Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum

Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum Diskussionen zu Kampfkunst-bezogenen Themen, die mit Eltern, Kind und Familie zu tun haben.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13-01-2012, 01:00
Benutzerbild von Mahmut Aydin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Männer werden im GI gemacht
 
Registrierungsdatum: 21.07.2010
Ort: Köln
Alter: 22
Beiträge: 1.154
Standard kampfkunstregel: an dritte weitergeben...

ich hab mal eine frage, es ist ja ein klassiker unter den regeln einer kampfkunst-/sportschule, dass das weitergeben von technicken an ausenstehende verboten ist.

ist das lehren an seine kinder oder geschwister ebenso verboten, oder wird das irgendwie anders beurteilt?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 13-01-2012, 01:08
Benutzerbild von Kundalini
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Fünf-Punkte-Pressur-Herzexplosions-Technik & Bachelor of Almightiness
 
Registrierungsdatum: 12.01.2011
Beiträge: 918
Standard

Es geht darum, dass einige mit KK Geld verdienen wollen, und um nichts anderes.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13-01-2012, 03:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwon-Do, Kick-Boxen
 
Registrierungsdatum: 24.10.2011
Ort: zuhause
Beiträge: 102
Standard

Das ist Unsinn!

Wenn eine Sportschule dies behauptet, so ist es rechtlich unhaltbar.

Eine Kampfkunst unterliegt keinen Patentrechten. - allenfalls nur der Name einer Kampfkunst und dieser lässt sich problemlos abändern. Aber die Kampfkunst bleibt die gleiche Stilart!

ZB: Wing-Chung, Ving-Chun, Ving-Tsung, etc. ähnlich kllingende Namensänderungen!

Geändert von Sabum-Nym (13-01-2012 um 03:57 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13-01-2012, 09:50
Benutzerbild von Tuborgjugend
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 23.07.2007
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.369
Standard

ich glaub, das "Verbot" hat eher damit zu tun, dass sich niemand weh tut (und das auch noch auf den KK Lehrer zurückzuführen wäre)
__________________
www.defendyourself.de
IKMF Krav Maga in Wiesbaden und Frankfurt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13-01-2012, 09:54
Benutzerbild von domo77
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Judo/Aikido
 
Registrierungsdatum: 11.10.2011
Ort: bei Köln
Alter: 37
Beiträge: 1.411
Standard

Zitat:
Zitat von Mahmut Aydin Beitrag anzeigen
ich hab mal eine frage, es ist ja ein klassiker unter den regeln einer kampfkunst-/sportschule, dass das weitergeben von technicken an ausenstehende verboten ist.

ist das lehren an seine kinder oder geschwister ebenso verboten, oder wird das irgendwie anders beurteilt?
so ein quatsch...
du kannst doch keine bewegungen patentieren.

sonst lasse ich mir demnächst das nasenboren schützen und kassiere richtig ab...


im ernst: wenn du das jemandem zeigen willst, kann es dir keiner verbieten.
wenn der trainer meint, dass seien geheimnisse einer alten tradition, die er nur dir zeigt, dann hat er nicht mehr alle tassen im schrank.

er kann sich höchstens den namen oder ein logo schüzen...aber selbst dass kannst du deinen kindern zeigen, solange du das nicht gewerblich machst..
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13-01-2012, 10:15
Benutzerbild von Caramujo
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Capoeira
 
Registrierungsdatum: 26.01.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Beiträge: 770
Standard

Guten Morgen

Es kann Dir kein Trainer vorschreiben was Du außerhalb Deiner Trainingszeiten zu tun oder zu lassen hast, mit wem Du Dich triffst, mit wem oder wo Du vielleicht noch eine andere KK trainierst.
Allerdings sehe ich in diesem "Verbot" schon einen gewissen Sinn.
Grad als Anfänger in einer KK / in einem KS macht man viele Fehler, die dann beim "Zeigen" weitergegeben werden. Im Zweifel fällt es dann - wenn eine Technik nicht funktioniert - auf den Trainer und die sch...... KK zurück.
Zweitens besteht meiner Meinung nach ein erhöhtes Verletzungsrisiko, wenn Leute Techniken weitergeben die sie unter Umständen noch gar nicht richtig beherrschen / verstanden haben.
Und zu guter Letzt gibt es schon genug Scharlatane die meinen unterrichten zu müssen, die dafür gar nicht geeignet und qualifiziert sind.

Caramujo
__________________
A luta que se cria é da arte
A luta que se tem é da vida
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13-01-2012, 10:18
Benutzerbild von Icewing
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Arnis Escrima Kali
 
Registrierungsdatum: 10.05.2010
Ort: Oslo
Alter: 37
Beiträge: 1.921
Standard

Ich kenne das so, dass bestimmte Techniken nicht unbedingt von Anfängern "rumgezeigt" werden sollen, weil sonst nach aussen schnell ein falscher Eindruck vermittelt wird ("gestern im Training habe ich gelernt, dir so den Finger ins Auge zu drücken, damit du mich loslässt" oder "wenn ich den Hebel/Wurf jetzt durchziehe brech ich dir Hals/Wirbelsäule/etc.).

