Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Philosophie, Esoterik und Tradition

Philosophie, Esoterik und Tradition Diskussionen zu philosophischen und traditionellen Aspekten von Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 25-01-2016, 11:36
Smoo
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Der Minderheitenbegriff ist ja nicht alles.

Wenn ich das richtig verstehe, willst Du den Fokus stärker auf die Behinderten gerichtet haben. Das ist prima, setz Dich dafür ein. Aber es gibt halt daneben noch 1000 andere Themen, die bei näherem Hinsehen unter den Nägeln brennen. Und das kannst Du den Leuten auch nicht übelnehmen, wenn sie grad woanders stärker hinschauen. Oder vielleicht auch einfach nur mal Darth Vader sehen wollen (der übrigens als Vierfachamputierter ganz klar ein Recht auf nen Behindertenparkplatz hätte ).
Nein ich lade gerade dazu ein, die Vergessenen nicht mehr zu übersehen.

Deswegen der Hinweis aufs Schubladendenken.

Wenn man es zu konkret werden lässt, dann fällt der Fokus wieder nur auf die Leinwand gestrickt aus eigenen Vorlieben und Abneigungen.

Welche Minderheiten kennst du denn, die häufig in den Schlamm gezogen werden?

Mir fallen noch ne ganze Reihe ein.

Zum Beispiel Variationen der depressiv Erkrankten.
"Achso. Der hat ja nur Burnout. Na dann."

Ein bischen mehr Einfallsreichtum bitte.

Es gibt auch Minderheiten, die finde ich so indiskutabel, dass ich sie hier nicht mal mit einem 5 Zeiler würdigen würde.

Trotzdem bin ich auch dafür, die armen gehirnamputierten Vollnazis mit Wissen zu füllen, sodass auch sie die Entwicklung durchmachen können, sich für eine gesunde Gesellschaft mit vernünftigem Egoismus einzusetzen.

FG
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #47  
Alt 25-01-2016, 11:38
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.191
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Eben, darum kann man auch sinnvolle unmittelbar einsichtige Definitonen wählen und dann durch weitere Merkmale genauer differenzieren.
Die Sunniten waren im Irak immer in der Minderheit.
Unter Hussein allerdings an der Macht, in der Demokratie nicht mehr und nun in einigen Gebieten wieder.
Nach Deiner Defintion waren die nie in der Minderheit.
Die Shiiten auch nicht.
Es gibt zwar den Verdacht, dass die in der Demokratie diskriminiert wurden, aber eben eher aufgrund eines frei wählbaren Merkmals.

Sind denn in Deutschland die Angehörigen einer nach dem Grungesetz frei wählbaren Weltanschauung eine Minderheit, wenn die Weltanschauung selbst ihren Mitgliedern keine Wahl mehr lässt, die Weltanschauung wieder abzuwählen?
Das Problem mit einer so erweiterten Definition liegt doch ganz woanders. Nämlich, dass jeder seine wirren Ansichten zur "Weltanschauung" hochstilisiert, um sich dann als "verfolgte Minderheit" in Szene zu setzen. Wie das die ************ machen. Und nein, die kann man auch nicht einfach so verlassen.

edit: DAS wird geeditet? Naja, denkt Euch einfach ne bekannte Sekte.

Zitat:
Welche Minderheiten kennst du denn, die häufig in den Schlamm gezogen werden?

Mir fallen noch ne ganze Reihe ein.
Na klar. Die fallen uns allen ein. Was zeigt, dass es doch eigentlich ganz gut funktioniert mit dem Bewusstsein.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

Geändert von Terao (25-01-2016 um 11:41 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #48  
Alt 25-01-2016, 11:41
Smoo
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Das Problem mit einer so erweiterten Definition liegt doch ganz woanders. Nämlich, dass jeder seine wirren Ansichten zur "Weltanschauung" hochstilisiert, um sich dann als "verfolgte Minderheit" in Szene zu setzen. Wie das die ************ machen. Und nein, die kann man auch nicht einfach so verlassen.

edit: DAS wird geeditet? Naja, denkt Euch einfach ne bekannte Sekte.
Vollkommen d'accord!

