Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Philosophie, Esoterik und Tradition

Philosophie, Esoterik und Tradition Diskussionen zu philosophischen und traditionellen Aspekten von Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 17-02-2016, 21:13
gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Opie_SOA,

danke für Deine Rückmeldung.
Ich habe das Buch auch gründlich gelesen und mir auch einige Anregungen geholt.
Aber so einfach ist es wirklich nicht diese Vorschläge so anzuwenden, daß ich damit Erfolg habe.
Ist mein Ziel aber einen anderen Menschen zu beeinflussen, dann möchte ich doch damit etwas bezwecken. Er soll für meine Vorstellungen geöffnet werden,

Zitat:
Das wichtigste ist Punkt 1) Interessiere dich aufrichtig... Du musst ein Mindset entwickeln, nach dem du wirklich neugierig und offen und wissbegierig.
Zitat:
Dasselbe gilt für
5) Seien sie ein guter Zuhörer und
6)Tragen sie stets und ohne Vorbehalte dem Selbstbewusstsein des anderen Rechnung.
Zitat:
Klar, die anderen Punkte beziehen sich auf die Körpersprache, die man teilweise vorspielen sollte
Da möchte ich behaupten, die Körpersprache bewußt einzusetzen, das gelingt einem Schauspieler. Wenn ich mir dann am Flughafen die Zöllner ansehe, die nur auf bestimmte Signale (Körpersprache ) von Reisenden warten und diese dann gezielt aussuchen. Dann möchte ich behaupten, diese Körpersprache bewußt einzusetzen ist nicht einfach.

Obwohl in Kommunikationskursen gerne : Körpersprache und Rhetorik , unterrichtet wird, gelingt es keinem Teilnehmer/in diese Regeln sofort umzusetzen. Wer die Grundlagen der Körpersprache und der Rhetorik nur etwas verinnerlicht hat, sieht die Auftritte von als Beispiel Politikern,
oft mit andern Augen.

Was mich aber verwundert hat, die Regeln die Dale Carnegie für seine Kommunikation verwendet, um seine Gesprächspartner zu beeinflussen, ...
ähnliches habe ich in einem Buch von Sun Tsu, " Über die Kriegskunst "
gelesen.

7.24
Gongs und Trommeln, Banner und Flaggen sind Mittel welche Ohren und Augen der Streitmacht auf einen bestimmten Punkt lenken.

Mit ein Grund, warum einige Kommunikations-Trainer in ihren Kursen auch auch Sun Tsu verweisen.

Das ist meine Ansicht dazu.
Gruß
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 17-02-2016, 21:37
gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Terao,


Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Wer das Zitat nicht erkannt hat, braucht mir jedenfalls übers Deutschsein nix zu erzählen.
Retter der abendländischen Kultur. Pah.
Vor einiger Zeit habe ich mir einen Reiseführer über mein Heimat gekauft.
3000 Sehenswürdigkeiten unserer Heimat von A bis Z.

Einige Zeilen daraus:
Burgenstraße
Wehrhafte Bergfriede, trutzige Stadtmauern, ...
wer hatte denn das Vergnügen diese Burgen, Bergfriede, trutzige Stadtmauern zu errichten?
Bestimmt hatte diese Bevölkerungsschicht keinen Bezug zu unserer abendländischen Kultur.
Die Kultur, das gute Essen, die Feste.... das war dem Adel vorbehalten.

Hat wohl nichts mit der Kommunikation nach Dale Carnegie zu tun, ..
oder doch?

Noch einen lieben Gruß
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17-02-2016, 21:52
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.738
Standard

Zitat:
Zitat von shohei Beitrag anzeigen
Die Kultur, das gute Essen, die Feste.... das war dem Adel vorbehalten.
Wo ist denn da der unterschied zur gegenwart?
Heisst halt heute geldadel.

Gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17-02-2016, 22:55
gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zocker,

es gibt einen sehr kleinen.
Wobei das Finanzamt immer - wie der Adel früher - nach Möglichkeiten sucht noch mehr Geld zu bekommen.

Sonst ist der Unterschied wirklich sehr gering.
Auch wenn wir öfters glauben, wir könnten wirklich mitbestimmen.

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen
Wo ist denn da der unterschied zur gegenwart?
Heisst halt heute geldadel.

Gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17-02-2016, 23:01
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.015
Standard

Zitat:
Zitat von shohei Beitrag anzeigen
Hallo Terao,




Vor einiger Zeit habe ich mir einen Reiseführer über mein Heimat gekauft.
3000 Sehenswürdigkeiten unserer Heimat von A bis Z.

