Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Hybrid und SV-Kampfkünste

Hybrid und SV-Kampfkünste Alpha, Esdo, UC , und weitere "moderne" Close-Combat, Hybrid und SV-Kampfkünste. Unterforen für Krav Maga und Kempo sowie deren Derivate



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12-12-2011, 14:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.08.2011
Beiträge: 8
Standard KMS <-> Krav Maga Maor

Hey

Ich trainiere nun seit bald 3 Jahren Krav Maga bei KMS (Krav Maga Self Protect Schweiz) und habe seit kurzem begonnen, mich für den ganzen Hintergrund zu interessieren.

Nun ist KMS ja bekanntlich ein Maor-Derivat und hat sich von KMM abgespaltet (weiss jemand, wann genau?). Kann mir jemand sagen, durch was genau sich KMM gegenüber von anderen KM-Linien unterscheidet? Mir ist bewusst, dass die meisten Krav Systeme eine gemeinsame Basis haben und sich z.T. nur marginal voneinander unterscheiden.

Trotzdem würde es mich wundernehmen, ob es da doch auch grössere Unterschiede noch gibt. Mir wurde z.B. schon gesagt, dass Krav bei der IKMF noch militärischer ausgerichtet ist als KMS, welches (nach offiziellen Aussagen) an "zivile Bedürfnisse" angepasst wurde.

Hoffe, es kann mich da wer erleuchten
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 12-12-2011, 15:25
Benutzerbild von Pyriander
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga und andere
 
Registrierungsdatum: 25.11.2003
Ort: Lübeck
Alter: 33
Beiträge: 3.122
Standard

Ach, das gibt doch nur gebashe
__________________
www.intense-training.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12-12-2011, 15:53
mrx085
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Pyriander Beitrag anzeigen
Ach, das gibt doch nur gebashe
Das Risiko besteht natürlich, keine Frage. Denke aber das es trotzdem nicht unterssant ist, die etewaigen Unerschieder schriftlich festzuhalten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12-12-2011, 18:20
Benutzerbild von Bogac
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Triple-i Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 03.11.2004
Ort: Tamm
Alter: 39
Beiträge: 455
Standard

Hi Charron,
Giuseppe und Amnon haben von 98-Ende 2003 zusammengearbeitet. Giuseppe hat als Landeschef von KMM die dort heute noch maßgeblichen Krav Maga Strukturen aufgebaut.
Wenn Du milit. Krav Maga lernen willst, kannst Du das unterm Strich nur beim Militär in Israel tun. Alles andere ist Marketing und Positionierung. Da lachen sich die Militärs tot.
Schreib ihn doch einfach mal an, wenn Du wissen willst, was er zu Krav Maga zu sagen hat. Vllt. ist aus Liestal jemand hier on Board?
Grüße
Bo
__________________
KMU auf Fb
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12-12-2011, 21:21
Benutzerbild von Pyriander
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga und andere
 
Registrierungsdatum: 25.11.2003
Ort: Lübeck
Alter: 33
Beiträge: 3.122
Standard

Na, ging ja doch gut, bis jetzt

Zitat:
Zitat von Charron Beitrag anzeigen
Trotzdem würde es mich wundernehmen, ob es da doch auch grössere Unterschiede noch gibt. Mir wurde z.B. schon gesagt, dass Krav bei der IKMF noch militärischer ausgerichtet ist als KMS, welches (nach offiziellen Aussagen) an "zivile Bedürfnisse" angepasst wurde.
Auch das IKMF KM ist an "zivile Bedürfnisse" angepasst, die wenigsten trainieren hier sonderlich viel den Einsatz eines M16 als Schlag- und Stoßwaffe.

