Welchen Zahnschutz beim grappling? [Archiv] - Kampfkunst-Board

PDA

Vollständige Version anzeigen : Welchen Zahnschutz beim grappling?



Zedi
19-08-2006, 17:51
Hallo,
welchen Zahnschutz benützt ihr dafür, und ist der nur für Oberkiefer oder auch für unten?
Mfg Zedi

MatzeOne
19-08-2006, 18:20
Nur für Oberkiefer einen zum einweichen und anpassen. Hab meinen von Asia Sports. Kostenpunkt circa 7 Euro.

Ratte
19-08-2006, 18:51
hab auch einen nur für Oben, hat auch so eta 5€ gekostet, genau weiß ich das nimma is schon ne Weile her.
Hab von einigen Leuten gehört die Zahnschützer für beide Seiten verschaffen Probleme beim atmen.

Gong Fu
19-08-2006, 19:59
Ich kann Dir nur wärmstens einen Zahnschutz für den Oberkiefer vom Zahnarzt angefertigt empfehlen! Sitzt bombenfest,hast absolut keine Problem beim Atmen,und Du kannst Dir auch noch einen Schriftzug,Farben oder sonst etwas einarbeiten lassen:)
Kostet zwar ein wenig mehr als die Billigprodukte,aber das sollten einem seine Beisserchen schon wert sein;)

Gruss,
Gong Fu

Lehrgang am 2.9 zu Gunsten der Aktion www.Kampfkunst-vs-Kinderleukaemie.de

*Axl*
19-08-2006, 20:13
Ich hab auch nur so eine Billigschale zum einweichen und andrücken.
Ich denke auch das das fürs kämpfen ohne Schläge & Tritte langt.
Gruss
Alex

FitnessMarket
19-08-2006, 21:27
Ich hab auch nur so eine Billigschale zum einweichen und andrücken.
Ich denke auch das das fürs kämpfen ohne Schläge & Tritte langt.
Gruss
Alex

fürs "kämpfen ohne schläge und tritte" wirste doch gar keinen brauchen, oder? ;)

Kaiminator
19-08-2006, 21:46
fürs "kämpfen ohne schläge und tritte" wirste doch gar keinen brauchen, oder? ;)

Wofür brauchst du beim Schlagen und Treten einen Tiefschutz, wenn man sowieso nicht in die Weichteile zielen darf?

FitnessMarket
19-08-2006, 21:58
Wofür brauchst du beim Schlagen und Treten einen Tiefschutz, wenn man sowieso nicht in die Weichteile zielen darf?

weil beim kampf (und damit meine ich den, wo man schlagen und treten darf :D ) aus versehen immer mal was daneben bzw. voll rein gehen kann. aber wenn man ohne schlagen und treten "kämpft" würde ich meinen, dass man den mundschutz eigentlich nicht braucht.....;)

Kaiminator
19-08-2006, 22:26
weil beim kampf (und damit meine ich den, wo man schlagen und treten darf :D ) aus versehen immer mal was daneben bzw. voll rein gehen kann. aber wenn man ohne schlagen und treten "kämpft" würde ich meinen, dass man den mundschutz eigentlich nicht braucht.....;)

Und ich meine damit, dass beim reinen Grappling eben genausogut ein Körperteil mit einer gewissen Wucht dein Gesicht streifen kann.

*Axl*
19-08-2006, 22:47
fürs "kämpfen ohne schläge und tritte" wirste doch gar keinen brauchen, oder? ;)
Naja... ich war dem Mundstück schon öfters dankbar wenn es z.B. mal versehentlich nen Kopfstoß oder Knie/Ellenbogenstreifschüsse gab.
Gruss
Alex

Lacoste
19-08-2006, 23:08
Erst hatte ich so ein 5 Euro teil -> scheiss Ding. Hab mir jetzt für 25 Euro ein Dr. Shock fürs Oberkiefer geholt. Den kann ich nur weiter empfehlen (fürs Training). Wettkampftechnisch würd ich auf die Zahnarztvariante zurückgreifen ;)

maximus
19-08-2006, 23:26
Naja... ich war dem Mundstück schon öfters dankbar wenn es z.B. mal versehentlich nen Kopfstoß oder Knie/Ellenbogenstreifschüsse gab.
Gruss
Alex
genau. guillotine, facelock und sonstige holzhacker techniken können einem die zähne auch schön zum knirschen bringen.

