Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Philosophie, Esoterik und Tradition

Philosophie, Esoterik und Tradition Diskussionen zu philosophischen und traditionellen Aspekten von Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04-02-2016, 14:10
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.602
Standard

Zitat:
Zitat von fang_an Beitrag anzeigen
je klarer und einstimmiger die öffentliche meinung, desto suveräner der staat.
So wie Nordkorea?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 04-02-2016, 14:19
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 1.709
Standard

Zitat:
Zitat von panzerknacker Beitrag anzeigen
Ehre hat mit beidem gar nichts zu tun, außer das sie eine von diversen Ursachen für obiges sein kann.
stimmt, den bereich habe ich vergessen: würde, ehre, stolz - irgendwie ähnlich aber doch soo unterschiedlich. das erste steht ganz klar mit schützen in verbindung:
„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Quelle: wikipedia )
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04-02-2016, 14:26
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.201
Standard

Zitat:
Zitat von fang_an Beitrag anzeigen
je klarer und einstimmiger die öffentliche meinung, desto suveräner der staat.
So`n Käse. Ein souveräner Staat ist einer, der nicht nur einen gewissen Meinungspluralismus innerhalb seiner Gesellschaft aushalten kann, sondern diesen fördert und wünscht. Einstimmige öffentliche Meinungen finden sich nur in Diktaturen, die befürchten müssen, sonst mal eben von ner neuen Mehrheit weggeputscht zu werden. Nordkorea ist ein gutes Beispiel.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 04-02-2016, 14:35
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 1.709
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
So`n Käse.
sorry, zwinkern wegelassen, weil dein pferdchen da war

wenn suverän bei diktaturen verwendet wird ist das eigentlich um die isolierung zu rechtfertigen. aber egal.

Geändert von fang_an (04-02-2016 um 14:44 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04-02-2016, 14:41
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.201
Standard

Zitat:
Zitat von fang_an Beitrag anzeigen
sorry, zwinkern wegelassen, weil dein pferdchen da war
Bin ich ja erleichtert.

Zitat:
Kampf und Gewalt sind doch keine austauschbaren Begriffe, bestenfalls gibt´s
da eine gemeinsame Schnittmenge.
Ehre hat mit beidem gar nichts zu tun, außer das sie eine von diversen Ursachen für obiges sein kann.
Ach, Ehre ist doch so`n Scheißhausbegriff geworden. Den kann man überall dranpappen und dann alles damit begründen. Oder sich über die Begründung aufregen, je nachdem.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 04-02-2016, 17:55
Benutzerbild von Helmut Gensler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: shodokan, kae-in-sog-in
 
Registrierungsdatum: 13.09.2008
Ort: Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
Alter: 65
Beiträge: 2.155
Standard

wenn "Ehre" (von wem auch immer) mehr wert ist als ein Menschenleben, dann sind die Wertebegriffe mehr als fragwürdig.
Den Begriff Ehre nicht unauflöslich mit Respekt zu verknüpfen schändet dieses Wort.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 04-02-2016, 18:02
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.466
Standard

Also ist der Erhalt eines Menschenlebens jedem Wert vorzuziehen?
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04-02-2016, 19:59
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.602
Standard

Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Also ist der Erhalt eines Menschenlebens jedem Wert vorzuziehen?
Das folgerst Du daraus, dass Helmut "Ehre" nicht höher stellt als ein Menschenleben?
Dann ist für Dich wohl "Ehre" >= jeder andere Wert ?

Der Begriff der Menschenwürde bedeutet nach meinem Verständnis, dass ein Menschenleben einen speziellen nicht vergleichbaren Wert hat.
Menschenleben sind nicht, auch nicht gegeneinander, aufrechenbar.
Allerdings kennt ja das Strafrecht durchaus Situationen wo keine Abwägung stattfindet und daher auch ein Menschenleben zerstört werden kann, um einen geringeren Wert zu erhalten.
Das Strafrecht wird da schon die Meinung von Teilen der Bevölkerung widerspiegeln. Einige werden das noch lockerer sehen.
Der Ehrbegriff ist allerdings doch sehr variabel und von der persönlichen Kränkungsresistenz abhängig.
Da sollte man das Recht, den individuellen Ehrbegriff zu verteidigen doch IMO tatsächlich einschränken.

Geändert von Aruna (04-02-2016 um 20:01 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 04-02-2016, 20:38
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.466
Standard

Das habe ich aufgrund der Art wie er es geschrieben hat vermutet.

Und meiner Meinung nach gibt es schon Situationen wo man den Wert eines Menscheleben bestimmen kann bzw. ggf. auch muss.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 05-02-2016, 12:07
Benutzerbild von Helmut Gensler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: shodokan, kae-in-sog-in
 
Registrierungsdatum: 13.09.2008
Ort: Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
Alter: 65
Beiträge: 2.155
Standard

wenn jemand aufgrund der gekränkten Ehre seines Gottes oder seiner eigenen unantastbaren hierarchischen Stellung das Leben anderer Menschen auslöscht, so muss ich schon fragen, auf welcher Basis da eine Moral aufgebaut werden soll.
Für -vielleicht laut Darwin Award nachvollziehbare- standrechtliche Erschießungen aufgrund bodenloser Dummheit und Arroganz bin ich auch nicht ;-))
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 05-02-2016, 12:25
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.602
Standard

Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Das habe ich aufgrund der Art wie er es geschrieben hat vermutet.
Ich lese da nur was von Ehre und Menschenleben, andere Werte (z.B. körperliche Unversehrtheit, Geistige Gesundheit, Sexuelle Selbstbestimmung, Geld..) werden da doch nicht erwähnt?


Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Und meiner Meinung nach gibt es schon Situationen wo man den Wert eines Menscheleben bestimmen kann bzw. ggf. auch muss.
Zum Beispiel?
Anhand welcher Kriterien?
Einkommen, Kinderzahl, IQ, Beruf, Körbchengröße, Ablösesumme...?
Eventuell gibt es ja mal selbstfahrende Autos.
Die automatischen Sicherheitsassistenten müssen dann vielleicht in Konfliksituationen entscheiden, ob das Auto lieber mit dem Single-Fahrer gegen die nächste Mauer fährt, statt eine junge Mutter, die bei rot über die Ampel geht, zu gefährden.

Natürlich passiert das (Abwägen) in der Realität schon.
Man denke an Polit-Prominenz die von der BW aus Katastrophengebieten ausgeflogen wird oder an Ärzte, die ihre eigenen Patienten auf der Organwarteliste nach oben lügen.

Zitat:
Zitat von Helmut Gensler Beitrag anzeigen
Für -vielleicht laut Darwin Award nachvollziehbare- standrechtliche Erschießungen aufgrund bodenloser Dummheit und Arroganz bin ich auch nicht ;-))
Das ist klug, denn der Vorschlag ist natürlich arrogant und Dummheit liegt ja auch manchmal im Auge des Betrachters (Dunning-Kruger..).
Den Darwin-Award gibt es ja für karmische Selbsttötung und ist kein Kennzeichen um Leute zum Abschuss frei zu geben.
Mir sind auch Religionen lieber, bei denen Ungläubige nach ihrem Leben von dem jeweiligen Gott selbst bestraft werden und nicht schon im aktuellen Leben auf Entscheidung von irgendwelchen Sterblichen.

Geändert von Aruna (05-02-2016 um 12:29 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechtlicher Schutz ??? shin101 Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board 1 21-03-2007 07:34
PEnis schutz El Diablo Off-Topic Bereich 37 13-11-2004 11:18
Schutz der Zähne! Michael Kann Offenes Kampfsportarten Forum 24 07-05-2004 12:03
schutz freestyle Selbstverteidigung & Anwendung 20 20-12-2003 17:31
Schutz Hofi Offenes Kampfsportarten Forum 10 26-01-2003 15:18



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:41 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.