Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kampfsport nach Wirbelsäulen-versteifung

  1. #1
    Registrierungsdatum
    08.01.2018
    Beitrge
    1

    Standard Kampfsport nach Wirbelsäulen-versteifung

    Hallo,
    Ich suche hier nach Leuten, die vielleicht das gleiche wie ich durchmachen/mir mit Erfahrungen/tipps weiterhelfen können.
    Ich bin jetzt Mitte 30, mit 18 wurde meine Wirbelsäule wegen Skoliose versteift (12 Wirbel, ich habe noch die letzten zwei Lendenwirbel frei, darüber fängt die Versteifung an). Mein Arzt meinte, ich soll mich bewegen, egal was. Die meisten anderen Ärzte haben grundsätzlich alles an sport, was über krankengymnastik für Rentner hinausgeht, verboten. Das War und ist für mich aber keine Option und ich hab auch den Eindruck, dass viele Ärzte zu restriktiv sind und vorsichtshalber zu allem Nein sagen. Ich bin ein paar jahre nur Skateboard gefahren, dann hab ich mit dem boxen angefangen, das ging auch gut, mein Arzt meinte, die Muskulatur sieht gut aus. Dann hab ich mit thaiboxen angefangen und wollte nichts mehr anderes machen, ich hab noch nie so viel Freude an was gehabt. Mir War aber klar, dass das wegen der rotationsbewegungen und den kicks eigentlich nichts für meine Wirbelsäule ist. . Ich hab dann auch schmerzen bekommen und der Arzt meinte, ich soll nicht mehr trainieren.
    Erstmal ist das psychisch für mich schwer, ich hab mich ins thaiboxen verliebt, auch wenn ich nur ca. Ein Jahr lang trainiert hab. Ich stecke deswegen seit Monaten in einem Loch, hab auf nichts lust und komm nicht wirklich drüber hinweg, dass ich nicht so kann, wie ich will. Vielleicht hat ja hier jemand ähnliches durchmachen müssen, mich würde das interessieren, wie andere damit umgehen gelernt haben, dass etwas, was man sehr gern gemacht hat, plötzlich wegbricht.
    Die andere Sache ist, dass ich noch immer auf der Suche nach einer kampfsportart bin, die ich machen kann, ohne meinen rücken damit zu zerstören. Vielleicht ist das ein Vorurteil, aber wing-tsun etc. Kam mir immer recht "weich" vor, ich mag hartes, anstrengendes Training bei dem ich neue Techniken lernen kann, die mir auch als Selbstverteidigung weiterhelfen können, was ich in meinem Job gut brauchen könnte. Jiu-jutsu etc. Fällt halt leider aus, weil mein rücken gerade bleiben sollte und ich mit rotationsbewegungen vorsichtig sein muss. Würde mich freuen, wenn jemand weiterhelfen kann.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beitrge
    1.519

    Standard

    Zitat Zitat von Dennsilli Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist das ein Vorurteil, aber wing-tsun etc. Kam mir immer recht "weich" vor, ich mag hartes, anstrengendes Training bei dem ich neue Techniken lernen kann, die mir auch als Selbstverteidigung weiterhelfen können,
    WT ist ist weich (in der Ausfhrung, nicht darin, wie ein Treffer landen soll...), hat viele neue Techniken zu lernen und ist ntzlich fr Selbstverteidigung.
    WT ist nicht anstrengend und hart (aber es spricht nichts dagegen, zustzlich Krafttraining oder sonst was Anstrengendes zu tun.)

    Eine Trainingskollegin hat ebenfalls einige Wirbel versteift wegen Skoliose - nicht so viele, wie du hast - ihr tut's gut. Hab aber auch eine sehr gute Lehrerin, die mit sowas Bescheid weiss und die das Training darauf anpasst.

    Viel Erfolg dabei, eine Ttigkeit zu finden, die dir Spass macht und die mit deinem Rcken geht

  3. #3
    Registrierungsdatum
    06.06.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beitrge
    1.638

    Standard

    Ein Bekannter von mir Karate (Shotokan) anfangen, nachdem er im bei uns im Jitsu einmal einen Karate-Hauch bekommen hat.

    Er sagt aber auch klipp und klar: Er macht nur das, was geht.
    Wenn irgendwas wegen seines Rckens nicht geht, lt er bleiben.

    Ihm geht es auch nicht um SV, sondern nur darum einen Ausgleich zum Kindergarten-Alltag zu haben, sich zu bewegen und dabei das Kpfchen zu nutzen.
    Im macht Kihon-Bahnen laufen Spa und er nimmt an, da er auch an Kata Spa haben wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 4)

hnliche Themen

  1. Kampfsport nach Bypass-Op?
    Von Exodus73 im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14-09-2017, 12:21
  2. Nach dem Kampfsport zum Krafttraining ?
    Von ViperS im Forum Krafttraining, Ernhrung und Fitness
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02-09-2013, 15:57
  3. Kampfsport nach Kreuzbandriss ?
    Von turbohunter im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02-03-2011, 08:15
  4. Kampfsport je nach Alter
    Von FKS8 im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19-12-2010, 19:07
  5. Versteifung nach Mittelhandbruch
    Von Grimmie im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04-07-2008, 14:28

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •