Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Philosophie, Esoterik und Tradition

Philosophie, Esoterik und Tradition Diskussionen zu philosophischen und traditionellen Aspekten von Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 09-09-2015, 10:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.364
Standard

Zitat:
Zitat von hans-charles Beitrag anzeigen
Da wird auch auf den chinesischen Gelehrten Konfuzius 551- 479 v.Chr. verwiesen, da muß man einfach auf die Bücher über ihn vertrauen, der gesagt haben soll:
"" Der Edle findet Freunde in sich selbst, während der Gemeine ( der gewöhnliche Mensch) sich nur freut, wenn er von anderen anerkannt wird."
Da steht aber nichts davon das der Edle keine Freude empfindet bzw. empfinden darf, wenn er von anderen anerkannt wird.

Zitat:
Zitat von hans-charles Beitrag anzeigen
Wer in diesem " Artikel " nun Worte finden will, die abgelegte Prüfungen, Gesellenbrief, Meisterbrief, Prüfungen in einem Beruf....Doktorurkunde erworben nach einer Prüfung, usw.
mit einem negativen Worten versehen fand.
Der sollte doch genau schreiben wo das sein soll!
Um die Stellen zu finden muss man zwischen den Zeilen lesen und Transferleistungen erbringen.
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #47  
Alt 09-09-2015, 10:34
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Flexible Response
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.245
Standard

Zitat:
Zitat von hans-charles Beitrag anzeigen
Seite 8
" Obwohl Ochi für sich selbst einen hohen Maßstab anlegt, übt er große Nachsicht, was die Anforderungen an seine Schüler betrifft und lässt bei Prüfungen die meisten von ihnen bestehen.
gibt's da eine Quote oder dann doch irgendwelche Mindestanforderungen?


Zitat:
Zitat von hans-charles Beitrag anzeigen
Du wirst im Verband des DJKB - wenn Du Dir die Liste der DJKB- Instructoren betrachtest, keinen mit einem höheren Grad als den 6. Dan finden.
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, ich gründe meinen eigenen Verband, kenne da einige aus meiner " Hobby-Budo-Zeit ".
Stelle eine Prüfungsordnung auf, dann lasse ich mich prüfen.. von meinen Schülern... und bestehe natürlich.
Was ist dieser Gürtel mit dem 7. Dan wert?
so viel wie ein 6. im DJKB, sofern man, falls es welche gibt, die Mindestanforderungen erfüllt?

Zitat:
Zitat von hans-charles Beitrag anzeigen
Dann ein anderes Beispiel, wie willst Du die Leistungen eines Karate-ka mit 20 Jahren mit denen eines Karate-ka mit über 60 Jahren vergleichen?
Beide stehen für die Prüfung für den 1. Dan an.

Ich würde behaupten im Kumite hat der 20 jährige einfach die Nase vor, da spielt das Alter schon eine Rolle.
Daher hat mein absoluter Liebling beim K 1 Peter Aerts auch eingesehen, es hat keinen Sinn mehr.
Peter Aerts hat eine Danprüfung nicht geschafft, weil er im Kumite gegen einen 20 jährigen verlor?
Oder ist er einfach nicht angetreten?
Google Bookmark this Post!
  #48  
Alt 09-09-2015, 10:45
hans-charles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Aruna,

ich würde mich gerne weiter mit Dir unterhalten.
Nur nach meiner " Verwarnung " lege ich eine Pause ein.

Gruß
h-c
Google Bookmark this Post!
  #49  
Alt 09-09-2015, 11:04
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.073
Standard

Zitat:
Übertriebene Bescheidenheit ist auch Eitelkeit.
(August von Kotzebue)



ich zitiere (zitate werden ja gern gesehen) hier außerdem aus den "vermischten abhandlungen" des johan jakob rambach (original-orthographie):

