Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum

Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum Diskussionen zu Kampfkunst-bezogenen Themen, die mit Eltern, Kind und Familie zu tun haben.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-04-2011, 12:56
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 49
Beiträge: 11.114
Blog-Einträge: 2
Standard Jugendamtsarbeit

Fand ich recht interessant.

DasErste Mediathek [ARD] - Reportage / Dokumentation - ARD-exclusiv: Frau Meissner vom Jugendamt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 03-04-2011, 13:47
Benutzerbild von AndyLee
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jun Fan Kung-Fu, Jeet Kune Do, Inosanto-Kali, Ju-Jutsu, Pekiti Tirsia
 
Registrierungsdatum: 07.05.2007
Ort: Nähe Hannover
Alter: 51
Beiträge: 1.577
Standard

Wirklich sehr interessant. Danke Sven!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04-04-2011, 12:24
Benutzerbild von netwolff
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bogenschießen
 
Registrierungsdatum: 02.02.2006
Ort: Moormerland
Alter: 39
Beiträge: 2.770
Standard

Super Reportage, danke!
__________________
If we're focused on judgements, right and wrong, good or bad, we're going to be in pain, and so will the people around us.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04-04-2011, 12:25
Benutzerbild von Tracer
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Muay Thai, Pekiti-Tirsia-Kali
 
Registrierungsdatum: 25.08.2010
Ort: Tirol, Österreich
Alter: 33
Beiträge: 1.535
Standard

Jupp. Sehr interessant.
Danke fürs posten
__________________
Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04-04-2011, 13:08
Benutzerbild von KlingonJake
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ching Wu Men Kung Fu;TaiJi Yang-Stil;Rajawali Emas-Golden Eagle Shaolin SF
 
Registrierungsdatum: 11.06.2008
Ort: Jakarta
Alter: 30
Beiträge: 1.015
Standard

nachdem ich jetzt mal die zeit hatte und der server auch mal ne verbindung herstellen konnte, kann ich sagen, dass das sehr interessant ist und mich an meine frühere arbeit erinnert...danke für diesen link
__________________
Kung Fu ist nicht kämpfen; Kung Fu ist nicht zu kämpfen;"It's a long way to go"
www.chingwu-kampfkunst.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04-04-2011, 13:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.317
Standard

Gut das es noch sachliche Berichte gibt, jenseits der gefakten "Assi-Vorführungs-Doku-Soaps", die es überwiegend auf den privaten Sendern gibt.

Die Angstellte des Jugendamts erwähnte, dass sie jedem Hinweis nachgehen muss: das wäre schön, leider musste ich in mehreren Fällen mit Sachbearbeieren des hiesigen Jugendamts erst rumdiskutieren und fast Drohkulissen (gehe an die Presse) aufbauen, damit was in Bewegung kommt, nachdem ich miterleben durfte, wie Eltern in der Nachbarschaft miserabel mit Ihren Kindern umgingen. Das ging mir ganz schön auf den Keks. Erfreulich, das offenbar dann doch was passierte,seither ist "Ruhe".

Schade das der Bericht, sicher ohne dies zu beabsichtigen, den Eindruck erweckt, schlechte Kindererziehung würde nur in der sozial schwachen Schicht bestehen. Dem ist natürlich nicht so.
Nur vollzieht und äußert sich die in höheren Schichte meist anders, sodass dort selten das Jugenamt vorstellig wird.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04-04-2011, 18:19
Benutzerbild von AndyLee
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jun Fan Kung-Fu, Jeet Kune Do, Inosanto-Kali, Ju-Jutsu, Pekiti Tirsia
 
Registrierungsdatum: 07.05.2007
Ort: Nähe Hannover
Alter: 51
Beiträge: 1.577
Standard

Zitat:
Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
Gut das es noch sachliche Berichte gibt, jenseits der gefakten "Assi-Vorführungs-Doku-Soaps", die es überwiegend auf den privaten Sendern gibt.

