Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Hybrid und SV-Kampfkünste

Hybrid und SV-Kampfkünste Alpha, Esdo, UC , und weitere "moderne" Close-Combat, Hybrid und SV-Kampfkünste. Unterforen für Krav Maga und Kempo sowie deren Derivate



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06-08-2011, 20:57
inaktiv
Kampfkunst: "Quick Killing Method"
 
Registrierungsdatum: 06.08.2011
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Beiträge: 29
Standard SV Trainer ohne Realerfahrung

Hallo,

ich würde gerne ein Thema zur Diskussion bringen dass mir schon seit längerem "unter den Nägeln brennt", wie man so sagt:

Es geht mir um die "SV Trainer" ohne Realerfahrung.
Was ist damit gemeint ?

Schaut man sich ein wenig um, dann sieht man in den verschiedenen Systemangeboten immer häufiger Leute die als Trainer und Instructoren für "realistische und praxisorientierte Selbstverteidigung daherkommen, aber, wenn man genauer recherchiert, über keinerlei eigene Realerfahrung mit der Materie Kampf / SV verfügen.

Wie seht ihr das ?

Geändert von Antaios (06-08-2011 um 21:21 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 06-08-2011, 21:06
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: Kali Sikaran, Pencak Silat Concept, Modern Arnis u.a.
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 49
Beiträge: 6.061
Standard

gegenfrage:
woher weißt du, was die leute, die als trainer agieren, in ihrem leben vor dem intructortitel so alles gemacht oder nicht gemacht haben? hast du die alle befragt?

ansonsten: ein trainer soll ein guter trainer sein. wie er zu seinen fähigkeiten gekommen ist, interessiert mich nicht. er muss nur das, was er unterrichtet, gut unterrichten können. kann er das (d.h., dass er es schafft, mich beim lernen so zu leiten, dass es gute ergebnisse im sinne der kk oder des sv-systems gibt), dann ist er gut und basta.

übrigens: man kann auch in der fußballbundesliga erfolg haben und "nur" fußball-lehrer gelernt haben. ich meine da öfter mal was von gehört zu haben, von den jungen trainertalenten, die selbst nie im profifußball als spieler aktiv gewesen sind, aber ne fundierte fußball-lehrer ausbildung an der spoho und anderen institutionen hinter sich haben.
__________________

"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 06-08-2011, 21:16
inaktiv
Kampfkunst: "Quick Killing Method"
 
Registrierungsdatum: 06.08.2011
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Beiträge: 29
Standard

Ich finde es jedenfalls merkwürdig wenn bspw. der Versicherungskaufmann nach Feierabend auf den Ernstfall vorbereitet, aber selbst nicht einmal in seinem Leben in Kontakt mit Gewalt gekommen ist.

Diese Erfahrungen werden doch nicht durch eine (egal wie gute) Ausbildung ersetzt.

Geändert von Antaios (06-08-2011 um 21:22 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 06-08-2011, 21:22
Kable
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich kann das Wort einfach nicht mehr hören.
Wie viele Ausbilder hatten den bis Mitte der 90er bei der Bundeswehr an einen Krieg teilgenommen?
Wie viele Ausbilder beim Katastrophenschutz haben wirklich mal einen Einsatz bei einer Atomkatastrophe gehabt?
Gibt es da draußen nicht auch Wettkampftrainer in Sportarten die in ihrer aktiven Karriere absolute Nullen waren, und jetzt Topleute geschaffen haben?
Das Fußballbeispiel von Amasbaal passte da übrigens sehr gut.

Edit: Das Wort Straßenkampf würde editiert, trotzdem kann ich es nicht mehr hören.

Geändert von Kable (06-08-2011 um 21:24 Uhr). Grund: Edit
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 06-08-2011, 21:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ju-Jutsu, Fitness/Kraftsport
 
Registrierungsdatum: 15.09.2006
Alter: 41
Beiträge: 2.726
Standard

Stimme Antaios zu einem Großteil zu... auch mir sind viele Trainer bekannt (sowohl in Kampfkünsten/-Sportarten die aber mit SV werben, wie auch in den sog. modernen SV-Hybriden), die wenn man mal genau hinschaut absolut keine Realerfahrung haben. Ich halte das für ein ganz ganz großes Problem...