Einige Zeilen daraus:
Burgenstraße
Wehrhafte Bergfriede, trutzige Stadtmauern, ...
wer hatte denn das Vergnügen diese Burgen, Bergfriede, trutzige Stadtmauern zu errichten?
Bestimmt hatte diese Bevölkerungsschicht keinen Bezug zu unserer abendländischen Kultur.
Die Kultur, das gute Essen, die Feste.... das war dem Adel vorbehalten.

Hat wohl nichts mit der Kommunikation nach Dale Carnegie zu tun, ..
oder doch?

Noch einen lieben Gruß
Bücher sind nu nicht soooo teuer heutzutage.
Schwache Ausrede.
__________________
War, children, it's just a shot away
It's just a shot away
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17-02-2016, 23:05
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.738
Standard

Zitat:
Zitat von shohei Beitrag anzeigen
Hallo zocker,
es gibt einen sehr kleinen.
Graduell halt,

Gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18-02-2016, 08:06
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 45
Beiträge: 13.425
Standard

Das die Amerikaner eher oberflüchlich in ihren Beziehungen sind ist ja nichts neues.
Dennoch ist es so, dass wenn ich jemanden wertschätze und ihm das auch zeige er sich mir eher öffnen wird.
Dann bekommt auch eher raus, was den anderen interessiert und bewegt und da kann man auch beim Geschäft einsetzen.
Wird ja auch beim NLP angesetzt.
Wenn jemand auditiv ist brauche ich dem nicht zu sagen fühlen sie mal diese Form und die Sitze. da muss kommen hören sie den Klasse Sound des Motors, ist das nicht eine Freude den spritzigen Motor beim Beschleunigen zu hören.
Nur als Beispiel.

Wenn ich den andere nicht wertschätze bekommt er das irgendwann mit und das war es dann.
Außerdem machen beide bessere GEschäfte wenn ich mich wirklich dafür interessiere was er braucht und daraufhin auch das richtige anbieten kann. Spart beiden Zeit und maht beide zufrieden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18-02-2016, 09:24
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.738
Standard

Zitat:
Zitat von shohei Beitrag anzeigen
Auch wenn wir öfters glauben, wir könnten wirklich mitbestimmen.
man könnte meinen, dass das leicht nach andeutung einer verschwörungstheorie klingen könnte.

achtung, terao ist on board!


Gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18-02-2016, 12:16
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Es heißt ja auch "Wie man Freunde gewinnt". Nicht "Wie man Diskussionen gewinnt".

Nein, im Ernst, mir scheint das doch sehr amerikanisch. Die haben da andere Gepflogenheiten.
Für mich sind Freunde diejenigen, die nicht ständig umhutscht werden müssen. Sondern diejenigen, mit denen man sich ordentlich beharken und nicht trotzdem, sondern erst recht Freunde sein kann.
Oder anders: Im Deutschen lügt man, wenn man höflich ist.
Nun, ich kann jemanden die Hölle heiß machen ohne unhöflich zu werden, ohne zu lügen.
Insofern ist der unterstrichene Teil einfach nicht zu treffend.
Ansonsten gebe ich aber recht, Freunde müssen auch mal etwas Wahrhaftigkeit verkraften können.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18-02-2016, 12:19
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von shohei Beitrag anzeigen
Hallo zocker,

es gibt einen sehr kleinen.
Wobei das Finanzamt immer - wie der Adel früher - nach Möglichkeiten sucht noch mehr Geld zu bekommen.

Sonst ist der Unterschied wirklich sehr gering.
Auch wenn wir öfters glauben, wir könnten wirklich mitbestimmen.



Ich habe selten einen derartigen Unfug gustieren dürfen.
Eine ausführliche , erklärende Erläuterung wäre leider Politik die aber hier im Gegensatz Zum KKF unerwünscht ist.

Geändert von KAJIHEI (18-02-2016 um 12:23 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18-02-2016, 12:49
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von shohei Beitrag anzeigen
Hallo Terao,




Vor einiger Zeit habe ich mir einen Reiseführer über mein Heimat gekauft.
3000 Sehenswürdigkeiten unserer Heimat von A bis Z.

Einige Zeilen daraus:
Burgenstraße
Wehrhafte Bergfriede, trutzige Stadtmauern, ...
wer hatte denn das Vergnügen diese Burgen, Bergfriede, trutzige Stadtmauern zu errichten?
Bestimmt hatte diese Bevölkerungsschicht keinen Bezug zu unserer abendländischen Kultur.
Die Kultur, das gute Essen, die Feste.... das war dem Adel vorbehalten.

