Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 62

Thema: Das richtige Fahrrad finden

  1. #1
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.287

    Standard Das richtige Fahrrad finden

    Ich möchte mir ein neues Fahrrad kaufen, da mein altes "auseinander fällt".

    Ich hab aber keine Ahnung welches. Aktuell schaue ich mir bei Stadler Fahrräder an und versuche dazu Test zu finden, aber mit gemächlichen Erfolg und wenn ich welche Finde, sind die auch sehr marginal.

    Ich denke, dass für meine Bedürfnisse ein Trekkingrad das Richtige ist.

    Preis könnte ich maximal bis 650€ gehen aber es kann gut auch weniger kosten. Aktuell schaue ich mir Fahrräder im bereich 399€-582€ an. Die evtl. mal mehr gekostet haben könnte oder die empfohlene Preis Empfehlung drüber liegt.

    Was ich damit machen möchte:
    Eigentlich nur von A nach B in der Stadt fahren. Meisten den Weg ins Fitnessstudio (ca.2,6km) damit absolvieren, um das Aufwärmtraining zu skippen und um Zeit zu sparen. Damit ich auch noch ein bisschen Zeit habe bzw. es nicht zu eilig habe. Ansonsten selten mal auch (evtl.) auch eine etwas längere Strecke in der Stadt Fahren ((hin) 13km).

    Die Reifen des Fahrrad würde ich auch gerne gegen Vollgummi reifen austauschen.
    Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
    OSU

  2. #2
    Rentner ist offline KKB-Userstatus: Intermediate
    Registrierungsdatum
    19.07.2017
    Beiträge
    417

    Standard

    Normal sagt man brauchbare Fahrräder fangen so ab 650/700eur an.

    Für deine Wünsche würde ich auch sagen ein Trecking Rad klingt ganz gut.

    Würde vielleicht eher zu einem kleinen Fahrrad Shop (Am besten Inhaber ist auch Hobby Schrauber) tendieren.

    Habe mein Rad auch bei einer großen Kette gekauft und fand die Beratung eher schwach (erst im Nachhinein gemerkt).

    Du könntest auch einfach ein gutes Hardtail Bike kaufen und Licht/Spritzschutz/Gepäckträger nachrüsten. So habe ich es auch gemacht da die vorgefertigten Trecking Räder deutlich teurer waren



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  3. #3
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.068

    Standard

    Versuch es mal bei eBay Kleinanzeigen, da verkaufen ja öfter Leute ihre alten hochpreisigen Räder wenn sie neue kaufen. Mein Bruder hat ein Wettkampfrennrad im Wert von ursprünglich 10.000 für einen Bruchteil bekommen, 200 Euro für den Rahmen und für kleines Geld die nötigen Teile.

    Andere Möglichkeit, mal auf Messen fahren die Räder vorführen (Sport, Outdoor). Eventuell kann man da was aushandeln am letzten Messetag, aber Wunder würde ich da nicht erwarten. Zumindest kann man sich da gut beraten lassen.
    Geändert von Klaus (12-01-2018 um 21:43 Uhr)
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  4. #4
    Ripley ist offline KKB-Userstatus: Intermediate
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    53
    Beiträge
    294

    Standard

    Leider sind heutzutage 650€ recht wenig Geld, wenn man ein ordentliches Fahrrad kaufen will.

    Einerseits böte sich da wirklich ein Gebrauchtkauf an. Andererseits ... wenn man noch so gar nicht weiß, was für ein Rad und welche Rahmengröße man braucht, welche Ausstattung welche Vorteile bringt, ist wohl wirklich der Gang zum beratenden kleinen (!) Fachhändler empfehlenswert.

