Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst > Video-Clip Diskussionen zu Capoeira und KK Akrobatik

Video-Clip Diskussionen zu Capoeira und KK Akrobatik Dieses Forum ist zur ausschließlichen Diskussion von Video-Clips, Filmen aus dem Bereich Capoeira und KK Akrobatik gedacht.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10-09-2010, 14:44
Benutzerbild von Caramujo
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Capoeira
 
Registrierungsdatum: 26.01.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 769
Standard

Zitat:
Zitat von iYork Beitrag anzeigen
gegenfrage
kann man bei dem hier gezeigtem eine ernsthafte sv-diskussion führen?

Und ich findes es immer wieder interessant wie Leute die eine KK lediglich von einem Video kennen, anhand eines Videos meinen beurteilen zu können

Wenn Du mir jetzt allerdings erzählst, dass Du seit 10 Jahren Capoeira machst, das für kompletten Sch.... hälst (auf Grund praktischer Erfahrung und der Capoeira und nicht auf Grund des Videos) und deswegen zum Kickboxen gewechselt bist, hätten wir zumindest schon mal eine Diskussionsgrundlage .....

Caramujo
__________________
A luta que se cria é da arte
A luta que se tem é da vida
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #17  
Alt 10-09-2010, 14:44
Benutzerbild von Chickenlipper
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Zusammenleben mit einer Frau.
 
Registrierungsdatum: 11.06.2010
Ort: FFM
Beiträge: 271
Standard

Zitat:
Zitat von Caramujo Beitrag anzeigen
Jeder mit ein bissl Verstand sieht doch, dass das nur ein
Joke-Video und keinesfalls ernstgemeint sein kann

Caramujo

Logisch, dass das so ist!

Aber leider bin ich mir nicht sicher, ob die "Erschaffer" des Videos das auch so sehen!
__________________
|Dias de luta são dias de glória|
|Kampfestage sind Ruhmestage|
Google Bookmark this Post!
  #18  
Alt 10-09-2010, 14:45
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: K1/Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 16.12.2009
Alter: 27
Beiträge: 813
Standard

evtl. bietet es aber eine gute grundlage für rassissmus-diskussionen
Google Bookmark this Post!
  #19  
Alt 10-09-2010, 14:45
Benutzerbild von C-MO
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: überwiegend boxen
 
Registrierungsdatum: 27.01.2010
Alter: 28
Beiträge: 2.694
Standard

Zitat:
Zitat von Caramujo Beitrag anzeigen
Jeder mit ein bissl Verstand sieht doch, dass das nur ein
Joke-Video und keinesfalls ernstgemeint sein kann

Caramujo
natürlich ist das video ernst gemeint
Google Bookmark this Post!
  #20  
Alt 10-09-2010, 14:48
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: K1/Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 16.12.2009
Alter: 27
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von Caramujo Beitrag anzeigen
Und ich findes es immer wieder interessant wie Leute die eine KK lediglich von einem Video kennen, anhand eines Videos meinen beurteilen zu können

Wenn Du mir jetzt allerdings erzählst, dass Du seit 10 Jahren Capoeira machst, das für kompletten Sch.... hälst (auf Grund praktischer Erfahrung und der Capoeira und nicht auf Grund des Videos) und deswegen zum Kickboxen gewechselt bist, hätten wir zumindest schon mal eine Diskussionsgrundlage .....

Caramujo
ich wollte hier auf keinen fall capoeira schlecht machen. finde es ist eine sehr geile kk für sportliche und athletische aspekte. allerdings widerspricht es einfach allen regeln der sv. aber da ich ja keine praktische erfahrung in capoeira habe, darf ich ja nicht mitduskutieren
Google Bookmark this Post!
  #21  
Alt 10-09-2010, 14:54
Benutzerbild von Caramujo
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Capoeira
 
Registrierungsdatum: 26.01.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 769
Standard

So Leute, jetzt habt Ihr den Salat

Nämlich viel zu Lesen

Dazu müsstet Ihr Euch aber erst ein mal mit der Geschichte und vor allem mit der (heutigen) Philosophie der Capoeira auseinandersetzen.