Natürlich fragt man sich, was hinter der Aussage und der Frage steckt, manchmal haben Leute ja die (völlig absurde) Vorstellung, das military wäre irgendwie krasser, effektiver oder direkter. Als ob KM Instructoren für Zivilpersonen sagen würden: die Technik nehmen wir jetzt mal aus dem Program raus, weil sie zu effektiv ist... Natürlich nicht. Und instant-Kill Schläge oder 5-Punkte-Pressur-Herzexplosionstechnik oder so ein Kram findest Du im KM ja zum Glück eh nicht (weil Schmarrn).

Ich finde nach wie vor, dass die Unterschiede in kleinen Nuancen bestehen, und bei den Unterschieden die jeweils etwas Abweichende Meinung jeweils jede Vor- und Nachteile haben, die sich wiederum aufwiegen.

Ich fand, dass sich Maor-Sachen etwas mehr um das Gelangen auf die Dead-Site zukommen und z.B. etwas mehr offene Hände (insb. Slaps) benützen. Aber das etwas kann man gar nicht intensiv genug betonen.
Bei der Schusswaffenabwehr haben die Leute aus der KMM Linie seinerzeit etwas mahr gehebelt, IKMF etwas mehr geschlagen, weiß nicht, ob man das noch so sagen kann.
__________________
www.intense-training.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12-12-2011, 21:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.08.2011
Beiträge: 8
Standard

@Bogac und Pyriander: Danke euch erstmals für die sehr konstruktiven Antworten!

Ich habe deshalb gefragt, weil ich bis jetzt noch nie die Gelegenheit gehabt habe, über den Tellerrand rauszuschauen und bei einer anderen Krav Richtung reinzuschnuppern.

Was du, Pyriander, ansprichst bzgl. Dead Side kann ich so unterschreiben: bei uns wird der Gegner wirklich vorzugsweise 'von der Seite her' bearbeitet. Ob das bei anderen Krav Richtungen auch so ist, weiss ich nicht.
Schläge mit der offenen Hand (slaps) sind bei uns Teil des Basic-Curriculums und werden (IMHO) von der Wichtigkeit her ähnlich betont wie andere Schläge (Faust, Hammer, etc).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12-12-2011, 22:16
Benutzerbild von Pyriander
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga und andere
 
Registrierungsdatum: 25.11.2003
Ort: Lübeck
Alter: 33
Beiträge: 3.122
Standard

Zitat:
Zitat von Charron Beitrag anzeigen
Ob das bei anderen Krav Richtungen auch so ist, weiss ich nicht.
JA! Deswegen meine hysterische Betonung auf dem etwas!
__________________
www.intense-training.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12-12-2011, 22:28
Benutzerbild von KeineRegeln
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kurzstrecken Missiles! ��
 
Registrierungsdatum: 23.06.2011
Ort: Mainz
Beiträge: 4.976
Standard

na, ist doch ganz friedlich verlaufen. schön ^^
__________________
"Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will."
http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13-12-2011, 11:29
mrx085
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Pyriander Klar, das Military nicht automatisch, besser, brutaler usw heißt. Aber gibt es nicht auch im Military Krav Maga abgesehen von Waffensachen Techniken die man Zivilisten nicht zeigt da diese zu brutal sind? Ich meine einem Soldaten ist es egal ob der Gegner nie wieder aufsteht oder sich nach einer kurzen Zeit wieder aufrappelt. Für einen Zivilisten ist ersteres keine Option..
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13-12-2011, 11:46
Benutzerbild von Bogac
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Triple-i Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 03.11.2004
Ort: Tamm
Alter: 39
Beiträge: 455
Standard

OT: Ich sehe vielmehr die Marketing-Maschinerie hinter den Begriffen, denn: Was verbirgt sich hinter "Military" und "Police"??? Neues Thema finde ich.

Sind es rein Militärs oder Polizisten, die unterrichten?
Sind es Militärs oder Polizisten, die unterrichtet werden sollen?
Sind es Prinzipien aus den Bereichen?
Sind die trainierten Dinge automatisch übertragbar in den Militär- bzw. Polizeidienst?
Trainiert man in Uniform und Ausrüstung?