Die Angstellte des Jugendamts erwähnte, dass sie jedem Hinweis nachgehen muss: das wäre schön, leider musste ich in mehreren Fällen mit Sachbearbeieren des hiesigen Jugendamts erst rumdiskutieren und fast Drohkulissen (gehe an die Presse) aufbauen, damit was in Bewegung kommt, nachdem ich miterleben durfte, wie Eltern in der Nachbarschaft miserabel mit Ihren Kindern umgingen. Das ging mir ganz schön auf den Keks. Erfreulich, das offenbar dann doch was passierte,seither ist "Ruhe".

Schade das der Bericht, sicher ohne dies zu beabsichtigen, den Eindruck erweckt, schlechte Kindererziehung würde nur in der sozial schwachen Schicht bestehen. Dem ist natürlich nicht so.
Nur vollzieht und äußert sich die in höheren Schichte meist anders, sodass dort selten das Jugenamt vorstellig wird.
Das sehe ich genauso!

Ein paar Ergänzungen dazu aus meiner Sicht in Nienburg: Auch in "höheren Schichten" ist das Jugendamt tätig. Hier zumeist aber aufgrund von Trennungs- und Scheidungsproblematiken, die wiederum wirklich übel (aus Sicht der Kinder) ablaufen können. Die wirklichen Kindeswohlgefährdungen geschehen allerdings - meiner Erfahrung nach - tatsächlich in sozial schwachen Familien und zumeist in Verbindung mit z. B. häuslicher Gewalt und Drogen.

Weiterhin gehen wir auf jeden Fall jedem Hinweis nach, auch wenn dies "Nachgehen" zumeist nicht immer so schnell passiert, wie man sich das wünscht. Unangenehme Realität: Oft stellt sich bei uns so eine "Meldung" auch als "Return" aus der Nachbarschaft heraus...eine wirklich üble Entwicklung. Bei einer Kindeswohlgefährdung müssen wir immer mit zwei Kollegen raus fahren, dafür sind wir auch speziell als so genannte "8a-Fachkräfte" ausgebildet - es gibt hier also eine ganz spezielle "Routine". Praktisch sieht das so aus, dass wir - fast wörtlich - alles stehen und liegen lassen, um dieser Gefahrenmeldung nachzugehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04-04-2011, 18:35
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.317
Standard

@Andy Lee

Wenn in der Nachbarschaft ein Kind widerholt laut und auffallend schreit ist nicht immer klar, ob eine Kindesgefährdung (ja was ist das eigentlich, akut an Leib und Leben?) vorliegt, so seh ich das oft als bremsendes Argument von seiten der Behörde, wie ich es erlebt habe. Mir wurde schon mehrmals gesagt: "Rufen sie die Polizei, wir können da erst mal nix machen."

Aufgrund der publicityträchtigen Vorkommnisse, scheint sich da wohl etwas verändert zu haben, schlimm genug, das es soweit kommen muss.

Kindesmissahndlung (auch hier die Frage der Definition) in höhere Schichten spielt sich meist subtiler ab (Leistungsüberforderung, Liebsentzug, nicht-körperliche Strafen, rhetorische anders verpackt, etc.) auch können sich die Eltern besser (als unschuldig) verkaufen und kommen per se aufgrund ihres höheren sozialen Status nicht in Verdacht.

Das ist jedenfalls meine Sichtweise.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04-04-2011, 18:40
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 49
Beiträge: 11.114
Blog-Einträge: 2
Standard

Das Problem ist eher die Besetzung. Oft hat das Jugendamt einfach wenig
Kapazitäten. Bestes Beispiel ist der Fall "Kevin". 720 Mündel wurden betreut.
350 waren/sind "normal" in Bremen. Dazu noch "ausschwärmen"? Das ist fast
unmöglich. Da kommt die Frau Meissen mit ihren 160 Mündel doch noch gut
weg.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04-04-2011, 18:47
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.317
Standard

Zitat:
Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
Das Problem ist eher die Besetzung. Oft hat das Jugendamt einfach wenig
Kapazitäten. Bestes Beispiel ist der Fall "Kevin". 720 Mündel wurden betreut.
350 waren/sind "normal" in Bremen. Dazu noch "ausschwärmen"? Das ist fast
unmöglich. Da kommt die Frau Meissen mit ihren 160 Mündel doch noch gut
weg.

