Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Grappling

Grappling Diskussionen zu Bodenkampfstilen wie z.B. Brazilian Jiu-Jitsu, Luta Livre, Ringen, Sambo, Submission Grappling, Submission Wrestling etc.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02-02-2017, 08:17
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.205
Standard Rollen mit Leuten die keine guten Vibes haben

Hier ein interessanter Artikel über die Frage, ob man mit Leuten, die eine negative Ausstrahlung haben, rollen sollte.....

Should You Roll With People That Give You Bad Vibes? | Bjj Eastern Europe

Finde ich ganz interessant.....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 02-02-2017, 08:28
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 38.949
Blog-Einträge: 9
Standard

Für die meisten BJJ'ler ist das Training doch Hobby, warum sollte man da mit so jemanden rollen und sich Lust und Laune verderben. Und ich, als Trainer, würde auch lieber jemanden von der Matte bitten als unbedingt mit ihm rollen zu müssen. Ist mir allerdings in den Jahren nur ein oder zweimal vorgekommen...
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02-02-2017, 12:00
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Grappling
 
Registrierungsdatum: 24.05.2013
Alter: 29
Beiträge: 455
Standard

Ich versuche möglichst wenig Leute beim Rollen zu dodgen.

Mit vielen rolle ich nicht gern, wenn sie Vollgas von anfang an gehen, oder versuchen mir die Beine halb abzureißen, halb-sitzende Chokes versuchen auf Teufel-komm-raus durchzuziehen o.ä..
Aber andeererseits ist es auch jedesmal eine Möglichkeit, aus meiner comfort-zone herauszukommen, denn irgendwie werde ich mich auch mit solchen Leuten konfrontieren müssen, wenn ich besser bei Wettkämpfen abschneiden will.

Letztlich sind die negativen Vibes Probleme, die bei mir ankommen, und nicht unbedingt das, was der andere ausstrahlt.
Dann kann ich noch am mir selbst arbeiten und mich versuchen zu verbessern, dass diese vibes für mich eben kein Problem mehr darstellen....das nichtmehr an mich heranlassen und einfach weiter versuchen locker mit der Aggressivität des anderen umzugehen.

Solange der andere loslässt, wenn ich tappe, ist alles okay.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02-02-2017, 12:13
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 38.949
Blog-Einträge: 9
Standard

Okay, das verstehe ich gar nicht unter negativen Vibes - mit den von dir beschriebenen Problemen muss und kann ich umgehen. Ich dachte da wirklich eher an das "zwischenmenschliche", Leute die mir aufgrund ihrer Ausstrahlung oder ihres Verhaltens oder mangelnder Hygiene unsympathisch sind.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02-02-2017, 12:17
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Grappling
 
Registrierungsdatum: 24.05.2013
Alter: 29
Beiträge: 455
Standard

Habe mich da eher aus den Artikel und die Quotes bezogen

u.a.

Zitat:
....I don’t like to roll with people that I find annoying or who have bad intentions and that give me a bad vibe because the roll can get emotional in the sense that I often have to go extra hard on them ....
Zitat:
I say yes because it forces me to be a better Jiu Jitsu fighter and person. I used to just roll to teach them a lesson and then realized it’s my emotional problem if I have to feed into theirs.”
Lese da eher raus, dass es um das Verhalten beim Rollen geht, um wengier um das Verhalten im Allgemeinen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02-02-2017, 12:37
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 38.949
Blog-Einträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von Bodenknuddler Beitrag anzeigen


