Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Philosophie, Esoterik und Tradition

Philosophie, Esoterik und Tradition Diskussionen zu philosophischen und traditionellen Aspekten von Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07-09-2015, 15:25
hans-charles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard Orden - Ehrezeichen - Graduierungen

Hallo,

wer hat diesen Artikel im Magazin des Deutschen JKA -Krarate-Bundes e.V.
gelesen und was haltet Ihr davon? ( Heft 02/2015)

www.djkb.com/


Dazu ein Satz von Gichin Funakoshi
... dachte er nicht an jene ausufernden Wettläufe bei den Graduierungen, in den höheren Rängen, die der Entfaltung der Persönlichkeit mehr im Wege stehen als dass sie ihr nützen.

Ich war begeistert.
Der Untertitel stimmt:
Der Wettbewerb um Ansehen und Macht in einer kritischen Betrachtung

Gruß
hans-charles

Geändert von hans-charles (07-09-2015 um 18:03 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 07-09-2015, 16:06
Salaad
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von hans-charles Beitrag anzeigen
Hallo,

wer hat diesen Artikel im Magazin des Deutschen JKA -Krarate-Bundes e.V.
gelesen und was haltet Ihr davon? ( Heft 02/2015)
...
Hallo,

vielen Dank, dass du mich auf den Artikel aufmerksam gemacht hast.
Ich habe ihn jetzt erst einmal gelesen.
Er ist an manchen Stellen sehr tiefgründig.
Um diese Tiefen gänzlich auszuloten, um meine Meinung abzugeben, werde ich noch eine Weile brauchen. (Obwohl das schon eine/meine Meinung ist )

Gruß

Salaad
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 07-09-2015, 17:31
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Orden : Die billigste Art Leute abzuspeisen.
Eine provokante These, ich weis.
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 07-09-2015, 17:55
hans-charles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo, liebe KAJIHEI,

Deinen Einwand muß man ernst nehmen.
Es ist wirklich die billigste Art die Leute abzuspeisen.

Zitat:
Zitat von KAJIHEI Beitrag anzeigen
Orden : Die billigste Art Leute abzuspeisen.
Eine provokante These, ich weis.
Nur, in diesem Artikel der Fachzeitschrift des Deutschen JKA- Karate-Bundes geht es um etwas anderes.

Der Wettbewerb um Ansehen und Macht in einer kritischen Betrachtung

Der Text beginnt mit diesen Worten und sollte im Heft 02/15 nachgelesen werden.

DJKB, Deutscher JKA-Karate Bund e.V.
dort aktuelles - JKA Magazin O2/2015

" Wenn man sich heute in der Gesellschaft umschaut, wird man feststellen, dass es für viele Menschen vor allem von Bedeutung ist, dass sie " von außen " Ruhm bekommen- nämlich durch Ehrungen, Auszeichnungen. Je höher der Rang und die " Dekorationen" , desto schneller wächst die Anerkennung in der Öffentlichkeit."

Einfach den Artikel lesen.
Gruß hans-charles
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg KARATE-DJKB-MAGAZIN-2015-02_neu_685e9850a9.jpg (11,1 KB, 13x aufgerufen)

Geändert von hans-charles (07-09-2015 um 18:10 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 07-09-2015, 21:00
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.542
Standard

ein artikel, wie ich ihn genau so in einem solchen magazin erwarten würde.
viel pseudo-philosophisches blabla ... "dieser meister hat das dazu gesagt, jener meister hat jenes dazu gesagt und dieser und jener philosoph haben das bekräftigt und alle waren sie ja sooooo bescheiden und demütig" ...

von so viel edelschmalz wird mir ehrlich gesagt übel.


scheint aber beim zielpublikum gut anzukommen, und das ist ja dann auch fein.
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 07-09-2015, 21:07
Benutzerbild von marasmusmeisterin
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: mein Knie überwinden
 
Registrierungsdatum: 02.06.2011
Ort: Dortmund
Alter: 54
Beiträge: 509
Standard

ich hätte nicht gedacht, daß heute noch solche Texte geschrieben werden. Im ersten Satz gehts los mit Negativpunkten für Ruhm "von außen", Orden und Ehrenzeichen.