    Re. Vollgummireifen: Mein erster Gedanke galt den Gewicht. Sie scheinen aber noch mehr problematische Aspekte aufzuweisen.
    https://www.fahrradmonteur.de/Vollgummireifen

  5. #5
    Registrierungsdatum
    16.05.2017
    Ort
    Irgendwo im Rheinland.
    Beiträge
    727

    Standard

    Warum denn 650€ ausgeben ? Ein guter Bolzenschneider kostet zwischen 30-50€!

    Ansonsten lohnen sich auch immer die Fahrrad Foren, die haben dort meistens interne Marktplätze wo man durchaus gute Schnäppchen machen kann.
    "Ruhig bleiben und dann, wenn der Typ nochmal aufsteht, dann trittst Du ihn voll ausm Bild!" - Bruce Lee

  6. #6
    Rentner ist offline KKB-Userstatus: Intermediate
    Registrierungsdatum
    19.07.2017
    Beiträge
    417

    Standard

    Zitat Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
    Warum denn 650€ ausgeben ? Ein guter Bolzenschneider kostet zwischen 30-50€!

    Ansonsten lohnen sich auch immer die Fahrrad Foren, die haben dort meistens interne Marktplätze wo man durchaus gute Schnäppchen machen kann.


    Ich mach das immer mit eisspray?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  7. #7
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Man kann Räder die "auseinander fallen" auch reparieren, oder reparieren lassen, wenn nicht der Rahmen gebrochen ist.

    Ansonsten würde ich mich mal in einem/mehreren Fachgeschäft/en beraten lassen, z.B. um erstmal die richtige Rahmengrösse rauszufinden, falls nicht bekannt.

    Und Vollgummireifen ist totaler Quatsch, wie schon im Link von Ripley erklärt. Da gibt es heute gute Pannenschutzreifen, die zwar auch wie ein Sack Nüsse rollen, aber allemal besser als Vollgummi.


    Glück auf..
    Suckers try it, but I don't buy it.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    01.11.2010
    Beiträge
    294

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    Was ich damit machen möchte:
    Eigentlich nur von A nach B in der Stadt fahren. Meisten den Weg ins Fitnessstudio (ca.2,6km) damit absolvieren, um das Aufwärmtraining zu skippen und um Zeit zu sparen. Damit ich auch noch ein bisschen Zeit habe bzw. es nicht zu eilig habe. Ansonsten selten mal auch (evtl.) auch eine etwas längere Strecke in der Stadt Fahren ((hin) 13km).
    Bei dem Anforderungsprofil kannst du ALLES nehmen. Auf halbwegs passende Rahmengröße achten und gut.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.287

    Standard

    Ich nehmen den Rat mit dem Reparieren an, und schaue, was das in etwa kosten wird.

    Zum Thema Vollgummireifen, hab ich gehört, dass die Aktuellen Modelle gar nicht so schlecht seien sollen.
    Des weiteren hab ich bei läufig in einen Gespräch mit bekommen, dass ein Freund eines Freundes sehr begeistert davon ist.

    Mein Fehler es sind PU-Schaum-Reifen
    Geändert von Dastin (13-01-2018 um 10:40 Uhr)
    Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
    OSU

  10. #10
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.068

    Standard

    Solche Reifen braucht man doch nur in dem entsprechenden Gelände. Also wo überall spitze Steine und Steinkanten sind, oder in Gegenden die von Glasscherben übersäht sind. Sonst nimmt man einfach normale dicke MTB-Reifen mit ausgeprägtem Profil, die gehen auch nicht ständig kaputt.

    Wenn der Rahmen noch gut ist, investiert man lieber Geld in eine vernünftige Schaltung, neue Kette, Ritzel, Bremsen usw. Also in die Verbesserung funktionaler Teile oder deren Ersatz wo sie verschlissen sind. Sonst kauft man die Teile die eh noch funktionieren trotzdem nochmal, und bezahlt die auch mit.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    01.11.2010
    Beiträge
    294

    Standard

    Noch ein Trick: Ein Fahrrad hält länger und man hat mehr Spaß daran, wenn man es nicht fährt, bis es "auseinander fällt", sondern wenn man Wartungsarbeiten regelmäßig durchführt.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Zitat Zitat von Hundertzehn Beitrag anzeigen
    Noch ein Trick: Ein Fahrrad hält länger und man hat mehr Spaß daran, wenn man es nicht fährt, bis es "auseinander fällt", sondern wenn man Wartungsarbeiten regelmäßig durchführt.



    Hier ist noch ein Erfahrungsbericht zu PU-Schaum Reifen:
    http://forum.poisonnuke.de/index.php...hread&TID=1969

    Also wenn man wie mit angezogener Bremse fahren möchte, sind die Dinger wohl OK...
    Suckers try it, but I don't buy it.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.287

    Standard

    Der Bericht ist aber auch wieder zu alt.

    Ich weiß, dass ich leider keine Wartungsarbeiten durch geführt habe.

    Achso es handelt sich um ein altes kosten günstiges Fahrrad (damals bei Kaufland gekauft (bzw. meine Eltern)).

    Nächstes Wochenende Frage ich mal nach.

    //Wenn die Reparatur nicht zu Teuer ist, werde ich mich dafür entschließen, und das restliche Geld in andere Baustellen investieren die ich hab.
    Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
    OSU

  14. #14
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.137

    Standard

    Zwecks Pannensicherheit: Hol Dir einfach nen Marathon (green) für die Stadt.

    Gebraucht kaufen ohne Ahnung birgt ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

    Das Wichtigste was gemacht werden muss: regelmäßig Pumpen (1x pro Monat) und Kette ölen, dann laufen die meisten Fahrräder wieder.

    Antrieb wird halt schnell teuer , v.a. wenn Du's machen lässt.

    Neu würde ich tatsächlich bei sowas gucken:

    https://www.boc24.de/shop/fahrraeder...?itemId=674016

    https://www.boc24.de/shop/fahrraeder...?itemId=687599

    https://www.boc24.de/shop/fahrraeder...?itemId=658335

    https://www.boc24.de/shop/fahrraeder...?itemId=687726


    Ohne Federgabel ist das Gewicht noch ok, Du hast unabhängies Licht und feste Schutzbleche, also für den Alltag das Beste... Entweder Du hast so Discounter in der Nähe oder bestellst im Zweifel. Für den Preis würde ich mir erhlich gesagt nichts im Fahrradladen um die Ecke kaufen.
    Geändert von angHell (14-01-2018 um 11:33 Uhr)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    Achso es handelt sich um ein altes kosten günstiges Fahrrad (damals bei Kaufland gekauft (bzw. meine Eltern)).

    //Wenn die Reparatur nicht zu Teuer ist, werde ich mich dafür entschließen, und das restliche Geld in andere Baustellen investieren die ich hab.

    Yo Dastin, Reparaturen beim Händler sind immer teuer.. Umso mehr sollte man/frau da ein Auge drauf haben, nicht einfach das Rad abgeben und machen lassen... Manche "Werkstätten" flicken den ganzen Tag nur Reifen und sind dem entsprechend "begrenzt"...

    Und bei manchen "Baumarkträdern" ist es auch besser die wegzuschmeissen und sich ein Neues zu holen...

    Für 650€ kannst du dir auf jeden Fall ein zuverlässiges, agiles Rad kaufen/bauen, was auch Spass macht..
    Suckers try it, but I don't buy it.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Richtige Kampfsportart finden
    Von jodus11 im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17-09-2016, 22:24
  2. Die richtige Distanz finden
    Von slobr im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13-04-2012, 13:08
  3. richtige Kickboxhose finden
    Von lucky7levin90 im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18-12-2010, 19:57
  4. Eine richtige Schule finden
    Von Sunbreed im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06-01-2010, 17:31
  5. Richtige Kampfkunst finden....
    Von revu im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16-12-2007, 21:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •