Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Philosophie, Esoterik und Tradition

Philosophie, Esoterik und Tradition Diskussionen zu philosophischen und traditionellen Aspekten von Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28-12-2015, 12:36
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.206
Blog-Einträge: 9
Standard Egoist

Das Duden-Fremdwörterbuch beschreibt Egoismus als „Ich-Bezogenheit“, „Ich-Sucht“, „Selbstsucht“, „Eigenliebe“.
Dabei ist das ganze immer als negativ konotiert, d.h. der Egoist handelt für sich und gegen andere. „Egoismus“ wird meistens abwertend als Synonym für rücksichtsloses Verhalten verwendet und als „unanständig“ beurteilt.

Ist der Egoist also ein schlechter Mensch? Darf er, irgendwann, halt auch mal Egoist sein? Oder muss man immer, fast bis zur Selbstaufgabe, dem Altruismus fröhnen?

“Perhaps what I am about to say will appear strange to you gentlemen, socialists, progressives, humanitarians as you are, but I never worry about my neighbor, I never try to protect society which does not protect me -- indeed, I might add, which generally takes no heed of me except to do me harm -- and, since I hold them low in my esteem and remain neutral towards them, I believe that society and my neighbor are in my debt.”
― Alexandre Dumas, The Count of Monte Cristo
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 28-12-2015, 12:40
Benutzerbild von Dextrous
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Essen
 
Registrierungsdatum: 31.05.2011
Alter: 24
Beiträge: 1.145
Standard

Hmmm. Für mich beginnt der Egoismus erst, wenn man dauerhaft seine eigenen Interessen vor das der anderen stellt.
Wie dieses "dauerhaft" gemessen wird, liegt aber an einem selbst
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28-12-2015, 12:55
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 54
Beiträge: 3.046
Standard

Eine gesunde Portion Egoismus schadet nicht. Man sollte nie seine eigenen Bedürfnisse aus den Augen verlieren. Aber wenn der Egoismus sich mit einer kräftigen Rücksichtslosigkeit paart (also nur ich, auch auf Kosten anderer), dann wird es mMn negativ.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28-12-2015, 13:01
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.479
Standard

"Wenn jeder an sich denkt, wird an alle gedacht"

Auch der übliche Altruismus entspringt dem Egoismus, denn durch Kooperation mit anderen wird über den Gruppennutzen der Eigennutzen erhöht.
Natürlich kann, ab einer bestimmten Gruppengröße, es für einzelne Individuen von Vorteil sein, die Sahne der Kooperation abzuschöpfen, ohne selbst was beizusteuern.
Machen das zu viele Individuen, ist es schlecht für die ganze Gruppe.
Daher wird derartiges "Schmarotzer"-Verhalten oft bestraft (und sei es nur durch die Beurteilung als "schlechter" Mensch)
Schon bei kleinen Kindern kann man gegenüber anderen, die sich nicht kooperativ Verhalten (beim Teilen den eigenen Vorteil suchen) altruisitische Bestrafung beobachten.
D.h. das Kind nimmt einen eigenen Nachteil in Kauf, damit der Unkooperative bestraft wird.
Z.B.:
Ein Kind A darf eine Menge Süßigkeiten in zwei Teile teilen, ein anderes Kind B entscheidet, ob es die Teilung akzeptiert (dann bekommen beide den Anteil nach der Einteilung von Kind A) oder ablehnt (dann bekommt niemand was).
Altruistische Bestrafung bedeutet in diesem Fall, dass das Kind B ablehnt, und so auf jegliche Süßigkeit verzichtet, damit das ungerechte Kind A auch nix bekommt.
Bei einem einmaligen Spiel haben also beide einen Nachteil.
Bei mehrmaligen Spielen wird Kind A aber gerechter Teilen, weil ihm das ungerechte Teilen eben auch nichts bringt.
Dadurch hat dann Kind B langfristig einen Vorteil, weil Kind A zum gerechteren Teilen "erzogen" wird.