- Zwischenfrage: was ist mit einem Doktorgrad, für den man jahrelang intellektuell gearbeitet hat, gehört das auch zu "von außen"?

Dann werden lebende und tote Menschen zitiert, von denen man annimmt (!), daß sie besonders Wichtiges oder Interessantes oder Bedenkenswertes zum Thema zu sagen hätten.
Und am Schluß noch die Ansicht des Verfassers mit selbsterlebten Impressionen, abgerundet mit einem Sinnspruch zum Beschluß.

Das ist Flickwerk ohne Zusammenhang oder tieferen Sinn. Argumentationsfreie Meinungsmache.
Nee, kann ich nicht ernst nehmen.
__________________
Wer nicht kotzt, ist nicht am Limit
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 07-09-2015, 21:23
hans-charles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Text an rambat gelöscht


Geändert von hans-charles (09-09-2015 um 10:36 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 07-09-2015, 21:43
hans-charles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo marasmusmeisterin,

ich hätte nie gedacht, daß Du so wenig in diesem KKB liest.
Welche Anziehungskraft die " schwarze Gürtel " haben, was normale Menschen für einen Dan-Grad bezahlen oder für eine Urkunde.

Dann was bringen Orden und Ehrenzeichen?
Wo finden sich negative Worte über den Doktorgrad eines Arztes?
Schreibe einfach die Seite auf.
Wie viele bekannte " Menschen " mußte ihren von ... anderen geschriebenen Doktor wieder abgeben?

Einfach mal ruhig bleiben.
Den ganzen Text lesen und dann.... in klaren Sätzen begründen, was findest Du - sollte nach Deiner Ansicht nach - anders formuliert werden.
Du kannst Dich richtig auslassen....


Wird bestimmt noch sehr lustig.
Eine schöne Nacht wünscht Dir h-c.

Geändert von hans-charles (07-09-2015 um 21:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 07-09-2015, 22:20
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.542
Standard

lieber hans-charles,

es will mir scheinen, daß du die kritik, die an diesem artikelchen geäußert wurde, nicht verstehst.
das ist bedauerlich.
für dich.

Zitat:
Aber Du kannst gerne weiter meckern, nimmt Dir keiner übel.
Nur, was ich nicht gut finde, Du solltest Dich zuerst mit dem Artikel beschäftigen, bevor Du einfach Deine Gedanken unter die Leute bringst.
eijeijei ...
das sagt der richtige.


ich frage mich, woher du die gewißheit nimmst, daß ich mich NICHT mit dem artikel beschäftigt hätte.
du unterstellst schon wieder dinge, die völlig unsinnig sind.
du bist derjenige - und das wurde dir schon oft und von vielen usern gesagt! - der "einfach gedanken unter die leute bringt", und zwar sehr oft, ohne sich zuvor mit dem thema gründlich auseinandergesetzt zu haben.


Zitat:
Du spricht nicht von einem Hinterhof-Magazin, sondern von der Fachzeitschrift des DJkB.
ts, ts, ts ...
ich erstarre in ehrfurcht.
glaubst du wirklich, daß es mich interessiert, welcher schnarchverband diese schmonzette herausgibt?


Zitat:
Dann hat diesen Artikel nicht ein unbekannter Mann verfaßt, solltest den Bericht wirklich gründlich lesen.
der artikel ist einfach nur blödsinnig.
ich bedauere es, meine zeit damit verschwendet zu haben.
und es ist mir scheissegal, wer der typ ist, der diesen schwachsinnigen inhaltslosen artikel verbrochen hat.
es ist und bleibt schwachsinn.
eine sinnlose aneinanderreihung von zitaten.
name-dropping.


du hast nicht im mindesten begriffen, worauf sich meine kritik an dem albernen artikelchen stützt, oder?
solltest du meinen obenstehenden beitrag noch einmal in ruhe lesen, könnte es dir vielleicht gelingen, zu erfassen, was ich meine.