Aber auf der anderen Seite, wie willst Du da was verändern? Leute die sich sehr intensiv mit der Materie auseinander gesetzt haben oder wirklich über Realerfahrung verfügen können solche Trainer vielleicht identifizieren (an der Art was sie an Stuss erzählen oder in der Art und Weise wie sie ihr Training gestalten, etc.) aber ein Großsteil der Leute insbesodnere der Anfänger ohne jegliche Kenntnisse tappen da schnell in die "Glaubwürdigkeitsfalle".

Und was die Instruktoren-Schwämme in letzter Zeit angeht, oh ja... da frage ich mich auch des öfteren ob das mal alles gut geht und ob sich da manche Stile einen gefallen mit tun wenn sie Instruktoren raushauen auf Teufel komm raus!
Meines Erachtens tun sich auch die entspr. Instruktoren keinen Gefallen, denn sie müssen sich irgendwann mit anderen Instruktoren/TRainern vergleichen lassen... und dann setzt sich (hoffentlich) Qualität durch!
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 06-08-2011, 21:34
Benutzerbild von Effektiver-Selbstschutz
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Mindset, Tactics, Skills
 
Registrierungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 468
Standard

Zitat:
Zitat von Exodus73 Beitrag anzeigen
Und was die Instruktoren-Schwämme in letzter Zeit angeht, oh ja... da frage ich mich auch des öfteren ob das mal alles gut geht und ob sich da manche Stile einen gefallen mit tun wenn sie Instruktoren raushauen auf Teufel komm raus!
Meines Erachtens tun sich auch die entspr. Instruktoren keinen Gefallen, denn sie müssen sich irgendwann mit anderen Instruktoren/TRainern vergleichen lassen... und dann setzt sich (hoffentlich) Qualität durch!
Das Ende vom Lied wird sein, dass z.B Krav Maga (hier fällt es zur Zeit extrem auf) bald zum Breitensport verkommen wird!! Meiner Meinung nach nur noch ne Frage der Zeit!!

Dies fördert wahrscheinlich auch ein solcher Trainer dem noch nie richtige Gewalt widerfahren ist somit gar nicht so richtig beurteilen kann worauf es im SV training wirklich ankommt!

Just my 2 cents!
__________________
www.alpha-combat.club

Geändert von Effektiver-Selbstschutz (06-08-2011 um 21:37 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 06-08-2011, 21:40
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: Kali Sikaran, Pencak Silat Concept, Modern Arnis u.a.
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 49
Beiträge: 6.061
Standard

Zitat:
Zitat von Exodus73 Beitrag anzeigen
sie müssen sich irgendwann mit anderen Instruktoren/TRainern vergleichen lassen... und dann setzt sich (hoffentlich) Qualität durch!
was heißt: es gibt kein echtes problem, da es sich von selbst erledigt.
wer sich da durchsetzt? ich denke auch viele mit ganz tollen "erfahrungen" werden sich dann als unfähig erweisen, leute so zu trainieren, dass man es als "erfolg" bezeichnen kann.
habe meinerseits sowohl "unerfahrene" trainer mit super trainingsmethoden, technischer perfektion und enormen kenntnissen kennengelernt, wie auch "realerfahrer", die als trainer überhaupt nichts taugten (inklusive mieser technik und völligem didaktischen versagens).
und jetzt?

m.e. ist es am ende piepegal, wenns training nur gut ist. das setzt aber in den meisten fällen (ausnahmetalente mal ausgenommen) ne gute trainerausbildung voraus - nicht mehr und nicht weniger. .... und das "system" muss halt stimmig sein, versteht sich. aber dafür ist der normale instructor ja nicht verantwortlich. er gibt ja nur weiter und interpretiert die "basis", die von anderen kommt.
__________________

"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 06-08-2011, 21:41
Benutzerbild von Sojobo
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Fist-to-Face-Kommunikation
 
Registrierungsdatum: 17.08.2008
Ort: Dortmund
Alter: 27
Beiträge: 2.044
Standard

Die Hybridsysteme haben doch alle Gewaltprävention im Programm. Alle Hybridler gehen also den SV-Situationen aus dem Weg; ergo entgeht ihnen die "Realkampferfahrung"; ergo werden sie schlechte Ausbilder. Eine verflixte Teufelsspirale ist das!
__________________
Sojobo
MMA, MT, BJJ, Grappling, Boxen und Karate in Dortmund
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 06-08-2011, 21:41
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ju-Jutsu, Fitness/Kraftsport
 
Registrierungsdatum: 15.09.2006
Alter: 41
Beiträge: 2.726
Standard

@ Napoleon: Richtig!!