Krav Maga per se bietet (mit all der Methodik, die ein fähiger Trainer haben sollte) soviel Lernfeld, dass ein Zivilist ohne Ende lernen und trainieren kann und das ohne Langeweile!
Grüße
Bo
__________________
KMU auf Fb
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13-12-2011, 12:24
Benutzerbild von Pyriander
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga und andere
 
Registrierungsdatum: 25.11.2003
Ort: Lübeck
Alter: 33
Beiträge: 3.122
Standard

Zitat:
Zitat von mrx085 Beitrag anzeigen
Pyriander Klar, das Military nicht automatisch, besser, brutaler usw heißt. Aber gibt es nicht auch im Military Krav Maga abgesehen von Waffensachen Techniken die man Zivilisten nicht zeigt da diese zu brutal sind? Ich meine einem Soldaten ist es egal ob der Gegner nie wieder aufsteht oder sich nach einer kurzen Zeit wieder aufrappelt. Für einen Zivilisten ist ersteres keine Option..
Hi mrx,

als Zivilist sind Sachen wie Abwehr von halbwegs harmloseren 'Angriffen' bzw. deeskalierbaren Situationen natürlich sehr wichtig und dabei wird auch auf Angemessenheit geachtet, ist ja klar. Meiden, Deeskalieren, Sanfte Mittel usw.

Extreme Sv-Situationen sind für mich denkbar und vor allem solche, wenn dem Angegriffenen tatsächlich egal sein kann/muss, ob der Gegner nie wieder aufsteht. Das wäre durchaus eine Option.

Der Einzige Unterschied wäre für mich, dass ich als Zivilist nichts brauche, um das Nie-Wieder-Aufstehen absichtlich, im Nachhinein herbeizuführen - andererseits kann das eh jeder Bodenkampf-Schüler nach den ersten paar Stunden.

Da Militärangehörige in letzter Zeit in mehreren Orten der Welt immer öfter auch Polizeiähnliche Aufgaben bekommen haben, sehe ich die Unterschiede in den Anforderungen; von Ausrüstung etc. abgesehen, also auch im Bereich sanfter Mittel nicht sooo groß.

Schöne Grüße
__________________
www.intense-training.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13-12-2011, 12:49
mrx085
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Pyriander Ok verstehe. Danke für die Infos.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01-01-2012, 15:18
Benutzerbild von staypunk
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Chun, Krav Maga, Qingda
 
Registrierungsdatum: 23.05.2011
Ort: Luzern
Alter: 28
Beiträge: 242
Standard

Ich habe hier ein Schreiben vorliegen, dass ich von einem KMS Instruktor erhalten habe, da ich mich nach der Aufspaltung von Krav Maga Maor in Krav Maga Maor, Krav Maga Selfprotect und Krav Maga Defcon erkundigt habe.
Hier soll das Schreiben, das ich hier Poste, lediglich der Information dienen und nicht eine Disskusion über die Aufspaltung auslösen (die ist ja nun bald 10 Jahre her...).

Das Schreiben (etwas gekürzt):

Zitat:
An alle
Mitglieder des Krav Maga Maor
in Liestal und Basel


Ramlinsburg, 12. Januar 2004

Krav Maga Maor wird durch Krav Maga Self-Protect ersetzt

Sehr geehrte KMM Mitglieder

Wie bereits im Dezember 2003 mündlich angekündigt, habe ich auf Ende 2003 die Organisation KMM International und die KMM Schweiz verlassen. Gleichzeitig habe ich eine neue Krav Maga Organisation gegründet und sie Krav Maga Self-Protect Association Switzerland getauft.

Was sind die Gründe für diese Veränderung und den Austritt aus der KMM Schweiz?

Im November 2003 während des KMM Wochenkurses für Instruktoren in Liestal, kam es anlässlich einer Sitzung zwischen den Hauptfiguren Amnon Maor und Asher Suisa zu einer massiven Auseinandersetzung die im Streit und mit dem Rauswurf von Asher Suisa als Kopf der Internationalen Organisation endete. Amnon Maor nahm dabei die Gelegenheit gleich war und verkündete uns, dass er jetzt für alle Belange zuständig sei und wir ab jetzt ihm gehorchen müssten. Gleichzeitig teilte uns Amnon Maor mit, dass sämtliche Verträge und technischen Massstäbe keine Gültigkeit mehr hätten und er alles ändern würde. Dieser Auftritt gefiel mir sowie auch dem Vertreter aus Deutschland überhaupt nicht, da wir in den letzten 4 Jahren einiges an Aufbauarbeit geleistet hatten. Wir versuchten Amnon Maor davon zu überzeugen, dass er seine Haltung überdenken und nicht überstürzt handeln solle. Er hingegen präsentierte uns bereits sein neues KMM Logo sowie einen farbigen Flyer, wo er mit einer Maschinenpistole einen Angreifer ins Gesicht schlug. Ich und andere Sitzungsteilnehmer versuchten ihn von dieser neuen Idee – militärisch aufzutreten – abzubringen, was er jedoch nur mit den Äußerungen erwiderte, ich bin der Boss und bestimme wie es läuft.

Gestützt auf diese Sitzung und das ganze Verhalten während des Wochenkurses von Amnon Maor sowie die peinliche Abnahme der KMM Prüfungen durch ihn in Liestal und Thun, zwangen mich Lösungen zu finden, da ich ein derartiges Verhalten von einem angeblichen Offizier der Armee und Grenzpolizisten nicht dulden wollte. Ich sprach deshalb im Anschluss an den Wochenkurs mit sämtlichen Schulleiter und Instruktoren von anderen Schulen in der Schweiz, welche praktisch alle meine Bedenken über eine allfällige Weiterführung auf diese Weise von KMM teilten. Ich versuchte jedoch in einem zweiten Anlauf mit Amnon Maor über die anstehenden Probleme zu sprechen, was jedoch damit endete, dass ich in seinen Augen ein Verräter und Saboteur bin und er jemand neuen als Chefinstruktor bestimmen werde.

Dieses Verhalten und die Äusserungen von Amnon Maor gegen meine Person kann ich nicht akzeptieren und haben das über Jahre aufgebaute Vertrauen innert ein paar Tagen zerstört. Aufgrund dieser Situation, sah ich mich gezwungen einen Schlussstrich zu ziehen und das ganze in eine zukunftsorientiertere Richtung zu lenken. Es kam dabei noch hinzu, dass ich die plötzlichen Ideen eines militärischen Krav Maga und anderen wirren Vorstellungen (Krav Maga für Kinder ab 8 Jahren) nicht mit meinem beruflichen Status als Polizist/Ausbilder und Jugend + Sport Experten mit ihm teilen und verantworten wollte. Erschwerend zu all dem war zum Schluss noch, dass sich Amnon Maor mit einem falschen oder Künstlernamen bei uns ausgegeben und dadurch bei mir und vielen anderen an Image und Glaubwürdigkeit verloren hat.

Aufgrund dieser Sachlage habe ich im Dezember 2003 eine ausserordentliche Sitzung für sämtliche Schulleiter in der Schweiz einberufen und sie darüber orientiert. Gleichzeitig setzte ich sie davon in Kenntnis, dass ich für die Schweiz eine neue Organisation auf die Beine stelle und alle im Januar zu einer Sitzung einlade. Diese Sitzung wurde am Samstag, 10. Januar 2004, in Liestal durchgeführt und die anwesenden Vertreter aus der Schweiz (10) stimmten den Entwürfen dieser neuen Strukturen der Krav Maga Self-Protect Association Switzerland zu.

