Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Grappling

Grappling Diskussionen zu Bodenkampfstilen wie z.B. Brazilian Jiu-Jitsu, Luta Livre, Ringen, Sambo, Submission Grappling, Submission Wrestling etc.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #106  
Alt 19-04-2017, 14:23
Benutzerbild von StaySafe
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: DO - Defensive Options, Luta Livre, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 24.01.2012
Ort: Duisburg
Alter: 34
Beiträge: 3.773
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Es könnte aber auch sein, dass wir einfach intolerante Arschlöcher sind.
Einsicht ist ja bekanntlich der erste Schritt auf dem Weg zur Besserung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #107  
Alt 19-04-2017, 14:33
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.932
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
bei einem Freund von mir ist es ähnlich. Und da werden die OP-Kosten nicht übernommen, weil es nun mal keine Krankheit, sondern eine Art "Schönheits-chirugischer Eingriff" ist.
Hatte mir vorher auch noch nie wirklich Gedanken dazu gemacht. Vieles davon verstehe ich auch einfach nicht.



Ja, da bin ich komplett bei dir. Ich bin aber bei dem User und seinen Beiträgen sicher, dass das so nicht gemeint und auch so nicht geschrieben war. Sorry für die scharfe Reaktion.
Ging vielleicht unter, aber hier stehen die Vorraussetzungen für kostenübernahme...
Geschlechtsumwandlung: Bei zwei Gutachten trägt die Kasse die Kosten
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 19-04-2017, 14:45
Benutzerbild von Wildsau
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen/Kickboxen/I.D.A.S.S.
 
Registrierungsdatum: 11.03.2017
Beiträge: 13
Standard

Ist nach meiner Auffassung garnicht so pauschal zu beantworten.da sehr viele Faktoren zusammen hängen.da ich mal davon aus gehe das auch die vorherige Physiologie Eine große Rolle spielt,war er/sie 1,60 groß mit 60kg Körpergewicht und von Anfang an sehr androgyn/weiblich oder eben 1,90 mit trainierten 100kg Muskelmasse.dazu kommt noch wie weit ist die Hormon Therapie erst am Anfang oder bereits über Jahre fortgeschritten.und hier nochn kleiner Artikel wens intressiert TransX
__________________
Du bist, was du warst und du wirst sein, was du tust.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 19-04-2017, 16:30
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

Zitat:
Zitat von Münsterländer Beitrag anzeigen
Jemanden als krank zu bezeichnen der es nicht ist kann hochproblematisch sein. Dass hat man ja bei verschiedensten Gruppen (z.B. Homosexuelle) gesehen, die plötzlich mit obskuren und teilweise grausamen "Heilmethoden" drangsaliert wurden.
Transsexualität ist alleine schon deswegen eindeutig als Krankheit identifizierbar, weil der ist-Zustand als störend, unangenehm, bis hin zu unerträglich empfunden wird.

Ein Schwuler hat meist so lange keine Probleme mit dem Schwul sein, wie niemand sonst ein Problem damit hat. Seine Realität erscheint ihm richtig und angenehm.

Ein "Transsexueller" jedoch hat aufgrund psychischer Ursachen ein Problem mit dem Ist-Zustand, welches aus ihm selbst heraus erwächst! Ist ja nicht so, als würde ein transsexueller Mann seinen männlichen Körper plötzlich als normal und gesund empfinden.... nein. Unabhängig von der Aussenmeinung lehnen diese Menschen ihren Körper ab, fühlen sich unwohl darin.

Sich mit dem jetzigen Zustand in sich selbst unwohl zu fühlen, ist ziemlich nahe an der Definition von "krank-sein"

Transsexuelle haben ja eher ein Problem damit, wenn die Realität erkannt wird. Ich kenne keinen einzigen Schwulen, der ein Problem damit hat, ein Schwuler zu sein (gut, ich kenne auch nur ne Hand voll) Aber Transsexuelle haben per Definition ein Problem damit, der zu sein, der sie sind, und wollen unbedingt jemand anderes sein - sind sogar bereit, ihren Körper verstümmeln zu lassen und auf ewig Bewusstseinsverändernde und Körperverändernde Hormone zu nehmen, um näher an ihrer Vorstellung zu sein.

Wie kann das ernsthaft jemand als gesunden Zustand betrachten?

Derjenige müsste dann ja auch alle anderen Wahnvorstellungen und Psychosen als "gesund" erachten...

Oder man erkläre mir folgendes:

Wo ist der prinzipielle Unterschied zwischen diesen Dingen:

a) Person A ist biologisch eindeutig feststellbar ein Mann: Verfügt über xy-Chromosomen und ist auch phänotypisch ein Mann, inklussive Hoden und Bartwuchs. Er glaubt aber, eine Frau zu sein.

b) Person B ist biologisch eindeutig feststellbar ein Mann.... (und so weiter) glaubt aber, eine Karotte zu sein

c) Person C ist eindeutig feststellbar eine Frau... (und so weiter) und ist überzeugt, Kleopatra zu sein.




Zitat:
Meines Wissens hält die Medizin den aktuell in Rede stehenden Personenkreis nicht für krank. Dennoch von Krankheit zu sprechen, kann somit in den Bereich der Beleidigung gehen und (s.o.) durchaus unschöne Folgen haben.
Doch. Natürlich ist die Transsexualität als "Geschlechtsidentitätsstörung" ein Teil der Persönlichkeitsstörungen, mithin eine Psychose. Eben ganz ähnlich, wie der Typ, der glaubt, Napoleon zu sein.

Solange der kein Problem damit hat, nicht wirklich Napoleon zu sein, sondern nur in seinem Kopf, ist alles wunderbar.

Wenn es ihn jedoch zu quälen beginnt, nicht wirklich Napoleon zu sein und dass seine Wahnvorstellung von der Realität abweicht, dann ist eine psychologische Behandlung angebracht, welche ihm hilft, die Realität zu akzeptieren.

Naja, oder alternativ können wir ihn auch verstümmeln....

Zitat:
Zitat von JoHatsu Beitrag anzeigen
Nach der internationalen Klassifikation für Krankheiten gehört Transsexualität zu den Geschlechtsidentitätsstörungen und zu den Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen. Dies ist erst einmal eine wert- und moralfreie Klassifikation. Wie man das editieren kann, ist mir schleierhaft.
Manche finden eben, dass eine Krankheit eine ungehörige Sache ist. Dabei betreffen Krankheiten uns Alle. Kann ja jemand nichts für, wenn er überzeugt ist, eine Frau zu sein. Ist auch so lange völlig in Ordnung. Nur, wenn es den Menschen quält, dass sein Selbstbild so stark von der Realität abweicht, sollte man ihm helfen. Meiner Meinung nach sollte diese Hilfe ohne Verstümmelung möglich sein.

Zitat:
Zitat von Hogerus Beitrag anzeigen
Nicht jede Transsexuelle sieht aus und gibt sich wie Olivia Jones.

Musste wegen meiner Frau GNTM schauen grummel. Da waren zwei ehmalige Jungs bei welche als Frauen mitdackelten. Bis auf die Stimme war da nicht viel mit erkennen.
Gibt sehr auffällige Homosexuelle/Transsexuelle und genausoviele unauffällige, welche nur ihr Leben leben wollen.
Habe da auch reingeschaut. Habe die Transen sofort und eindeutig erkannt. Meine Frau hats erst nicht geglaubt, weil auch sie nichts davon wusste. Aber sobald der eine davon die Szene betrat, sagte ich: "Seit wann dürfen da auch Männer mitmachen?" und sie widersprach mir erst, aber eine Internetrecherche hat schnell ergeben, dass der wirklich ein Mann ist. Finde das ziemlich eindeutig identifizierbar.

Stimme, Aussehen, Proportionen, Gang - einfach Alles.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 19-04-2017, 16:38
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: BJJ-Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.05.2009
Beiträge: 473
Standard

Wenn deine Person a Hormone einnimmt und evtl. die OP hinter sich hat, hat er keinen Bartwuchs und keine Hoden mehr. +Kleidung und ähnliches ist sie dann ne Frau darf die Frauen umkleiden und anderes nutzen. Deshalb ist wenn ein Mann diesen Weg gegangen ist er für mich ne Frau.
Ich find das auch verdammt mutig dazu zu stehen an deren Stelle.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #111  
Alt 19-04-2017, 16:44
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

Zitat:
Zitat von Hogerus Beitrag anzeigen
Wenn deine Person a Hormone einnimmt und evtl. die OP hinter sich hat, hat er keinen Bartwuchs und keine Hoden mehr. +Kleidung und ähnliches ist sie dann ne Frau darf die Frauen umkleiden und anderes nutzen. Deshalb ist wenn ein Mann diesen Weg gegangen ist er für mich ne Frau.
Ich find das auch verdammt mutig dazu zu stehen an deren Stelle.
Das bedeutet: Angenommen, du bist ein heterosexueller Mann, und du triffst dich mit einer Person, welche ein biologischer Mann ist, aber sich "umoperiert" hat und Hormone nimmt.

Würdest du diese Person in genau gleicher Weise für eine Partnerschaft in Betracht ziehen, wie eine biologische Frau?

Da wäre für dich keinerlei Unterschied in der Wahrnehmung?

