Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum

Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum Diskussionen zu Kampfkunst-bezogenen Themen, die mit Eltern, Kind und Familie zu tun haben.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24-10-2010, 01:16
Benutzerbild von MMA-Freak
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: .
 
Registrierungsdatum: 12.08.2010
Alter: 19
Beiträge: 255
Post 4Jähriger Shaolin Kung Fu oder Taekwondo?

Hallo also mein kleiner Bruder ist vor ein paar Wochen 4Jahre alt geworden.Zudem muss ich auch sagen das er sehr hyperaktiv ist (hat mir 2mal die lippe fast aufplatzen lassen) und er ist auch sehr beweglich.
Also dachten mein Vater und ich ihn in einen KS/KK-Verein einzutragen damit er sich auspowern kann, sowie Disziplin und Selbstverteidigung erlernen kann.
Wir haben 2 möglische KK die er mit seinem Alter machen darf:
1.Taekwondo
2.Kinder (oder vllt sogar Shaolin-) Kung Fu
Beim Shaolin Kung Fu bin ich mir nicht sicher wo das Mindesatler in Deutschland liegt (deshalb Shaolin in Klammern).
Meine frage ist halt die Taekwondo oder doch lieber Kung Fu?
Was meint ihr?
Freue mich auf eure Antworten! bitte die Antworten auch Begründen wie: warum das besser wäre als das...etc.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 24-10-2010, 01:43
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Eiswürfel in der hand schmelzen lassen
 
Registrierungsdatum: 25.08.2010
Ort: München
Beiträge: 476
Standard

Ich habe auch Kinder im Boxen gesehen und Wing Chun Im Boxen wird dein Bruder sicher ausgepowert werden, wenn sie Drills machen das ist bestimmt auch in den anderen Kampfkünsten oder Kampfsportarten so. Wie auch in deinen genannten Vorschlägen ist ist aufjedenfall Disziplin wichtig (z.b keine Läsige Haltungen wie verschrenkte Arme oder Kaugummi kauen). Im Wing Chun wird sehr viel Selbstverteidigung gemacht.
__________________
Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24-10-2010, 01:55
Benutzerbild von MMA-Freak
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: .
 
Registrierungsdatum: 12.08.2010
Alter: 19
Beiträge: 255
Standard

Ist Boxen nicht ab 10 oder 12?!
Und Wing Chun haben wir uns auch vorgestellt bin mir da aber nicht sicher ob er mit 4 in einem Wing Chun Verein aufgenommen wird und ich habe auch des öfteren gehört das die Preise etwas teurer sein sollen als bei anderen KS-Vereinen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-10-2010, 01:57
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Eiswürfel in der hand schmelzen lassen
 
Registrierungsdatum: 25.08.2010
Ort: München
Beiträge: 476
Standard

Also wo ich früher trainiert habe waren durchaus jüngere als 8 Du könntest ja mal fragen mit dem Wing Chun? Fragen kostet schließlich nichts
__________________
Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24-10-2010, 02:06
Benutzerbild von DerBen
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jûdô
 
Registrierungsdatum: 16.08.2010
Ort: Münster
Alter: 21
Beiträge: 1.662
Standard

Zitat:
Zitat von GoldenDempsey Beitrag anzeigen
Also wo ich früher trainiert habe waren durchaus jüngere als 8 Du könntest ja mal fragen mit dem Wing Chun? Fragen kostet schließlich nichts
Kurzer Prozess. Lass ihn Taekwondo machen. Hatte in den Sommerferien das Vergnügen mit nem 5 Jährigen Taekwondo Jungen. So jung und der hatte die Leute schon so im Griff. Außerdem profitiert er davon, wenn er es bis ins Wachstum macht.

Zu den Preisen bei Wing Chun Vereinen. Ich kenn da so nen Verband aus xing xun Schulen, der packt die Eltern da, wo sie ihre wunde Stelle haben: Beim Wohl der Kinder. Und das Wohl der Kinder kostet schließlich Geld.
Nur meine 2 Pfennig, was ich von dem Wing Chun Gedanken halte. (Bloß nicht!)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24-10-2010, 02:08
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Eiswürfel in der hand schmelzen lassen
 
Registrierungsdatum: 25.08.2010
Ort: München
Beiträge: 476
Standard

Dann ist es Teakwondo. Da er scheinbar hyperaktiv ist und beweglich muss es kein Problem für ihn sein das er die Kicks hinbekommt^^
__________________
Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24-10-2010, 05:12
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: JKD/Kali
 