Zu aller erst: Es ist in der Roda nicht Sinn und Zweck sich möglichst gut gegenseitig die Fresse zu polieren! Ziel ist es den Gegner so „auszufinten“ dass er nach kurzer Zeit auf eine echte Offensive nicht mehr reagiert / reagieren kann (bestenfalls sogar noch in den Tritt / Schlag reinläuft J) und ihn so vorzuführen wie einen gut abgerichteten Hund an der Leine. Ein weiteres Ziel ist es durch ein schönes „Jogo“ (Spiel) mit eventuellen Akrobatik-Einlagen zu bestechen, seine Überlegenheit zu zeigen und zum Schluss ist es auch noch wichtig jede (!) Defensive schnell in eine Offensive zu verwandeln. Kurzum es ist wichtig alle Möglichkeiten zu Nutzen!

Es gibt keine festgeschriebenen Regeln! Alles ist erlaubt! Man muss im Spiel mit Allem rechnen! Wie auch im wirklichen Leben, oder? Allerdings ist der gegenseitige Respekt sehr wichtig. Die List die man gerade selber angewandt hat kann sich auch sehr schnell gegen einen wenden. „Das war aber jetzt unfair“ – das gibt es nicht!

Zum Thema Respekt ist zu sagen, dass es in einer normalen freundschaftlichen Roda verpönt ist den Spielpartner (ich sage absichtlich nicht Gegner) absichtlich zu verletzen. Es wird ja auch komplett ohne Schutz gespielt ..... Mehr als Semi-Kontakt ist da dann nicht drin! Sprich blaue Flecken als Strafe für nicht in Deckung gehen oder für eine schlechte / zu langsame Deckung / Reaktion.
Zum Thema Respekt gehört z. B. auch noch, dass man seinen Mestre z. B. in der Roda nie allzu massiv angeht. Das kann dann nämlich ganz schnell nach hinten losgehen! Manche verstehen da überhaupt keinen Spaß!
Schwächere Spieler allzu sehr zu „scheuchen“ kann ebenfalls harte Konsequenzen nach sich ziehen!

Und: Der, der die Gunga (das tiefste der 3 Berimbau) in der Hand hält hat immer Recht J
Das heißt er gibt das Tempo vor und wenn er sagt das Schluss ist, ist Schluss!!!!! J

Das ist aber alles eine Frage des gegenseitigen Respekts!

Soviel zu Capoeira in der Roda.

Capoeira ist SV-tauglich und auch straßentauglich, aber es dauert länger als bei anderen Kampfsportarten oder Kampfkünsten bis es auch „gut genug“ eingesetzt werden kann.
Viele der Tritte und Schläge gibt es so auch in anderen Kampfsportarten (die komischerweise als SV-tauglich angepriesen werden). Der Bencao ist mir z. B. 1 zu 1 bei einem Krav Maga Baisi-Seminar wiederbegegnet J
Ein „durchgezogener“ Meia Lua de Compasso, Martelo oder eine Queixada können echt verdammt schmerzhaft sein. Auch wenn ich mir persönlich nicht zutrauen würde einen Gegner durch einen der Tritte „außer Gefecht“ zu setzen. Da greife ich persönlich doch viel lieber zu der Joelhada, einer Vingativa, einem Bencao oder einer Rasteira. Danach dürfte zur Not auch noch genug Luft und Zeit für den berühmten 400 m Sprint sein.
Der große Vorteil den die Capoeira mitbringt ist die Flexibilität, die Körperbeherrschung und das man lernt alle seine Möglichkeiten auszuschöpfen – notfalls auch mit etwas unfairen oder unkonventionellen Mitteln. Klar gegen einen MMA Kämpfer / Thaiboxer / Kickboxer / Judoka / Karateka usw. der schon wer weiß wie viele Kämpfe gewonnen hat, gehe ich unter wie eine Nussschale auf dem Atlantik. Darum geht es aber auch gar nicht.

Mein Fazit:
Capoeira taugt als SV – allerdings bracht man dafür sehr viel Übung und Training über einen langen Zeitraum. Aber Capoeira ist heute hier in Deutschland nicht primär zur SV gedacht. Dafür gibt es geeignetere Systeme (wie z. B. Krav Maga) – das stimmt. Muss aber alles optimiert sein / werden? Capoeira bietet soviel mehr und es ist traurig das alle immer nur den SV-Faktor sehen, als wäre der das Wichtigste. Deutschland ist ja auch ein unheimlich gefährliches Pflaster – die Favelas von Sao Paulo oder Rio sind ja nix dagegen! *vorsichtironie*

Capoeira ist nicht nur eine Kampfkunst – nicht nur Sport – es ist lebendige Geschichte, Ritual, Flexibilität, Gleichgewicht, Aufmerksamkeit, Energie, Spaß, Musik, Tanz und Kampf, Respekt aber auch List und Tücke.

Das wird zwar die hartnäckigen Gegner und Besserwisser nie überzeugen können, aber vielleicht doch ein Mal zum Nachdenken anregen J

Muss man immer gegeneinander kämpfen? Nein! Man spielt in der Capoeira miteinander oder noch besser man spricht miteinander. Frage und Antwort! Einen schöneren Dialog mit faszinierenderen Streitgesprächen gibt es fast nicht!

Leben und leben lassen!

Caramujo
__________________
A luta que se cria é da arte
A luta que se tem é da vida
Google Bookmark this Post!
  #22  
Alt 10-09-2010, 14:55
Benutzerbild von Caramujo
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Capoeira
 
Registrierungsdatum: 26.01.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 769
Standard

Zitat:
Zitat von iYork Beitrag anzeigen
ich wollte hier auf keinen fall capoeira schlecht machen. finde es ist eine sehr geile kk für sportliche und athletische aspekte. allerdings widerspricht es einfach allen regeln der sv. aber da ich ja keine praktische erfahrung in capoeira habe, darf ich ja nicht mitduskutieren
Mitdiskutieren ja - bashen nein
__________________
A luta que se cria é da arte
A luta que se tem é da vida
Google Bookmark this Post!
  #23  
Alt 10-09-2010, 15:06
Benutzerbild von Caramujo
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Capoeira
 
Registrierungsdatum: 26.01.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 769
Standard

Zitat:
Zitat von iYork Beitrag anzeigen
gegenfrage
kann man bei dem hier gezeigtem eine ernsthafte sv-diskussion führen?
iYork, was mir zu Deinem Post noch einfällt:

Da könnte man ja dann auch das Video von Paris Hilton beim
KickboxTraining als Beweis für die Effektivität von Kickboxen, Thaiboxen, MMA nehmen, oder?




Caramujo
__________________
A luta que se cria é da arte
A luta que se tem é da vida
Google Bookmark this Post!
  #24  
Alt 10-09-2010, 15:40
Benutzerbild von Chickenlipper
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Zusammenleben mit einer Frau.
 
Registrierungsdatum: 11.06.2010
Ort: FFM
Beiträge: 271
Standard

Ein guter und ausführlicher Kommentar von Caramujo!


Capoeira halte ich vornehmlich aus folgenden Gründen für wenig geeeignet für die SV, was aber auch daran liegt, dass es NAHEZU IMMER so trainiert wird, von Caramujo beschrieben.


1. Für die Enfaltung in der Capoeira braucht man a) Platz und b) ungestörtes Gleichgewicht.

2. Capoeira ist kein Vollkontakt, wenn jemand K.O. geschlagen wird, bzw. auch nur mit voller Härte getroffen wird, dann ist das ein "Unfall" und kein Normalfall. Eine Abhärtung in Richtung "Nehmerqualitäten" findet so gut wie nicht statt.

3. Capoeira leidet, wie aber viele Sportarten auch, unter einem gewissen Inzest. Damit meine ich, dass Capoeiristas in der Regel immer nur mit anderen Capoeiristas "kämpfen" und sich somit nicht an andere "Antworten" gewöhnen können.

Zu 1.
Wenn man sich nicht gerade auf einem leeren Parkplatz kloppt, wird man so gut wie nirgendwo den benötigten Platz haben - den hat man sogar für normale Tritte selten.
Die Capoeiristas, mit denen ich bisher in meinem Gym Vollkontaktsparring gemacht haben, haben immer sehr empfindlich auf Gleichgewichtsstörungen reagiert - also reinlaufen, treten, festhalten. Ich nötige ihnen dann oft einen Bodenkampf auf, aber das ist keine SV.

Natürlich ist Capoeira super für die körperliche Konditionierung, aber es wird als Spiel trainiert.