Zitat:
"Wozu soll alsdenn die Verstellung, wozu die übermäßige Bescheidenheit dienen? Man soll sich ja in seiner wahren Gestalt zeigen, und das Gute, das man an sich wahrnimmt, in seinem Lichte darstellen, um den Nebel der Verläumdung zu zerstreuen.
Soll man alsdann blöde seyn?
Soll man sich schämen, seine Verdienste geltend zu machen, zumal wenn es wahre Verdienste sind?
Thäte man dieses, so würde man bei den Übelgesinnten verliehren, oder man würde den Unwillen der Redlichgesinnten erregen, die von dem Werth unsrer Vorzüge längst überzeugt sind.
Weg also mit aller Verstellung, wenn man es seiner Ehre schuldig ist, das von sich zu sagen, was wahr ist.
Die Blödigkeit wird alsdenn ein Fehler, und die Bescheidenheit eine Untugend.
Zwar weiß ich wohl, daß man auch mit Bescheidenheit die Wahrheit von sich sagen könne, aber die Wahrheit muß nicht dabey leiden.
Sie muß siegen, und ihr königliches Recht muß vornehmlich gegen den Neid behauptet werden.
Gerade so handelte Cicero.
Vom Neide gedrückt und mit Verläumdung belastet, widersetzte er sich seinen Feinden, und wollte sich die Verdienste nicht rauben lassen, deren er sich bewußt war.
Was würde er hier mit aller übertriebenen Bescheidenheit und Verleugnung ausgerichtet haben? Nichts, gar nichts!
Es war also besser, daß er sich weniger verstellte, und mit desto grösserem Muthe denen die Stirn bot, die seine Ehre in den Staub treten wollten."
(1771)

__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
  #50  
Alt 09-09-2015, 11:25
Benutzerbild von Thiloy
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WC & BJJ
 
Registrierungsdatum: 18.10.2009
Ort: zwischen Düsseldorf & Köln
Alter: 37
Beiträge: 2.432
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
(August von Kotzebue)



ich zitiere (zitate werden ja gern gesehen) hier außerdem aus den "vermischten abhandlungen" des johan jakob rambach (original-orthographie):


(1771)

Ach hör doch auf, dass haste doch auf Twitter gelsen, jetzt wird mir einiges klarer ;-)
__________________
Alles rund ums BJJ auf Blackcircus.
www.bjj-sv.de ; www.blackcircus.de
Google Bookmark this Post!
  #51  
Alt 09-09-2015, 11:27
Benutzerbild von Hafis
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kakuro, Ken Ken, Boxtraining, ...
 
Registrierungsdatum: 12.04.2009
Ort: Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
Beiträge: 1.244
Standard

... nun, auch in diesem 'Magazin' hat die Bescheidenheit sehr schnell ein Ende,
unmittelbar im Anschluss an den von hc vorgestellten Artikel wird mit stolzgeschwellter Brust von den glorreichen Erfolgen des Verbandes bei der Europameisterschaft in Prag berichtet ...

gruß hafis
__________________
Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)
Google Bookmark this Post!
  #52  
Alt 09-09-2015, 11:40
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.073
Standard

Zitat:
Zitat von Thiloy Beitrag anzeigen
Ach hör doch auf, dass haste doch auf Twitter gelsen, jetzt wird mir einiges klarer ;-)
ich bin nicht auf twitter ...


ich besitze das buch "vermischte abhandlungen" von johann jakob rambach tatsächlich. die von mir zitierten zeilen findest du im kapitel "ruhmredigkeit".


aber zurück zum thema.
wäre es wirklich so, daß man den (deutschen) "bescheidenheitskult" ernstnehmen müßte, könnten auszeichnungen keinerlei wirkung entfalten.
nun ist es aber so, daß diese symbole sehr wichtig zu sein scheinen und sehr ernstgenommen werden.
die ewige und leidige diskussion über dan-grade im allgemeinen und das recht, sie zu verleihen im besonderen zeigen doch deutlich, daß dieses ganze bescheidenheits- und "demut"-gedöns zu großen teilen aus purer heuchelei besteht.
wer die eigene bescheidenheit wie eine monstranz vor sich her trägt, frönt in wahrheit einer unerträglichen eitelkeit, die er aber gern an anderen verurteilt.
pharisäer, sage ich da nur!

