Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Grappling

Grappling Diskussionen zu Bodenkampfstilen wie z.B. Brazilian Jiu-Jitsu, Luta Livre, Ringen, Sambo, Submission Grappling, Submission Wrestling etc.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 03-01-2017, 13:35
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.507
Standard

Zitat:
Zitat von Bodenknuddler Beitrag anzeigen
Sondern was dann?
Habe ich aus dem Rest deines Posts nicht herausgelesen.
WIE dieses Ego aussieht.

Ego ist ein Selbstbild. Wessen Selbstbild ist: "Ich bin meeeega cool." der wird, zur Bestätigung seines Egos, ganz anders handelt, als jemand, dessen Selbstbild ist: "Ich bin ein gnadenloser Zerstörer."

Wie gross und wichtig dieses Ego für den Betreffenden ist, ist wiederum eine andere Sache.

Kampfkünstler haben fast immer ein ausgeprägtes und genau definiertes Selbstbild (=ego)

Mancher Kampfkünstler Ego bezieht Bestätigung aus der Dominanz der Position

Manche ziehen ihre Bestätigung aus einem besonders schönen Flow (die bilden sich gerne ein, sie hätten kein Ego und die anderen wären die "unreifen ego-fanatiker, diese Einstellung bestätigt, dass ihr eigenes Ego riesig ist)

Mancher Leute Ego basiert auf dem Verfolgen der Submission. Sie ignorieren Position weil "nur die Submission zählt."

Manche halt, deren Ego ist das eines "Zerstörers" und sie fühlen sich besonders stark, wenn sie andere Leute verletzen.


Zitat:
nochmal:
Ich rede z.B. von Leuten - wie bereits vorab formuliert - andere Leute vorsätzlich verletzen, sich entgegen geschriebenen und ungeschriebenen Regeln verhalten.
Und wieso sprichst du davon? Welchen Teil deines EGOS habe ich mit meiner Aussage bezüglich Motivation verletzt?

Im Video geht es um das Ego. Ego bedeutet Selbstbild.

Auch im Video wird der Begriff "Ego" nicht ganz korrekt genutzt.

Deswegen mein Hinweis:

Auch (und GERADE) Leute, die sich der stets grössten Herausforderung stellen, haben ein grosses Ego, also ein Ego, welches einen grossen Anteil ihrer Handlungen bestimmt.

Wenn mein Selbstbild ist: "Ich stelle mich jeder Herausforderung, weil ich ein Kämpfer bin." Und wenn dieser Teil meines Ego gross und stark ist, werde ich mich jeder Herausforderung stellen, auch wenn dies für mich, von aussen betrachtet, grosse Nachteile bedeutet. Oftmals aber bewundern wir Leute, die so handeln... jedenfalls, solange sie gewinnen.

Wer aber eben unmotiviert ist. Wem es egal ist, ob er gewinnt, oder verliert. Wer sein Selbstbild, sein Ego an ganz andere Dinge angepasst hat, zum Beispiel eben an "ich bin ganz easy und lasse es flowen" Der deutet diesen Mangel an Motivation gerne in eine Stärke um und diejenigen, die voller Motivation sind, belächelt er dann und wirft ihnen GENAU DAS vor, was er vor sich selbst verbergen will: Ein grosses Ego!

Dabei ist sein eigenes Ego so dermassen riesig, dass er nicht mehr den Mut aufbringt, zu springen. Nicht mehr den Mut aufbringt, etwas mit ganzem Herzen zu wollen. Nicht mehr den Mut hat, ein Versagen zu riskieren.

Weil ihm dieser Mut fehlt, baut sein Ego nun auf Dingen auf, die extrem einfach zu erreichen sind.

Von Verletzen hast DU ALLEINE gesprochen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 04-01-2017, 14:56
Benutzerbild von sivispacemparabellum
Moderator
Kampfkunst: muay thai, submission wrestling, bjj, mma
 
Registrierungsdatum: 26.05.2006
Ort: Bremen
Alter: 44
Beiträge: 2.426
Standard

So jeder Mensch hat ein "Ich"=Ego. Das entwickelt sich nachdem "Es", welches nur Triebbefriedigung als Auftrag hat. Durch die Befriedigung oder nicht Befriedigung entstehen erste Emotionen. Das Lustprinzip.
Das "Ich" tritt an die Stelle de Lustprinzips und ersetzt diese durch ein Realitätsprinzip. Es wird gebildet durch das Denken und das Selbstewusstsein, also Kritik und Selbstkritik.
Was dann erfolgt ist die Vermittlung mit der Umwelt. Soziale Ansprüche. Normen, Werte, Gewissen-alles Strukturen die durch die Umwelt vermittelt werden.
Ich denke wenn man das Freudsche Strukturmodell des Menschen nimmt wird deutlich wo die Probleme liegen.
Kein Mensch kommt ohne Ego auf die Matte. Gemeint ist in dieser Diskussion wohl eher der Egoismus. Denn das Ich in der Vermittlung mit dem Über Ich macht doch den guten Sportler aus. Wenn er Müde ist trainiert er weiter, handelt gegen sein Es. Mit seinem Ich. Und wenn er auch im Sparring gewinnen möchte, so zieht er den Hebel nicht so an, dass sein Partner verletzt wird, wie ihm sein Gewissen und die Werte des Teams und des Sportes vorgeben.
Das mit der Arroganz ist auch mehr als selbstsichere und zufriedene Menschen zu bezeichnen. Es geht bei Arroganz um das Herabblicken auf schlechtere oder vermeintlich schlechtere. Arroganz ist ein Zeichen von Unsicherheit.
Mal einen Tap zu verschenken, zu lächeln wenn man überrascht wird, Freude am Training zu haben, auch wenn der Trainingspartner dich mal submittet-das ist doch "Ego" freies trainieren. Und daran kann ich nix schlechtes finden. Kämpfen ist ein Teamsport. Es geht um Vermittlung, ein Miteinander kein Gegeneinander. Zusammen besser zu werden.
__________________
Grapple&Strike
BJJ//MuayThai//MMA//Boxen//Ringen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05-01-2017, 17:00
Benutzerbild von Royce Gracie 2
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: E-sport
 
Registrierungsdatum: 27.11.2005
Alter: 32
Beiträge: 4.646
Standard

Interessant ist hier , dass jeder über Ego redet ... es aber nichtmal eine eindeutige Definition gibt ,wass denn genau mit Ego gemeint ist.

Ego heisst in erster Linie einfach : Ich Zentriertheit
Das heisst nun für jeden ungefähr was ähnliches , aber noch lange nicht dasselbe

Für die einen geht es dann mehr in Richtung Ehrgeiz (Positiv)
Für die anderen in Richtung verletzter Stolz (negativ)

Eine für mich Interessante Erfahrung war vor einigen Wochen als ich mal wieder beim BJJ vorbei geschaut habe. (Bin da wie gesagt Tourist , da ich seit 2011 nicht mehr aktiv bin sondern nur noch alle 2-3 Monate 1x zum Spaß vorbeischaue)

Ich habe erst mit einem Brownbelt gerollt und wir haben uns beide in 5 Minuten jeweils 1x getappt. Das war komplett Ego-Frei wie ich es bezeichnen würde.
Wir haben beide gelacht , gerollt und dem anderen gegenseitig gratuliert
0,0 Emotionen in der Luft

Als nächstes war ein mir Körperlich deutlich überlegener Blaugurt drann.
Ca. 20KG schwerer als ich und deutllich größer.
Ich hab ihn 5 Minuten dominiert ...aber nicht finishen können. Backmount , Mount , Knee on Belly irgednwie hat es einfach ganz knapp immer nciht gereicht.
Da hab ich schon gemerkt , dass ich mich zusammenreissen muss nicht genervt zu werden. Ich kannte ihn , weil ich ihn einige Monate zuvor schonmal zum Rollen hatte und ihn damals sehr oft gefinished hatte.
Das hatte er noch in Erinnerung und hat rein Defensiv "gekämpft".