Impala
20-08-2006, 01:18
hatte auch schon oft genug knie im gesicht...

peter schira
20-08-2006, 01:53
meiner hat 5 euro gekostet und ist mit heissem wasser angepast worden.
er sitzt top.
gruss aus rio peter schira
REPÄSENTANT GRACIE BARRA equipe CAVEIRINHA GERMANY

Till J.
20-08-2006, 16:31
@ Apache

Du würdest dich dann aber ganz schön wundern !
Beim Judo , Ju Jutsu , Karate und WT training ist der Mundschutz leider nicht
weit verbreitet und grade beim Judo habe ich mir im Boden die bislang schwerste Zahnverletzung geholt . War einfach Pech ich habe 3 Knie in einem Boden Randori voll abbekommen dabei schlugen natürlich die Kiefer aufeinander . Eine Plombe ( platzte ab ? ) riss irgend welche Blutgefässe auf , nach innen hin , von aussen sah alles normal aus . Ich konnte mir die wachsenden Schmerzen garnicht erklären und dachte es sei eine Zahnfleisch
entzündung die wieder weggeht . Nach 3,5 Tagen waren die Schmerzen so extrem das ich im denken eingeschrängt war , ich konnte auch nicht mehr lesen :ups: ( wirklich wahr !! ) die Wörter ergaben einfach keinen sinn mehr ich hatte fast null Konzentration . In der Uni schaffte ich in 3 Stunden nur 4 Wörter , als ich aufstand wusste ich nicht mehr was die 4 Wörter sagten .

Der Zahnarzt hat gleich erkannt was es wahr und hat mir denn Zahn bis zu
denn Wurzeln aufgebohrt ( Wurzelbehandlung ) komplett ohne Betäubung :ups:
Das geile wahr ich habe nichts gespürt denn die Schmerzen der Zahnverletzung waren schlimmer als der Zahnarzt mit dem Bohrer an meinen Zahnwurzeln . Gab eine grosse Plombe die nach langen Problemen zu einer Teilkrone führte , die Kosten waren Wahnsinn :(

Selbst mit einem teuren Zahnschutz vom Zahnarzt hätte ich noch soviel Geld
gespart , das es für über 2 Jahre Mitgliedsbeitrag im Verein gereicht
hätte :ups: :( :(

Ich habe jetzt erstmal einen 6 Euro Mundschutz für den Oberkiefer fürs Training und die Veränderung ist schon enorm . Was für das Grappling ganz
wichtig ist glaube ich ist das die Kiefer durch den Schutz nicht mehr aufeinander Schlagen .

Jeder Kampfsportler sollte mindestens einen billigen Zahnschutz verwenden , allerdings scheint es mir so als ob manche Trainer dies bewusst
verschweigen um andere Ziele zu erreichen .

Nixon
20-08-2006, 16:40
Hab auch ein Billig Teil! Es genüg, nur sollte man es regelmäßig wegwerfen, sie bekommen dann auch nach gründlicher Reinigung so einen eigenartigen Geschmack und sitzen nicht mehr so fest.....bei mir wirds dafür wieder mal Zeit...

pYr0
20-08-2006, 16:55
Ich habe dazu auch mal ne Frage.

Was brauch ich speziell für eine Ausrüstung fürs BJJ?

Ich fang jez demnächst richtig damit an und wollte mich da mal informieren.

Zahnschutz und sonst noch was? Spezielle Hanschuhe die fürs Grappling geeignet sind und was sonst noch?