Kann schnell komisch wirken, wenn gewissen Techninken im Training "mal gezeigt" werden und das die Jungs/Mädels dann zu Hause gleich Ihren Freunden/Eltern/Geschwistern demonstrieren wollen.

Gibt ja nicht umsonst Trainer und Schüler, die korrekte Vermittlung von Techniken sollte ersteren vorbehalten sein - aber von einem Verbot für "Aussenstehende" halte ich nichts - eher die Empfehlung, bestimmte Sachen nicht zu Hause am Bruder zu probieren...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13-01-2012, 10:25
Benutzerbild von domo77
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Judo/Aikido
 
Registrierungsdatum: 11.10.2011
Ort: bei Köln
Alter: 37
Beiträge: 1.411
Standard

Zitat:
Zitat von Icewing Beitrag anzeigen
Ich kenne das so, dass bestimmte Techniken nicht unbedingt von Anfängern "rumgezeigt" werden sollen, weil sonst nach aussen schnell ein falscher Eindruck vermittelt wird ("gestern im Training habe ich gelernt, dir so den Finger ins Auge zu drücken, damit du mich loslässt" oder "wenn ich den Hebel/Wurf jetzt durchziehe brech ich dir Hals/Wirbelsäule/etc.).

Kann schnell komisch wirken, wenn gewissen Techninken im Training "mal gezeigt" werden und das die Jungs/Mädels dann zu Hause gleich Ihren Freunden/Eltern/Geschwistern demonstrieren wollen.

Gibt ja nicht umsonst Trainer und Schüler, die korrekte Vermittlung von Techniken sollte ersteren vorbehalten sein - aber von einem Verbot für "Aussenstehende" halte ich nichts - eher die Empfehlung, bestimmte Sachen nicht zu Hause am Bruder zu probieren...
so klingt das ganze schon ganz anders...
aber dann sollte dr sensei/trainer das auch so erläutern.
Ich finde, dass die schüler verstehen sollten, warum sie nicht mit den techniken in der schule rumspielen sollten...
den eindruck einer "geheimnisvollen geheimpacktes" und einem kreis der eingeweiten, zu dem die schüler nun gehören zu erwecken wirkt peinlich.

die schüler über verletzungsgefahr aufzuklären und zu verdeutlichen, dass die techniken nur ins training gehören ist ja was ganz anderes..seriös, professionell
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13-01-2012, 10:31
Benutzerbild von Icewing
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Arnis Escrima Kali
 
Registrierungsdatum: 10.05.2010
Ort: Oslo
Alter: 37
Beiträge: 1.921
Standard

ist halt so, dass der Trainier bestimmte Techniken nicht jedem zeigt (so kenn ich das zumindest) und dann auch nicht möchte das die jedem weitergezeigt werden.

In einigen KK ist sowas auch Tradition/Ritual
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13-01-2012, 11:29
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: momentan nix mehr...
 
Registrierungsdatum: 28.07.2011
Alter: 34
Beiträge: 597
Standard

Ach, damit soll doch nur Atmosphäre erzeugt werden "Huh, ihr lernt hier was ganz verwegenes..."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13-01-2012, 13:50
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 49
Beiträge: 11.114
Blog-Einträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Icewing Beitrag anzeigen
Ich kenne das so, dass bestimmte Techniken nicht unbedingt von Anfängern "rumgezeigt" werden sollen, weil sonst nach aussen schnell ein falscher Eindruck vermittelt wird ("gestern im Training habe ich gelernt, dir so den Finger ins Auge zu drücken, damit du mich loslässt" oder "wenn ich den Hebel/Wurf jetzt durchziehe brech ich dir Hals/Wirbelsäule/etc.).

Kann schnell komisch wirken, wenn gewissen Techninken im Training "mal gezeigt" werden und das die Jungs/Mädels dann zu Hause gleich Ihren Freunden/Eltern/Geschwistern demonstrieren wollen.

Gibt ja nicht umsonst Trainer und Schüler, die korrekte Vermittlung von Techniken sollte ersteren vorbehalten sein - aber von einem Verbot für "Aussenstehende" halte ich nichts - eher die Empfehlung, bestimmte Sachen nicht zu Hause am Bruder zu probieren...
Genau so!

Alles andere ist dummes Zeug.

Bei uns herrscht dir Regel, das NICHTS draußen gezeigt wird, es sei den im
Verteidigungsfalle. Es fällt immer auf die Schule/Dojo/Verein zurück und ist
nicht gerade förderlich. Gerade wenn man in einem "Dorf" unterrichtet.
Wir haben schon Schüler raus geschmissen, weil sie in der Schule unbedingt
zeigen mussten was sie gelernt haben. So was geht gar nicht.
Da ich als Trainer "draußen" keinerlei Kontrolle ausüben kann, ist so was nur
sinnvoll. Es geht ja schon bei der "falschen" Ausführung los, bis hin zu
Verletzungen und Schlimmeren.

Zu Geheimniskrämerei: Dies dies dient oft dem "verschleiern" des
Unvermögen eines Trainers und/oder finanziellen Interessen.

Bei uns lernt JEDER ALLES. Nur immer, wenn es die persönliche Leistungsstufe
das hergibt.

P.S. Natürlich dürfen unsere Schüler draußen allein Trainieren oder mit einem
Vereinskollegen.

Geändert von Sven K. (13-01-2012 um 13:52 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13-01-2012, 14:34
Benutzerbild von Cillura
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan Karate, Jiu Jitsu, Combat Arnis
 
Registrierungsdatum: 24.07.2010
Beiträge: 3.722
Standard

Zitat:
Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
Genau so!

Alles andere ist dummes Zeug.

Bei uns herrscht dir Regel, das NICHTS draußen gezeigt wird, es sei den im
Verteidigungsfalle. Es fällt immer auf die Schule/Dojo/Verein zurück und ist
nicht gerade förderlich. Gerade wenn man in einem "Dorf" unterrichtet.
Wir haben schon Schüler raus geschmissen, weil sie in der Schule unbedingt
zeigen mussten was sie gelernt haben. So was geht gar nicht.
Da ich als Trainer "draußen" keinerlei Kontrolle ausüben kann, ist so was nur
sinnvoll. Es geht ja schon bei der "falschen" Ausführung los, bis hin zu
Verletzungen und Schlimmeren.

Zu Geheimniskrämerei: Dies dies dient oft dem "verschleiern" des
Unvermögen eines Trainers und/oder finanziellen Interessen.

Bei uns lernt JEDER ALLES. Nur immer, wenn es die persönliche Leistungsstufe
das hergibt.

P.S. Natürlich dürfen unsere Schüler draußen allein Trainieren oder mit einem
Vereinskollegen.

Dem kann ich mich nur anschließen, Sven. Wir haben dieses Thema auch schon oft mit unseren Kids besprochen und haben ihnen erklärt, dass sie die Techniken nicht einfach rumzeigen oder ausprobieren sollen, es sei denn zur Verteidigung. Die Gefahr sich und andere dabei zu verletzen ist einfach viel zu hoch. Letztlich fällt dann alles auf die Schule zurück.

Wenn ich jetzt aber meinem jüngeren Geschwisterchen zeige, wie es sich aus bestimmten Griffen befreien kann, dann hebt das keinen an. Würde ich dem Geschwisterchen aber zeigen wie toll diese und jene Nerventechnik doch ist, dann kann es sein, dass da geteilte Interessen zwischen Zeigendem und Vorführobjekt entstehen. Folglich entsteht Streit --- will ja keiner. Blabla. Warum eigentlich? Nerventechniken sind doch lustig.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13-01-2012, 19:04
Benutzerbild von Helmut Gensler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: shodokan, kae-in-sog-in
 
Registrierungsdatum: 13.09.2008
Ort: Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
Alter: 62
Beiträge: 1.955
Standard

Zitat:
Grad als Anfänger in einer KK / in einem KS macht man viele Fehler, die dann beim "Zeigen" weitergegeben werden.
So was birgt vor allem Gefahren, andere zu verletzen. Wenn es nicht funktioniert, so steht der "Juniortrainer" höchstens als Depp oder Aggressor da, also auch nicht gut.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13-01-2012, 23:19
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 24.08.2007
Beiträge: 1.416
Standard

Zitat:
Zitat von Bamboo Beitrag anzeigen
Ach, damit soll doch nur Atmosphäre erzeugt werden "Huh, ihr lernt hier was ganz verwegenes..."
Ja, das seh ich auch so. Vor allem sollte man sich die Frage stellen, auf welche Weise Kampfkünste sonst verbreitet werden. Da dürfte niemand ein hybrides Trainingssystem unterrichten, außer er hätte von allen seinen Meistern die Befugnis dazu. Es ist aber schwer denkbar, dass jemand mehrere Künste wirklich bis zur Perfektion gemeistert hat. Also gäbe es praktisch keinen Austausch und keine Weiterentwicklung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14-01-2012, 00:51
Benutzerbild von Mahmut Aydin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Männer werden im GI gemacht
 
Registrierungsdatum: 21.07.2010
Ort: Köln
Alter: 22
Beiträge: 1.154
Standard

ok bevor der schneeball hier zur lavine wird, so patenttechnisch war die frage garnicht gemeint. (sorry für die unklare äuserung)

ich meinte es mehr aus moralischer und traditioneller sicht gegenüber der kampfkunst
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Was denkst du gerade ? -die Dritte- Sven K. Off-Topic Bereich 7650 Heute 00:00
Das dritte Auge Marshall Mc Luhan Philosophie, Esoterik und Tradition 94 15-09-2013 09:04
Online training die dritte JunFan Jeet Kune Do 2 29-06-2009 21:21
Der Dritte Mann im Ring Kannix Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 23 28-07-2007 20:50
Richtig gehandelt ? Die dritte Away from the Sun Selbstverteidigung & Anwendung 18 08-05-2006 15:58



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.