Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Kickboxen, Muay Thai, Savate, Boxen > Kickboxen, Savate, K-1.

Kickboxen, Savate, K-1. Informationen und Diskussionen rund um die Themen Kickboxen, Savate, K-1.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30-03-2017, 10:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo und Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 14.03.2017
Alter: 21
Beiträge: 5
Standard Kickboxen - Frage zum Trainingsplan

Hallo Leute
ich habe in problem was mich aktuell etwas demotiviert beim Sport. Ich mache jetzt seit November 2016 Kickboxen und seit ca 2 Monaten Taekwondo. Bin auch hier zuhause am Sandsack und Doppelendball am Trainieren und davor mache ich jeweils Muskeltraining. Das liste ich euch unten auf. Leider stelle ich bei mir noch einige Patzer im Training fest. Zum einen die Schnelligkeit der Triite, da bin ich überfordert wie ich das gezielt trainieren und andererseits, wie ich bei den Reflex abtrainieren kann, mich nicht wegzudrehen wenn ein Schlag geflogen kommt. Ich drehe mich dann leider automatisch weg oder kneif beim wegdrehen die Augen zusammen. Wie kann ich das gezielt ausbessern? Kickboxen und Taekwondo macht mir sehr viel Spaß und ich möchte gerne alles geben dafür. Habe mir nun einen Beintrainer mit Widerstandbändern zugelegt und hoffe zumindest das hilft mir. Oder was meint ihr?

Hier mein Trainingsplan

Montag: 1 Stunde TKD(ITF) mit 75 Minuten Kickboxen im Anschluß im Verein
Dienstag: Liegestütze jeweils mehrere Sätze mit mehreren Varianten, dann Dehnen und Training von Kicks und Schlägen an Boxsack und Doppelendball, kurz um also Techniktraining
Mittwoch: 1 Stunde TKD(ITF) mit 75 Minuten Kickboxen im Anschluß im Verein
Donnerstag: Klimmzüge jeweils mehrere Sätze mit mehreren Varianten, dann Dehnen und Training von Kicks und Schlägen an Boxsack und Doppelendball, kurz um also Techniktraining
Freitag: Situps jeweils mehrere Sätze mit mehreren Varianten und Seilspringen, Konditionstrainiang
Samstag: Liegestütze jeweils mehrere Sätze mit mehreren Varianten, dann Dehnen und Training von Kicks und Schlägen an Boxsack und Doppelendball, kurz um also Techniktraining
Sonntag: Klimmzüge jeweils mehrere Sätze mit mehreren Varianten, dann Dehnen und Training von Kicks und Schlägen an Boxsack und Doppelendball, kurz um also Techniktraining

Bitte um euren Rat und Hilfe!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 30-03-2017, 16:07
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: [Team Rampage] - Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Alter: 22
Beiträge: 539
Standard

Guten Abend!

Also dass du nach ein paar Monaten Training noch nicht alles gut kannst is ja vollkommen klar.

Die Geschwindigkeit ist am Anfang nicht so wichtig wie die richtige Ausführung der Technik. Sobald die mal gut sitzt kannst du dich mit dem Tempo langsam steigern und versuchen die Technik sauber und schnell auszuführen. Natürlich braucht auch dieser Prozess Zeit. Das Wichtigste ist regelmäßig und konsequent zu trainieren. Immer schön auf die Technik achten, dann klappt das mit der Geschwindigkeit auch mit der Zeit.

Zum "wegdrehen" und "Augen schließen":
Auch hier macht Übung den Meister. Gibt ja super Partnerübungen, wo einer langsam schlägt und der andere meidet, weicht aus, duckt sich, je nachdem...
Hierbei bewusst die Augen geöffnet halten. Versuch dass mal mehrere Wochen und du wirst sehen wie es immer besser wird.

Zum Trainingsplan:
Ich kann mir echt ned vorstellen, dass du 7 Tage die Woche volles Programm trainierst und niemals ne Pause brauchst. Meinem Wissen nach machen das nichtmal die besten Sportler der Welt. Selbst die baun mal nen Regenerationstag ein.

Ich würde an deiner Stelle 3 Tage in der Woche Pause machen und schauen, dass du dich bei jedem Training vollkommen verausgabst.

Beispiel:
Mo - Training
Di - Training
Mi - Pause
Do - Training
Fr -Training
Sa - Pause
So - Pause
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30-03-2017, 16:11
Benutzerbild von Dastin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Karate bei Randori Pro Spandau
 
Registrierungsdatum: 25.12.2014
Ort: Berlin
Alter: 23
Beiträge: 1.235
Standard

Zitat:
Zitat von Alex155 Beitrag anzeigen
Guten Abend!

Also dass du nach ein paar Monaten Training noch nicht alles gut kannst is ja vollkommen klar.

Die Geschwindigkeit ist am Anfang nicht so wichtig wie die richtige Ausführung der Technik. Sobald die mal gut sitzt kannst du dich mit dem Tempo langsam steigern und versuchen die Technik sauber und schnell auszuführen. Natürlich braucht auch dieser Prozess Zeit. Das Wichtigste ist regelmäßig und konsequent zu trainieren. Immer schön auf die Technik achten, dann klappt das mit der Geschwindigkeit auch mit der Zeit.

Zum "wegdrehen" und "Augen schließen":
Auch hier macht Übung den Meister. Gibt ja super Partnerübungen, wo einer langsam schlägt und der andere meidet, weicht aus, duckt sich, je nachdem...
Hierbei bewusst die Augen geöffnet halten. Versuch dass mal mehrere Wochen und du wirst sehen wie es immer besser wird.

Zum Trainingsplan:
Ich kann mir echt ned vorstellen, dass du 7 Tage die Woche volles Programm trainierst und niemals ne Pause brauchst. Meinem Wissen nach machen das nichtmal die besten Sportler der Welt. Selbst die baun mal nen Regenerationstag ein.

Ich würde an deiner Stelle 3 Tage in der Woche Pause machen und schauen, dass du dich bei jedem Training vollkommen verausgabst.

Beispiel:
Mo - Training
Di - Training
Mi - Pause
Do - Training
Fr -Training
Sa - Pause
So - Pause
Kumpel der in der Australischen Nationalauswahl gekämpft hat, hatte 6 Tage in der Woche mit je 2 Trainingseinheiten gehabt.

Einen Tag solltest du wohl doch Pause machen. Wenn du 7 mal die Woche mehr mals täglich trainierst ist das schon sehr viel.

3 Tage Pause braucht man sicherlich auch nicht wie es mein vorredner sagt.
Rede mit deinen Trainer und frage ihn, ob er dir helfen kann, einen Trainingsplan aufzustellen.
__________________
Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
OSU
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30-03-2017, 17:54
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: [Team Rampage] - Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Alter: 22
Beiträge: 539
Standard

Zitat:
Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
Kumpel der in der Australischen Nationalauswahl gekämpft hat, hatte 6 Tage in der Woche mit je 2 Trainingseinheiten gehabt.

Einen Tag solltest du wohl doch Pause machen. Wenn du 7 mal die Woche mehr mals täglich trainierst ist das schon sehr viel.

3 Tage Pause braucht man sicherlich auch nicht wie es mein vorredner sagt.
Rede mit deinen Trainer und frage ihn, ob er dir helfen kann, einen Trainingsplan aufzustellen.
Ja aber zwischen "australischen Natinalauswahl" und "habe im November mit Kickboxen begonnen" is schon noch ein kleiner Unterschied
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30-03-2017, 18:40
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 29.491
Standard

Zitat:
Zitat von Alex155 Beitrag anzeigen
Ja aber zwischen "australischen Natinalauswahl" und "habe im November mit Kickboxen begonnen" is schon noch ein kleiner Unterschied
Aber nur ein kleiner.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30-03-2017, 22:30
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo und Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 14.03.2017
Alter: 21
Beiträge: 5
Standard

Hallo Leute
Vielen Dank erstmal für eure Hilfe. Eure Aussagen spornen mich noch mehr an so weiterzumachen also alles beim Training zu gehen Setze mich da mit meinem Trainer zusammen und werde versuchen das was ihr mir geraten habt einzubauen bzw umzusetzen Natürlich gibt es hin und wieder Mal nen Tag wo ich garnichts mache. Immer nur Vollgas so im Verein und zuhause ist halt nicht immer Drin. Was haltet ihr denn vom Widerstandstrainer für die Beine wegen Tritten? Sprich da sind zwei Manschetten die um die Knie geschnallt werden und mit Widerstandsbaendern werden diese miteinander verbunden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30-03-2017, 23:14
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: MT
 
Registrierungsdatum: 26.02.2014
Beiträge: 484
Standard

Wenn du seit November dabei bist lass das mit den Widerstandbändern. Besser auf saubere Technik konzentrieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Trainingsplan KK und KT Abakus Krafttraining, Ernährung und Fitness 8 06-11-2012 07:26
Frage zum Trainingsplan DaYOne Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 1 07-02-2009 16:24
Trainingsplan + Frage Baguira Koreanische Kampfkünste 4 30-04-2008 20:17
Trainingsplan Kickboxen browni Krafttraining, Ernährung und Fitness 9 15-11-2007 13:57
Trainingsplan für Kickboxen machtnix Kickboxen, Savate, K-1. 2 16-10-2005 17:37



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.