Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Philosophie, Esoterik und Tradition

Philosophie, Esoterik und Tradition Diskussionen zu philosophischen und traditionellen Aspekten von Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 28-05-2016, 20:39
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 54
Beiträge: 1.842
Standard

wenn mir einer den Kuchen wegnehmen will, hau ich ihm auf´s Maul
vielleicht hilft das ja philosophisch weiter?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 28-05-2016, 21:07
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.103
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
wenn es wirklich funakoshi selbst war, der dieses anekdötchen in umlauf gebracht hat, dann hat er es ganz selbstreferentiell auch gleich selber bezeugt ...

deshalb isses auch einfach nur peinlich, wenn angesichts einer solchen, sehr wahrscheinlich vollkommen erfundenen geschichte über "die lehren" spekuliert wird, die man aus diesem märchen zu ziehen habe ...
Funakoshi war und ist für tausende Menschen ein Vorbild. Kämpferisch hatte er sicher ne Menge drauf und noch viel mehr wird in seine Person hineinprojiziert.

Kann man generell schlecht finden. Muss man aber nicht. Man kann solche Vorbilder auch eine gute Sache finden.

Ich zum Beispiel finde Märchen und Vorbildsgeschichten eine tolle und motivierende Sache.

Obs also nun wahr ist, oder nicht. Die Lehre aus dem Gleichnis bleibt.

Es ist eine Lehre darüber, wie man handeln könnte und welches Handeln als vorbildhaft angesehen wird, wenn man danach strebt, ein "friedlicher Krieger" zu sein.

Nämlich:

Zitat:
funakoshi hat die dampfnudel rausgerückt, was ein akt von edelmut, selbstbeherrschung, gnadenloser kämpferischer sowie moralischer überlegenheit, philosophischer gelassenheit und unendlicher weisheit war.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 28-05-2016, 21:23
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.227
Standard

Nur anhand einer sich schließenden Faust erkennt also der große Meister ob sein Gegenüber was auf dem Kasten hat oder nicht...


Quasi so wie hier:


http://youtu.be/ELxLjPh-gCo

Ist dann wohl doch besser, dass er die Küchlein einfach so rausgerückt hat.
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28-05-2016, 21:35
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.221
Standard

Version 1: Der Meister hat gemerkt dass der Gegner gefährlich ist und wollte kein Risiko eingehen.

Version 2: Der edle Meister der stets nach Frieden strebt und allen, außer seiner inneren, Konflikten aus dem Weg geht, hat weil es moralisch gesehen der einzig richtige Weg ist, auf den Kuchen seiner Ahnen verzichtet. Danach half er dem Dieb beim Abwasch, brachte den Müll raus und mähte seinen Rasen.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 28-05-2016, 21:38
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.103
Standard

Zitat:
Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
Nur anhand einer sich schließenden Faust erkennt also der große Meister ob sein Gegenüber was auf dem Kasten hat oder nicht...
Öhmm... du etwa nicht? Also ganz ernst gemeint. An der Türe habe ich mich, soweit ich mich erinnern kann, nicht ein einziges Mal verschätzt in den Fähigkeiten meines Gegenübers.

Ich erkenne das daran, wie er steht, geht, gestikuliert, sich ausdrückt, seine Stimmlage etc. etc.

Und manchmal an einem kleinen aber eindeutigen Signal.

Auch das Video mit der Schulter ist doch eher Basic. Das hat wohl so ziemlich jeder einigermassen trainierte Boxer drauf. Sehr erfahrene können da noch viel mehr.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 28-05-2016, 23:09
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.227
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Öhmm... du etwa nicht?

Da mir die analytischen Fähigkeiten eines Großmeisters fehlen haue ich auf jeden der vor mir ne Faust macht einfach immer prophylaktisch drauf. Egal ob der was kann oder nicht. Mein Kuchen gehört schließlich mir...
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 29-05-2016, 01:04
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 212
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
und meiner meinung nach gehört so ein plakatives geschichtchen nicht in ein seriöses buch über eine kk.
Ja und nein, auf der einen Seite sollte man den Einsatz von Gewalt schon abwägen können, eine gewisse geistige Auseinandersetzung ob überhaupt ist notwendig, auf der anderen Seite erfordern Kampffähigkeiten auch eine gewisse Verwurzelung in praktischer Effizienz, auch wenn das unschön wird. Man darf kein Traumtänzer werden.
Hier neigt der Europäer vielleicht zu sehr dazu sich in einem allzu ästhetischen Bild der asiatischen Kampfkünste zu verlieren, es so vermitteln und bewerben zu wollen. Vom Karate verstehe ich zu wenig, allerdings halte ich Meister ihrer Kunst doch eher für Praktiker, die ihre Waffen scharf halten und wenn es sein muss keine Rücksichten nehmen (können).
Für Kinder ist es bis zu einem gewissen Grad ok bestimmte Aspekte auszublenden, aber später muss das differenzierter werden, um eine entschlossene alles oder nichts Entscheidung treffen zu können von der das Leben abhängt. Es fällt mir schwer das so zu formulieren, beim Fechten stellte sich die Problematik nicht auf diese Weise. Die Gnade des Anachronismus dieser Bewaffnung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 29-05-2016, 08:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 1.858
Standard

