Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Hybrid und SV-Kampfkünste

Hybrid und SV-Kampfkünste Alpha, Esdo, UC , und weitere "moderne" Close-Combat, Hybrid und SV-Kampfkünste. Unterforen für Krav Maga und Kempo sowie deren Derivate



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26-04-2011, 02:14
Panther
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard IKMF - machen die neuen Verbände technisch das Gleiche?

Hallo Leute,

es gibt ja jetzt einige Verbände die sich in letzter Zeit aus der IKMF entwickelt haben - machen diese Verbände technisch das Gleiche wie die IKMF?
Oder haben die neuen jungen Verbände andere technische/methodische Schwerpunkte?

Viele Grüße

Heiko
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 26-04-2011, 10:51
Benutzerbild von mike12345
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Krav Maga (IKM)
 
Registrierungsdatum: 22.03.2005
Ort: Mannheim
Alter: 35
Beiträge: 82
Standard

Moin Heiko, Von IKM Seite aus gibt es geringe Abweichungen Technischer Natur. Didaktisch und Methodisch hat sich nicht viel zu Gabi Noahs Zeit in der IKMF geändert. Wie es im KMG Lager aussieht kann ich nicht sagen.

Schön das du wieder aktiv bist.

Sportliche Grüße
Michel
__________________
Maybe kick... maybe punch... maybe shoot...http://www.ikm-kravmaga.de
http://www.kravmaga-mannheim.com
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26-04-2011, 14:51
Benutzerbild von F-factory
Moderator
Kampfkunst: Krav Maga (IKMF)
 
Registrierungsdatum: 20.03.2006
Ort: München, Bayern
Alter: 41
Beiträge: 3.566
Standard

Es gibt auf jeden Fall Unterschiede, allein weil sich z.B. Eyal ab einem Punkt vor einigen Jahren nicht mehr mit den anderen Boardmitgliedern der IKMF technisch abgestimmt hat. Es kam dann zwar zu individuellen Neuerungen, aber nicht zu einer einheitlichen Linie. Mittlerweile ist das anders

Gabi macht auch einiges anders als es noch in der IKMF gemacht wird. (Hat er auch schon bei der "Masters' Tour 2010" bestimmten Leuten gesteckt.)

Sogar innerhalb der IKMF gibt es z.B. bei Folgetechniken Variationen, was ich auch gut finde, solange die Begründungen schlüssig sind.

Bestimmte Techniken sind mittlerweile bei der IKMF seit diesem Jahr (2011) "Standard", die vorher nicht so gemacht wurden.
Dazu gehören Techniken gegen Kurzwaffenbedrohungen, Langwaffenbedrohungen, aber auch "Schwitzkasten am Boden" Techniken (die man in "alter" Form noch bei anderen KM-Organisationen sieht). In allen Fällen wurden Änderungen vorgenommen, da die Standardtechniken für manche Personengruppen/Berufsgruppen nicht ausführbar waren, bzw. unter Druck schwer umsetzbar waren.

Gruß
John
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27-04-2011, 14:47
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Krav Maga (KMG)
 
Registrierungsdatum: 28.12.2003
Alter: 39
Beiträge: 280
Standard

Hallo zusammen,

ganz interessante und auch wichtige Frage gerade in Bezug auf ein System, welches sich den Gegebenheiten bzw. Anforderungen der Zeit stellen muß. Eyal Yanilov hat gerade, weil er zu Zeiten der IKMF keine Möglichkeit hatte, die Techniken und Taktiken aus seiner Sicht zu verbessern bzw. anzupassen, den Switch zur KMG genutzt, um einige "überfällige" Techniken und Taktiken zu verbessern und sicherer zu machen.

Das Curriculum wurde bereits in den P-Leveln erfolgreich und auch aus meiner Sicht in wichtigen Punkten überarbeitet und verbessert. Techniken und Taktiken wurden auf Grund Ihrer Wichtigkeit verschoben bzw. vorgezogen. Die Simulation, ein für Eyal sehr wichtiger Punkt, hat nun Einzug in das Curriculum und somit ins prüfungsrelevante Programm gefunden. Dabei muß der KM_Student beweisen, dass er gerade in alltäglichen Situationen richtig reagiert. Ansteigende Aggression ist hier als Beispiel zu nennen: Aus einer verbalen Attacke wird ein Schubsen, aus dem Schubsen wird ein härter Angriff usw. Hier soll geprüft werden, ob die Taktiken des Krav Maga verstanden wurden und unter Streß und realen Bedinungen einsetzbar sind.

Die Timeline ist der nächste Punkt, der hier eine große Rolle spielt: Verhalte ich mich zum entsprechenden Zeitpunkt des Angriff richtig? Habe ich mehr Zeit oder ist die Distanz entsprechend groß genug, handle ich anders als wenn ich überrascht werde und den Angriff im letzten Augenblick erkenne.

Natürlich hat Eyal auch im Waffenbereich einige Techniken verbessert, um den Schutz sowie die Erfolgsrate bei höheren Wiederstand noch zu optimieren. Die Entwicklung in diesem Bereich wie auch in allen anderen Bereichen fügt sich perfekt in das Konzept bzw. den Prinizipien des Krav Maga ein. Keep it simple, eine Technik für viele Angriffe.

Aus meiner Sicht kam der Switch zur KMG zur richtigen Zeit, der Ausblick auf die Graduate und Expert Programme zeigt mir das hohe Potenzial, welches in Eyal und seinem neuen Verband steckt.

Wer will kann Eyal am 21.05.2011 live erleben, das Seminar steht jedem offen und somit denke ich ein Muß der sich für realistische Selbstverteidigung interessiert.

In diesem Sinne bis vielleicht zum Seminar...


Gruß
Matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Poster_2.jpg (782,9 KB, 44x aufgerufen)
__________________

www.krav-maga-global.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27-04-2011, 15:21
Benutzerbild von Bogac
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Triple-i Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 03.11.2004
Ort: Tamm
Alter: 39
Beiträge: 455
Standard

@Matze
Was hat denn Eyal Yanilov dann bis zum Zeitpunkt seiner Trennung unterrichtet?

@all: und warum maßen sich ehemalige leitende Instructoren der IKMF jetzt an, alles besser und anders zu unterrichten?
__________________
KMU auf Fb
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27-04-2011, 15:38
Paul_Kersey
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bogac Beitrag anzeigen
@Matze
Was hat denn Eyal Yanilov dann bis zum Zeitpunkt seiner Trennung unterrichtet?
Öhm, ich vermute einfach mal dass Eyal dass unterrichtet hat was bis dato zum Curriculum der IKMF gehörte. Warum solls auch anders gewesen sein ?

Er wird dann andere Vorstellungen gehabt haben die sich nicht mehr mit den Vorstellungen der anderen gedeckt haben und nun bietet er seine Lösungsansätze und seine Interpretation des KM eben unter KMG an.

Zitat:
Zitat von Bogac Beitrag anzeigen
@all: und warum maßen sich ehemalige leitende Instructoren der IKMF jetzt an, alles besser und anders zu unterrichten?
Was hat das denn mit Anmaßung zu tun ?
Die ehemals leitenden IKMF Instructoren sind ja nicht leitende Leute in ihrem Verband gewesen weil sie nicht dahinter gestanden hätten.

Aber man muss jemandem doch zugestehen dass er sich weiterentwickelt und neue / andere Ansätze und Interpretationen für besser befindet als das was er bisher gemacht hat.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27-04-2011, 17:48
Benutzerbild von F-factory
Moderator
Kampfkunst: Krav Maga (IKMF)
 
Registrierungsdatum: 20.03.2006
Ort: München, Bayern
Alter: 41
Beiträge: 3.566
Standard

Zitat:
Zitat von Matze Beitrag anzeigen
Eyal Yanilov hat gerade, weil er zu Zeiten der IKMF keine Möglichkeit hatte, die Techniken und Taktiken aus seiner Sicht zu verbessern bzw. anzupassen, den Switch zur KMG genutzt, um einige "überfällige" Techniken und Taktiken zu verbessern und sicherer zu machen.
Wechsel ist vor allem dann wichtig, wenn etwas stagniert. Das die IKMF durch ihre Größe und Komposition der Leute sich selbst fast blockiert hat, wurde in den letzten Jahren immer deutlicher.

Die Trennungen sind dementsprechend allen wohl sehr gut bekommen. Das Curriculum der IKMF ist jetzt viel logischer aufgebaut und monatliche Treffen des IKMF Global Teams haben jetzt schon klare Auswirkungen auf die Struktur, Trainingsaufbau und technische Umsetzung.

Wie in jedem Stil: Wenn es zu viele Leute gibt, die den Ton angeben wollen, stehen sie sich selbst im Weg. Von daher ist jetzt alles genau wie es sein sollte... ;-)

Gruß
John
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27-04-2011, 19:37
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Krav Maga (KMG)
 
Registrierungsdatum: 28.12.2003
Alter: 39
Beiträge: 280
Standard

Zum Zeitpunkt bzw. kurze vor der Trennung wurde bereits sichtbar das es mehrere Lösungsansätze zu einem Problem gab die sich oft nur in Feinheiten aber manchmal eben auch in wichtigen Punkten unterschieden haben. Vor der Trennung merkte man das es hier eben verschiedene Auffassungen gab mit welcher Technik das jeweilige Problem zu lösen ist. Dies führte somit zu einer gewissen Anzahl von Variationen wie wir Sie so schön nennen. Aus diesem Gesichtpunkt heraus war die Trennung sehr wichtig und hat denke ich in beiden Lagern zu Klarheit geführt. Somit kann man sagen, um die Frage zu beantworten wurden bis dato die Techniken aus dem IKMF Curriculum unterrichtet mit eben einigen Variations.

Auf den zweiten Punkt will ich aus Sicht der KMG nicht groß eingehen da wir uns auch zu IKMF Zeiten aus solchen Sachen rausgehalten haben und dies auch unter der KMG tun werden. Wir haben mit Eyal Yanilov jemanden, der sicherlich nicht der Einzige ist, aber der maßgeblich an der weltweiten Verbreitung das Krav Maga beteiligt war und dies auch noch heute ist. Aus meiner Sicht aber viel wichtiger, er ist jemand der auf einzige Art und Weise versteht die Prinzipen zu vermitteln und das System stimmig und im Sinne der Krav Maga Logik und des Erfinders IMI zu verbessern und weiterzuentwickeln, ohne die Prinzipen und Gesetze des Krav Maga dabei zu brechen.

In diesem Sinne....

Gruß
Matthias
__________________

www.krav-maga-global.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27-04-2011, 23:42
Panther
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Verstehe ich es richtig - die Basic ist die Gleiche, aber ein paar Varianten sind anders?
Also ca. 90% gleich und ca. 10% anders

Ob die neuen Verbände Sinn machen oder nicht - ist ein anders Thema und mir egal - mir geht es nur um die technischen und methodischen Unterschiede.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27-04-2011, 23:45
Panther
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bogac Beitrag anzeigen
@all: und warum maßen sich ehemalige leitende Instructoren der IKMF jetzt an, alles besser und anders zu unterrichten?
Da hat John ja ne schöne Antwort gegeben - wo zuviele Leute das sagen haben wollen - gibt es immer welche die nicht zufrieden sind (gibt es immer mehr die nicht zufrieden sind) und Ihre eigenen Ideen umsetzen wollen.
Finde ich persönlich ganz normal und auch richtig - sonst würde es keine Weiterentwicklung geben.

Aber das wäre an anderes Thema!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28-04-2011, 00:05
Benutzerbild von Bogac
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Triple-i Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 03.11.2004
Ort: Tamm
Alter: 39
Beiträge: 455
Standard

Zitat:
Zitat von Paul_Kersey Beitrag anzeigen
(...)

Aber man muss jemandem doch zugestehen dass er sich weiterentwickelt und neue / andere Ansätze und Interpretationen für besser befindet als das was er bisher gemacht hat.
Das ist genau der Kasus Knaxus, an dem ich mir Gedanken mache, wie absolut die jeweiligen Protagonisten hinter ihrem KM Programm als DIE wahre Imi-Krav Maga-Wahrheit und Nachfolge standen und jetzt eben eigene Interpretationen fahren. Wieviele KM Wahrheiten gibt es jetzt eigentlich, die alle Imi wiederspiegeln sollen? Woher kommen die Inputs? Und jetzt bitte nicht die Leier, dass ja alle in Israel dauernd mit tausend Spezialeinheiten trainieren usw. Dort würde man sich hüten das zu trainieren, was ich vor Kurzem bei einem dieser Vertreter trainieren "durfte". Das ergäbe ne Menge Suizide.
__________________
KMU auf Fb
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28-04-2011, 00:21
Paul_Kersey
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bogac Beitrag anzeigen
Das ist genau der Kasus Knaxus, an dem ich mir Gedanken mache, wie absolut die jeweiligen Protagonisten hinter ihrem KM Programm als DIE wahre Imi-Krav Maga-Wahrheit und Nachfolge standen und jetzt eben eigene Interpretationen fahren. Wieviele KM Wahrheiten gibt es jetzt eigentlich, die alle Imi wiederspiegeln sollen? Woher kommen die Inputs? Und jetzt bitte nicht die Leier, dass ja alle in Israel dauernd mit tausend Spezialeinheiten trainieren usw. Dort würde man sich hüten das zu trainieren, was ich vor Kurzem bei einem dieser Vertreter trainieren "durfte". Das ergäbe ne Menge Suizide.
Überhaupt die Denkweise von "absolut-original-einzig-wahr" ist mir, gerade im Zusammenhang mit Krav Maga, absolut fremd.

Es geht doch weniger um die Nachfolge Imi´s als vielmehr um eine bestimmte Art Imi´s System zu interpretieren und weiterzuentwickeln.

Wo kommt der Input her? Im Fall von KMG logischerweise von Eyal Yanilov, basierend auf seiner Interpretation des Imi Systems und seiner Erfahrung.

Ich denke man steht so lange hinter einer Sache wie man dahinter stehen kann. Wenn sich etwas anderes als besser erweist dann ändern sich Positionen und das sollte auch so sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28-04-2011, 02:56
Benutzerbild von krav maga münster
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga - Israeli Combatives, Warriors Eskrima, Submission Grappling
 
Registrierungsdatum: 27.07.2004
Ort: Dortmund
Alter: 39
Beiträge: 5.067
Standard

Unabhängiges Zitat von Ran Nakash und Itay Gil in diesem Monat:

"Krav Maga, to much Politics"


Man sollte einfache Techniken unter absoluten Streß und gegnerischer Entschlossenheit testen.

Funktioniert die Vorgehensweise, wird sie übernommen, wenn nicht, dann verworfen.

Das it Imis Gedanke, alles andere ist wirklich "to much Politics".

Gruß Markus
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28-04-2011, 03:00
Paul_Kersey
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von MarkusW. Beitrag anzeigen
Unabhängiges Zitat von Ran Nakash und Itay Gil in diesem Monat:

"Krav Maga, to much Politics"


Man sollte einfache Techniken unter absoluten Streß und gegnerischer Entschlossenheit testen.

Funktioniert die Vorgehensweise, wird sie übernommen, wenn nicht, dann verworfen.

Das it Imis Gedanke, alles andere ist wirklich "to much Politics".

Gruß Markus
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28-04-2011, 11:26
mrx085
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von MarkusW. Beitrag anzeigen
Unabhängiges Zitat von Ran Nakash und Itay Gil in diesem Monat:

"Krav Maga, to much Politics"


Man sollte einfache Techniken unter absoluten Streß und gegnerischer Entschlossenheit testen.

Funktioniert die Vorgehensweise, wird sie übernommen, wenn nicht, dann verworfen.

Das it Imis Gedanke, alles andere ist wirklich "to much Politics".

Gruß Markus
Ein sehr interssanter Post. Bin auch der Meinung, das es nur darauf im KM ankommen darf. Da ist verbandspolitik wirklich überflüssig.

@Matze Ist dieses Jahr noch ein Seminar mit Eyal geplant? Vielleicht sogar im Sommer? Da würde mir sehr gelegen kommen, da ich sehr gern mal ein Seminar von ihm besuchen möchte. Nur der 21.5 ist leider ein unpassender Termin, da während der Uni Zeit für weite Fahrten nicht wirklich die Zeit habe.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich mag Männer, weil sie technisch begabt sind... Syniad Off-Topic Bereich 90 26-08-2009 17:17
Welche KK ist technisch komplexer? JKD oder Wing Chun? Octagon Jeet Kune Do 31 18-06-2009 13:54
Sind die BoxTechnicken technisch korrekt? VollMond Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 8 01-06-2009 10:43
Video - Technisch gutes Kyokushin-Sparring hashime Karate, Kobudō 20 07-06-2008 15:57
was eigent sich zur sv und ist technisch nicht zu simple badman Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 1 05-10-2007 18:43



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.