Die Vorstellung, einen transsexuellen Mann, der ja jetzt für dich eine Frau ist, zu heiraten und mit ihm dein Leben zu verbringen, sieht für dich genau gleich aus, wie die Vorstellung, das Gleiche mit einer biologischen, echten Frau zu tun? (gesellschaftliche Einflussfaktoren lassen wir mal aussen vor, es geht nur um dich und deine Wahrnehmung)

Fühl bitte tief und ehrlich in dich hinein, und gebe mir dann ehrlich Antwort.

Denn, ich muss sagen: Eine Liebesbeziehung mit einem Transsexuellen käme für mich überhaupt nicht in Frage. Lediglich biologische Frauen kommen für mich in Betracht, für eine sexuelle Beziehung oder eine Partnerschaft.

Kollegen und Freunde, alles kein Problem... aber wenns in die Kiste geht, ziehe ich eine sehr deutliche Linie.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 19-04-2017, 16:48
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.932
Standard

.
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de

Geändert von miskotty (19-04-2017 um 17:03 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 19-04-2017, 17:28
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: BJJ-Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.05.2009
Beiträge: 473
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Das bedeutet: Angenommen, du bist ein heterosexueller Mann, und du triffst dich mit einer Person, welche ein biologischer Mann ist, aber sich "umoperiert" hat und Hormone nimmt.

Würdest du diese Person in genau gleicher Weise für eine Partnerschaft in Betracht ziehen, wie eine biologische Frau?

Da wäre für dich keinerlei Unterschied in der Wahrnehmung?

Die Vorstellung, einen transsexuellen Mann, der ja jetzt für dich eine Frau ist, zu heiraten und mit ihm dein Leben zu verbringen, sieht für dich genau gleich aus, wie die Vorstellung, das Gleiche mit einer biologischen, echten Frau zu tun? (gesellschaftliche Einflussfaktoren lassen wir mal aussen vor, es geht nur um dich und deine Wahrnehmung)

Fühl bitte tief und ehrlich in dich hinein, und gebe mir dann ehrlich Antwort.

Denn, ich muss sagen: Eine Liebesbeziehung mit einem Transsexuellen käme für mich überhaupt nicht in Frage. Lediglich biologische Frauen kommen für mich in Betracht, für eine sexuelle Beziehung oder eine Partnerschaft.

Kollegen und Freunde, alles kein Problem... aber wenns in die Kiste geht, ziehe ich eine sehr deutliche Linie.
Nein Kraken ich würde keine Liebesbeziehung mit einem ehmaligen Mann eingehen. Kann ich dir direkt drauf antworten.

Aber Sport treiben, Bierchen zischen und Freundschaft klar.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 19-04-2017, 18:15
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

Zitat:
Zitat von Hogerus Beitrag anzeigen
Nein Kraken ich würde keine Liebesbeziehung mit einem ehmaligen Mann eingehen. Kann ich dir direkt drauf antworten.

Aber Sport treiben, Bierchen zischen und Freundschaft klar.
Also ist er doch nicht "eine Frau" ?

Sondern er ist ein "ehemaliger Mann" .. es besteht also, auch in deiner Wahrnehmung, ein deutlicher Unterschied zwischen Frauen und umoperierten Männern?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 19-04-2017, 18:22
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.932
Standard

Und wenn du es erst später mitkriegst?
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 19-04-2017, 18:27
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: BJJ-Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.05.2009
Beiträge: 473
Standard

Kraken

naja ob ich ne Liebesbeziehung führe oder ob ich sie als vollwertige Frauen ansehe steht doch nicht zur Debatte.

Aber ich würd auch nicht jede Frau als Partnerin haben wollen.

Spielen ja noch Faktoren wie Aussehen z.B. ne Rolle.

Da ich eher auf weibliche Rundungen stehe schließe ich das halt eher aus.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 19-04-2017, 18:34
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

Zitat:
Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
Und wenn du es erst später mitkriegst?
Wie, erst später?

Wenn also jemand, angenommen, genau wie eine Frau aussehen würde, und sich auch genau so benehmen würde, und mir eine derart entscheidende Tatsache verschweigen würde... mich derart gemein und hinterhältig anlügen würde. Mich, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, in die Kiste locken würde.

Und dann irgendwann kommt raus: Das ist gar keine Frau!

Dann würde ich mich sofort von dieser Person trennen!

Ich würde abklären lassen, ob ich gegen diese Person rechtlich vorgehen kann und meine Möglichkeiten ausschöpfen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 19-04-2017, 18:38
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.932
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Wie, erst später?