Jaycee
20-08-2006, 18:11
fürs "kämpfen ohne schläge und tritte" wirste doch gar keinen brauchen, oder? ;)
Gerade im Grappling gibt es im Eifer des gefechts mal einen Ellenbogen, Unterarm, Knie oder Ferse vor die Zähne/Nase... Der Unterschied zu schlagenden/tretenden KK/KS liegt darin das ich nicht weiss das und von wo so ein "Strike" herkommt...
Da bin ich schon froh einen Zahnschutz zu haben, wobei meistens meine Nase herhalten muss...:rolleyes:

Jaycee
20-08-2006, 18:14
Ich habe dazu auch mal ne Frage.

Was brauch ich speziell für eine Ausrüstung fürs BJJ?

Ich fang jez demnächst richtig damit an und wollte mich da mal informieren.

Zahnschutz und sonst noch was? Spezielle Hanschuhe die fürs Grappling geeignet sind und was sonst noch?

Zahnschutz, Tiefschutz, und falls Du auch mal ohne GI grappelst evtl. auch Knieschoner...
Handschuhe brauchst Du nur wenn Du auch Vale Tudo trainierst...

domi81
20-08-2006, 22:19
ich hab einen zahnarzt gefertigten, war zwar schweine teuer, aber vorher konnte ich erstens mit zahnschutz nicht atmen und hab lieber gar keinen genommen, weil er mir immer auf den gaumen gedrückt hat und ich nen würgereiz bekam, jetz alles kein problem mehr und er sitzt bombenfest und ist ein hingucker :D

noctifer
13-09-2006, 16:01
Wie teuer ist denn so einer vom Zahnarzt?

Till J.
13-09-2006, 20:35
Ich hätte eine Frage !

Ich bin nun auch zu dem Entschluss gekommen mir einen Zahnschutz vom
Zahnarzt anfertigen zu lassen aber ich finde keinen Zahnarzt dafür !
Ich war bisher bei 2 Zahnärzten ( einer mit eigenem Dentallabor und Zahntechniker Ausbildung ) und 1 Kiefer Orthopäde . Alle sagten Zahnschutz
ist sinnvoll , sie würden oft Patienten mit entsprechenden Zahnverletzungen
haben , sie selbst würden aber keinen Zahnschutz anfertiegen und sie kannten auch keinen Arzt der dies tut :(

Wer kennt hier also einen Zahnarzt in HAMBURG der Erfahrung auf diesem
Gebiet hat ?

Wenn nötig auch per PN .


Danke

JKD-Akademie NRW
14-09-2006, 00:33
Hatte auch mal kurzzeitig einen Mundschutz für Ober- und Unterkiefer. Neben dem Luft-Problem kommt noch ein starkes Sabber Problem hinzu! :its_raini
hab zur Zeit auch eine günstige Variante. (Nur Oberkiefer) Die ist aber ganz gut angepasst und hat schon so manchen Schlag, Tritt, etc. von meinen Beißern abgehalten.
meiner Meinung nach ist der Mundschutz immer super wichtig!!!
Tragen ihn sehr oft.
Das Grundprinzip hierbei ist:
Fleisch und Knochen bilden sich neu, Zähne NICHT!

andyconda
14-09-2006, 00:54
Hi!

Ich habe mehrere Zahnschützer, unter anderem das Modell Köln in pink! :blume:

Mein Lieblingszahnschutz ist einer für Kids in ELLO-gelb, der in 60 °C heißem Wasser weich gemacht und im Mund angepasst wird. Für Kids, weil da nicht so viel Material dran ist! ;) Kostet auch nur 12 Euro, oder so!

Mein Tipp:
Beim Rausnehmen nach dem Anpassen drücke ich den oberen Rand etwas zusammen und halte ihn unter kaltes Wasser. So sitzt er dann so spack, dass ich ihn oft selbst noch unter der Dusche trage und nach dem Training schon mit dem Teil im Mund Heim gefahren bin. :rolleyes:

(Würgen ist nicht ungesund... nein...schnarch...) :)

Als ich das heilige Teil in einem Fight in Stockholm in meiner Warm up Hose vergaß, geriet ich natürlich prombt in eine Guillotine und wunderte mich bei der Befreiung über das knirschende Geräusch im Mund... :(

Nie wieder ohne!!!