Ja, die Besetzung ist immer ein Problem, trotzdem darf sie nicht regelmäßig als
Erklärung herhalten. Wieviele Sachbearbeiter machen eigentlich mal offiziell Druck gegenüber den verantwortliche Politikern?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04-04-2011, 19:59
Benutzerbild von AndyLee
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jun Fan Kung-Fu, Jeet Kune Do, Inosanto-Kali, Ju-Jutsu, Pekiti Tirsia
 
Registrierungsdatum: 07.05.2007
Ort: Nähe Hannover
Alter: 51
Beiträge: 1.577
Standard

@Kusagras
Eine Kindeswohlgefährdung ist grundsätzlich eine Bedrohung für Leib und Lebens eines Kindes z. B. durch Gewalt, Nahrungsentzug, Verwahrlosung. Entscheidend hierfür ist natürlich auch das Alter des Kindes: Ein Säugling kann sich nicht äußern (wehren), ein 15-Jähriger kann sich gut mitteilen. Frage ist eben auch, wo das Jugendamt helfen kann und wo besser die Polizei eingreift (Stichwort: Platzverweis). Aber ich verstehe dein Problem auf jeden Fall, es läuft eben nicht immer gut oder so, wie man sich das wünscht.

Politikern "Druck" zu machen bringt überhaupt nichts, weil die das zumeist auf "einer Backe" absitzen. Gut zu erkennen, wie die Prioritäten der Politiker verteilt sind, ist dies an der Vergabe von Geldern. In die hiesige Wirtschaft wird das Geld geradezu "gepumpt", im sozialen Bereich wird gespart, wo es nur geht. Wir haben unsere Politiker schon einmal dazu eingeladen, ein Praktikum im Jugendamt zu machen. Nach "außen hin" fanden sie das eine prima Idee (weil sie mit so einer Frage nicht gerechnet haben und wenig spontan sind). Tatsache ist, dass sich niemand sehen lässt.

Vllt. klingt das jetzt alles irgendwie nach "doof" und "schlecht"... ich arbeite da aber gerne, es macht viel Spaß, ist abwechslungsreich und verantwortungsvoll. Man sieht, wie es gesellschaftlich aussieht, bekommt sozusagen jeden Trend mit. Stress-resistent muss man ebenfalls sein, allerdings habe ich eine gut funktionierende Familie - ein Superausgleich also.

Tragisch ist, dass ein Dipl.-Ing. im Landkreis Nienburg schlappe 1000,- EURO netto mehr verdient, als ein Dipl.-Soz.-Päd., obgleich Letzterer wesentlich mehr Verantwortung trägt und wesentlich mehr Arbeitsaufwand hat. Will sagen: Ich würde mich auch über eine adäquate Entlohnung nicht beschweren wollen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08-04-2011, 18:45
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 49
Beiträge: 11.114
Blog-Einträge: 2
Standard








Geändert von Sven K. (08-04-2011 um 18:55 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08-04-2011, 19:07
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 49
Beiträge: 11.114
Blog-Einträge: 2
Standard

DAS gibt es aber auch.






Geändert von Sven K. (08-04-2011 um 19:13 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08-04-2011, 19:29
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 49
Beiträge: 11.114
Blog-Einträge: 2
Standard





Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18-04-2011, 15:43
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 49
Beiträge: 11.114
Blog-Einträge: 2
Standard

Ich finde es -gelinde gesagt- skandalös. Sofern nicht ausreichend Geldmittel
zu Verfügung gestellt werden.

Deutscher Bundestag: Fallzahl je Mitarbeiter soll auf 50 begrenzt werden

Auflagen für Jugendämter werden verschärft :: lr-online
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:00 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.