Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Grappling

Grappling Diskussionen zu Bodenkampfstilen wie z.B. Brazilian Jiu-Jitsu, Luta Livre, Ringen, Sambo, Submission Grappling, Submission Wrestling etc.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04-06-2017, 06:07
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.504
Blog-Einträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen

Und 2016 (kann man nachlesen) gabs bei den Worlds mehr Double Guard Pulls als Takedowns und die Takedowns die es gab, entstanden zu einem großen Teil aus Situationen, in denen ein Kämpfer in die Guard springen wollte.
Nachzulesen hier.
https://www.bjjheroes.com/editorial/...ng-numbers-2-0
Genau deswegen wurden ja die Regeln geändert...
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 04-06-2017, 09:04
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.402
Standard

Ja, die Regeln wurden 2014 geändert, die Statistik stammt aber von den Worlds 2016....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04-06-2017, 20:44
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.504
Blog-Einträge: 9
Standard

Warten wir mal auf die Statistik von diesem Wochenende....
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13-06-2017, 19:10
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.402
Standard

Also hier ein paar Zahlen:

Die Submissions sind seit 2016 nochmal um 2% zurückgegangen, von 2014 bis jetzt von 41% auf 30% in diesem Jahr.

Die meisten Punkte wurden durch Sweeps erzielt, genauer gesagt duch Sweeps aus der 50/50 Guard.

Guard Pull und Takedowns haben keine eigene Statistik, aber man kann dem Text entnehmen das es in den unteren Gewichtsklassen überhaupt nur 2 Takedowns gab, während es bei den schweren Jungs, überraschender Weise mehr Würfe gab, ca. 8-9 pro Gewichtsklasse.

Bei 254 Kämpfen in den Blackbelt Klassen gab es 29 Würfe, 5 davon entstanden allerdings aus einem Guard Pull der schief ging..... Bleiben also 24 Würfe, was einem Wurf in jedem 11. Kampf entspricht.

Quelle:
https://www.bjjheroes.com/editorial/...ampaign=buffer
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14-06-2017, 07:31
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.504
Blog-Einträge: 9
Standard

Nun, das belegt aber nicht zwangsläufig, dass weniger für Subs gearbeitet wurde, sondern kann ja auch, entsprechend deinem anderen Thread zum Rickson Interview, wieder darauf zurück zu führen sein, dass Submissions unter starken BJJ'lern halt schwieriger zu bekommen sind. Zumal es mehr Kämpfe gab als 2016. Die Anzahl der Submissions insgesamt scheint also nicht zurück gegangen zu sein. Interessant dazu: "This low trend of victories by submission does not fall in line with our assessment of this year’s IBJJF Pan American Championships, where subs stood at 40%" von der gleichen Seite.
"A logical explanation for these lower numbers in our submission count could be the inclusion of qualifiers by the federation. Since 2016 the IBJJF is no longer promoting its World Championship as an ‘open tournament’, having instead placed a cap on participants. Athletes can only compete if they have gathered a certain amount of IBJJF points, accumulated through their victories while competing in the organisation’s league. This new stipulation has raised the level of the competitors in the Mundial, leaving very little room for part-timers or lesser skilled black belts. Higher competition tends to directly relate with elevated levels of difficulty when hunting for the finish." Quelle ebenso.

Zu den 50/50 Sweeps auch interessant: "NOTE: Often athletes transition between guards before hitting a desired sweep. In this assessment we chose the guard which initiated the point winning sequence." D.h. wenn jamdn aus dem 50/50 angefangen hat, dann in den Halfguard gewechselt hat und von dort gesweept, dann zählt der 50/50...
Dazu auch:
"Once hated by old school competitors and many in our sport’s media, the 50/50 Guard has flourished in jiu jitsu’s competitive environment and is today used for a multitude of reasons. Be it to constrain the movement and agility in the lower weight classes; to obtain sweeping points, or as a path to the submission, something heavier weights such as Luiz Panza, Erberth Santos, Rodrigo Cavaca and Marcus Almeida do very well"

Dazu muss auch gesagt werden: Die Zahlen beziehen sich ausschließlich auf die Black Belt Adult Division. Es fehlen alle alle anderen Gürtelklassen.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 14-06-2017, 09:23
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.402
Standard

Ich finde das auch mit den Submissions gar nicht so tragisch. Ich meine klar das bei einem Zeitlimit nicht immer ein Submission passiert, wenn die Leute gut sind. Selbst bei 20 oder 30 Minunten passiert nicht immer gleich ein Submission, ist halt so.

Das mit den Gürtelklassen hätte mich auch mal interessiert, in wie weit sich das Game über die Gürtelgrade verändert.

Das mit dem 50/50 Ding, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Für mich existiert 50/50 auch, aber nur als Heelhook / Footlock Position, ich wüsste überhaupt nicht, warum ich sonst da hingehen sollte, bzw. ich würde sie mir nie als Position aussuchen, weil sie eben 50/50 ist und andere Beinhebel Positionen für mich da sinnvollere primäre Lösungen darstellen.

Aber im BJJ wird diese Position ja wohl komplett anders genutzt, wie gesagt, ich hab mich im reinen BJJ Regel Kontext ohne Heelhooks noch nie mit der 50/50 Guard auseinandergesetzt.

Die Guard Pull Geschichte, scheint aber nach den Statistiken, gerade bei den leichten Klassen wohl immer weiter populär zu werden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Quo Vadis MMA? Savateur73 MMA - Mixed Martial Arts 8 13-09-2011 05:54
Quo vadis ? wtkema Archiv Wing Chun / Yong Chun 5 27-12-2006 14:06
Quo vadis Capoeira? mat~°~rose Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 24 25-04-2004 10:57
Quo vadis? Dojokun Karate, Kobudō 1 10-06-2003 15:28



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.