Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Ju-Jutsu

Ju-Jutsu Alles rund um moderne Ju Jutsu / Jiu Jitsu Stile (wie z.B. "Ju-Jutsu" (DJJV), "JJ Modern" (BAE), "Ju-Jutsu-Do" etc.. Diskussionen über Geschichte, Techniken, Entwicklung, Zukunft, Prüfungsprogramme, Allkampf, Ju-Jutsu-Fighting & Duo sowie Formenwettkampf und sonstige Veranstaltungen/Seminare usw.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23-06-2016, 20:02
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 18.11.2002
Beiträge: 196
Standard rückenprobleme, alt und trotzdem ju jutsu?

Hallo,

Ich habe vor, neben modern arnis, wieder zu versuchen mit jiu jitsu anzufangen. Ich bin mittlerweile allerding 45 jahre alt und habe leichte rückenprobleme. Seit ich aber mit krafttraining angefangen habe, bei dem ich auch gezielt die rückenmuskulatur trainiere, habe ich so gut wie keine schmerzen.

Habt ihr eventuell erfahrungen mit trainingskameraden beim jiu jitsu, denen es ähnlich wie mir geht? Also älter und rückenprobleme und wie sie mit dem training zurechtgekommen sind. Oder seid ihr selbst älter habt rückenprobleme und trainiert trotzdem jiu jitsu?

Ich würde mich über eure antworten sehr freuen.

MfG
SEFREDI

Geändert von SEFREDI (23-06-2016 um 20:07 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 23-06-2016, 21:25
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 45
Beiträge: 13.543
Standard

Die in deinem Alter halten entweder Training und treten gerade bei Würfen kürzer oder hören auf bzw lassen es ausklingen und wechseln zu anderen Disziplinen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24-06-2016, 09:14
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.160
Standard

Zitat:
Die in deinem Alter halten entweder Training und treten gerade bei Würfen kürzer oder hören auf bzw lassen es ausklingen und wechseln zu anderen Disziplinen.
seh ich anders.
ich bin 50, und ich trete bei würfen keineswegs "kürzer".
ja, ich unterrichte, aber ich bin selbst auch sehr aktiv.
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-06-2016, 09:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wasmitboxen
 
Registrierungsdatum: 13.12.2010
Beiträge: 1.381
Standard Ju Jutsu ,,Spezial"

Technik und saubere Ausführung schützt ...die Gesundheit!

Ju Jutsu (D / Rahn) würde ich jetzt auch nicht mehr machen, höchstens zum
Amusement
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24-06-2016, 10:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: cdpe u.a.
 
Registrierungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 167
Standard

Hallo Sefredi

Funktioniert Ringen (Judo, JJ, ...) mit Rückenschaden?

Meine persönliche Lösung: konkrolliertes und gesundheitsorientiertes Training, nur Standkampf, bewusstes weiches Ringen (conta Kraftringen) mit Trapping, FMA-/ Silat-Würfen, Positionieren und Nachgeben. (Interessanter Weise bietet FMA und Silat dies!)

Gruß ommo

Geändert von ommo (24-06-2016 um 10:31 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24-06-2016, 11:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: DJJV-JJ, PTK
 
Registrierungsdatum: 19.01.2016
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 3
Standard

Das mit dem Alter sollte erstmal kein Hindernissgrund sein.

Bezüglich der Rückenprobleme solltest du probieren was und wie weit du mitmachen kannst.

Z.Bsp. Ich habe gelegentlich (1-2 pro Jahr) Blockaden im LWS, oder der Ischias zickt rum oder was anderes am Rücken und mache dennoch in den schmerzfreien Phasen normal mit. Wenns mal weh tut mache ich Pause oder lasse einige Dinge im Training aus. Werde erst 40.

Anders sieht es bei Leuten aus die einen Bandscheibenvorfall hatten im Verein.
Die kommen nicht mehr regelmäßig. Meist liegt es an der Motivation nach der Reha. Und wenn Sie mitmachen werden Sie eben nicht geworfen oder am Boden verpackt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24-06-2016, 12:40
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: zZ JJ & Taekkyon
 
Registrierungsdatum: 01.10.2004
Beiträge: 1.493
Standard

hatte vor jahren dasselbe problem: rückenschmerzen aufgrund unzureichend ausgeprägter muskulatur.
geholfen hat viel rückentraining, welches ich mir beim capoeira holte. seitdem alles in butter (15 jahre ohne hexenschuss).
mein fazit: rückenmuskulatur trainieren - dann geht auch jj.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24-06-2016, 17:02
Benutzerbild von Syron
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Den inneren Schweinehund verhauen
 
Registrierungsdatum: 05.06.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.327
Standard

Zitat:
Zitat von hbi17 Beitrag anzeigen
Anders sieht es bei Leuten aus die einen Bandscheibenvorfall hatten im Verein.
Die kommen nicht mehr regelmäßig. Meist liegt es an der Motivation nach der Reha. Und wenn Sie mitmachen werden Sie eben nicht geworfen oder am Boden verpackt.
Und selbst das kann variieren.

