Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Grappling

Grappling Diskussionen zu Bodenkampfstilen wie z.B. Brazilian Jiu-Jitsu, Luta Livre, Ringen, Sambo, Submission Grappling, Submission Wrestling etc.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 19-04-2017, 22:28
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.726
Standard

Zitat:
Zitat von LeeVanCleef Beitrag anzeigen
Hier ein lesenswerter Artikel zum Thema vermeintliche Vorteile einer Trans-Frau beim Sport https://broadly.vice.com/de/article/...ellen-athleten
Auf Vice Vice ist der Kopp-Verlag für Studenten.

Transsexuelle weisen ein weiteres Ausschlusskriterium für jeglichen sportlichen Wettstreit auf:

Einen manipulierten Hormonspiegel!

Wer seinen Hormonspiegel chemisch manipuliert, der hat an einem Wettkampf nichts zu suchen. (Es liesse sich abklären, ob das auch für "die Pille" gelten soll.) Aber zumindest hat niemand etwas an einem Wettkampf zu suchen, der Testosteron spritzt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #122  
Alt 19-04-2017, 22:38
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.955
Standard

Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Ich würde mal behaupten dass das verschweigen einer Geschlechtsumwandlung gegen die sexuelle Selbsbestimmung verstößt.
*edit*
Mir ist es egal ob jemand sich zu einer Frau, einem Mann oder einem Delphin umoperieren lässt. Ich habe im täglichen Umgang kein Problem damit und auch beim Training wäre es mir egal.
Aber genauso wie ich akzeptiere dass die Transen sich zu Frauen umwandeln lassen, das Lesben nur mit Frauen schlafen wollen oder wie ich akzeptieren muss das einige Hetereo Frauen nicht mit mir aber mit anderen Männern schlafen wollen, müssen andere auch akzeptieren das ich nicht mit Transen schlafen möchte.
Wenn ich es jetzt schaffe meinen Penis zu verbergen und mit einer Lesbe zu schlafen und dann kommt raus das ich ein Mann bin wäre das Geschrei auch groß.
*edit ende*


Mann muss auch nicht alles annehmen nur weil Kultur drauf steht.
Es geht um komplett umoperiert. Da muss nichts versteckt werden. Und das zu verschweigen... es ist auch nicht strafbar wenn ich behaupte ich wäre Filmstar um eine abzuschleppen
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 19-04-2017, 23:35
Benutzerbild von Maddin.G
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Pin San Wing Chun, Sin Moo Hap Ki Do
 
Registrierungsdatum: 23.10.2010
Alter: 29
Beiträge: 8.548
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Wer seinen Hormonspiegel chemisch manipuliert, der hat an einem Wettkampf nichts zu suchen. (Es liesse sich abklären, ob das auch für "die Pille" gelten soll.) Aber zumindest hat niemand etwas an einem Wettkampf zu suchen, der Testosteron spritzt.
Dann kann die UFC ja zu machen.
__________________
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 20-04-2017, 01:08
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 11.090
Standard

Die Vertreter der binären Geschlechterordnung sollten sich vielleicht mal die Häufigkeit von intersexuellen Menschen ansehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Inters....C3.A4ufigkeit

1%!

Eine(r) von 100, also in Deutschland gibt es ca. 800000 davon!

(Normal zu Intersexuell wird oft sogar mit 1:50 angegeben, statistisch gesehen kennt jeder von Euch solche Menschen!)

...

Interessant ist in dem zusammenhang auch, dass gerade viele, denen früher im Krankenhaus nach der Geburt ein Geschlecht operativ zugewiesen wurde (eben wegen Binarität - siehe Artikel, früher war das Gang und Gäbe) auch recht häufig (u.a. wegen Hormonspiegel) mit ihrem zugewiesenem Geschlecht unzufrieden sind - das könnte ähnlich auch bei biologischen Männern/Frauen sein, ist aber noch viel zu wenig erforscht...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 20-04-2017, 07:51
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.239
Standard

Zitat:
Zitat von Hogerus Beitrag anzeigen

Da ich eher auf weibliche Rundungen stehe schließe ich das halt eher aus.
Ach komm, als ob das der Grund ist. - Nein der Grund ist, das ist ein Typ und eben keine Frau.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 20-04-2017, 07:52
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.582
Standard

Zitat:
Zitat von angHell Beitrag anzeigen
Die Vertreter der binären Geschlechterordnung sollten sich vielleicht mal die Häufigkeit von intersexuellen Menschen ansehen:
Oder mal nachdenken warum es überhaupt Geschlechter gibt und warum dann Intersexualität als Störung betrachtet werden kann. Aber irgendwie kommt das grad vom Thema ab.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 20-04-2017, 08:16
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.752
Blog-Einträge: 9
Standard

Nochmal: bitte zum Thema zurück kommen!!
Es geht hier um Transgender und BJJ und bitte nichts anderes mehr!
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de

Geändert von jkdberlin (20-04-2017 um 08:26 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 20-04-2017, 09:05
Benutzerbild von Münsterländer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), mit Kreisen und Bällen spielen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 34
Beiträge: 322
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Wo ist der prinzipielle Unterschied zwischen diesen Dingen:

a) Person A ist biologisch eindeutig feststellbar ein Mann: Verfügt über xy-Chromosomen und ist auch phänotypisch ein Mann, inklussive Hoden und Bartwuchs. Er glaubt aber, eine Frau zu sein.

b) Person B ist biologisch eindeutig feststellbar ein Mann.... (und so weiter) glaubt aber, eine Karotte zu sein

c) Person C ist eindeutig feststellbar eine Frau... (und so weiter) und ist überzeugt, Kleopatra zu sein.
Alle haben grundsätzlich ein Problem, da stimme ich dir erst mal zu.

Der Unterschied ist letztlich folgender:
Einen Mann der sich für eine Karotte hält, würde man dahingehend therapieren, dass er sich möglichst irgendwann nicht mehr für eine Karotte hält. Man würde nicht zulassen (bzw. zumindest nicht unterstützen), dass er sich zu einer Karotte umoperieren lässt.

Daher sehe ich zwischen geistigen Störungen und Transgendern doch noch einen deutliche Differenzierung. Pauschal von Krankheiten zu sprechen führt m.E. in die falsche Richtung (siehe Umerziehungsversuche in Amerika).

Nu aber Schluss mit OT, bin raus

Geändert von Münsterländer (20-04-2017 um 09:10 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 20-04-2017, 09:10
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.752
Blog-Einträge: 9
Standard

!!!
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 20-04-2017, 09:44
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.239
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
!!!
Kann dazu ein eigenes Thema aufgemacht werden? scheint ja einen ganz schönen Diskussionsbedarf zu geben.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #131  
Alt 20-04-2017, 09:55
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.752
Blog-Einträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Kann dazu ein eigenes Thema aufgemacht werden? scheint ja einen ganz schönen Diskussionsbedarf zu geben.
gern im Politikforum.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #132  
Alt 20-04-2017, 21:31
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: wsad und Pfeiltasten
 
Registrierungsdatum: 14.08.2012
Alter: 25
Beiträge: 627
Standard

Der begriff Mann und Frau ist ja schon seit Jahrhunderten nicht mehr fest in Stein gemeißelt. Schwule, Lesben, Transgender gab es schon seit dem frühen Mittelalter, erst als die Medizin soweit war das man sein Körperliches Geschlecht ändern konnte hat man einen neuen evolutionären Meilenstein erreicht. Das ist aber auch so das einzigste neue, ansonsten hat man einfach vielen Dingen einen Namen gegeben die man früher einfach als Attribut bzw als Einstellung angesehen hat.

Vegansexuell - Eine Person will nicht mit Fleischesser liiert sein
Asexuell - Eine Person hat weniger oder gar keine Lust auf Sex
und und und

solche Sachen sind klar und können ohne Diskriminierung einfach weggelassen werden, aber eine(n) Transsexuelle(n) seinen Status als Mensch abzuerkennen nur weil er nicht in den Kategorien Mann und Frau passt halte ich für Abartig. Die Gesellschaft muss sich damit offen befassen um auch diese Gruppe nicht auszuschließen, da sollte man als Mann keine Angst haben müssen.

Auch im Sport sollte man da einfach offener damit umgehen und ggf. eine eigene offene Liga eröffnen sofern es genug Personen gibt.