Lese da eher raus, dass es um das Verhalten beim Rollen geht, um wengier um das Verhalten im Allgemeinen.
Ja, da hast du Recht, ich habe das praktisch nur für mich erweitert
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02-02-2017, 14:19
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.389
Standard

wir haben den artikel erst untereinander diskutiert. im speziellen ging es um einen relativ neuen kerl, riesen groß, 20 kg schwerer als ich, stark wie ein bär, hat zuvor anderswo ein bisschen in einem nicht für seine qualität bekannten MMA verein trainiert. ist riesengroßer UFC fan. man muss ihm nach 3 monaten noch immer daran erinnern dass er beim technischen rollen bitte weder zu slammen hat, can opener ansetzen soll (erst gestern bei mir wieder und da bin ich heikel nachdem es nicht das erste mal bei mir ist) noch mit den fingern in die augen fahren sollte. er meints bestimmt nicht böse, aber wenn man jedes mal hört nachdem er einem armbar mittels slam entkommen wollte "sorry, ich kenn die regeln nicht so genau" dann leg ich lieber eine zweite runde mit dem muskelbepackten bluebelt der konstant im wettkkampfmodeus ist ein. der hält sich wenigstens ans buch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02-02-2017, 16:16
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.408
Standard

no good vibes no roll.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02-02-2017, 18:15
Benutzerbild von 1.2.3
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, BJJ
 
Registrierungsdatum: 19.04.2015
Alter: 40
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von Filzstift Beitrag anzeigen
wir haben den artikel erst untereinander diskutiert. im speziellen ging es um einen relativ neuen kerl, riesen groß, 20 kg schwerer als ich, stark wie ein bär, hat zuvor anderswo ein bisschen in einem nicht für seine qualität bekannten MMA verein trainiert. ist riesengroßer UFC fan. man muss ihm nach 3 monaten noch immer daran erinnern dass er beim technischen rollen bitte weder zu slammen hat, can opener ansetzen soll (erst gestern bei mir wieder und da bin ich heikel nachdem es nicht das erste mal bei mir ist) noch mit den fingern in die augen fahren sollte. er meints bestimmt nicht böse, aber wenn man jedes mal hört nachdem er einem armbar mittels slam entkommen wollte "sorry, ich kenn die regeln nicht so genau" dann leg ich lieber eine zweite runde mit dem muskelbepackten bluebelt der konstant im wettkkampfmodeus ist ein. der hält sich wenigstens ans buch.
Puh, übel! Wir sind z.B. sehr tolerant und offenherzig, aber so einer wäre ein Kandidat, der dann einfach nicht in die Gruppe passt.....zumal du ihn ja schon daran erinnert hast, das zu unterlassen.

Wir hatten mal eine Person im Training, die ziemlich "weird" war und wie sich im Laufe des Trainings herausstellte, alkoholisiert war.... kam auch nie wieder, nachdem ich das Training für diese Person vorzeitig beendete.

Und wenn jemand "unsportlich" wird, dann würde ich auch das Rollen abbrechen und nicht mit der Person weiterrollen....
__________________
Monkey Gym Schwerte
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03-02-2017, 10:30
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.288
Standard

Brutalos find ich in Ordnung. Ich werde dann einfach auch brutal.

Gegen Can-Opener, Slams und Fingereinsatz weiss ich mich zu wehren und übe das auch gerne mal.

Haben auch so einen in der Gruppe. Ehemaliger Kommandosoldat, mehrere Kriegseinsätze. Der geniesst es, dass er mit mir mal so richtig die Sau rauslassen kann.

Aber mit Leuten rollen, die ich nicht mag? Das mache ich nicht. Da ist mir das Verletzungsrisiko zu gross und der Gewinn zu klein. Mit Leuten, die ich nicht mag, kann ich zwar kämpfen, aber produktiv rollen eher nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03-02-2017, 12:17
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.389
Standard

Wenn einer wirklich ungut wird kommt unser trainer und rollt winmal mit ihn nach seinen regeln. Meistens erledigt sich das dann dauerhaft.
Technisch bin ich am oberen ende der whitebelt nahrungskette, aber ich hab einfach keine lust wenn die aufgabe guard passing und top control dann reset ist mich mit streetfighter jiu jitsu rumzuschlagen. Weil wenns sowas sein soll pack ich einfach den trainingskarambit ein und kitzel ihm die rippen damit (kleiner scherz)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03-02-2017, 12:52
Benutzerbild von Flibb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Brazilian Jiu-Jitsu
 
Registrierungsdatum: 07.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 3.354
Standard

Habe ich null Toleranz für.
Meine Wettkampfzeit ist vorbei, es ist nur noch Sport mit Freunden. Unfälle passieren genug da muss man sowas nicht auch noch provozieren.
__________________
Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03-02-2017, 14:14
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.205
Standard

Ich seh das halt auch so. Beim rollen macht man sich gegenseitig besser und warum sollte ich meine Energie auf jemanden verschwenden den ich nicht besser machen will und der mich auch nicht besser machen will, sondern vielleicht noch Bock drauf hat mich zu verletzen?