Gruß Andy

Luta Livre Basic Seminare in der www.sportschule-koeln.de -Damit sich die Gegner an Deinen Techniken die Zähne ausbeißen!
Nächstes Seminar "Vale Tudo" am 23.-24.09.2006

Philipp Hackert
14-09-2006, 10:21
Hallo Freunde,

in den letzten Monaten kam immer wieder die Werbung eines Zahnlabors geflattert, die einen angepassten und von Zahntechnikern hergestellten Mundschutz der Firma "Playsafe" anbot.

Ich habe mir so ein Ding anpassen lassen und auch auf dem L&Choke Kämpfer getroffen, die so ein Ding hatten:

Das ist große Klasse!

Der Sitz auf der oberen Zahnreihe ist perfekt, er hält perfekt von alleine und die unteren Zähne können von unten in die eingearbeiteten Löcher beißen.
Außerdem ist die Druck-/Schlagabsorbtion um ein Vielfaches besser als bei den herkömmlichen Boile and Bite Produkten.

Es gibt diesen Mundschutz auch in verschiedenen Ausführungen, so ist der dickste für Eisyhockey oder Polo, dann gibt es auch dünnere Varianten.

Ich schau mal nach, vielleicht finde ich einen Link zu der Firma und kann ihn hier posten (oder jemand anderes tut das für mich Unbegabten...).


Mein Tipp: Lasst euch so ein Ding machen - Kieferverletzungen sind scheiß häufig!

Damit wir auch morgen noch so lächeln können:D

LG

Philipp

Tornado
14-09-2006, 11:56
Ich habe einen maßangefertigen Zahnschutz und bin sehr sehr zufrieden. Diesen nutze ich auch beim Kickboxen.
Der Sitz ist perfekt und sowohl Oberkiefer, als auch Unterkiefer sind gut geschützt. Der Zahnschutz schützt sogar die Wurzeln und Teile des Knochens sehr gut.
Außerdem ist der Tragekomfort um Welten besser.

Ein Boil&Bite-Produkt hat einfach nicht den Sitz, zumal auch nur der obere Teil geschützt ist.

Die Kosten sind allerdings um ein Vielfaches höher. Rechne mind. mit dem Faktor 30. Denn zuerst ist ein Zahnarztbesuch notwenig, der in mehreren Abdruckvorgängen genaue Modelle erstellt, mit denen der Zahntechniker dann arbeiten muss.

Hab mir auch meine Handy-Nummer in beide Teile machen lassen, falls ich ihn mal verliere. Desweiteren eine nette Grußbotschaft im Frontbereich :D

StefanS
14-09-2006, 12:26
hELLO!

Ich habe auch jahrelang mit einem 5€ Modell trainiert.
Dann habe ich von einem Freund einen maßgefertigten aus dem Zahnlabor bekommen. Unterschiedliche Schutzschichten, optimaler Tragekomfort.
Der Zahnschutz hält von alleine und ist, wie bereits von Philipp beschrieben, auch für den Unterkiefer angepasst.

Ich kann so eine Anfertigung, sofern die finanziellen Mittel oder Kontakte vorhanden sind, sehr empfehlen.

Ich denke, dass auch die günstige Variante hilft, würde aber jetzt nicht mehr auf die Anfertigung verzichten wollen.

Zu so einem Zahnschutz entwicklet man übrigens ähnliche persönliche Beziehungen wie zu einer Kettlebell.

Ich hab ihn auf jeden Fall nicht nur auf der Matte oft bei mir :D

Viele Grüsse aus Hamburg,

Stefan.

Tornado
14-09-2006, 13:07
Zu so einem Zahnschutz entwicklet man übrigens ähnliche persönliche Beziehungen wie zu einer Kettlebell.

Ich hab ihn auf jeden Fall nicht nur auf der Matte oft bei mir :D

Viele Grüsse aus Hamburg,

Stefan.

hELLO !