falls dir das nicht gelingt, liefert dir der beitrag der userin "marasmusmeisterin" eventuell den einen oder anderen anhaltspunkt ...

ich jedenfalls werde für dich nicht nochmal den erklärbären spielen.
wenn du nicht erfassen kannst, worauf meine kritik an dem artikelchen fußt, haste eben pech gehabt.
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

Geändert von rambat (07-09-2015 um 22:30 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 07-09-2015, 22:23
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.542
Standard

Zitat:
Jetzt möchte ich ganz leise fragen, wenn Du von Zielpublikum sprichst.
Wie viele denkst Du lesen Deine Berichte und sind davon begeistert?
lieber hans-charles,
zu deiner und meiner beruhigung kann ich dir mitteilen, daß DU ganz sicher nicht zu meinem "zielpublikum" gehörst.
causa finita.
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 07-09-2015, 22:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: YiFaQuan (Insider)
 
Registrierungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 20
Standard

@ hans-charles

Nur mal so am Rande: Gibt es einen, einen einzigen Beitrag von dir, der nicht im nachhinein geändert wurde? Und warum kannst du nicht kapieren, das es Leute gibt, die mit Budo-Kuschel-Romantik nichts anfangen können, so wie du mit Kampfkunst nichts anfangen kannst? Vermutlich erübrigt sich die letzte Frage, aber...

Oh und es gibt definitiv Leute, die Rambats Posts gerne lesen bzw. interessant finden, zumindest weiß ich von einem (mir selber).
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 07-09-2015, 23:03
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.446
Standard

Hans kannst du nichtmal die Sachen über die du reden willst direkt verlinken?!



Mir gefällt der Artikel nicht. Wie schon geschrieben wurde, hat man in dem Artikel einfach haufenweise Aussagen von "weisen" Männern aneinander gereiht und versucht alles so zu formen, dass am Ende die Aussage entsteht, das Konkurenzgedanken schlecht für die innere Entwicklung sind, dem Budo entgegen wirken und das Auszeichnungen zwar ganz nett als Motivationshilfe sind, aber irgendwie doch nicht so erstrebenswert sind.
Mal abgesehen das ich mit dieser Budophilosopiesache nichts anfangen kann, bedeutet der Verzicht auf Graduierungen oder die Geringschätzung selbiger nicht, das derjenige keine Konkurenzgedanken hat, bzw. kein Konkurenzverhalten an den Tag legt.

Meiner Meinung ist ein Konkurenzverhalten unabdingbar wenn man sein eigenes Potential voll ausschöpfen will und sich oder eine Sache weiterentwickeln will. Problematisch wird es nur wenn man anfängt sich nur noch über die Vergleiche zu definieren oder man die Entwicklung um jeden Preis erzwingen will. Die Fähigkeit sich einzugestehen das es jemanden gibt der etwas besser kann, warum auch immer, und das dies auch nicht schlimm sein muss, ist es die glücklich und zufrieden macht. Auf jederlei Konkurenzverhalten zu verzichten, ist einfach nur eine einfache Methode sich den Schwierigkeiten und Anstrengungen, die bei der Entwicklung der Persönlichkeit oder von Fähigkeiten notwendig sind, aus dem Weg zu gehen.
Es liegt in der menschlichen Natur sich mit anderen zu messen. Sei es nun direkt oder unterschwellig. Den meisten technologischen Fortschritt gab es nur in Krisenzeiten. Im Krieg, durch Wettrüsten(militärisch oder wirtschaftlich) oder aufgrund einr Katastrophe(Dürren, steigende Wasserpegel, etc.). Wirkliche sportliche Leistungsentwicklungen findet auch nur dann statt wenn man auch starke Konkurenten hat. Man braucht ja nichtmal Wettkampfambitionen haben um Konkurenzverhalten an den Tag zu legen. Wenn ich etwas können will was jemand anderes kann, dann ist es doch auch eine Form davon. Verloren hat nur derjenige, der daran verzweifelt das nicht jeder Mensch gleich ist und nicht jeder das gleiche Potential hat.