Wenn ich mich testen will, dann steig ich auf die Matte, den Ring oder den Käfig und mach einen Wettkampf, aber im Training ist es ein konstruktives mit- und auch ein konstruktives Gegeneinander mit Leuten auf die man Bock hat.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03-02-2017, 21:24
Benutzerbild von Raging Bull
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Extreme Cookin
 
Registrierungsdatum: 13.03.2010
Beiträge: 4.336
Standard

Zitat:
Zitat von Bodenknuddler Beitrag anzeigen
Ich versuche möglichst wenig Leute beim Rollen zu dodgen.

Mit vielen rolle ich nicht gern, wenn sie Vollgas von anfang an gehen, oder versuchen mir die Beine halb abzureißen, halb-sitzende Chokes versuchen auf Teufel-komm-raus durchzuziehen o.ä..
Aber andeererseits ist es auch jedesmal eine Möglichkeit, aus meiner comfort-zone herauszukommen, denn irgendwie werde ich mich auch mit solchen Leuten konfrontieren müssen, wenn ich besser bei Wettkämpfen abschneiden will.

Letztlich sind die negativen Vibes Probleme, die bei mir ankommen, und nicht unbedingt das, was der andere ausstrahlt.
Dann kann ich noch am mir selbst arbeiten und mich versuchen zu verbessern, dass diese vibes für mich eben kein Problem mehr darstellen....das nichtmehr an mich heranlassen und einfach weiter versuchen locker mit der Aggressivität des anderen umzugehen.

Solange der andere loslässt, wenn ich tappe, ist alles okay.

Guter Beitrag!

Ich habe jemanden, da gibt's absolut keine "good vibes". Ich weiß nicht woran es liegt und fürchte fast, dass wir uns einfach zu ähnlich sind. Aber ich habe gute Runden mit ihm. Er kitzelt mein Ego im positiven Sinne und ich wohl seins. Und scheinbar schaffen wir es auch im Grundregelbereich, nämlich den anderen nicht verletzen zu wollen, zu bleiben.

Ich muss mich immer zwingen mit ihm zu rollen, weil ich das vorher nie mag. Hinterher bin ich froh es gemacht zu haben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04-02-2017, 14:03
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 25
Beiträge: 1.275
Standard

Ich spür in der Regel schon vorm abklatschen mit Fremden was das gleich fürne Runde wird.
Es gibt einfach Leute denen man anmerkt, dass sich im Randori ihre Selbstbestätitgung suchen und sofort auf bilateralem Verschleiß arbeiten.
Da ich mich oft genug verletzt habe, überspringe ich dann entweder oder wenn ich rauflustig bin reagiere ich entsprechend direkt.

Gerade bei neuen, 20 Kilo schwerer, irgendwann mal Kickboxen oder sowas gemacht, überleg ichs mir zweimal wenn sie schon mit der Einstellung kommen nur um mal die Sau rauszulassen und dann sowieso nie wieder gesehen werden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine guten Jeet Kune Do Videos??? StreetKuneDo Jeet Kune Do 41 04-11-2014 11:10
Leute die keine Ahnung haben... Zürcher11 Offenes Kampfsportarten Forum 166 29-12-2010 12:06
Warum es keine guten Schwergewichtler mehr gibt! Delorean Boxen 28 23-09-2010 17:55
Keine guten Karate Filme Takmandu Karate, Kobudō 35 06-01-2008 22:13
Die die keine Ahnung haben... Judoka90 Off-Topic Bereich 7 02-02-2006 12:35



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:02 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.