wer es nötig hat, die eigene bescheidenheit als tugend öffentlich herauszustellen, indem er darüber einen artikel in einer schnarchschmonzette verfaßt, der ist per se nicht ernstzunehmen.
schon gar nicht, wenn er sich dabei seitenweise auf angebliche oder tatsächliche kapazitäten beruft und sie kontextlos zitiert.

ich halte mich da lieber an johann jakob rambach ...
mal nebenbei - es scheint ja in deutschland geradezu als ein verbrechen zu geltn, sich der eigenen verdienste bewußt und mit sich selbst im reinen zu sein.
und das dann auch so zu kommunizieren.
wer war es doch gleich, der folgendes postulierte?

"verdienst wird stets auf kosten derer erlangt, die keines haben, und dagegen empört sich das stets zahlreiche mittelmaß."


(und ja - es heißt DAS verdienst).
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
  #53  
Alt 09-09-2015, 11:42
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.073
Standard

Zitat:
Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
... nun, auch in diesem 'Magazin' hat die Bescheidenheit sehr schnell ein Ende,
unmittelbar im Anschluss an den von hc vorgestellten Artikel wird mit stolzgeschwellter Brust von den glorreichen Erfolgen des Verbandes bei der Europameisterschaft in Prag berichtet ...

gruß hafis
... was das ganze bescheidenheits- und demutsgeschwafel deutlicher ad absurdum führt als wir das hier könnten.
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
  #54  
Alt 09-09-2015, 11:57
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido (Aiki-Osaka), Avci Wing Tsun
 
Registrierungsdatum: 06.05.2010
Beiträge: 150
Standard

Zitat:
Zitat von hans-charles Beitrag anzeigen

Warum editiere ich ab und zu in meinen Beiträgen einige Textstellen.
Na, ist eigentlich ganz einfach. Wenn ich nach 24 Stunden lese, was ich geschrieben habe, stelle ich fest: ich habe nicht beachtet, daß Rhetorik und Körpersprache eine Einheit sind.
Da Du aber nur meine geschriebenen Worte lesen kannst, entgeht Dir öfters, wenn ich dabei laut lache oder wenigstens schmunzele.
Daher stelle ich meine Sätze - später um - damit Mißverständnisse vermieden werden.
Das ist einfach ganz schlechter Stil und mehr als unhöflich, wenn deine 10 Regeln der Kommunikation irgendwas Wert sind, dann gibt es da sicher einen Punkt der das verbietet.
Das ganze hat den selben Charakter wie in einer verbal geführten Diskussion nachdem der Gesprächspartner einem eine Schwäche in der eigenen Argumentation aufgezeigt hat zu sagen: "Das habe ich aber gar nicht gesagt sondern folgendes..., womit ich gezeigt habe das dein Argument völlig am Thema vorbeigeht". Dadurch entstehen Missverständnisse!
Was du machen kannst ist in einem neuen Post darauf hinweisen, dass du das einfach anders gemeint hattest und jetzt richtig stellen willst. Nachträglich einen Beitrag Inhaltlich zu ändern, insbesondere wenn schon jemand darauf bezug genommen hat, ist einfach unentschuldbar.
Ernsthaft, lass das bitte in Zukunft, das nervt tierisch. Und ich wiederhole nochmal, wenn das für dich nicht machbar ist, dann verstößt du mit Sicherheit gegen mehrere deiner Kommunikationsregeln!
__________________
Das ist Signaturwürdig! [keine Ahnung]

Geändert von senior_hombre (09-09-2015 um 12:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #55  
Alt 09-09-2015, 12:15
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 38.945
Blog-Einträge: 9
Standard

der TE hat sich löschen lassen, eine weitere personenbezogene Diskussion ist unnötig.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
  #56  
Alt 09-09-2015, 20:20
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Flexible Response
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.245
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
sich dabei seitenweise auf angebliche oder tatsächliche kapazitäten beruft und sie kontextlos zitiert.
ich mach hier mal weiter:


hier die Meinung eines "Staatsmannes" zum Thema.