Ich frage mich allerdings auch was soviele Leute dazu bewegt unbedingt Trainer/Instruktor werden zu wollen. Vor allem Leute die vorher eben nicht einen langjährigen KK/KS/SV-Backround haben.... aus meiner bescheidenen Sicht... ist das für manche nix anderes als ein Ego-Booster!
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 06-08-2011, 21:45
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen,Kali, 1ster dan(n) lass uns lieber ein Bier trinken
 
Registrierungsdatum: 23.05.2011
Ort: so eine art schwarzes Loch mitten in S-H
Beiträge: 337
Standard

So dann schlage ich vor das jeder SV Trainer, ein auszug seines Führungszeugniss aushängt.
Und wenn da nicht mindesten 5 Einträge, wegen Körperverletzungen drinn stehen taugt er nix oder wie?
Was ist den Real erfahrung eine Schlägerei mit rumschuppsen und evtl. ein zwei Schlägen oder Angriff durch mehrer mit Waffen.
Und mal ehrlich die meisten Trainer die ich kenne, sehen nicht wie typischen Opfer aus und benehmen sich sich meist auch anders.
Womit sie dann wieder mit ihrem Präventiv verhalten recht bekommen.
Und wie soll sich ein System beweisen, der eine kann sich wehren weil die Täter Opfer Situation gepasst hat, in einer anderen Situation ist der Täter ein erfahrener und total skrupelloser und schmerzbefreiter Hardcoreschläger.
Es gibt nun mal kein Universalsystem und kein Trainer kann dich darauf vorbereiten er kann dir möglichkeiten aufzeigen.
Es mag sein das einige totalen Blödsinn zeigen und erzählen.
Ist aber egal den selbst wenn sie es nur schaffen das sich die Leute besser fühlen und Selbstbewuster sind dann ist eine Menge geschafft.
Wer glaubt er hat da draussen immer eine Chance weil er SV/KK macht dem ist eh nicht zu helfen.
Es verbessert nur die Chancen kenne auch Karate Schwarzgurte die von kleine Punker`n verhauen wurden.
Und was beim einen passt funzt beim andern nicht.
Nehmen wir mal tritt in die Weichteile bei den mesiten von uns Männern eine art Supergau, und dann gibt es welche die ihre verloren haben z.b. durch Krebs da ist nix zum treten da passiert auch nix.
Ist ein Hartes beispiel aber es erklärt hoffentlich was ich meine.
__________________
Er bringt uns Frieden, brecht ihm die Beine
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 06-08-2011, 21:45
Benutzerbild von Effektiver-Selbstschutz
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Mindset, Tactics, Skills
 
Registrierungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 468
Standard

Zitat:
Zitat von Exodus73 Beitrag anzeigen
@ Napoleon: Richtig!!

Ich frage mich allerdings auch was soviele Leute dazu bewegt unbedingt Trainer/Instruktor werden zu wollen. Vor allem Leute die vorher eben nicht einen langjährigen KK/KS/SV-Backround haben.... aus meiner bescheidenen Sicht... ist das für manche nix anderes als ein Ego-Booster!
Vielleicht macht ja mal jemand ne Umfrage darüber!! Das liegt ja in letzter Zeit im Trend
__________________
www.alpha-combat.club
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 06-08-2011, 21:46
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ju-Jutsu, Fitness/Kraftsport
 
Registrierungsdatum: 15.09.2006
Alter: 41
Beiträge: 2.726
Standard

Zitat:
Zitat von Sojobo Beitrag anzeigen
Die Hybridsysteme haben doch alle Gewaltprävention im Programm. Alle Hybridler gehen also den SV-Situationen aus dem Weg; ergo entgeht ihnen die "Realkampferfahrung"; ergo werden sie schlechte Ausbilder. Eine verflixte Teufelsspirale ist das!
Ähm was isn dat für verquere Logik?