Jedenfalls hat mich die letzte Minute dann doch das Ego gepackt und ich hab mit aller Gewalt versucht einen RNC zu finishen und als das nicht ging ne Arm Triangle.. die ich zwar zubekommen habe ... aber irgendwie nicht genug dass er abklopft.

Meine Arme mittlerweile Bewegungsunfähig taub

Dann kam ein Whitebelt ,den ich nicht kannte und er hat mich da ich meine Arme nicht bewegen konnte in RNC bekommen.
Was mir da durch den Kopf ging war (Lieber sterbe ich als da jetzt abzuklopfen )
Nachdem er mir 1 Minute fett in Kehlkopf gedrückt hat , kamen meine Arme zurück ^^ Und ich kam raus....
Hab dann ganz entspannt weitergerollt und das Ego war wieder weg

4 Tage lang Halsschmerzen vom Feinsten als Folge.


Fazit :
1.)Jeder hat irgendwo seinen Triggerpoint
2.) Wenn das Ego ins Spiel kommt , ist es entscheidend ob es gegen sich selbst gerichtet ist , oder negativ gegen jemand anderen ?
__________________
-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10-01-2017, 18:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT-X Combatives,BJJ,Sanda
 
Registrierungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 2.492
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Bodenknuddler Beitrag anzeigen
Das ist ungefähr das unsachlichste und unreflektierteste, was ich hier seit langem gelesen habe.
Habe erst überlegt, ob ich noch "highlight" Videos von BJJ Wettkämpfen beifügen soll, wo man schöne slams oder heelhooks sieht, oder klasse Videos, wo so hochmotivierte und energievolle Kämpfer wie Palhares gegen unmotivierte Leute wie Jake Shield submissions trotz tap durchziehen, weil sie....mhmm ja motiviert sind und andere eben nicht.
Vor nicht allzulanger Zeit gab es hier die Diskussion um einen Sportler, der sich damit rühmt, auf Wettkämpfen toeholds schnell und effektiv durchzuziehen und die Verletzungen seiner Gegner noch belächelt.

Es gibt gibt geschriebene und ungeschriebene Regeln an die man sich - gerade beim Grappling - zu halten hat. Wer dagegen trotz besseren Wissen verstößt, ist einfach ein ********* mit ego-Problemen.



Man muss es eben dosieren können.
Auf der eine Seite brauchst du einen gewissen Antrieb, um deinen Siegeswillen zu entwickeln - auf der anderen Seite ist es eben immernoch "nur" ein Sport.
Du sollst gesund bleiben, dein Gegner soll gesund bleiben.
Wirst du - oder er - aufgrund deines eigenen "Siegeswillen" verletzt...wieviel ist dir dann so ein Sieg noch wert?
Zeichnet sich die Grappling-Community nicht auch hier dadurch aus, dass man sich kennt...sich respektiert...miteinander trainiert und auch gegeneinander kämpft?
geiles statement ....
und von meiner seite dafür
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
The Living Legend - Marcelo Garcia - Doku Horrido Grappling 5 03-12-2014 12:23
Bernardo Faria and Marcelo Garcia Horrido Videoclips Grappling 1 14-06-2013 21:52
Marcelo Garcia kaempft bei World Pro BJJ Shanghai Kid Grappling 2 15-04-2009 12:43
BJJ: Marcelo Garcia in Frankfurt/Main Henry MMA - Mixed Martial Arts 0 07-11-2003 16:37
BJJ Seminar mit Marcelo Garcia in Frankfurt/Main Henry Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere 0 22-10-2003 16:53



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:17 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.