Hat wohl nichts mit der Kommunikation nach Dale Carnegie zu tun, ..
oder doch?

Noch einen lieben Gruß
Das waren bei den meisten Städten die ach so untedrückten Zünfte und freien Bürger die ihrerseits nach bester Monarchenmanier Leute unterdrückten und ausbeuteten. Man beschätige sich mal mit dem altem System.
Teilweise wurden diese Stadtmauern gegen den Adel errichtet !
Und ja, der Geldadel ist eine neue Erfindung.
Den gab es früher sogar pseudo tituliert in echt. wenn es eben nicht zum "Von" gereicht hat wurde man halt zum "Ehrbaren Bürger" gemacht Das waren dann halt die Patrizier, teilweise mit des Kaisers Segen. Der Stadtadel halt, der Geldadel, die Pfeffersäcke.
Kultur, Feste etc ...Das was da die Hansestädte z.B. abgezogen haben, davon konnten viel Junker nur träumen.
Es wäre vielleicht sinnvoll sich im Vorab einmal mit dem dritten Stand und seiner Ständesystematik und Einkommenssystematik intern zu beschäftigen bevor man solche unrichtigen Dinge schreibt.
Aber stimmt, Vorurteile alla Bunte sind bequemer.

Und ja, die Bauern hatten keinen Einfluß auf die Kultur...Oh Je. Irgendwie mag ich gerade nicht mehr.

Mit Gruß
Kaji

Geändert von KAJIHEI (18-02-2016 um 12:56 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18-02-2016, 13:23
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.015
Standard

Zitat:
Auch wenn wir öfters glauben, wir könnten wirklich mitbestimmen.
Wer ist denn "wir"?
__________________
War, children, it's just a shot away
It's just a shot away
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18-02-2016, 13:33
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Wer ist denn "wir"?
Da mußt du die Bayern fragen " Wir saan mir" oder so.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18-02-2016, 13:54
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.738
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Wer ist denn "wir"?
na also (s.o.),

gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18-02-2016, 14:13
gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo KAJIHEI,

bevor ein langes Streitgespräch entsteht.
Sollten wir einmal zuerst das klären!

Wie man Freunde gewinnt - Die Kunst beliebt und einflußreich zu werden -
das ist das Buch von Dale Carnegie-
das zuerst vorgestellt wurde.
Dort finden sich auch diese Zeilen:
" Möchten Sie gerne den einen oder andern Menschen aus ihrem Bekanntenkreis ein bißchen ändern, ein bißchen umerziehen und bessern?"

Dann habe ich als Antwort auf Barbara Berckhan verwiesen,
deren Buch hat aber ein ganz anders Ziel:
" Die etwas intelligentere Art, sich gegen dumme Sprüche zu wehren "

" Ein großer Teil der dummen Sprüche lässt sich wortlos und ohne große Energieverschwendung abbügeln".

Jetzt zu Deinen Worten.
Etwas unterscheidet sich das KKF ( neu ) schon vom Kampfkunst Board.
Hier wird zwar ungern über Politik geredet aber der Schreiber genießt trotzdem mehr Freiheiten - als in dem von Dir angesprochenen Forum.
Dann sind einfach mehr Leute unterwegs und daher auch viele verschiedene Ansichten - die ich lesen kann.

Obwohl wir bei diesem Thema die Deutsche Geschichte nicht angesprochen haben, will ich doch auch kurz darauf eingehen.

www.leben-im-mittelalter.net/

Trompis Zeitreise, hier geht es los...

weitere Artikel finden sich im Internet.
Städtegesellschaft und Industriegesellschaft


Einfach sich die Zeit nehmen und lesen.

Noch einen lieben Gruß
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kopf kippt nach vorne weg n1vo Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 4 11-12-2014 21:39
Hilfsbedürftige Knaben auf der Suche nach dem richtigen Weg Pido Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 24 17-09-2014 19:31
Nach Creatin Muskelmasse weg!? @Baker Krafttraining, Ernährung und Fitness 15 12-07-2013 13:27
Kraft nach relativ kurzen Training weg ? sphinX1985 Krafttraining, Ernährung und Fitness 7 23-03-2008 16:53
Auf dem Weg nach Japan! Wer will mit??? Andreas Stockmann MMA - Mixed Martial Arts 18 29-10-2004 20:00



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.