Registrierungsdatum: 05.04.2010
Beiträge: 1.187
Standard

Schaut euch doch einfach beides an und bleibt dort, wo der kleine sich wohler fühlt. Ich glaub beides ist toll geeignet, und wenn er dabei bleibt wird er tolle körperliche vorraussetzungen haben für alles worauf er dann lust hat.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24-10-2010, 09:28
Benutzerbild von hennoxxx
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: extreme cat stroking
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 166
Standard Judo

judo. judo. JUDO!
sollte es eigentlich in jeder stadt geben....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24-10-2010, 10:47
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.06.2009
Beiträge: 263
Standard

judo, ringen, bjj? find ich persönlich für kinder besser als tkd oder kung fu.
wenn es eher was mit schlägen und tritten sein soll dann könnt ihr ja mal schauen ob es boxvereine gibt (bzw kick- thaiboxen) die kindertraining anbieten. ich würd mir das training und den trainer aber mal anschauen und sehen ob es auch kindgerecht gestaltet ist, ich persönlich würde mein kind nicht normales vollkontakttraining machen lassen bis es 10 oder 12 ist... aber wenn er später mal den stil wechseln oder was stiloffenes machen will kommen ihm die körperlichen vorraussetzungen die ringen, bjj, boxen und anderer (kindgerechter/spielerischer) vk schaffen sehr zu gute denke ich
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24-10-2010, 11:29
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae Kwon Do, Jiu Jitsu
 
Registrierungsdatum: 31.01.2010
Alter: 30
Beiträge: 62
Standard

Kinderturnen? O.o in dem alter würde ich allgemein noch davon abraten Kinder in KKs zu stecken. Ich rate zu einem mindestalter von 6-7 Jahren wegen Verletzungsrisiko sowohl auf seiner Seite wie auch auf der von anderen (siehe seinem Bruder). Zudem ist in diesem Alter meist auch noch kein Verständniss von Autorität und Disziplin vorhanden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24-10-2010, 11:32
Benutzerbild von AndyLee
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jun Fan Kung-Fu, Jeet Kune Do, Inosanto-Kali, Ju-Jutsu, Pekiti Tirsia
 
Registrierungsdatum: 07.05.2007
Ort: Nähe Hannover
Alter: 51
Beiträge: 1.600
Standard

Zitat:
Zitat von MMA-Freak Beitrag anzeigen
Hallo also mein kleiner Bruder ist vor ein paar Wochen 4Jahre alt geworden.Zudem muss ich auch sagen das er sehr hyperaktiv ist (hat mir 2mal die lippe fast aufplatzen lassen) und er ist auch sehr beweglich.
Also dachten mein Vater und ich ihn in einen KS/KK-Verein einzutragen damit er sich auspowern kann, sowie Disziplin und Selbstverteidigung erlernen kann.
Wir haben 2 möglische KK die er mit seinem Alter machen darf:
1.Taekwondo
2.Kinder (oder vllt sogar Shaolin-) Kung Fu
Beim Shaolin Kung Fu bin ich mir nicht sicher wo das Mindesatler in Deutschland liegt (deshalb Shaolin in Klammern).
Meine frage ist halt die Taekwondo oder doch lieber Kung Fu?
Was meint ihr?
Freue mich auf eure Antworten! bitte die Antworten auch Begründen wie: warum das besser wäre als das...etc.
Is ja ne wirklich spannende Frage. Ist er mit 4 Jahren denn ein Kind? Geht er denn in den KiGa? Wenn er sehr hyperaktiv ist: worin unterscheidet sich denn diese Hyperaktivität von dem normalen Bewegungsdrang eines 4-jährigen? Warum soll sich ein 4-Jähriger "auspowern" oder geht es eher darum, ihn ruhig zu stellen, damit andere Familienmitglieder Ruhe haben?

Bei einem 4-jährigen kannst du das Training mit Ziel SV knicken...keine Nachhaltigkeit.

Außerdem weiß ich nicht, ob du Kinder in diesem Alter schon einmal beobachtet hast (z. B. im KiGa)? Sie neigen eher zum Raufen, nur ganz wenige Schlagen und zumeist Schlagen die, weil sie es irgendwo mal gesehen haben (Fernsehen, Familie). Bei so kleinen Würmern immer auf Raufen gehen, da merken sie ihr gegenüber und können eine Idee über dessen Empfinden entwickeln (Empathie). Außerdem haben sie beim Schlagen und Treten grundsätzlich das Problem, ihre eigenen Körperproportionen nicht richtig einzuschätzen. Mal treffen sie, mal nicht...damit wird es mal gefährlicher für den anderen kleinen Wurm, mal nicht. Deine Lippe weiß, wovon ich hier schreibe...

Also: Schau mal auf die Bedürfnisse von Kindern in diesem Alter... Raufe und Ringen wäre auf jeden Fall ein Angebot, mit dem du a)nichts falsch machen kannst und b)eher die Bedürfnisse eines 4-Jährigen berücksichtigst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24-10-2010, 13:24
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taijiquan und SV
 
Registrierungsdatum: 26.12.2006
Alter: 47
Beiträge: 2.977
Standard

Zitat:
Zitat von MMA-Freak Beitrag anzeigen
1.Taekwondo
2.Kinder (oder vllt sogar Shaolin-) Kung Fu
Beim Shaolin Kung Fu bin ich mir nicht sicher wo das Mindesatler in Deutschland liegt (deshalb Shaolin in Klammern).
4 Jahre ist extrem jung. Du musst einfach gucken, wo in eurer Umgebung Kampfsporttraining für so kleine Kinder angeboten wird. Kindertraining (für die Jüngeren) besteht immer zu einem sehr großen Teil aus Spielen und Toben und nur zu einem kleinen Teil aus Techniktraining. Das ist auch richtig so, denn abgesehen vom Spaßhaben geht es bei Kindern erst einmal darum, allgemeine körperliche Attribute zu entwickeln. Von daher ist es wirklich fast schon egal, ob das Kind zum Turnen oder zum Kampfsport geht. SV auf der körperlichen Ebene darf für so kleine Kinder noch kein Thema sein. Macht euch nichts vor, das wird dann nur auf dem Schulhof gegen andere Kinder eingesetzt.
Zitat:
Meine frage ist halt die Taekwondo oder doch lieber Kung Fu?
Was meint ihr?
Beides sind sehr schöne Sportarten, auch für Kinder. Aber wie schon von anderen gesagt wurde: für kleine Kinder ist erst einmal Raufen, Ringen und auf dem Boden herumkugeln viel attraktiver als Schlagen und Treten. Außerdem ist es ein Riesenvorteil, schon so jung die Fallschule zu erlernen, weil es in dem Alter noch sehr leicht fällt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24-10-2010, 13:39
Benutzerbild von NunchakuFreak
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shaolin Kung Fu,MMA, JKD, TKD
 
Registrierungsdatum: 28.10.2008
Ort: Schweiz
Alter: 19
Beiträge: 1.048
Standard

Wir haben in diesem Alter sehr viele Kinder im Shaolin Kung Fu (natürlich Kindergruppe). Einige kommen sehr gut mit und konzentrieren sich, andere weniger. Kommt halt aufs Kind an. Aber grundsätzlich denke ich, das in diesem Alter sowas wie Judo evt besser wäre schon nur weil es einfach zu verstehen ist. Weil manchmal fehlt auch die Geduld bei einem 4 Jährigen schon nur die 1 Form zu lernen^^
__________________
Nunchaku, Bokken, Jo und Sai alles hab Ich mit dabei!
www.shaolin-basel.ch/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24-10-2010, 17:35
Benutzerbild von DerBen
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jûdô
 
Registrierungsdatum: 16.08.2010
Ort: Münster
Alter: 21
Beiträge: 1.662
Standard

Zitat:
Zitat von NunchakuFreak Beitrag anzeigen
Wir haben in diesem Alter sehr viele Kinder im Shaolin Kung Fu (natürlich Kindergruppe). Einige kommen sehr gut mit und konzentrieren sich, andere weniger. Kommt halt aufs Kind an. Aber grundsätzlich denke ich, das in diesem Alter sowas wie Judo evt besser wäre schon nur weil es einfach zu verstehen ist. Weil manchmal fehlt auch die Geduld bei einem 4 Jährigen schon nur die 1 Form zu lernen^^
Seh ich auch so. Shaolin Kung Fu stell ich mir schwierig vor für ein Kind, ich weiß aber nicht wie so ein Training aussieht
Taekwondo, Judo oder Karate ist bestimmt interessant für den Jungen.
Da wird (erfahrungsgemäß) viel gespielt. Und oft sind die KK's in Vereinsstrukturen.

@Andy: Ich kann dir nicht den Mund verbieten, aber ich bitte dich inständig, halt die Pfoten von der Tastatur fern. Einspruch lass ich nur per PN gelten.-.-

Geändert von DerBen (24-10-2010 um 17:37 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24-10-2010, 18:11
Benutzerbild von Ganglion
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MMA - Muay Thai, Luta Livre
 
Registrierungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 585
Standard

Finde persönlich auch Kampfsportarten ohne Striking für kleine Kinder besser. Es geht darum Körpergefühl zu entwickeln, für sich und für Andere. Da sind grapplingsportarten definitiv besser, weil man da in Kontakt bleibt. So einen Schlag oder Tritt nimmt man ganz anders wahr.
Hauptsache er macht Sport, und wenn ihm Kampfsport (noch) keinen Spaß macht, dann guckt euch mit ihm Fußball, Schwimmen oder sonst was an. Hauptsache ist, es macht ihm Spaß.
__________________
:-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Shaolin Kung fu, Taekwondo oder Ju Jutsu Shitaro Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 6 08-07-2010 17:33
Shaolin Kung Fu vs. Taekwondo blueray Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security 25 21-05-2007 13:33
Seminar Shaolin Quan Kung Fu in Senden (Shaolin Qi Gong Ü.L. Ausbildung) Hong Quan Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere 0 20-07-2005 23:57
Shaolin Quan Kung Fu & Shaolin Qi Gong SQ Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere 2 27-07-2003 16:58
Shaolin Quan Kung Fu & Shaolin Qi Gong SQ Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 0 17-07-2003 00:05



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:02 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.