Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Grappling > Videoclips Grappling

Videoclips Grappling Diskussion zu Videoclips aus dem Bereich Grappling



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13-03-2017, 09:59
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 38.852
Blog-Einträge: 9
Standard Judoka im BJJ



so kann es gehen...
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 13-03-2017, 10:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 38
Beiträge: 1.512
Standard

Schön gemacht.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13-03-2017, 10:31
Benutzerbild von Geheimrat Heinrich
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.10.2015
Beiträge: 630
Standard

beide BJJ black belts?
__________________
'The greatest enemy will hide in the last place you would ever look.' - Gaius Iulius Caesar
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13-03-2017, 13:09
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 25
Beiträge: 1.258
Standard

Und genau deswegen finde ich es unmöglich wie nachlässig takedowns und Würfe in vielen BJJ vereinen behandelt werden. Bei uns ist es in allen Vereinen ähnlich. Gerade im NoGi Bereich wird von erfahrenen Trainern behautet, jede Art von Wurf bei denen die Hüfte eine Rolle spielt würden ohne Gi nicht funktionieren.
Schon krass wie das dann Ringer und auch MMA`ler machen.

Was ich in unserem Judoverein auch als ich dort trainiert habe festgestellt habe war, dass es sehr wohl regelmäßig Bodenrandori gab. Natürlich mit weniger Finesse als im BJJ aber durchaus brauchbar.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13-03-2017, 17:53
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 3.930
Standard

Zitat:
Und genau deswegen finde ich es unmöglich wie nachlässig takedowns und Würfe in vielen BJJ vereinen behandelt werden. Bei uns ist es in allen Vereinen ähnlich. Gerade im NoGi Bereich wird von erfahrenen Trainern behautet, jede Art von Wurf bei denen die Hüfte eine Rolle spielt würden ohne Gi nicht funktionieren.
Schon krass wie das dann Ringer und auch MMA`ler machen.
viele judoka auch ...

mir haben vor kurzem mehrere bjj-ler freundlich, aber bestimmt gesagt, daß sie kein interesse daran haben, von mir würfe zu lernen. sie würden so etwas nicht brauchen.
ich hab mich daraufhin irgendwie aufdringlich gefühlt ... eigentlich wollte ich nur (und hatte das auch so kommunizert) als dankeschön für das, was ich von den jungs lernen durfte, etwas zurückgeben ...
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

Geändert von rambat (13-03-2017 um 18:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13-03-2017, 18:50
Benutzerbild von Hug n' Roll
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 柔道 Jûdô, BJJ
 
Registrierungsdatum: 29.12.2006
Ort: im Nordwesten
Alter: 42
Beiträge: 2.060
Standard

Ich denke, es ist für BJJ-Wettkämpfer zunächst mal essentiell, Fallen zu können und mit extremem Defensivverhalten im Standup den Takedown zu verhindern und sich selbst schnellstmöglich auf den Allerwertesten zu begeben.
- Wenn das gut klappt, trägt es im BJJ-Wettkampf sehr weit, zumal umgekehrt der Takedown auch nur 2 Punkte bringt.

Nach meiner bescheidenen Erfahrung gibt es
a) diejenigen, die so weit fortgeschritten sind, dass sie sich dann auch anfangen, für "nachgeordnete" Dinge wie Takedowns zu interessieren
b) diejenigen, die am ganzheitlichen Kämpfen/BJJ interessiert sind und daher auch alle Aspekte (inkl. gutem Standup Game und Takedowns) lernen wollen
c) diejenigen, die etwas "im Gepäck" haben, wenn sie zum BJJ kommen (Judo, Wrestling, wasauchimmer) und
d) diejenigen, die wie eingangs geschildert lediglich nach Punkten kämpfen und deshalb schnell und unfallfrei auf den Boden wollen.

Das Ganze ist im Wettkampf m.E. quasi umgekehrt zum Judo:
Da muss kein Wettkämpfer am Boden nicht wesentlich mehr können, als sich so lange gegen die Sub zu verteidigen, bis unterbrochen und im Stand fortgesetzt wird.
__________________
"We don' t break boards, we break people."

Geändert von Hug n' Roll (13-03-2017 um 18:52 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14-03-2017, 10:30
Benutzerbild von SKA-Student
Moderator
Kampfkunst: Ohshima Shotokan & BJJ
 
Registrierungsdatum: 05.11.2007
Ort: Hier
Alter: 44
Beiträge: 4.465
Standard

Zitat:
Zitat von Hug n' Roll Beitrag anzeigen
Ich denke, es ist für BJJ-Wettkämpfer zunächst mal essentiell, Fallen zu können und mit extremem Defensivverhalten im Standup den Takedown zu verhindern und sich selbst schnellstmöglich auf den Allerwertesten zu begeben.
- Wenn das gut klappt, trägt es im BJJ-Wettkampf sehr weit, zumal umgekehrt der Takedown auch nur 2 Punkte bringt.
...
Da habe ich in letzter Zeit andere Erfahrungen gemacht, und weiß immer mehr, wie wichtig der Takedown / Wurf ist.
Nicht wegen der 2 Punkte, aber um am Boden gleich in der besseren Position zu sein.
Wenn der Werfende "nur" den Takedown / Wurf beherrscht, okay, dann sind's nur 2 Punkte. Wenn er aber gleich am Boden die Kontrolle übernehmen kann, dann sind's halt gleich mehr Punkte oder noch besser gleich die Submission.
__________________
"Eternity my friend is a long f'ing time!"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14-03-2017, 11:45
Benutzerbild von Hug n' Roll
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 柔道 Jûdô, BJJ
 
Registrierungsdatum: 29.12.2006
Ort: im Nordwesten
Alter: 42
Beiträge: 2.060
Standard

Ja, stimmt natürlich prinzipiell schon.

Aber vergleich mal, was ich sinngemäß im anderen Faden dazu ergänzt habe:
Das BJJ-Reglement erlaubt ein effektives passives Verhindern von Takedowns durch z.B. Guardpull oder entsprechendes passives Sperr-Greifen etc.
- Das ist leichter und schneller zu erlernen, als das komplexe Standup-Game mit dem ganzen Drum und Dran (angefangen bei Kumikata über richtiges Kuzushi und im Prinzip dem Ganzen Orlog von Positionslehre, Transitions, usw.) was im Prinzip nochmal genauso aufwendig ist, wie das Groundgame.
__________________
"We don' t break boards, we break people."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14-03-2017, 14:12
Benutzerbild von Ich sage:
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ
 
Registrierungsdatum: 31.05.2009
Ort: Berlin
Alter: 29
Beiträge: 1.169
Standard

Ich trainiere seit ner ganzen Weile zusätzlich zum BJJ noch einmal die Woche Judo. Hier geht es mir vorallem um das reine Werfenlernen.
Die Sutemi-Waza haben für mich gleich zu Anfang sehr viel Sinn gemacht, da ich die Mechanik und das Timing irgendwo schon von den Sweeps her kannte und die waren eben auch mein Einstieg ins Judo bzw. eben in die Tachi-waza.
Das Judo hat auf jeden Fall mein BJJ enorm verbessert und bereichert.
Zuerst ist vorallem die Ignoranz vor dem Aufstehen verschwunden.
Es mag einem nicht so vorkommen aber man steht auch im BJJ schon enorm viel.
Guardpassing, zum Knee on belly hochkommen etc.
Interessant finde ich eben auch den Aspekt des Aufstehens gegen einen bereits stehenden Gegner. Wenn dieser zum Beispiel vor deiner open-guard verhungert und du dann plötzlich aufstehst und dich oben sicherer bewegst als er, wirst er wiederum sofort nen Guardpull machen. (2 Punkte IBJJF ) Dieses Switchen des Levels ist schon ein gutes Werkzeug.
__________________
"So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie
http://www.bjjberlin.de/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Doku: Judoka jkdberlin Videoclips Grappling 3 29-01-2017 19:13
... und noch ein BJJ-begeisterter Judoka mehr! Jan_ Erlebnisberichte/Seminarberichte 10 18-06-2014 12:17
sparring mit judoka Eiweißfresser MMA - Mixed Martial Arts 11 23-03-2011 10:14
Kickboxer vs. Judoka Eric1985 Kickboxen, Savate, K-1. 116 18-06-2007 09:29



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.