Wenn also jemand, angenommen, genau wie eine Frau aussehen würde, und sich auch genau so benehmen würde, und mir eine derart entscheidende Tatsache verschweigen würde... mich derart gemein und hinterhältig anlügen würde. Mich, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, in die Kiste locken würde.

Und dann irgendwann kommt raus: Das ist gar keine Frau!

Dann würde ich mich sofort von dieser Person trennen!

Ich würde abklären lassen, ob ich gegen diese Person rechtlich vorgehen kann und meine Möglichkeiten ausschöpfen.
Das Gesetz gegen das illegale verschweigen des ehemaligen Geschlechts?
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 19-04-2017, 18:46
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: rollen
 
Registrierungsdatum: 31.05.2012
Ort: Ba-Wü
Alter: 37
Beiträge: 17
Standard

Hier ein lesenswerter Artikel zum Thema vermeintliche Vorteile einer Trans-Frau beim Sport https://broadly.vice.com/de/article/...ellen-athleten

Die hier immer wieder angeführte These von wegen "Körperbau/Knochenbau/Hand eines Mannes etc bleibt ja bestehen" lässt nict automatisch die Schlussfolgerung zu, dass das ein (sportlicher ) Vorteil sein muss. Ganz im Gegenteil.

Ein treffendes Zitat aus dem Artikel: „Ein kleines Auto mit einem kleinen Motor hat in vielerlei Hinsicht Vorteile gegenüber einem großen Auto mit einem kleinen Motor"

Weiter wird deutlich, auch in anderen Interviews mit Trans-Frauen im (Profi)Sport, wie stark deren Leistungen nach Beginn der Hormontherapie eingebrochen sind.
Im Gegensatz dazu, der junge Herr Mack Beggs, der ja , nach Logik der binären Vertreter und auch der UIL, bei den Mädchen starten muss, und alles gewinnt. Was daran fair sein soll...

Zum Thema binäre Geschlechterordnung
Wo in Eurem Gedankengebilde (Geburt als Mann also Starten bei den Männern) werden intersexuelle Menschen eingeordnet? Oder ist das, wie Kraken schrieb, auch nur deren "Fantasie", dass sie biologisch (!) keinem Geschlecht zugeordnet werden können. Beispiel hier: Caster Semenya

Quintessenz: Die Biologie interessiert sich einen Scheißdreck für kulturelle Konstrukte auch wenn ein binäres Konzept erhebliche Vorteile hat, da überschaubar, müssen wir uns davon, ob es einem passt oder nicht, verabschieden
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 19-04-2017, 21:19
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.460
Standard

Zitat:
Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
Das Gesetz gegen das illegale verschweigen des ehemaligen Geschlechts?
Ich würde mal behaupten dass das verschweigen einer Geschlechtsumwandlung gegen die sexuelle Selbsbestimmung verstößt.
*edit*
Mir ist es egal ob jemand sich zu einer Frau, einem Mann oder einem Delphin umoperieren lässt. Ich habe im täglichen Umgang kein Problem damit und auch beim Training wäre es mir egal.
Aber genauso wie ich akzeptiere dass die Transen sich zu Frauen umwandeln lassen, das Lesben nur mit Frauen schlafen wollen oder wie ich akzeptieren muss das einige Hetereo Frauen nicht mit mir aber mit anderen Männern schlafen wollen, müssen andere auch akzeptieren das ich nicht mit Transen schlafen möchte.
Wenn ich es jetzt schaffe meinen Penis zu verbergen und mit einer Lesbe zu schlafen und dann kommt raus das ich ein Mann bin wäre das Geschrei auch groß.
*edit ende*


Zitat:
Zitat von LeeVanCleef Beitrag anzeigen
Quintessenz: Die Biologie interessiert sich einen Scheißdreck für kulturelle Konstrukte auch wenn ein binäres Konzept erhebliche Vorteile hat, da überschaubar, müssen wir uns davon, ob es einem passt oder nicht, verabschieden
Mann muss auch nicht alles annehmen nur weil Kultur drauf steht.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution

Geändert von OliverT (19-04-2017 um 21:25 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
[V] Okami BJJ Competition Gi Kanji A3 Quaestor Kauf, Verkauf und Tausch 5 31-08-2013 09:56
Kettlebell 24 Kg Competition MMA forever Kauf, Verkauf und Tausch 5 27-07-2012 15:51
Capoeira Competition Spyke Video-Clip Diskussionen zu Capoeira und KK Akrobatik 1 20-12-2010 16:18
Tatami BJJ Competition GI MartlRS Kauf, Verkauf und Tausch 2 24-02-2010 18:47
Tatami BJJ GI Competition White/Black MartlRS Kauf, Verkauf und Tausch 0 13-02-2010 10:31



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:24 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.