So kann's gehen, wenn man dem Capoeirista genug Platz lässt:

YouTube - Official Crazy 20 second Capoeira MMA Knock Out in HD Best Quality

so aber auch:

YouTube - Capoeira VS MMA


Ja, ich weiß, keine SV.
__________________
|Dias de luta são dias de glória|
|Kampfestage sind Ruhmestage|
Google Bookmark this Post!
  #25  
Alt 10-09-2010, 16:59
Benutzerbild von C-MO
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: überwiegend boxen
 
Registrierungsdatum: 27.01.2010
Alter: 28
Beiträge: 2.694
Standard

zum 1. video : der hat viel schnick schnack was es beim capoeira ja gibt (was cool aussieht) weggelassen...... und außerdem ist mit solchen moves jemanden auszuknocken eher selten der fall als gang und gebe .....der gegner hat die deckung unten gehabt und nur förmlich drauf gewartet dass er getroffen wird

zum 2. video : ist aus nem film

allgemein zu capoeira : sieht geil aus und ist sicherlich auch schwer aber für die sv meiner meinung nach kaum geeignet
Google Bookmark this Post!
  #26  
Alt 10-09-2010, 19:59
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: zZ JJ & Taekkyon
 
Registrierungsdatum: 01.10.2004
Beiträge: 1.319
Standard

@anfanxvideo:
das habe ich mir mal als CD gekauft, als von anderen capoeira-CDs in europa noch nicht viel zu sehen war.
was hab ich gelacht .
ich befürchte wirklich, dass dies ernstgemeint ist. aber sowas von unrealistisch, träumerisch, ... .

@cara´s aussagen:
schöner text.
möchte noch kurz die malicia ansprechen. hat cara zwar auch schon gemacht, kann aber noch ein wenig vertieft werden.
die malicia (list, tücke) ist für mich das herzstück des capoeiras. das was es von allen anderen kk/ks, die ich bisher ausgeübt oder zumindestens angeguckt habe, unterscheidet.
im roda muss mit allem gerechnet werden. und zu jedem zeitpunkt. klingt geschwollen, schärft aber die wahrnehmung.
vergleichbar wäre es, wenn du in den boxring steixt und ab diesem moment angegriffen werden kannst (vielleicht greift dein gegner dich sogar schon beim einlaufen in die halle an ). vielleicht fänxt du dir aber auch erst eine, nachdem du den kampf technisch "gewonnen" hast, deine leute dich feiern, du gute laune hast, als dich jemensch von hinten anspringt.
so in etwa ist die stimmung im roda .
es gibt da auch verschiedene möglichkeiten die täuschung zu erreichen. du kannst mit überraschung, finten, psychischen angriffen, ... arbeiten.

@SV:
bevor wieder einmal die SV-fähigkeit von capoeira gebasht wird, würde ich doch gerne mal eine definition von SV hören. dann würde mich noch interessieren, wo dies effektiv & effizient trainiert wird.
alle kk/ks sind sich immer einig, wenn es um capoeira geht, dass das nix taugt in der SV.
leider schauen die leute sich dabei nicht an, was SV alles umfasst. es ist nicht nur nehmerfähigkeiten und nen harten schlag entwickeln. das ist entweder ks oder die spätphase der SV, wenn mensch sonst nix mehr hat, was er trainieren kann/muss .
keine kk trainiert im szenarios, model mugging, sparring, drills, waffen, deeskalationstaktiken, gesprächsführung, aufmerksamkeit, gesetzgebung, ...
also macht keiner SV. (abgesehen, von 100%gen SV-gruppen - die machen dann aber auch keine kk/ks. trifft also am ehesten auf hybrid-systeme oder KM zu)
im gegensatz zu den meisten anderen kk´s wirst du im normalen training aber auch körperlich gefordert (ist im ks anders (imho)). du bist in ständiger bewegung, du lernst mit bewegung zu denken, zu handeln, zu reagieren. das fehlt vielen kk (ich denke hier an standübungen im breitensport ).
im endeffekt ist der durchschnittliche capoeirista körperlich fitter, als der durchschnittliche kk-ler.
wenn es nun zwischen diesen zur auseinandersetzung kommt, setze ich auf den körperlich fitteren . technik, gut und schön, kommt aber in der reihenfolge der für die SV wichtigen aspekte erst nach willen/einstellung, aufmerksamkeit/ausstrahlung, körperliche attribute, deeskalationsfähigkeiten, läuferische fähigkeiten, technik.

@chickenlipper:

ad deine (1):
für capoeira wird kein freier parkplatz benötigt. du kannst capoeira auch auf engem raum spielen. nur sieht es schöner aus, wenn du mehr platz hast. auch kann mann mehr angeben, wenn er seine akrobatik produzieren kann .
capoeira kennt mehr als nur tritte.
vielleicht haben deine traininxpartner dies noch nicht erlebt oder sie trainieren es zu wenig (eine krankheit an der viele capoeira-gruppen knabbern).
wenn deine gegner spielen wollen ist es natürlich leicht, sie zu dominieren. deutsche capoeiristas neigen häufig dazu .
einen boxer kannst du genauso dominieren, wenn du ihm deine distanz aufzwinxt. genauso gucken meine jj-leute im erschrocken, wenn ich bei einer übung meine hand mal wieder an ihren eiern habe , anstatt sie fair ins gesicht zu schlagen .

ad deine (2):
richtig. capoeira ist kein VK-sport. zumindestens hier in europa nicht. hier wird das trainiert, weil es SPASS macht. nicht aus interesse am wettkampf, nicht aus interesse an der SV.
aber welche kk bietet das ? tkd ? karate ? ju jutsu ? judo ? ...

ad deine (3):
richtig. haben aber (fast) alle anderen kk/ks auch so. boxer kannst du nieder ringen. tkdin triffst du gut mit der faust. ringer kannst du boxen.
beobachte ich immer in meinem jj-training. da ich schon ein paar sachen gemacht/gesehen habe, bringe ich auch immer mal neue/andere wege/techniken/konzepte in die übungen mit ein - da gucken die leute manchmal.
Google Bookmark this Post!
  #27  
Alt 10-09-2010, 20:53
Benutzerbild von Karateka94
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Kyokushin / K-1
 
Registrierungsdatum: 20.07.2010
Ort: Madrid
Beiträge: 886
Standard

haha sind die süß in ihren sturmpfhosen
Google Bookmark this Post!
  #28  
Alt 10-09-2010, 21:10
Benutzerbild von Immerfroh
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Kickboxen,Boxen,Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 11.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 608
Standard

Das Gezeigte, SV tauglich...neeee
Google Bookmark this Post!
  #29  
Alt 10-09-2010, 22:07
Benutzerbild von Envy
Moderator
Kampfkunst: Capoeira
 
Registrierungsdatum: 09.01.2009
Alter: 26
Beiträge: 1.192
Standard

In den 80ern hat das alles funktioniert XD ..ok spass bei seite...vom Vertreiber wurde es damals tatsächlich so vermarktet...die Capoeiristas die man dort sieht waren allerdings in Interviews nicht wirklich so davon überzeugt...es ist halt ne Demo.

Mal davon abgesehen wurde andernorts das Video gefühlte 80 mal gepostet als "Beleg" und die basherei von anderen KKs sollte man einfach mal lassen...ich mein mal im ernst kein KKler und auch SVler hat eine annähernd so gute Schulung hinter sich das eine Demonstration nicht gespielt wirkt...vor allem wenn man schon weiss es handelt sich um eine solche.
__________________
"Sir we are Surrounded!"
"Excellent! Now we can Attack in any Direction"
Google Bookmark this Post!
  #30  
Alt 10-09-2010, 22:35
Benutzerbild von Zürcher11
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: มวยไทย & Muay Boran
 
Registrierungsdatum: 12.07.2010
Ort: Zürich
Alter: 19
Beiträge: 472
Standard

Wissen die eigentlich wie lächerlich dieses rumgehopse aussieht?
...Ich glaube ich würde vor lachen K.O. gehn.
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Capoeira als Selbstverteidigung effektiv? El Loco Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 89 27-02-2006 11:36
Gibt es im Capoeira Selbstverteidigung Kenny_R Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 9 13-03-2005 21:01
Capoeira als Selbstverteidigung? Y2kProblem Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 2 20-05-2003 22:39
Capoeira als Selbstverteidigung? Dosmo Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 1 04-01-2003 01:37
Capoeira als Selbstverteidigung MarioS Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 3 29-11-2001 15:26



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.