Wir haben zwei Leute, die einen Bandscheibenvorfall hatten:
Einer macht nach Reha wieder alles mit (einschl. geworfen werden) und trainiert gerade für seine Braungurtprüfung.

Der andere macht nur noch eingeschränkt mit: Ukemi teilweise nur einseitig, geworfen werden, wenn überhaupt, nur sehr selten und mit "ausgewählten" Würfen.


Scheint mir also eine höchst individuelle Frage und Einstellungssache zu sein.
Ich kann mir vorstellen, daß man da nicht an vorsichtigem(!) probieren vorbei kommt und dann entscheidet, was man noch machen kann und möchte, und was ein No go wird.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25-06-2016, 04:34
huebi
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Der liebe Rücken hat seine Tücken.
Ich hab mir meinen Rücken auf dem Bau ruiniert. Jetzt braucht es manchmal nur ne Kiste Selter und ich hab einen Hexenschuss. Eine falsche Drehung und der Schmerz ist da. Ist mir aber noch nie beim Training passiert. Ich kann aber auch nicht sagen das ich bei Würfen oder beim Fallen kürzer trete.
Ab und zu geh ich mit Rückenschmerzen zum Training und komme ohne wieder nach Hause. Bewegung hilft bei mir ausgesprochen gut. Da klemmt sich bei mir über der linken Pobacke was ein. Wir haben rausbekommen wie wir das eingeklemmte so Chiropraktiker mäßig selbst wieder lösen können.

Beine auf dem Rücken liegend aufstellen einmal nach links rüber drücken, einmal nach rechts. Danach lang machen, einer stützt sich auf linke Schienbein, das versuche ich dann hoch zu drücken, dabei knackt das bei mir im unteren Rückenbereich und der Schmerz ist weg.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25-06-2016, 14:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu, Ju Jutsu, Tai Chi
 
Registrierungsdatum: 24.11.2009
Alter: 51
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Syron Beitrag anzeigen
Scheint mir also eine höchst individuelle Frage und Einstellungssache zu sein.
Ich kann mir vorstellen, daß man da nicht an vorsichtigem(!) probieren vorbei kommt und dann entscheidet, was man noch machen kann und möchte, und was ein No go wird.
Genau so ist das: Ich bin 50, mache schon länger Jiu Jitsu, hatte vor zwei Jahren einen Bandscheibenvorfall, der den kompletten Nerv ins linke Bein blockiert hat - konnte erstmal 2 Monate nicht mehr laufen. Habe danach 1 Jahr schrittweise das Training wieder aufgebaut (alles was geht: machen! wenn es anfängt, in einer bestimmten Art zu schmrzen: erstmal lassen!) und dann auch letzten Winter die Braungurtprüfung gemacht. Bin aktuell 3 Mal die Woche wieder dabei. Das Einzige, was ich nicht mehr wirklich "hart" durchziehe (man kann sich ja absprechen), sind Freikampf und Randori, weil man es da zu spät merkt, wenn der Sturz zu doll oder die Verrenkung zu heftig waren.

Der Älteste bei uns in der Gruppe (die Altergruppe reicht ab 16 Jahre) ist 65 Jahre alt: Er kommt regelmässig und er hält das genauso wie ich: Was gerade geht, sagt Dir Dein Körper - und das ist wirklich individuell verschieden.
Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Ausprobieren!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19-07-2016, 05:44
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nicht
 
Registrierungsdatum: 19.07.2016
Alter: 29
Beiträge: 10
Standard

Das würde ich ganz einfach mit dem Arzt abklären. Der wird dir schon sagen können, ob der Sport empfehlenswert ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19-07-2016, 07:54
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ju-Jutsu DJJV, BJJ, Boxen, Judo, JiuJitsu
 
Registrierungsdatum: 04.04.2013
Alter: 46
Beiträge: 44
Standard

Leider haben viele Ärzte keine Ahnung welche Belastungen bei Jiu auftreten.
Da gibts viele Vorurteile was da sooo alles gemacht wird
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23-01-2017, 16:11
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 723
Standard

Wenn schon jemand von "Alt" spricht und dann "45 Jahre" sagt, dann sehe ich schon schwarz.

Worin bestehen die Rückenprobleme denn - nur die üblichen "Weh-Wehchen" von Unachtsamkeit, Nachlässigkeit oder Unwissenheit was die Arbeitsstellung betrifft, oder tatsächliche bleibende Schaden?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu alt für Wing Chun ? (fast 20 Jahre alt :S) prof_kai Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 30 12-11-2011 22:32
Rückenprobleme Greenhorn89 Krafttraining, Ernährung und Fitness 7 17-03-2008 12:54
Rückenprobleme Apollo13 MMA - Mixed Martial Arts 3 02-08-2006 08:18
KK u. Rückenprobleme LongIP Off-Topic Bereich 3 25-10-2004 10:08
rückenprobleme ka-virus Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 16 28-05-2004 20:03



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:30 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.