Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum

Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum Diskussionen zu Kampfkunst-bezogenen Themen, die mit Eltern, Kind und Familie zu tun haben.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-09-2008, 13:38
Benutzerbild von Shining
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MT
 
Registrierungsdatum: 31.05.2007
Ort: Rhein und Neckar
Alter: 39
Beiträge: 2.979
Standard Jogging Kinderwagen

Naja, ich will nicht sofort Kinder würd mich trotzdem interessieren.
Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht? will sowas auf jeden fall.

Ich will jedenfalls nicht zu den Muttis dazugehören, die noch 10 Jahre nach der Geburt wie Quallen oder andere Wirbellose in Jogginghosen aussehen. Außerdem kann man sich wieder fürs Training fit machen.... oder?
__________________
„You don’t need a weatherman to know which way the wind blows“
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 03-09-2008, 13:40
BenitoB.
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

ne bekannte von mir,aus der weiteren nachbarschaft, hat son teil und ist recht oft damit unterwegs.scheint also ganz gut zu taugen. am besten n gutes,nicht zu billiges, produkt kaufen was dann auch hält und sicher ist.
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 03-09-2008, 14:16
sota
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

ein guter Kinderwagen, mit dem man oft im "Gelände" unterwegs ist oder joggen geht sollte ganz besonders gut gefedert sein .die Wirbelsäule Deines Kindes wird es Dir danken! ....und große Räder haben. .....und der Schieber sollte der Körpergröße des Elternteiles angepasst sein.....allein das macht sich auch im Preis bemerkbar,.....
...aber diese Geldanlage bzw. -ausgabe lohnt sich!
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 03-09-2008, 14:49
Benutzerbild von Schwede1968
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: (Krav) Combatives, Boxen, Open Minded
 
Registrierungsdatum: 09.07.2007
Ort: Hamm
Alter: 45
Beiträge: 633
Standard

Ich nehme einfach unseren stinknormalen Kinderwagen und statt zu schieben jogge ich eben. Meine normale Strecke schaffe ich so zwar nicht, aber besser als weniger Sport zu treiben
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 03-09-2008, 15:38
Benutzerbild von Luggage
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Chen Taichi
 
Registrierungsdatum: 20.05.2002
Ort: Bei Mannheim
Alter: 32
Beiträge: 8.207
Standard

Ich habe da ja keinen Plan von (also Kinder und zugehörige Wagen) - aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man mit so einem Ding vernünftig trainieren kann (Arme können nicht frei schwingen, man verkrampft, muss dauernd auf Kind und Wagen achten, Unfälle - etwa bei Schlaglöchern - nicht ausgeschlossen, Waldwege wahrscheinlich perse nicht drin, immer nur Apshalt usw). Was spricht denn dagegen, dass der Papi drei mal die Woche für ne Stunde auf den Spross acht gibt?
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 03-09-2008, 15:42
sota
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
Ich habe da ja keinen Plan von (also Kinder und zugehörige Wagen) - aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man mit so einem Ding vernünftig trainieren kann (Arme können nicht frei schwingen, man verkrampft, muss dauernd auf Kind und Wagen achten, Unfälle - etwa bei Schlaglöchern - nicht ausgeschlossen, Waldwege wahrscheinlich perse nicht drin, immer nur Apshalt usw). Was spricht denn dagegen, dass der Papi drei mal die Woche für ne Stunde auf den Spross acht gibt?
ich gebe Dir völlig recht....habe für meinen Teil schon immer zuviel gekriegt, wenn ich Mütter auf Inlienern und Karre gesehen habe,....aber bitteschön, jeder ist seines Glückes Schmied. .....es ist aber wohl nichts dagegen einzuwenden, wenn mann eine vernünftige Karre hat und auf ebener Strecke, bzw. asphaltierten Wegen Joggen geht. .....und die Federung ist trotzdem das Wichtigste !!!
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 03-09-2008, 19:14
Benutzerbild von Schwede1968
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: (Krav) Combatives, Boxen, Open Minded
 