Zitat:
Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
Da mir die analytischen Fähigkeiten eines Großmeisters fehlen haue ich auf jeden der vor mir ne Faust macht einfach immer prophylaktisch drauf. Egal ob der was kann oder nicht. Mein Kuchen gehört schließlich mir...
cake-do
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29-05-2016, 12:06
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 212
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
cake-do
https://www.youtube.com/watch?v=A16L5pQfngU

Vielleicht wurden die Filmemacher davon ja inspiriert.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29-05-2016, 12:40
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 1.858
Standard

Zitat:
Zitat von Billy die Kampfkugel Beitrag anzeigen
...
Vielleicht wurden die Filmemacher davon ja inspiriert.
Gei** Szene in einem genialen Film!
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 07-07-2016, 14:25
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Innere Arbeit mit äußerem Lächeln
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Zwischen Frankfurt am Main und Wiesbaden
Alter: 47
Beiträge: 1.078
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
du hast es so gewollt!
bitte sehr, hier ist das ganze zitat:

(Klocke / Bonfranchi "Wir machen Judo", S.6)

ja, da saß er, der student namens jigoro kano.
vermutlich an seinem schreibtisch.
und überlegte sich eine zweikampfsportart.
und zwar eine, die

so war das damals!
vor knapp 100 jahren!
ehrlich!

und nachdem nun eindeutig geklärt wurde, wie das judo entstand, können wir uns ja wieder den edelmut-schnulzen rund um die "ostasiatischen kampfkunstmeister" widmen.
OK, passend zum Ursprungsthema und zum Thema Kinder, hier zwei Beispiele aus meiner Kindheitspraxis...

Als ich neun war, begann ich mit Judo, weil ich zuvor gemerkt hatte, dass ich als der Kleinste der Klasse von intellektuell unterlegenen aber körperlich überlegenen Zeitgenossen regelmäßig aufs m a u l bekam, sowie ich es aufmachte um meine Meinung deutlich kund zu tun...

Als ich 12 war, kam der Klassenstärkste, nahm mir mein Pausenbrot weg und sagte, das werde er jetzt jeden Tag machen. Ich forderte ihn auf es zurück zu geben. Er hielt es nur in die Luft mit dem Kommentar...hols dir doch...ich tat es. Ging auf ihn zu, klatschte ihn mit einem wirklich gelungenen Osotogari auf den Boden. Das Pausenbrot fiel ihm aus der Hand und ich nahm es mir. Er war kurz benommen weil er auf den Hinterkopf fiel. Als er wieder da war sagte ich...und das mache ich jetzt jedes Mal wenn du mir mein Brot weg nimmst.
Seit diesem Tag hat er mir nie wieder etwas getan...

Bei einem anderen Vorfall war ich 15, als mir jemand von hinten einen umgebogenen Nagel mittels Gummi in den Rücken schoss. Ich drehte mich erschrocken und schmerzverzerrt um und er grinste. Ich ging zu ihm, einmal Ogoschi mit der Folge dass sein Schlüsselbein gebrochen war. Auch mit ihm war von da an Ruhe.

Ich will nicht sagen, dass mein Handeln moralisch korrekt war in den Augen anderer. Aber es brachte mir definitiv den Frieden mit diesen Menschen, den ich immer nur wollte.

Ich habe niemals körperliche Auseinandersetzungen von mir aus angefangen...aber ich habe mich gewehrt wenn es Ernst wurde.

Ich war und bin friedliebend und will keine Schlägereien propagieren, das liegt mir ganz fern. Aber es gibt Situationen, da kann es einem von Nutzen sein.

Sonst wäre ich dort vermutlich über Jahre hinweg schikaniert worden.

Das Gute dabei ist, ich strahlte seitdem ein Selbstbewusstsein aus, dass ich während meiner Jugend fast nie mehr auf ähnliche Weise angemacht wurde.

Lange her...heute bin ich eher wie Funakoshi es sei denn es geht gar nicht anders.
Aber damals musste das sein, für meine eigene gesunde Entwicklung.

Grüße
Pilger
__________________
Gleiches zieht Gleiches an
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 07-07-2016, 22:39
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 3.849
Standard

@pilger:

ich verstehe deinen beitrag nicht.
was haben deine einlassungen damit zu tun, daß funakoshi sich seinen kuchen wegnehmen ließ?

und was ist so besonderes daran, daß du mal als kind auf dem schulhof jemanden vermoppt hast?
meine güte, wenn ich hier anfangen würde, all die kloppereien aufzuzählen, die ich im kinderheim hinter mich bringen mußte ...


Zitat:
Ich habe niemals körperliche Auseinandersetzungen von mir aus angefangen
das unterscheidet uns.
ich halte seit meiner kindheit präventivschläge für eine wichtige und nützliche sache.

Zitat:
Ich war und bin friedliebend
ich nicht.


Zitat:
Das Gute dabei ist, ich strahlte seitdem ein Selbstbewusstsein aus, dass ich während meiner Jugend fast nie mehr auf ähnliche Weise angemacht wurde.
das heißt, daß du dich seit deiner kindheit nicht mehr rumgehauen hast.
du weißt also nicht, ob du im ernstfall in der lage wärst, dich tatsächlich durchzusetzen ...



Zitat:
Lange her...heute bin ich eher wie Funakoshi
du vergleichst dich mit funakoshi?
das nenne ich selbstbewußtsein.

davon abgesehen wurde funakoshi ja bspw. von choki motobu für schwach gehalten und verachtet ...
Zitat:
Interestingly, among his peers and teachers, Funakoshi was never considered a dominant fighter or technician. He gained his reputation as a gentleman of elegant thought; a man of philosophy, linguistic skill (...)


Zitat:
Motobu considered Funakoshi to be rather soft and superficial in his understanding karate. He observed the changes Funakoshi was making and decried them as moving away from the true core of Okinawan karate that he had seen from the Motobu line and his other instructors.

Funakoshi, on the other hand, looked upon Motobu with disdain due to his constant rough behavior and lack of social grace. Funakoshi did not believe Motobu was a proper representative of karate.
also mir ist der ungehobelte bursche, der kämpfen kann, wesentlich lieber als der theoretisierende "gentleman", der nicht kämpfen kann, aber viel drüber redet ...
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 08-07-2016, 09:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wasmitboxen
 
Registrierungsdatum: 13.12.2010
Beiträge: 1.354
Standard Störe meinen Kuchen nicht

Haha!

Großartig,

macht bitte weiter so, Ihr rettet mir gerade den Morgen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 08-07-2016, 09:20
Benutzerbild von pilger
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Innere Arbeit mit äußerem Lächeln
 
Registrierungsdatum: 30.12.2004
Ort: Zwischen Frankfurt am Main und Wiesbaden
Alter: 47
Beiträge: 1.078
Standard

Wie du im ersten Satz bereits sagtest, liebster Rambat, du verstehst meinen Beitrag nicht.
Mehr gibt es dann auch gar nicht mehr zu sagen

Gesendet von meinem ZTE Blade V220 mit Tapatalk
__________________
Gleiches zieht Gleiches an
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 08-07-2016, 10:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taijiquan (Snake Style), Baguazhang (Gao Stil)
 
Registrierungsdatum: 10.07.2013
Beiträge: 86
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
na dann lasse ich mich doch nochmal hinreissen ...

System

ist ja ein HOCHPHILOSOPHISCHER text ...
so, nun aber hopphopp und daraus die entsprechenden moral-lehren ziehen!
Das ist ja wirklich mal eine sehr niedliche Entstehungsgeschichte. Wer denkt sich denn so etwas aus? Klingt nach Fantasy-Rollenspieler...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Sich verdrehen lassen im VT plaz Archiv Wing Chun / Yong Chun 140 09-02-2012 22:50
Boxhandschuhe machen lassen ak-47 Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 2 01-05-2010 12:18
Meister nimmt Unterricht beim Meister Zhijepa Archiv Wing Chun / Yong Chun 11 01-04-2010 17:53
HKD - Video Clip mit Meister Kim + Meister Lee Alfons Heck Koreanische Kampfkünste 1 25-08-2003 21:31



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:26 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.