Geändert von Offline_Fighter (20-04-2017 um 21:33 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #133  
Alt 21-04-2017, 18:25
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: IMA
 
Registrierungsdatum: 08.03.2017
Beiträge: 173
Standard

Die Transen in Thailand treten auch im Männer-Muay Thai an. Ich verstehe jetzt das Problem nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #134  
Alt 22-04-2017, 12:16
Benutzerbild von KeineRegeln
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ��Kurzstrecken Missiles! ��
 
Registrierungsdatum: 23.06.2011
Ort: Mainz
Beiträge: 7.411
Standard

Habe jetzt nur die erste Seite gelesen.


Eine einfache Frage ist es nicht. Aber da die Frau erwähnt wurde, die MMA macht/machte (gibt die Doku auf Netflix):

Dort ist ein Ausschnitt zu sehen, wo Bas Rutten und ein Moderator erst schimpfen und sagen, dass sie nichts bei den Frauen verloren habe. Wegen Knochendichte etc. Doch später revidieren sie ihre Aussage und begründen es damit dass sie nicht wussten, dass durch die "Therapie" z.B. bewirkt dass die Knochendichte abnimmt etc.

Mit anderen Worten: von den körperlichen Standpunkten sind sie dann eher bei den Frauen als bei Männern. Insofern sind sie in einer Männer Klasse wiederum benachteiligt.

Was die Sache noch kompliziert sind von Natur aus Hermaphroditi.

Von daher finde ich die Idee einer "freien" Gruppe/Klasse überhaupt nicht schlecht.
__________________
Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #135  
Alt 22-04-2017, 12:26
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.726
Standard

Ich glaube durchaus, dass nach einer längeren Hormontherapie die Werte eher denen von Frauen angeglichen sind.

Ich glaube aber auch, dass es einen erheblichen Vorteil bedeutet, vorher 30 Jahre lang als Mann gelebt und wie ein Mann trainiert zu haben.

Ich mein, wenn einer jetzt 10-15 Jahre lang stofft, und danach 2 Jahre lang den Stoff absetzt und wieder "normal" ist, dann hat der trotzdem einen erheblichen Vorteil dadurch, dass er so lange "übermässig" trainieren konnte.

Die Idee einer "freien" Gruppe hat etwas für sich... jedoch bin ich prinzipiell gegen Doping und finde, wer eine Hormontherapie macht, soll nicht kämpfen dürfen!

Es geht mir einfach auf den Sack, ein sauberer Athlet zu sein, während da die halbe Welt stofft und hirnrissige Ausreden dafür findet, zu stoffen und PED einzunehmen, aufgrund angeblicher "Krankheiten". Wer krank ist, soll zu Hause bleiben, oder zumindest vom Wettkampfgeschehen fernbleiben.

Manche Regelungen öffnen Tür und Tor für Missbrauch!

"Testosteron-replacement-therapy" und plötzlich haben Alpha-Männer mit Herzbart wie ein Gorilla und Kinn wie Superman einen angbelicher "Testosteronmangel"

Ein Asthma-Ratgeber sagt, man solle trotzdem dringend Sport treiben - sogar viele Spitzensportler hätten Asthma! Jaja, die Typen haben "Asthma" weil sie dann Medikamente kriegen, welche ihre Sauerstoffaufnahme verbessern!

Eine Begrenzung des Testosteron-Haushaltes? Was mache ich dann? Gelten ich und Chuck Norris dann als gedoped, von Natur aus, und dürfen nicht mehr teilnehmen?

Kämpfer müssen natürlich sein. Wer Probleme hat, die eine dauerhafte Einnahme von Medikamenten verlangt, hat im Wettkampfgeschehen nichts zu suchen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
[V] Okami BJJ Competition Gi Kanji A3 Quaestor Kauf, Verkauf und Tausch 5 31-08-2013 10:56
Kettlebell 24 Kg Competition MMA forever Kauf, Verkauf und Tausch 5 27-07-2012 16:51
Capoeira Competition Spyke Video-Clip Diskussionen zu Capoeira und KK Akrobatik 1 20-12-2010 17:18
Tatami BJJ Competition GI MartlRS Kauf, Verkauf und Tausch 2 24-02-2010 19:47
Tatami BJJ GI Competition White/Black MartlRS Kauf, Verkauf und Tausch 0 13-02-2010 11:31



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:53 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.