu trainieren, hast du schonmal ein gutes Set für deinen Oberkörper.


Um zu Hause meine Waden zu trainieren nehme ich einfach Gewichte in die Hand, und gehe auf meine Zehenspitzen, und wiederhole das halt so oft, bis ich nicht mehr kann.

Für Oberschenkel gibts halt den Klassiker: Kniebeugen.

Aber ich kann dir auch sehr Hocksprünge empfehlen, dann gewöhnst du deine Muskeln nämlich an Explosivkraft, und kannst dann ordentliche Kicks verpassen! ;-)



Ich hoffe ich habe nicht zu viel gequatscht, und ich konnte dir irgendwie helfen,


ShaolinQuanFa
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22-07-2011, 19:13
Benutzerbild von amari
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 28.03.2007
Ort: Essen
Alter: 25
Beiträge: 605
Standard

Neben der Antwort von ShaolinQuanFa kannst du dich ja auch mit Trainingskollegen treffen,um ein bisschen zu sparren/gemeinsam zu trainieren.
__________________
"You don't hurt 'em if you don't hit 'em."
Lieutenant General Lewis B. Puller, USMC, 1962.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24-07-2011, 07:39
Ralph22
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Post

Zitat:
Zitat von amari Beitrag anzeigen
Neben der Antwort von ShaolinQuanFa kannst du dich ja auch mit Trainingskollegen treffen,um ein bisschen zu sparren/gemeinsam zu trainieren.





Gruss, Ralph
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24-07-2011, 17:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kali Sikaran
 
Registrierungsdatum: 10.11.2009
Alter: 44
Beiträge: 108
Standard MaxxF

Ich machs seit kurzem hiermit:

maxxF - Der Megatrainer (mit DVD) (GU Multimedia): Amazon.de: Wend-Uwe Boeckh-Behrens: Bücher

Wenn man die schwierigen Varianten wählt, sicher nicht schlecht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25-07-2011, 16:10
Benutzerbild von Sportler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: die schwarze Hand
 
Registrierungsdatum: 25.06.2005
Ort: Fürth
Alter: 32
Beiträge: 4.531
Standard

RossTraining.com Blog
Fighter Fitness - Willkommen auf der Internetpräsenz unserer Akademie!

Damit ist imho alles abgedeckt...

Wo in NRW trainierst du denn?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Training Zuhause beatdown Kickboxen, Savate, K-1. 21 07-05-2011 23:17
Peng-Training zuhause Jadetiger Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 21 29-09-2010 09:45
Training Zuhause TigerWarrior Trainingslehre 16 21-08-2009 22:19
Training zuhause? monaxos Archiv Wing Chun / Yong Chun 45 06-10-2005 11:12
Training zuhause/allein Mech10 Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 6 21-05-2003 18:26



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.