Die neue Organisation hat transparente Strukturen und eine einheitliche Ausbildung, die den europäischen Verhältnissen und vor allem denen der Schweiz angepasst ist. Am System selbst werden wir keine grossen Veränderungen vornehmen, jedoch werde ich natürlich meine langjährigen Erfahrungen als Ausbilder bei der Polizei und Polizist an der Front einfliessen lassen. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Internationalen Polizei- und Militärinstruktoren aus Deutschland und Europa die ich persönlich kenne sowie anerkannten Krav Maga Instruktoren aus Israel wird ab jetzt gefördert. Das jetzige Prüfungssystem wird noch von einem Lehrteam der KMS Switzerland überarbeitet und auf einen professionellen Standart gebracht.

Sicherlich gebe es noch das eine oder andere aufzulisten, was jedoch den Rahmen dieses Schreibens sprengen würde und auch nicht mehr sonderlich informativ wäre. Sollte ich bezüglich dieses Wechsels in die KMS Switzerland noch etwas vergessen haben, werde ich Euch im Verlaufe der nächsten Wochen mündlich oder schriftlich orientieren, damit alle auf dem aktuellen Stand sind.

Ich selbst blicke diesem Wechsel sehr positiv entgegen, da ich mit einem erfahrenen KMS Schulleiter-Team aus der ganzen Schweiz zusammenarbeiten darf und meine eigenen Erfahrungen und Kontakte der letzten 30 Jahre Kampfsport und 18 Jahre Polizei miteinfliessen lassen kann. Auch die internationalen Kontakte zu Polizei- und Militärinstruktoren im Nahkampfbereich sowie die lancierten Kontakte zu anerkannten Krav Maga und Selbstverteidigungs-Instruktoren im Ausland runden die zukünftige Professionalität der KMS Switzerland ab.

Sollte jemand zu dem Wechsel Fragen haben, könnt Ihr uns jederzeit telefonisch unter den unten aufgeführten Telefonnummern oder direkt im Budo Sport Center kontaktieren.

Für Euer bisheriges Vertrauen und die Treue danke ich Euch und verbleibe


Mit freundlichen Grüssen
Chefinstruktor KMS Switzerland
Giuseppe Puglisi
Zu Krav Maga Defcon kann ich nicht viel sagen, ausser, dass da an der Schule des Chefs (Armin Berberich??) früher (wie es heute ist, weiss ich nicht) verdächtig viele Leute mit zwielichtigen Tattos (Thorshämmer, Swastika usw...) trainiert haben und dass der Sohn (jener der im Krav Maga Defcon Video zu sehen ist) früher mal Verfahren am Hals hatte, weil er mit seinen Kollegen auf der Strasse Leute klopfen ging. Ich möchte betonen, dass das alles vor ca. 10 Jahren war und ich nicht weiss, wie es heute aussieht!

Geändert von staypunk (01-02-2012 um 11:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01-01-2012, 18:09
Benutzerbild von kerberos7
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: KM
 
Registrierungsdatum: 04.08.2009
Alter: 26
Beiträge: 523
Standard

Danke für die Infos!

Falls wer noch was weiß bitte her damit!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02-01-2012, 20:24
mrx085
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von kerberos7 Beitrag anzeigen
Danke für die Infos!

Falls wer noch was weiß bitte her damit!
Ich möchte mich auch für die Infos bedanken. Schätze mal in Ö waren es ähnlche Gründe warum die österreichische KMM Fraktion aufgelöst hat und zur AKMA geworden ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Krav Maga Maor/Krav Maga/ Commando Krav Maga Centurion2312 Hybrid und SV-Kampfkünste 2 15-09-2010 20:41
Maor Krav Maga Self Defense Lehrgang mit Amnon Maor in Hannover hobo55 Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 0 28-05-2007 13:36
Krav Maga Maor salomonx Hybrid und SV-Kampfkünste 5 02-11-2005 18:10
Krav Maga / Maor Bateman Hybrid und SV-Kampfkünste 43 28-10-2002 14:35
krav maga maor oliver1204 Hybrid und SV-Kampfkünste 1 28-10-2002 12:56



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.