Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Grappling > Videoclips Grappling

Videoclips Grappling Diskussion zu Videoclips aus dem Bereich Grappling



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10-03-2017, 06:59
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.254
Standard BJJ und Kraft

Schöner Ratschlag von Bernardo Faria. Benutze Kraft solange du nicht müde dabei wirst. Ich persönlich orientiere mich auch immer am Puls, d.h. ich versuche nicht über 120 zu kommen. Wenn man Kraft einsetzt und dabei nicht müde wird, ist es ein Zeichen dafür das man effizient arbeitet und das ist ein wichtiger Punkt beim BJJ.

Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 10-03-2017, 17:16
Benutzerbild von Droom
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: früher Muay Thai, jetzt Luta Livre
 
Registrierungsdatum: 26.08.2010
Alter: 27
Beiträge: 1.195
Standard

Zu einem gewissen Teil sehe ich das genauso, aber eben nicht gänzlich uneingeschränkt.
Gerade wenn man schwächere Gegner hat oder Flowrollen will hilft es auch die "effiziente Kraft" rauszunehmen um dadurch mehr Bewegungen/Techniken zu zulassen.

Wurde häufig auch darauf angesprochen das ich "zu viel Kraft nutze", obwohl ich dieses beim Rollen selber gar nicht gemerkt habe. Hätte in dem Modus locker ne Stunde durch rollen können, da ich kaum Kraft im Sinne von Muskelkontraktion genutzt habe oder eben nur sehr kurz und sehr gezielt.
Aber alleine eine gute Gewichtsverlagerung stellt ja schon eine Form von Energie (Kraft) dar, mit der mein Patner mitunter schwer zu kämpfen hat obwohl es mich nahezu null anstrengt.

Abgesehen von dieser Ausnahme würde ich aber Bernandos Statement uneingeschränkt unterschreiben
__________________
"Kämpfen bis zum Ziel" ---> http://www.youtube.com/watch?v=8vJLm...eature=related
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11-03-2017, 06:55
Benutzerbild von Luggage
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan
 
Registrierungsdatum: 20.05.2002
Ort: Bei Mannheim
Alter: 34
Beiträge: 8.607
Standard

Kraft an der richtigen Stelle - klar. An der falschen macht es einen nur hart, unflexibel und angreifbar, der Hinweis, weniger Kraft zu nutzen, mag genau darauf abzielen, unabhängig von der Möglichkeit das lange durchzuhalten. Dass man garnicht merkt, dass man gerade Kraft nutzt, spricht dafür, dass man zu starr ist.

Sehr erfahrene Leute können natürlich dosiert und für den Partner verträglich Kraft einsetzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11-03-2017, 16:59
Benutzerbild von SKA-Student
Moderator
Kampfkunst: Ohshima Shotokan & BJJ
 
Registrierungsdatum: 05.11.2007
Ort: Hier
Alter: 44
Beiträge: 4.481
Standard

Zitat:
Zitat von Droom Beitrag anzeigen
....
Aber alleine eine gute Gewichtsverlagerung stellt ja schon eine Form von Energie (Kraft) dar, mit der mein Patner mitunter schwer zu kämpfen hat obwohl es mich nahezu null anstrengt.
Finde ich auch wichtig. Nutzen von Gewichtsverteilung und Hebelkräften, eben Technik.
Mir sagte neulich ein Trainingspartner (gleiche Gewichtsklasse, 20 Jahre jünger, gut durchtrainiert), ich wäre sooo stark. Kann nicht sein, ich bin total der Schlaks, Trainer und ich lachen immer gemeinsam über meinen schmerzhaft knöchrigen Körperbau...

Ansonsten aber richtig: Kraft rausnehmen, nicht immer aber so oft wie möglich.
__________________
"Eternity my friend is a long f'ing time!"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11-03-2017, 17:18
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 28
Beiträge: 1.706
Standard

Wahrgenommene und aufgewandte Kraft sind nicht immer das selbe, und ja, Faktoren wie Technik, Winkel und Gewichtsverlagerung entscheiden, wie viel davon ankommt. In Folge kann auch jemand ohne großartige Kraftwerte "bekannt" dafür werden, dass er so stark wäre - sogar im internationalen Wettkampfsport. Hitoshi Sugai war ein Beispiel dafür, der in der Gewichtsklasse bis 100 kg nie mehr als 95 kg auf der Bank gedrückt hat.

Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11-03-2017, 17:38
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.254
Standard

Defintiv, die Leistung eines Muskels spielt nur eine kleine Rolle, in der Kraftentwicklung einer Technik. Der Körper ist wesentlich dreidimensionaler als die meisten Kraftübungen es jemals sein können.....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11-03-2017, 17:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: judo, ju-jutsu und aikido
 
Registrierungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
Defintiv, die Leistung eines Muskels spielt nur eine kleine Rolle, in der Kraftentwicklung einer Technik. Der Körper ist wesentlich dreidimensionaler als die meisten Kraftübungen es jemals sein können.....
Ich verstehe was gemeint ist, trotzdem musste ich über den Ausdruck "dreidimensionaler" ziemlich lachen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11-03-2017, 21:26
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.254
Standard

Ja, oder halt multidimensional. Der menschliche Körper kann seinen Schwerpunkt und seine Hebelverhältnisse extrem schnell und flexibel verändern, da kommt keine Maschine oder Hantel mit:-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
BJJ Technik vs. Kraft jkdberlin Grappling 29 24-02-2014 12:47
Zusätzliches Kraft-/ Fitnesstraining zum BJJ und Boxen? aggn Krafttraining, Ernährung und Fitness 2 05-07-2011 03:05
BJJ Arbeiten mit Kraft Ceofreak Grappling 14 20-10-2010 00:22
Kraft- und Konditionstraining für BJJ Opodo Grappling 10 20-11-2006 17:34
Faktor Kraft bei BJJ Alper73 MMA - Mixed Martial Arts 38 01-08-2006 14:53



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:41 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.