Heisst das, Du benutzt Zahnschutz und Kettlebell auch beim zärtlichen Hei-tei-tei mit Deiner Freundin ? :D

Splittfinger
14-09-2006, 14:52
... auch gut zu verwenden wenn mann bei einem LL Seminar in köln ist und sich ausversehen mal falsch bückt ...:teufling:
Denn wen es mal wehtut , braucht mann was zum draufbeisen :ironie:

Grüße

andyconda
15-09-2006, 12:37
hELLO!

Ich habe auch jahrelang mit einem 5€ Modell trainiert.
Dann habe ich von einem Freund einen maßgefertigten aus dem Zahnlabor bekommen. Unterschiedliche Schutzschichten, optimaler Tragekomfort.
Der Zahnschutz hält von alleine und ist, wie bereits von Philipp beschrieben, auch für den Unterkiefer angepasst.

Ich kann so eine Anfertigung, sofern die finanziellen Mittel oder Kontakte vorhanden sind, sehr empfehlen.

Ich denke, dass auch die günstige Variante hilft, würde aber jetzt nicht mehr auf die Anfertigung verzichten wollen.

Zu so einem Zahnschutz entwicklet man übrigens ähnliche persönliche Beziehungen wie zu einer Kettlebell.

Ich hab ihn auf jeden Fall nicht nur auf der Matte oft bei mir :D

Viele Grüsse aus Hamburg,

Stefan.


Wie heißt Dein Zahnschutz denn? :kbsmilie:

Gruß Andy

www.sportschule-koeln.de -Sicherheit durch Training!
Luta Livre Basic Seminar Thema "Vale Tudo" am 23.-24.09.2006, Sportschule Köln, Graditzer Strasse 87 D, 50735 Köln, Fon: 0221-2714129

Tony Montana
16-09-2006, 11:38
Ich denke, daß ein vom Zahnartz angefertigter Zahnschutz keine Vorteile bietet, die eine solche Preisdifferenz rechtfertigt. Die "boil and bite" (schöner Name, kannte ich noch nicht) Produkte sind absolut ausreichend. Gut angepasst halten sie von allein auf dem Oberkiefer und passen auch beim Zubeißen auf den Unterkiefer. Wer einen hat, der ihm nicht gut passt, kann das Anpassen übrigens wiederholen es sei denn man beißt ein Loch rein. Das heißt auch, daß man überschüssiges Material einfach abschneiden, das Ding wieder heiß machen und dann die Ränder wieder glatt drücken kann. Möglich, daß man das ein paar Mal gemacht haben muß, bis man mit seinem Zahnschutz zufrieden ist, billiger als einer vom Doc ist es allemal.
Ein Zahnschutz bietet übrigens nur dann echte Sicherheit, wenn der Kiefer geschlossen ist. Wird man mit offenem Mund getroffen kann man sich zwar nicht die Zunge abbeißen, aber die Zähne können trotzdem kaputt gehen, egal ob das Ding 5,- oder 150,- gekostet hat.
Zur Haltbarkeit: Es hilft, wenn man das Ding ab und zu über Nacht mit einem "dritte Zähne Reiniger" einlegt, dann gibts auch keinen grünlichen Schmierfilm:)
Wenn einer gerne Geld ausgibt habe ich da noch einen Tip: ich hab von einer Firma gehört, die nehmen einen Abdruck von deinen Kronjuwelen und passen dir einen Tiefschutz an. Muß man sich leisten können, aber sollten einem die Klöten schon wert sein:D

jkdberlin
16-09-2006, 11:44
Na, dann geb ich auch mal meinen Senf dazu: ich benutze schon immer die billig Zahnschutz "boil and bite" und hatte noch nie Proble damit.

Grüsse

Chris bamboozle
16-09-2006, 12:14
Ich geb auch mal meinen Senf dazu!

