Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Grappling

Grappling Diskussionen zu Bodenkampfstilen wie z.B. Brazilian Jiu-Jitsu, Luta Livre, Ringen, Sambo, Submission Grappling, Submission Wrestling etc.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 24-05-2017, 08:59
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxen, Savate
 
Registrierungsdatum: 17.07.2014
Beiträge: 41
Standard

Genau dafür gibt es Training mit Widerstandsbändern. Und richtig ausgeführte Übungen, gemischt mit ATX-Bändern und/oder Ketten geben dem ganzen eine ganz andere Bedeutung
__________________
Heribert Reiser, BERSERC-THE GYM
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 24-05-2017, 09:22
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.777
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Nach all den Geschichten, wie jemand über-powert wurde...ich wurde bei meinem letzten Wettkampf von meinem Gegner, der sich unglaublich kräftig anfühlte und sicher sehr effektiv gekämpft hat, fast 3 Minuten lang in einer Position gehalten. Ich habe mit aller Kraft dagegen gearbeitet und ihn versucht, in einen Hebel zu bekommen. Erst kurz vor Schluss, als ich den Kampf schon praktisch aufgegeben habe, bin ich die Situation taktisch angegangen, habe der Kraft nachgegeben, ihn mit finttiert und bin so in meinen Lieblingshebel aus der Position gekommen.
Natürlich kann man mit Kraft gewinnen, in dem man damit unsaubere Technik ausgleicht, darum geht es doch auch nicht unbedingt. Trotzdem ist Kraft keine Technik, sondern eine Eigenschaft, die sehr vergänglich ist und der man mit Erfahrung und besserer Technik begegnen kann.
Man könnte jetzt natürlich auch argumentieren, dass Du Deine "(nicht-) Technik" Kraft im Vorfeld nicht genügend geübt hast. Genauso Wie Du nicht im Wettkampf erstmals Spider Guard spielen wirst, verspricht es nur bedingt Aussicht auf Erfolg, wenn man ohne das vorher einzuüben versucht, bestimmte Techniken brachial durchmuskeln will (ansonsten wäre Kraft die ultimative Trumpfkarte, da viel vielseitiger als alles andere). Wenn man das dagegen in seine Taktik einbinden kann, ist es durchaus ein funktionierender Ansatz.
Aber ich denke es ist unbestritten, dass effizienter Einsatz von Kraft immer besser ist als ineffizienter Einsatz der gleichen Kraft.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 24-05-2017, 09:59
Benutzerbild von ArminCherusker
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA, Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 15.08.2015
Beiträge: 221
Standard

Also, wenn ich im Training mit jemandem grapple der 180kg drückt, dann werden meine 94kg Körpergewicht aus einigen Positionen einfach hochgehoben/weggedrückt.

Kraft bringt sehr wohl einiges! Ich habe auch schon viele gute Leute aus einem Kesa Gatame einfach über mich drüber gehoben. Jaja jetzt heißt es von der Hautständerseite her wieder die Technik von denen war einfach zu schlecht --> Nein, mit Power geht eben auch einiges, aber nicht alles, da muss ich zustimmen.

Wenn dich ein 70kg Strichmännchen in nem ordentlichen Triangle Choke hat, kannst du noch so gut gebaut sein und dir gehen die Lichter aus.
__________________
Perfer et obdura! - Halte durch und sei hart!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 24-05-2017, 11:11
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

Wirst du hochgedrückt, musst du der Kraft folgen, und sie umgehen. Aber das weisst du vermutlich schon längst.

Nur, damit will ich sagen: Kraft ist ein Vorteil. Jedoch ist es der grösste Fehler der Schwächeren, gegen die Kraft des Stärkeren zu arbeiten, anstatt sie zu umgehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 24-05-2017, 11:32
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 33
Beiträge: 229
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Wirst du hochgedrückt, musst du der Kraft folgen, und sie umgehen. Aber das weisst du vermutlich schon längst.

Nur, damit will ich sagen: Kraft ist ein Vorteil. Jedoch ist es der grösste Fehler der Schwächeren, gegen die Kraft des Stärkeren zu arbeiten, anstatt sie zu umgehen.
ich weiß, ich schmück mich hier mit fremden Federn ,aber Tom Herold (Rambat) hat das in meinen Augen mal wunderbar auf den Punkt gebracht:
https://www.judo-blog.de/wordpress/a...kraft-im-judo/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 24-05-2017, 12:04
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 560
Standard

@Fredsteller

Nicht meine Erfahrung. Kraft in Verbindung mit Masse sehe ich als enormen Vorteil am Boden. Da man der gegnerischen Kraft und Masse weniger gut ausweichen kann am Boden. Voraussetzung ist allerdings ein rudimentäres Verständniss von Gewichtsverteilung am Boden. Übler wirds noch wenn regelloses Ground and Pound dazu kommt.