Ich glaube das derjenige, der sich selbst sagen kann das er sein bestes gegeben hat, am Ende glücklicher ist als jemand der sich jeden Tag einreden muss das Konkurenzdenken schlecht ist und der darum kämpfen muss sich nicht mit anderen zu vergleichen.

Zitat:
„Als ich mit Karate begonnen habe, gab es noch keine Graduierungen mit farbigen Gürteln. Unter den Augen des Großmeisters wuchs man im Dojo auf, und dort lernten die Älteren auch Jüngere zu unterrichten. ... Dies ist sehr gut, denn so kennt der Lehrmeister seine Schüler sehr genau. Nur so kann er den Schüler in seiner Gesamtheit – auch von seiner Persönlichkeit her – beurteilen
Und kaum hat der Schüler einen bunten Gürtel um, weiß der Lehrer also nicht mehr was der Schüler kann.

Was Orden, Graduierungen und Auszeichnungen angeht, so sind das Symbole. Das Materielle ist ansich nichts wert, wertvoll ist das wofür es steht. Die Arbeit und die Entbehrungen die man dafür aufbringen musste. Im Prinzip ist es mir egal was ich für einen Gürtel um habe. Der soll ja nur den Gi zusammenhalten. Meine Streifen trage ich aber trotzdem mit stolz, denn die bekam ich für meine Leistungen die ich erbringen musste. Welche ich unter anderem nur erbringen konnte weil ich gesehen habe wozu andere fähig sind und ich das auch können will. Würde es bei uns keine Graduierungen geben wäre es aber nicht schlimm. Da sind mir die selbsterbrachten Leistungen mehr wert. Dazu zählen für mich eher Momente in denen ich es fast schaffe die Guard meines Trainingspartners der um Welten besser ist, zu passieren, als das Vorturnen einer Gürtelprüfung.
Für manche ist es wichtig das sie diese erbrachten Leistungen durch einen Gürtel oder eine Urkunde verdeutlicht bekommen. Für andere reicht das Können oder der Moment indem dieses unter Beweis gestellt wurde.
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 08-09-2015, 07:16
hans-charles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

text an rambat gelöscht - siehe Hinweis

Geändert von hans-charles (09-09-2015 um 10:37 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 08-09-2015, 07:22
hans-charles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo lieber " Der Alchemist "

Du bist bestimmt ein lieber Kerl.

Daher frage ich mich, warum liest Du einen Beitrag von mir?
Wenn Du schon vorher feststellst, damit kann ich nichts anfangen.

Das kommt mir so vor, wie wenn ich zu einem bekannten Mc ... fahre und genau weiß, das was dort angeboten wird ist nichts für mich.

Gruß h-c.


Geändert von hans-charles (08-09-2015 um 07:27 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 08-09-2015, 07:32
hans-charles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Oliver T.

ich könnte Dir schon den Text vorbereitet, mit Vermerken versehen auf Deinen Schreibtisch legen.
Nur warum?

Du bist doch ein findiges Kerlchen, dann habe ich alle Schritte erläutert, um den Text zu finden. Ein bißchen, solltest Du Dich doch noch an die Zeit bei der Bundeswehr erinnern.
Oder ?

Dann einfach erklären, warum gefällt mir das nicht.
Deinen Text habe ich mir auch durchgelesen....
konnte keine Kritik an den Aussagen finden, die im " bösen Artikel " zu finden sind.

Gruß h-c

Geändert von hans-charles (08-09-2015 um 08:48 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Orden Huangshan Europäische Kampfkünste 28 08-03-2009 20:25
Graduierungen Bokuto Offenes Kampfsportarten Forum 136 08-10-2008 18:06
Graduierungen thor23 Offenes Kampfsportarten Forum 14 20-02-2007 19:37
Graduierungen Ostlandreiter Offenes Kampfsportarten Forum 10 17-01-2006 23:50
Graduierungen Luckyburn Kickboxen, Savate, K-1. 4 22-02-2004 13:43



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.