Im Buddhismus gibt es Meditationen über das Mitgefühl.
Bei entsprechenden Meditationsmeistern zeigt sich dabei eine ungewöhnlich starke Aktivität in Gehirnregionen, die mit großem Wohlbefinden in Verbindung gebracht werden.
Dadurch, dass der Meditierende an andere "denkt" bzw. diesen Gutes wünscht, tut er sich selbst etwas Gutes, weil er als Mensch eben durch sein Gehirn für Kooperation und Mitgefühl belohnt wird.
Der kluge Egoist denkt also an andere, weil es ihm dann besser geht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28-12-2015, 13:07
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.597
Standard

Es gibt in Afrika soziale Spinnen, die leben gemeinsam in großen Netzen und erlegen gemeinsam Beutetiere, die für einzelne Spinnen zu groß wären.
Die Spinnen produzieren das Verdauungsenzym, mit dem sie das Futter vor dem Essen auflösen, in einem energieintensiven Prozess.
Nun hat mal jemand nachgemessen wie viel Enzym die einzelnen Spinnen dabei investieren. Es stellte sich heraus dass ein hoher Anteil der Spinnen lediglich vom Einsatz der anderen profitierte und selber kein Enzym investierte.
Es gibt sogar faule Ameisen
So gesehen, ist der Egoismus eine zwangsläufige Folge des sozialen Miiteinanders.
Und deshalb ist es wichtig, Egoismus bei anderen zu erkennen und sich entsprechend einzustellen (also eben auch egoistisch dem Egoisten gegenüber).
Man muss bei spieltheoretischen Modellen (Gefangenen-Dilemma) immer unterscheiden ob die Teilnehmer sich gegenseitig wiedererkennen.
Man hat bei einer Amazon-Bestellung einen aufwändigen Prozess der Authentifizierung und Vertragsbestätigung, während professionelle Händler untereinander einfache Telefonate führen und dabei gewaltige Summen bewegen. Der Unterschied ist eben, dass die Händler sich kennen und wissen dass man langfristig aufeinander angewiesen ist.

Also, kurz gesagt, Egoismus ist per se nicht verwerflich so lange er sich da abspielt wo er hingehört, nämlich außerhalb der Gemeinschaft. Egoisten grenzen sich durch ihr Verhalten selbst aus, man muss sie deswegen nicht tothauen, man darf sich nur nicht ausnutzen lassen. Da greift dann der sogenannte "gesunde Egoismus".
Egoismus der auf Täuschung beruht finde ich dagegen tatsächlich grundsätzlich verwerflich.
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28-12-2015, 14:27
Benutzerbild von chris1982
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Wien
Beiträge: 3.569
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Ist der Egoist also ein schlechter Mensch? Darf er, irgendwann, halt auch mal Egoist sein? Oder muss man immer, fast bis zur Selbstaufgabe, dem Altruismus fröhnen?
Wie immer ist es nicht alles schwarz und weiß.

Es ist sicherlich ok sich selber auch mal ein gutes Essen zu gönnen auch wenn die armen Kinderchen in Afrika doch so hungern.

Sich immer wenn Leute wo Schlange stehen vordrängeln weil man ist ja wichtig kommt hingegen meist nicht so gut an...
__________________
"Macht nichts, wenn die Preise für Reis und Mais steigen - Hauptsache, die Bolos bleiben billig!" ;-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28-12-2015, 14:32
Benutzerbild von Dextrous
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Essen
 
Registrierungsdatum: 31.05.2011
Alter: 24
Beiträge: 1.145
Standard

Zitat:
Zitat von chris1982 Beitrag anzeigen
Sich immer wenn Leute wo Schlange stehen vordrängeln weil man ist ja wichtig kommt hingegen meist nicht so gut an...
Ist das Egoismus?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28-12-2015, 14:46
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.597
Standard

Zitat:
Zitat von Dextrous Beitrag anzeigen
Ist das Egoismus?
Ja freilich. Das System Schlangestehen beruht auf der Einhaltung der Regeln. Wer die Regeln verletzt um sich selber einen Vorteil gegenüber den anderen zu verschaffen ist ein Egoist. Wenn dagegen alle sich gegenseitig auf die Fresse hauen um als erster dran zu kommen ist es ne Definitionsfrage
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28-12-2015, 14:55
Benutzerbild von Magni
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.06.2015
Ort: NRW
Alter: 25
Beiträge: 675
Standard

Kommt drauf an. Ich bin ein sehr egoistischer Mensch, allerdings würde ich für meine Familie, meine Freunde und meine Süße auf alles verzichten und sogar vor Mord nicht zurückschrecken.
Allerdings ist mir der Rest der Menschheit ziemlich egal, mich kümmert es überhaupt nicht, ob Menschen irgendwo verhungern, verdursten, ertrinken oder geköpft werden.