Registrierungsdatum: 09.07.2007
Ort: Hamm
Alter: 45
Beiträge: 633
Standard

Zitat:
Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
Ich habe da ja keinen Plan von (also Kinder und zugehörige Wagen) - aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man mit so einem Ding vernünftig trainieren kann (Arme können nicht frei schwingen, man verkrampft, muss dauernd auf Kind und Wagen achten, Unfälle - etwa bei Schlaglöchern - nicht ausgeschlossen, Waldwege wahrscheinlich perse nicht drin, immer nur Apshalt usw). Was spricht denn dagegen, dass der Papi drei mal die Woche für ne Stunde auf den Spross acht gibt?
Wenn Du, wie ich drei kleine Kinder hättest und "nebenbei" noch EP, Freefight und im Studio trainieren würdest, dann gibt es für Dich eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder gehst Du zusätzlich mit Kind joggen oder Du läßt es bleiben. Da gehe ich lieber mit Kind und Wagen, auch wenn es noch so unbequem ist. Ach ja, Möglichkeit Nr. 3 ist die Scheidung!
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 03-09-2008, 20:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen,Muay-Thai, Kick-Boxen, BKB, Karate, Judo.
 
Registrierungsdatum: 10.08.2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 63
Beiträge: 98
Standard Konzentration seiner Aktivitäten

Warum so polemisch? Scheidung ist natürlich Unsinn.
Als Eltern hat man die Pflicht, seinen Kindern gerecht zu werden. Gleichwohl möchte man seinen geliebten Sport weitermachen.
Also sollte man seine Energien bündeln: Wenn man sich mit den Kindern beschäftigt, dann richtig und nicht nebenbei.
Daneben muss man sich Zeit freischaufeln für seinen Sport, den dann auch richtig machen. Aber nicht eins ins andere vermengen, das wird beiden Seiten nicht gerecht.
Nur nebenbei: Ich habe mich als Vater von zwei Kindern mich intensiv um sie gekümmert, dabei als Maschinenschlosser in 3 Schichten gearbeitet, intensiv Thai-, Kick-, und traditionell geboxt. War in der Zeit auch mal Deutscher Meister. Man muss nur seine Energieen bündeln und was man macht, richtig machen!
Also: Gebt den Kindern, was ihnen zusteht!
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 03-09-2008, 22:03
Benutzerbild von Schwede1968
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: (Krav) Combatives, Boxen, Open Minded
 
Registrierungsdatum: 09.07.2007
Ort: Hamm
Alter: 45
Beiträge: 633
Standard

Zitat:
Zitat von Big Daddy Düsseldorf Beitrag anzeigen
Warum so polemisch? Wenn man sich mit den Kindern beschäftigt, dann richtig und nicht nebenbei.
Daneben muss man sich Zeit freischaufeln für seinen Sport, den dann auch richtig machen. Aber nicht eins ins andere vermengen, das wird beiden Seiten nicht gerecht.[/B]
Also, ich kümmer mich intensiv um meine Kinder, aber ob ich nun mit meiner 9 Monate alten Tochter spazierengehe oder jogge interessiert sie nun wirklich nicht Und ich kann, wenn auch nicht optimal, meine Ausdauer trainieren. Mein 7jähriger Sohn fährt auch manchmal mit dem Rad neben mir her - dann ohne Kinderwagen aber dafür mit Hund. Er hat Spaß und ich auch.

Wo ist das Problem?

Aber ich stimme 100%ig zu, daß die Kinder nicht unter dem Sport leiden sollten.
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 03-09-2008, 23:54
Benutzerbild von Shining
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MT
 
Registrierungsdatum: 31.05.2007
Ort: Rhein und Neckar
Alter: 39
Beiträge: 2.979
Standard

ab wievielten Monat darf ein Kind eigentlich "mitjoggen"? Werde natürlich das letzte Geld zusammenkratzen und einen "Mercedes " zulegen, hab schließlich dann 9 Monate zeit.
Das mit dem Papi ist ne prima Idee, aber der zukünftige Papi kommt so spät von der Arbeit weil er weit pendelt. Naja gibts noch die zukünftige Oma.
__________________
„You don’t need a weatherman to know which way the wind blows“

Geändert von Shining (04-09-2008 um 00:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 04-09-2008, 09:22
Benutzerbild von Schwede1968
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: (Krav) Combatives, Boxen, Open Minded
 