Aber wie gesagt ich rede von physisch stärkeren und schwereren Grapplern.

Aber wenn ichs mir so überlege dann spricht das Vorhandensein von Gewichtsklassen für sich.

Hier eine stärkerer Gegner der nicht weiss was Grappling heisst. Sehr eindrücklich wie ich finde.https://m.youtube.com/watch?v=M7V1eUfccJo
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Geändert von -KINGPIN- (24-05-2017 um 12:10 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 24-05-2017, 13:52
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.777
Standard

Zitat:
Zitat von ArminCherusker Beitrag anzeigen
Also, wenn ich im Training mit jemandem grapple der 180kg drückt, dann werden meine 94kg Körpergewicht aus einigen Positionen einfach hochgehoben/weggedrückt.

Kraft bringt sehr wohl einiges! Ich habe auch schon viele gute Leute aus einem Kesa Gatame einfach über mich drüber gehoben. Jaja jetzt heißt es von der Hautständerseite her wieder die Technik von denen war einfach zu schlecht --> Nein, mit Power geht eben auch einiges, aber nicht alles, da muss ich zustimmen.
Ersteres ist mir ehrlich gesagt nicht passiert, auch als ich mit 74 kg einen 105 kg-Typen mit 190 kg Bankdrückleistung als Trainingspartner hatte. Jemand, der versucht den Gegner einfach so wegzudrücken, ist ziemlich einfach auszukontern, nach Grappling-Regeln noch leichter als nach Ringer-Regeln.
Aus der Kesa und sonstigen Festhaltegriffen helfen m.E. eine gute Brücke und ein paar fiese Tricks mehr als eine astronomische Bankdrückleistung. Ersteres ist aber auch eine Form von Kraft Und wenn der Gegner wirklich weiß was er macht ist es ziemlich oft verdammt schwer, da wieder rauszukommen, selbst wenn er leichter ist als man selbst. Im Grappling aber wieder leichter als im Ringen, weil man da nicht auf die Schulterniederlage zu schauen braucht und weil man mehr fiese Tricks legal machen darf.

Bete Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 24-05-2017, 14:45
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.360
Standard

Mein bestes Erlebnis zum Thema Kraft war mit Minoru Akuzawa. Er wiegt 64 Kilo ich knapp 30 Kilo mehr. Er nimmt mich mit zwei Fingern am T-Shirt und wirft mich um, ich falle hin und mein T-Shirt ist immer noch ganz........

Da hab ich realisiert, das Kraft nicht gleich Kraft ist:-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 24-05-2017, 15:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu, BJJ
 
Registrierungsdatum: 14.04.2013
Alter: 32
Beiträge: 84
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Nach all den Geschichten, wie jemand über-powert wurde...
[...]
Natürlich kann man mit Kraft gewinnen, in dem man damit unsaubere Technik ausgleicht, darum geht es doch auch nicht unbedingt. Trotzdem ist Kraft keine Technik, sondern eine Eigenschaft, die sehr vergänglich ist und der man mit Erfahrung und besserer Technik begegnen kann.
Gehe da mit und auch der Judoblog passt
Es ist schon wichtig, reine Kraft von Technik zu unterscheiden. Man will ja mit guter Technik ja extra möglichst wenig Kraft/Gewalt einsetzen müssen. Es ist aber auch fair, wenn man den Kraftvorteil zugibt und bei seinem Gegener respektiert und ernst nimmt. Ich denke, dass das auch mit "Kraft ist auch eine Technik" gemeint ist. Im Hier und Jetzt des Kampfes, ists dann auch nicht so entscheided, ob die Kraft als Eigenschaft in späteren Jahren weg sein wird.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 24-05-2017, 22:11
Benutzerbild von Droom
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: früher Muay Thai, jetzt Luta Livre
 
Registrierungsdatum: 26.08.2010
Alter: 28
Beiträge: 1.238
Standard

Zitat:
Zitat von ArminCherusker Beitrag anzeigen
Also, wenn ich im Training mit jemandem grapple der 180kg drückt, dann werden meine 94kg Körpergewicht aus einigen Positionen einfach hochgehoben/weggedrückt.

Kraft bringt sehr wohl einiges! Ich habe auch schon viele gute Leute aus einem Kesa Gatame einfach über mich drüber gehoben. Jaja jetzt heißt es von der Hautständerseite her wieder die Technik von denen war einfach zu schlecht --> Nein, mit Power geht eben auch einiges, aber nicht alles, da muss ich zustimmen.

Wenn dich ein 70kg Strichmännchen in nem ordentlichen Triangle Choke hat, kannst du noch so gut gebaut sein und dir gehen die Lichter aus.
Die 180kg Bankdrücken sind absolut bewegungslos, gleichmäßig verteilt und geben nirgendwo nach. Genau das soillst du alles nicht sein wenn du verhindern willst das man dich einfach so runter schmeißt.
Wer sich steif wie ein Tisch macht, der ist viel einfacher zu bewegen als jemand der eher einem Wasserbett gleicht.
Das Video hier zeigt es recht gut ---> https://www.youtube.com/watch?v=q3BWi1pHRwU

Kesa Gatame ohne Gi oder Far Side Underhook ist eh keine tolle oder sinvolle Poistion imho.
__________________
"Kämpfen bis zum Ziel" ---> http://www.youtube.com/watch?v=8vJLm...eature=related
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 03-06-2017, 16:50
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Catch Wrestling
 
Registrierungsdatum: 26.11.2005
Alter: 40
Beiträge: 20
Standard

Grüße in die Runde.

Ich selbst wiege über 110 kg und bin (relativ) kräftig. Bei Kniebeuge, Kreuzheben und Bankdrücken habe ich ein Total von 540 kg.

Mein Trainer wiegt knapp über 60 kg und bringt mich innerhalb von 10 Sekunden zum Tappen. Egal aus welcher Lage, egal was ich mache. Selbst, wenn ich ihn schnell und schmerzlos mit Masse und Kraft erledigen will (per "bum rush"), tappe ich nach 10 Sekunden, wenn er es darauf anlegt (tut er meist nicht - zu Lernzwecken). Mit Leglocks meistens noch schneller, weil ich mich dagegen gar nicht verteidigen kann.

Bin jetzt seit vier Monaten dabei mit Grappling und tappe nach wie vor. Tap, Tap, Tap, Tap, etc. pp...

Das ist wie der tropfende Wasserhahn bei der chinesischen Wasserfolter.

Es ist zwar zum Kotzen - irgendwo - aber gleichzeitig motiviert es mich am Ball zu bleiben.

(p.s. Erster Beitrag in 12 Jahren )
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 03-06-2017, 22:41
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.777
Standard

Ich hab mir die Formulierung nochmal durch den Kopf gehen lassen und würds so ausdrücken: Kraft ist zwar keine Technik, kann aber durchaus eine Taktik sein Genauso wie jede andere physische und psychische Qualität. Ob die Taktik aufgeht, ist natürlich eine andere Frage...

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 04-06-2017, 12:43
inaktiv
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.089
Standard

Zitat:
Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
Mein bestes Erlebnis zum Thema Kraft war mit Minoru Akuzawa. Er wiegt 64 Kilo ich knapp 30 Kilo mehr. Er nimmt mich mit zwei Fingern am T-Shirt und wirft mich um, ich falle hin und mein T-Shirt ist immer noch ganz........

Da hab ich realisiert, das Kraft nicht gleich Kraft ist:-)
Heftiger Typ !
Ich bin dafür dass er versucht ne Karriere bei Rizin zu starten,werde doch sein Manager und mischt erstmal in Europa alles auf.Bin mir sicher es dauert nicht lange und ihr bekommt Anfragen aus der ganzen Welt !
Aber Rizin FF wird für euch das goldene Los,glaub mir mal...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Technik vs Kraft? kakuzu Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 69 01-04-2016 00:20
Technik vs. Kraft (?) Garv Karate, Kobudō 109 11-06-2012 22:07
Keine Kraft RAMON DEKKERS Kickboxen, Savate, K-1. 42 21-01-2008 12:45
Kraft vs Technik The Joker Trainingslehre 58 15-10-2005 14:56
kraft u. technik / ausdauer u. technik ? error404 Krafttraining, Ernährung und Fitness 12 12-02-2004 14:55



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:04 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.