Ich gehe zwar Ärger auch aus dem Weg wenn es möglich ist, aber das machen hoffentlich die meisten "normalen" Menschen. DAs heißt aber nicht das man alles und jeden so lange zuquatscht das es zu keiner SV-Situation kommt!
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 06-08-2011, 21:47
Benutzerbild von Sojobo
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Fist-to-Face-Kommunikation
 
Registrierungsdatum: 17.08.2008
Ort: Dortmund
Alter: 27
Beiträge: 2.044
Standard

Zitat:
Zitat von Exodus73 Beitrag anzeigen
Ähm was isn dat für verquere Logik?

Ich gehe zwar Ärger auch aus dem Weg wenn es möglich ist, aber das machen hoffentlich die meisten "normalen" Menschen. DAs heißt aber nicht das man alles und jeden so lange zuquatscht das es zu keiner SV-Situation kommt!
Das war ironisch gemeint^^
__________________
Sojobo
MMA, MT, BJJ, Grappling, Boxen und Karate in Dortmund
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 06-08-2011, 21:52
BenitoB.
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

wie messen,die hier anwesenden, experten denn realerfahrung würde mich mal interessieren.
ich kenne zb nen guten ausbilder, der einiges an erfahrung mitbringt,das aber keinem erzählt-weil er der meinung ist ,dass es seiner reputation keinen abbruch tut. und recht hatter. hab das auch nur von nem alten bekannten von ihm erfahren.
dann kenne ich ne menge ausbilder,virtuell und real, die unglaublich einen auf den härtesten macker machen. die haben schon alles umgehauen... und wenn es auch nur im schlaf war.

exodus, dann hoffe ich mal,dass du nie instructor wirst,weil so richtig viel realerfahrung kauf ich dir nicht ab.ach ja, du hattest hier ja mal so nen thread.ich revidiere

was ist ein erfahrener instructor? jemand der im gaza streifen dienst geschoben hat. einer der auf seine 12jährige bundeswehrvergangenheit bei den falljägern (pssst in der schreibstube ) hinweist??? oder nur leute die an der tür standen,ne hool vergangenheit hatten und mindestens 3 mal mit dem messer angegriffen wurden?

eigentlich völlig lächerlich.warum sollte der versicherungsfuzzie, der hart trainiert und im training und kampf merkt was schmerzen sind, nich leute ausbilden können,wenn er ne erfolgreiche ausbildung genossen hat?
der sinn erschliesst sich mir nicht.... er trainiert leute in techniken und taktischer selbstverteidigung, den stress eines realen angriff kann man eh nur simulieren und da spielts keine rolle ob man das im training nachstellt oder real erleben mußte. trainigsfiktion bleibt trainingsfiktion, auch für die allmächtige kkb heldenpokemonverehrefraktion.

@exodus ,noch mal. du kritisierst hier was.nenn doch mal ross und reiter. gerade im alpha,welches du stets verteidigst, gab es doch in letzter zeit eine mannigfaltige instructorensuche,sogar mit kostenlosen ausbildungen....
eric wollte selbige auch finanzieren. ist das etwas anderes , als die von dir und napoleon kritisierten ausbilder?
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 06-08-2011, 22:00
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: anderen aua tun ;)
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott, wo alles schwarz und grau ist!
Alter: 39
Beiträge: 25.387
Standard

Hm, wenn der Trainer seine Sachen verständlich und gut rüber bringt, sollte es doch vollkommen egal sein, was für Erfahrungen er hat.
Außer er macht so richtig dick derbe einen auf Harter Junge mit Killererfahrung.
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Trainingsgestaltung für Beginner (ohne Trainer) Sanduhr Grappling 12 19-02-2011 15:25
Kann man auch ohne Trainer im Ring kämpfen oder ist der Betreuer Pflicht ? Mann sagt ... Kickboxen, Savate, K-1. 4 29-11-2006 09:17
Zum Wettkampf ohne Trainer? Vergeben Koreanische Kampfkünste 18 20-01-2006 06:42
JKD auch ohne Trainer? Maxer Jeet Kune Do 14 09-03-2005 08:39
Guter Bjj Trainer ohne Kampferfahrung ? Petrosan MMA - Mixed Martial Arts 16 17-12-2004 09:20



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.