Registrierungsdatum: 09.07.2007
Ort: Hamm
Alter: 45
Beiträge: 633
Standard

Zitat:
Zitat von Shining Beitrag anzeigen
Naja gibts noch die zukünftige Oma.
Ja, es ist schon schön eine Oma zu haben die einen unterstützt Ich habe die leider nicht
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 04-09-2008, 09:23
BenitoB.
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schwede1968 Beitrag anzeigen
Ja, es ist schon schön eine Oma zu haben die einen unterstützt Ich habe die leider nicht
da gibts doch sone sendung.oma gesucht
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 04-09-2008, 09:53
Benutzerbild von der herbie
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.09.2005
Ort: Duisburg
Alter: 46
Beiträge: 1.080
Standard

Zitat:
Zitat von Big Daddy Düsseldorf Beitrag anzeigen
Warum so polemisch? Scheidung ist natürlich Unsinn.
Als Eltern hat man die Pflicht, seinen Kindern gerecht zu werden. Gleichwohl möchte man seinen geliebten Sport weitermachen.
Also sollte man seine Energien bündeln: Wenn man sich mit den Kindern beschäftigt, dann richtig und nicht nebenbei.
Daneben muss man sich Zeit freischaufeln für seinen Sport, den dann auch richtig machen. Aber nicht eins ins andere vermengen, das wird beiden Seiten nicht gerecht.
Nur nebenbei: Ich habe mich als Vater von zwei Kindern mich intensiv um sie gekümmert, dabei als Maschinenschlosser in 3 Schichten gearbeitet, intensiv Thai-, Kick-, und traditionell geboxt. War in der Zeit auch mal Deutscher Meister. Man muss nur seine Energieen bündeln und was man macht, richtig machen!
Also: Gebt den Kindern, was ihnen zusteht!

Hallo Benno, schön mal was von Dur zu lesen.

Ich stimme Dir inhaltlich zu 100 % überein, nicht die Quantität der Zeit sondern die Qualität der Zeit die man mit seinen Kindern verbringt, zählt.

Allerdings sehe ich da Joggen mit Kinderwagen als prima Sache an, habe ich nämlich auch über 2 1/2 Jahre gemacht. Natürlich bedarf es eines geeigneten Kinderwagens und der Untergrund sollte nicht zu holprig sein. Ich bin viel in Duisburg auf Waldwegen um die 6-Seen-Platte gelaufen, hat prima funktioniert.
Ich habe dazu gerade am Wochenende in erster Linie die Mittagsschlafzeit genutzt, da mein Kleiner im Wagen schneller eingeschlafen ist als im Bett. Vermutlich hat die frische Luft ihr Übriges getan. Außerdem konnte ich so auch mal mit meiner Frau zusammen laufen gehen.

Sprints kann man mit Kinderwagen natürlich vergessen, die Grundlagenausdauer bleibt aber erhalten. Natürlich ist es gewöhnungsbedürftig mit einer Hand - man kann ja auch wechseln - am Kinderwagen zu joggen, funktioniert aber. Ich bin nach Lust und Laune 13 - 15 Km gelaufen, hat weder mir noch meinem Kurzen geschadet. Ist aber schon allein durch die "komischen" Bewegungsabläufe kein Vergleich zum normalen joggen.

Wie gesagt, ordentlicher Kinderwagen und die Bedürfnisse des Kindes! im Auge behalten, dann gehts!

Mit Inlinern habe ich mich das nie getraut, zu hohhe Geschwindikeit, zu schlechtes Bremsverhalten.

Grüße,

der herbie
__________________
Ich möchte schlafend sterben wie mein Großvater und nicht heulend und kreischend wie sein Beifahrer
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 04-09-2008, 10:42
Benutzerbild von Luggage
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Chen Taichi
 
Registrierungsdatum: 20.05.2002
Ort: Bei Mannheim
Alter: 32
Beiträge: 8.207
Standard

Zitat:
Zitat von der herbie Beitrag anzeigen
Allerdings sehe ich da Joggen mit Kinderwagen als prima Sache an, habe ich nämlich auch über 2 1/2 Jahre gemacht. Natürlich bedarf es eines geeigneten Kinderwagens und der Untergrund sollte nicht zu holprig sein. Ich bin viel in Duisburg auf Waldwegen um die 6-Seen-Platte gelaufen, hat prima funktioniert.
Ich habe dazu gerade am Wochenende in erster Linie die Mittagsschlafzeit genutzt, da mein Kleiner im Wagen schneller eingeschlafen ist als im Bett. Vermutlich hat die frische Luft ihr Übriges getan. Außerdem konnte ich so auch mal mit meiner Frau zusammen laufen gehen.