Für mich zählt nur meine Gemeinschaft, die Menschen, auf die ich angewiesen bin, und die, die auf mich angewiesen sind. Denen, denen ich vertraue, und die, die mir vertrauen. Das ist mein Mantra, Credo oder Kodex nachdem ich lebe.
__________________
Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28-12-2015, 15:02
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.479
Standard

Zitat:
Zitat von Dextrous Beitrag anzeigen
Ist das Egoismus?
hast Du eventuell den falschen Teil des Beitrags zitiert?
Wer natürlich nur deshalb brav ansteht, damit er keins auf die Fresse bekommt, ist auch ein Egoist, schließlich ist "keins auf die Fresse" ein persönlicher Vorteil und er hat sich nur nicht dürfen getraut (ein gehemmter Vordrängler).

Geändert von Aruna (28-12-2015 um 15:07 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28-12-2015, 15:10
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.479
Standard

Zitat:
Zitat von Magni Beitrag anzeigen
Kommt drauf an. Ich bin ein sehr egoistischer Mensch, allerdings würde ich für meine Familie, meine Freunde und meine Süße auf alles verzichten und sogar vor Mord nicht zurückschrecken..
Du würdest z.B. für Deine Süße auf Deine Süße verzichten?
Das ist wahre Liebe
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28-12-2015, 15:13
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Kloppen (früher ju-jutsu, boxen, tkd)
 
Registrierungsdatum: 29.10.2009
Alter: 37
Beiträge: 289
Standard

Egoismus ist im weitesten Sinne ein Überlebensmechanismus. Ein Gegenteil wäre die vorhin erwähnte Selbstaufgabe, was grad bei den Kampfsportlern einfach mal nicht so mega ist.
Eine etwas steile These - aber ohne Egoismus kann ich keine KK/KS ausüben, da es bei VK, Sparring, Randori, o.ä. darum geht meine Vorteile dem Gegner/Partner gegenüber auszuspielen, bzw. auf Dauer zu stärken.

Wäre jetzt noch die Frage, was man unter dem "ismus" versteht - eine extreme Variante der Selbstsucht (vgl. Islam+ismus) oder ist damit ein "ismus" i.S. von (Mechan)ismus gemeint? Also ein Mechanismus des Ego's?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28-12-2015, 15:14
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.597
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Du würdest z.B. für Deine Süße auf Deine Süße verzichten?
Das ist wahre Liebe
Ja, wenn sie z.B. einen besseren gefunden hat. So was nenn ich altruistisch
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28-12-2015, 15:16
Benutzerbild von Magni
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.06.2015
Ort: NRW
Alter: 25
Beiträge: 675
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Du würdest z.B. für Deine Süße auf Deine Süße verzichten?
Das ist wahre Liebe
Deine Logik ist erschreckend logisch!
__________________
Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28-12-2015, 15:23
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.479
Standard

Zitat:
Zitat von Lugasch Beitrag anzeigen
Wäre jetzt noch die Frage, was man unter dem "ismus" versteht - eine extreme Variante der Selbstsucht (vgl. Islam+ismus) oder ist damit ein "ismus" i.S. von (Mechan)ismus gemeint? Also ein Mechanismus des Ego's?
Guter Punkt,

Ein Wikipediaautor unterscheidet z.B. den (extremen) Raffgieregoisten, der nur seinen eigenen Vorteil sieht, von dem normalen Egoisten:

Zitat:
Dabei haben diese Handlungen zumeist uneingeschränkt den eigenen Vorteil des Handelnden zum Zweck. Wenn dieser Vorteil in einer symbiotischen Lebenshaltung zugleich auch der Vorteil anderer ist, dann sind diese Handlungen ethisch voll legitimiert. Meist aber wird ein Egoist als ein kurzsichtig Handelnder im Sinne eines Raffgieregoisten verstanden, der es kaum akzeptieren kann, wenn andere Menschen ihm gegenüber sich ebenso raffgierig zeigen. Der Raffgieregoist räumt sich selbst also mehr Freiheiten ein, als er anderen zugesteht.
Der extreme (Raffgier-)Egoist denkt also nur an sich, der extreme (Selbstaufgabe-)Altruist denkt gar nicht an sich, die anderen liegen, eventuel schwankend, zwischen diesen Extremen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.