und die

Gegenthese
Google Bookmark this Post!
  #57  
Alt 09-09-2015, 21:33
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.073
Standard

es gibt in diesem unserem lande etwas, das ich die "unkultur der demonstrativen bescheidenheit" nenne (in anlehnung an johann jakob rambach).

diese verlangt nicht nur, daß man sich selbst permanent zu kasteien und eigene verdienste gefälligst kleinzureden habe.
sie führt auch dazu, daß jeder mensch, der mit sich im reinen und selbstbewußt stolz auf eigene leistungen ist, sofort des hochmuts geziehen wird.

leider geht dabei der feine, aber meiner meinung doch bedeutsame unterschied zwischen "mit sich selbst im reinen und zufrieden mit den eigenen leistungen" und "selbstzufrieden, selbstgerecht, überheblich und dünkelhaft" gänzlich verloren.

__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
  #58  
Alt 09-09-2015, 22:17
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Flexible Response
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.245
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
leider geht dabei der feine, aber meiner meinung doch bedeutsame unterschied zwischen "mit sich selbst im reinen und zufrieden mit den eigenen leistungen" und "selbstzufrieden, selbstgerecht, überheblich und dünkelhaft" gänzlich verloren.

um diesen Unterschied zu veranschaulichen, benutzen manche das Wertequadrat, bei dem sich oben zwei positive Werte gegenüberstehen und unten die negativen Übertreibungen dieser Werte:



hier angewandt auf die komplementären Qualitäten "Stolz" ("zufrieden mit den eigenen Leistungen") und "Bescheidenheit" mit den Übertreibungen "Hochmut" und "gesichtslos" (evtl. besser "Selbstentwertung"):



Bildquelle

Auch Rambach kritisiert ja nicht jegliche Bescheidenheit, sondern das Übermaß, bzw. die vorgetäuschte Bescheidenheit ("Verstellung"):
"Wozu soll alsdenn die Verstellung, wozu die übermäßige Bescheidenheit dienen?"
Also keine wirkliche Bescheidenheit, als Folge einer ehrlichen Selbstbetrachtung, sondern eine Maske, bei der es wohl eher darum geht, die Erwartungen der Anderen zu erfüllen.

Geändert von Aruna (09-09-2015 um 22:21 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #59  
Alt 10-09-2015, 10:56
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
e

leider geht dabei der feine, aber meiner meinung doch bedeutsame unterschied zwischen "mit sich selbst im reinen und zufrieden mit den eigenen leistungen" und "selbstzufrieden, selbstgerecht, überheblich und dünkelhaft" gänzlich verloren.

Diesen Unterschied für die eigene Person zu erkennen ist aber auch vielfach nicht sehr einfach.
Google Bookmark this Post!
  #60  
Alt 10-09-2015, 12:01
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.364
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
leider geht dabei der feine, aber meiner meinung doch bedeutsame unterschied zwischen "mit sich selbst im reinen und zufrieden mit den eigenen leistungen" und "selbstzufrieden, selbstgerecht, überheblich und dünkelhaft" gänzlich verloren.
Was man selbst nicht schafft können andere ja auch nicht schaffen, oder? Die Bekämpfung von Selbstgerechtigkeit und Überheblichkeit ist halt nur im Ansatz möglich. Also muss man den Stolz auf eigene Leistungen verdammen. Das trägt denn auch noch zur Abschaffung von Benachteiligung bei. Leute die nichts oder wenig vollbracht haben auf das sie Stolz sein können, werden nun nicht mehr diskriminiert. Und alle sind wieder ein Stückchen gleicher.
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Orden Huangshan Europäische Kampfkünste 28 08-03-2009 20:25
Graduierungen Bokuto Offenes Kampfsportarten Forum 136 08-10-2008 18:06
Graduierungen thor23 Offenes Kampfsportarten Forum 14 20-02-2007 19:37
Graduierungen Ostlandreiter Offenes Kampfsportarten Forum 10 17-01-2006 23:50
Graduierungen Luckyburn Kickboxen, Savate, K-1. 4 22-02-2004 13:43



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.