Sprints kann man mit Kinderwagen natürlich vergessen, die Grundlagenausdauer bleibt aber erhalten. Natürlich ist es gewöhnungsbedürftig mit einer Hand - man kann ja auch wechseln - am Kinderwagen zu joggen, funktioniert aber. Ich bin nach Lust und Laune 13 - 15 Km gelaufen, hat weder mir noch meinem Kurzen geschadet. Ist aber schon allein durch die "komischen" Bewegungsabläufe kein Vergleich zum normalen joggen.
Ist halt alles ganz großes Kompromiss-Kino. Sicher - besser als garnicht Laufen gehen. Ich denke aber, so man nicht gerade Lorelay Gilmore in jungen Jahren ist, wird sich Familie oder Partner finden, der mal ein Auge auf den kleinen hat (übrigens sprechen wir hier auch erstmal von einem kleinen, nicht gleich dreien...) und dann kann man auch wirklich trainieren.

Ich habe da auch noch was anderes bei im Auge: So ein Kind kann schon ordentlich nerven, gerade junge Eltern haben insgeheim nicht wenig damit zu kämpfen plötzlich so garkeine Freiheiten mehr zu haben. Wenn man es dann nicht hinbekommt sich gelegentlich etwas Luft zu schaffen und dann auch noch beim letzten Refugium, dem geliebten Waldlauf massive abstriche machen muss, baut sich was an Spannung auf, was sicher auch auf das Kind überschlägt... Lieber versuchen auch mal für sich selbst was gutes zu tun, ohne das Gefühl zu haben auch hiernoch total eingeschränkt zu werden...
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 04-09-2008, 12:22
Benutzerbild von der herbie
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.09.2005
Ort: Duisburg
Alter: 46
Beiträge: 1.080
Standard

Ich habe es für mich nicht als Kompromisslösung gesehen, da ich ja auch regelmäßig ohne Kinderwagen gelaufen bin. Back to Topic: Aus meiner Sicht ist es OK mit Wagen zu laufen, man darf sich halt nur nicht zuviel Trainingseffekt davon zuviel versprechen. Nebenbei ist mein Junge so an Papas Waldausflüge gewöhnt worden, heute kommt er oft mit dem Rad mit und spornt mich zur Eile an

Wenn man den Sport / Laufen was auch immer als Rückzugsraum versteht um mal Ruhe zu haben, hat man sicherlich ein kleines Problem. Natürlich ist Kindererziehung gerade in den ersten Jahren zeitaufwändig und anstrengend, insbesondere wenn man sich selbst kümmert und nicht Herrn DVD-Player / Frau Playstation o, ä. als Babysitter einsetzt. Macht aber auch viel Spass, wenn man die Entwicklung mitbekommt. Kinder geben nämlich mehr zurück als sie nehmen! Natürlich sollte wechselseitig auch Zeit für Hobbies bleiben, nur wenn Eltern ausgeglichen sind, können sie sich angemessen ums Kind kümmern. War und ist bei uns vielleicht leichter, weil wir
- nur ein Kind haben
- ber geburt nicht mehr ganz so jung waren.

Grüße,

der herbie
__________________
Ich möchte schlafend sterben wie mein Großvater und nicht heulend und kreischend wie sein Beifahrer
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
jogging - schuhe Nico Haupt Krafttraining, Ernährung und Fitness 22 18-10-2007 10:48
Auf hartem Boden schlafen+Jogging Silmarillion Krafttraining, Ernährung und Fitness 15 25-04-2007 18:39
Jogging ? irgendjemand Krafttraining, Ernährung und Fitness 12 09-11-2003 02:34
suche jogging partner(in) rogi33 Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 0 19-04-2003 22:22



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.