Habe auch einen billigen "Kochen&Kauen" Zahnschutz und bisher ging damit alles gut, sowohl beim Boxen als auch beim Grappling. Einmal hatte ich ihn nicht drin, worauf natürlich (beim Aufwärmen!!!) ich erstmal ein Knie in die Fresse gekriegt habe(beim Positionswechsel) und zwei Zähne locker waren. Deswegen bei mir: Nie wieder ohne.

Ach ja und mein eigentliches Anliegen:
Corega Tabs(R) mit der guten Bio-Formel und der aktiven Sprudelkraft halten meinen Mundschutz stehts sauber und Minzfrisch!:D


Chris

Tornado
16-09-2006, 15:44
Ich denke, daß ein vom Zahnartz angefertigter Zahnschutz keine Vorteile bietet, die eine solche Preisdifferenz rechtfertigt.

Doch Mike. Ich hatte vorher die normalen Produkte. Es besteht ein weltweiter Unterschied zwischen Maßanfertigung und Boil&Bite.
Aber ist wirklich viel Geld. Muss jeder für sich entscheiden, ob er die Summe ausgeben will.

Zedi
16-09-2006, 18:04
Na, dann geb ich auch mal meinen Senf dazu: ich benutze schon immer die billig Zahnschutz "boil and bite" und hatte noch nie Proble damit.

Grüsse
Hi,
frage was ist das denn genau boil and bite?
Danke!:confused:

jkdberlin
16-09-2006, 18:14
Warmmachen und Reinbeissen: Anpassen :)

Grüsse

Zedi
16-09-2006, 19:00
:rolleyes: hät ich mir eigentlich denken können, aber trotzdem Danke!

Seagal
19-09-2006, 22:00
Hab ne Frage wie teuer ist den so ein Zahnschutz vom Zahnarzt ?
Ich hab so ein Zahnschutz für beide Seiten ich hab Probleme beim atmen :(

.Hel
19-09-2006, 22:34
weit über 100 euro glaubih.

kauf dir doch einen fürs ice-hockey ind dünn, praktisch, durchsichtig, schützen gut genug.

Seagal
20-09-2006, 21:14
weit über 100 euro glaubih.

kauf dir doch einen fürs ice-hockey ind dünn, praktisch, durchsichtig, schützen gut genug.


:ups: OK das ist mir zu teuer !!

Ich guck mir die mal fürs Ice-hockey an !! :)

Schnueffler
21-09-2006, 17:24
Komme mit den boil&bite super zu Recht und hatte auch noch nie Probleme.
MfG
Markus

Lexus29
22-09-2006, 20:56
fürs "kämpfen ohne schläge und tritte" wirste doch gar keinen brauchen, oder? ;)
Würde sicherheitshalber immer einen Zahnschutz tragen. Vorteil Zahnarztkosten

noctifer
24-09-2006, 11:55
Bei Pisek, einem Kampfsportladen bei uns in Essen, kosten die b&b Dinger zwischen 3 und 5 €. Ist das normal oder ist das Schrott? Kommt mir sehr billig vor...

Mister Little
24-09-2006, 12:17
Bei Pisek, einem Kampfsportladen bei uns in Essen, kosten die b&b Dinger zwischen 3 und 5 €. Ist das normal oder ist das Schrott? Kommt mir sehr billig vor...
Uih, ist schon knapp ´n 3/4 Jahr her, aber ich habe bei Pisek 9€ für so´n Ding bezahlt :ups:
Ich denke mal je billigier, umso schneller sind die durchgekaut. Ich gebe meinem Zahnschutz noch ein halbes Jahr, dann ist er glaube ich durch ...
Gruss
Mister Little

Gordinho
30-11-2006, 15:01
ich für meinen teil verwende die von Shockdoctor, sehr gut zutragen und halten auch einpaar monate länger als die 10 € dinger...

mfg

Bad Bruder
01-12-2006, 16:38
Ich benutze selten beim normalen Training ein Zahnschutz und bei reinen Grapplingwettkämpfen habe ich noch nie einen benutzt. Ich finde die stören mehr als sie nutzen außer dem hab ich ne gute Zusatzversicherung für Zahnersatz;)