Und jetzt haben wir die erste Grenze erreicht. Jedenfalls ich bei mir, um es korrekt zu formulieren

Weltanschauung hin oder her. Teil unserer Gesellschaft sind sie ja doch alle, egal wie Sekte.
Google Bookmark this Post!
  #49  
Alt 25-01-2016, 11:44
Smoo
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

EUCH!

Terao! EUCH!!!

Meine Generation ist eingeschlafen. Die sind zum Teil Sozialarbeiter haben zu Hause Probleme, die sie mit ihrem Wissen lösen können müssten und sagen sich dann "Joah nee. Jeder für sich selbst... und jetzt kommt Germanys next Topmodel."

Oder die nächste Zigarette.

Oder das Lästern über die gierigen Griechen.

Dieser Thread ist aber nicht allein auf meinem Schamgefühl begründet.

Ich meine es ernst.

Meine Intention ist gut. Was ich schreibe ist nicht Gesetz
Google Bookmark this Post!
  #50  
Alt 25-01-2016, 11:55
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Nun kann man aber den Begriff, den Boten, nicht für seine Botschaft töten und hoffen, dass damit das Problem, über das er berichten wollte, verschwindet.
Genau das wird aber getan, obwohl der schützneswerte Sündenbock zumeist nicht mal ursächlich dafür ist.
Wenn du ein Problem nicht lösen kannst, erfinde eines was du lösen kannst und verkaufe es als Ursache.

Genau dadurch entsteht dieser "Minderheitsgedanke" im Endeffekt. Bei einem intakten System würde das FII System funzen . Jeder soll doch nach seiner Facon etc, solange er sich an die Spielregeln hält.
Dem ist aber nicht so.
Das ursächliche Problem ist nicht lösbar (weitere Ausführungen wären Politik und so leicht mach es Chef nicht mich zu schmeißen...) also delegieren wir....

Geändert von KAJIHEI (25-01-2016 um 12:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #51  
Alt 25-01-2016, 12:13
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.191
Standard

Zitat:
Genau dadurch entsteht dieser "Minderheitsgedanke" im Endeffekt. Bei einem intakten System würde das FII System funzen . Jeder soll doch nach seiner Facon etc, solange er sich an die Spielregeln hält.
Dem ist aber nicht so.
Najaaa. Nehmen wir zum Beispiel mal die Rollstuhlfahrer, das ist klar ne Minderheit nach meiner Definition. Allein von "Jeder nach seiner Facon" kommen die net die Treppe hoch. Nein, da muss etwas mehr getan werden als für die Mehrheit. Halt Rampen.

Zitat:
Meine Generation ist eingeschlafen. Die sind zum Teil Sozialarbeiter haben zu Hause Probleme, die sie mit ihrem Wissen lösen können müssten und sagen sich dann "Joah nee. Jeder für sich selbst... und jetzt kommt Germanys next Topmodel."
Bist Du nicht noch`n bissl jung für die Generationenschelte...?
Aber ernsthaft, um bei meinem Beispiel zu bleiben, ich kann mir schlechterdings kaum einen Menschen, ob alt oder jung, denken, der gegen die Errichtung von Rollstuhlrampen wäre, auch wenn die was kosten. Und wenn doch, wäre der klar in der Minderheit (aber keine Minderheit, außer im Aruna`schen Sinne ).
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
  #52  
Alt 25-01-2016, 12:19
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.531
Standard

Zitat:
Zitat von Smoo Beitrag anzeigen
Weltanschauung hin oder her. Teil unserer Gesellschaft sind sie ja doch alle, egal wie Sekte.
Es stellt sich allerding die Frage, ob Minderheiten nur andere, tolerierbare Ansichten vertreten, oder eben die eben gegen Recht, Gesetz oder die fdGO verstoßen, bzw. beabsichtigen, diese zu beseitigen.
Im ersten Fall sind die schützenswert, im zweiten Fall nicht.
Google Bookmark this Post!
  #53  
Alt 25-01-2016, 12:24
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Najaaa. Nehmen wir zum Beispiel mal die Rollstuhlfahrer, das ist klar ne Minderheit nach meiner Definition. Allein von "Jeder nach seiner Facon" kommen die net die Treppe hoch. Nein, da muss etwas mehr getan werden als für die Mehrheit. Halt Rampen.

.
Stimmt, dafür bekommen die Blinden keine piependen Ampeln mehr, den Schwulen wird die Aidshilfe gekürzt, die Hochbegabtenförderung wird eingestellt.... und schon spielt man sich fröhlich gegen einander aus. Da sind sie wieder diese schützenswerten Sündenböcke, witzig, nicht?
Obwohl dieses Drecksland echt genug Geld für alles hat.
Google Bookmark this Post!
  #54  
Alt 25-01-2016, 12:27
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.531
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Aber ernsthaft, um bei meinem Beispiel zu bleiben, ich kann mir schlechterdings kaum einen Menschen, ob alt oder jung, denken, der gegen die Errichtung von Rollstuhlrampen wäre, auch wenn die was kosten.
Dann hast Du sehr wenig Phantasie und lebst in einer Traumwelt.
Oder Du willst eine Welt errichten, in der sich keiner mehr traut, seine Meinung zu sagen, weil, eventuell eine Minderheit im arunaschen Sinn, bestimmt hat, dass die "moralisch" verwerflich und damit die eigene Meinung alternativlos sei.
Google Bookmark this Post!
  #55  
Alt 25-01-2016, 12:29
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.191
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Dann hast Du sehr wenig Phantasie und lebst in einer Traumwelt.
Oder Du willst eine Welt errichten, in der sich keiner mehr traut, seine Meinung zu sagen, weil, eventuell eine Minderheit im arunaschen Sinn, bestimmt hat, dass die "moralisch" verwerflich und damit alternativlos sei.
Öh... was?
Von mir aus können doch die Gegner der Rollstuhlrampen nen Verein "Gegner der Rollstuhlrampen e.V." gründen und versuchen, sich für die Abschaffung von Rollstuhlrampen einzusetzen. Bloß, zur besonders schützenswerten Minderheit werden sie für mich nicht.
Ich würde sogar soweit gehen, sie als "Idioten" zu bezeichnen.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
  #56  
Alt 25-01-2016, 12:36
Smoo
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Es stellt sich allerding die Frage, ob Minderheiten nur andere, tolerierbare Ansichten vertreten, oder eben die eben gegen Recht, Gesetz oder die fdGO verstoßen, bzw. beabsichtigen, diese zu beseitigen.
Im ersten Fall sind die schützenswert, im zweiten Fall nicht.
JA! Danke

Aber das ist nur die eine Seite der Gesellschaft, die auf die wir uns einigen MÜSSEN.

Dann gibt es noch diese dunkle, die Yin-Seite, die Schwarze... Worauf man sich einigen KANN, wenn man WILL.

Und Pegida, Lügida und die auf die ganzen selbsternannten Rächer der FDGO prallen haben eine riesen Klufft erzeugt.

Füllen wir sie auf!

Aber mit Intelligenz und nicht bloß Intellekt.

Die Kindergärtnerinnen werden hervorragend ausgebildet und dann nur verarscht... entweder von den Eltern, die sich um nix mehr kümmern, oder vom Arbeitgeber, der auf einen Betreuer am liebsten 100 Kinder kommen lässt, damit er Benz fährt und sie Tretroller.

Es reicht doch einfach langsam mal.

Die Gelder sind der art ungerecht verteilt.

Nur am Rande:
Dann fehlen auf einmal 1,5 Millionen Leute und es wird klar, da haben sich in den Komunen wohl die Falschen die Taschen voll gemacht?

Na ein Glück, dass eine Willkommenskultur etabliert werden konnte, die ausversehen Turnhallen in Brand setzt, die eigentlich bloß beheizt werden sollten.

Wir brauchen mehr von denen, die eine Vergleichmäßigung anstreben. Es kann nicht sein, dass internistische Kassenstationen überfüllt sind und aufgrund der DRGs aberwitzige "Arbeitszyklen am Objekt Mensch" vollzogen werden.

Dann kommt die Linke und jodelt Bildung und objektiver Maßstab... Ist aber voller Ideologie, die kein erkundbares Ziel erkennen lässt.

-------------------

Wir brauchen ruhige Debatten ohne Nazikeule und die Fähigkeit auf die Minderheit einzuwirken, die sich jetzt zurücklehnt und alles hinnimmt, weil sie zu dusselig ist die Finger vom Fernsehprogramm zu lassen... und möglicherweise aus Frust die falschen wählt...

Definiere: Die Falschen
Google Bookmark this Post!
  #57  
Alt 25-01-2016, 12:40
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Öh... was?
Von mir aus können doch die Gegner der Rollstuhlrampen nen Verein "Gegner der Rollstuhlrampen e.V." gründen und versuchen, sich für die Abschaffung von Rollstuhlrampen einzusetzen. Bloß, zur besonders schützenswerten Minderheit werden sie für mich nicht.
Ich würde sogar soweit gehen, sie als "Idioten" zu bezeichnen.
Stimmt die Blinden die dagegen wettern weil sie ihre Piepamplen dann eben nicht mehr bekommen haben weniger Anrecht auf Hilfe...
Genauso läuft das Spiel aber in D-Land.
Ich weis das nun zufällig aus 1 : 1 Erfahrung. Als man hier anfing wegen einem Behindeten Heim abgesenkte Bürgersteigkanten Für Rollstuhlfahrer zu fordern, was glaubst du denn was los war..
Wir könnten von dem Geld auch bla bla bla...
Es wurde nur teilweise durchgesetzt weil offensichtlich die einzig existente Majorität in diesem Land , die Idioten das Sagen haben.

Ergebnis ?
Wir haben jetzt einige abgesetzte Kanten bis zur nächsten Bushalte der Rest wie bisher.
Rollstullfahrer ; Nur mit vorher abgeschlossener Cross-Prüffung.
Übrigens, an einer Kreuzug haben sie jetzt auch Diese Blindenampeln eingebaut, toll an der nächsten nicht. Viellecht reiht der Etat nicht für alle Plattgefahrenen...
Google Bookmark this Post!
  #58  
Alt 25-01-2016, 12:45
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.207
Standard

Zitat:
Zitat von Smoo Beitrag anzeigen
Ich nehme mittelbar mehr von den Nazis wahr, als von den Flüchtlingen.
wen genau nimmst du (mittelbar) als n.... wahr und wo?

gruss
Google Bookmark this Post!
  #59  
Alt 25-01-2016, 12:45
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.191
Standard

Zitat:
Stimmt die Blinden die dagegen wettern weil sie ihre Piepamplen dann eben nicht mehr bekommen haben weniger Anrecht auf Hilfe...
Ebengenaudeshalb, nach meiner Definition hätten die Blinden eben mehr Anspruch auf Hilfe als die Leute, die sich einfach bloß in den Kopf gesetzt haben, dass Piepampeln voll doof sind. Nach Aruna sind das beides schützenswerte Minderheiten.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
  #60  
Alt 25-01-2016, 12:48
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Ebengenaudeshalb, nach meiner Definition hätten die Blinden eben mehr Anspruch auf Hilfe als die Leute, die sich einfach bloß in den Kopf gesetzt haben, dass Piepampeln voll doof sind. Nach Aruna sind das beides schützenswerte Minderheiten.
Wo endet denn der Anspruch auf Schutz ?
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewusstsein über Techniken Aranha_UNICAR Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 1 24-02-2016 10:48
Blut und Bewusstsein verlieren Ippo! Off-Topic Bereich 29 23-05-2015 18:47
Bewusstsein des Körpers about:blank Krafttraining, Ernährung und Fitness 18 12-12-2008 12:43



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:26 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.