Abhärten Schienbein [Archiv] - Kampfkunst-Board

PDA

Vollständige Version anzeigen : Abhärten Schienbein



f!R3sT0rM
08-12-2001, 20:15
Wie kann man sein Schienbein am besten abhärten ?

Das einzigste was ich kenne ist mit nen Stock draufzuhauen, aber vielleicht kennt ihr bessere ;)

ByTeCrAcKa
08-12-2001, 20:29
Moin!

Naja, der Stock ist schon okay. Sollte aber eine etwas breitere Fläche haben, 3.5 cm, damit der Aufpralldruck auf das Schienbein bei Schlagen gleichmäßig verteilt wird und Schäden am Muskel vermieden werden. Du weißt ja, je kleiner die Schlagfläche bei gleicher Intensität, desto mehr Schaden entsteht.
-> Nothammerprinzip

Langsam anfangen, und mit der Zeit immer fester bzw. mehr draufprügeln. Ich habe daheim einen Holzscheit, den ich mir glattgeschliffen habe, 5 cm breit.
Du kannst auch `ne Gurke, gefrorenes Gemüse oder `nen WT`ler nehmen:D

Cy@,

ByTeCrAcKa

snake
08-12-2001, 20:54
Den Schienbeinknochen kann man nicht abhärten! Du holst Dir dabei nur Knochenentzündungen! Man kann nur den Schienbeinmuskel trainieren dass er dicker, muskulöser wird. Mit Pratzentraining, Sandsacktraining oder auch mit Low Kick Sparring und Schienbein Blocks. Wichtig immer vorher mit Couterpain oder Thaiöl einreiben damit der Muskel etwas warm wird, sonst Muskelfaserrisse!!

MFG

Schlappen
08-12-2001, 21:49
Salve, da bist du mit Fußheben im Sitzen in Gewichtsschuhen besser bedient und zwar im WH von 50 bis 100 Wiederholungen, da diese Muskeln sich am Besten im hohen Ausdauerbereich trainieren lassen um irgendwelchen Nachfragen vorzubeugen, das ist so, weil das reine Krafttraining schon über die Beuge läuft und es am Körper Muskel gibt, welche sich mit weniger Wiederholungen sehr schlecht trainieren lassen, weil diese einfach zu klein sind und auf Ausdauer ausgelegt sind, gerade deshalb steigt hier die Kraft und Masse enorm an, wenn man im hohen WH bereich trainiert. Etwas abhärten geht mit Sack und Pratzen, aber die Welt ist das nicht und wenn es dann mal keacht, da muss man durch, man kann auf gegen runde aufgehängte Holpfreiler treten, nur ist das Risiko einer Verletzung enorm groß und die Verknorpelungen sind weder schön, noch gesundheitsfördernd oder irgendwelche Auszeichnungen, sonder zeugen nur von einem zu übertriebenem Verständnis von gesunder Abhärtung.
so long :cool:

Knockout
11-12-2001, 15:40
Hey,

wir haben alte Autoreifen in unserem Gym, einer hält der andere kickt, je fester du dagegen trittst, desto geringer ist der Schmerz.

Nikki

Ginunting
07-01-2002, 12:43
Hi,

wer immer noch nicht "genug" hat, sollte einmal folgendes ausprobieren:

Man nehme zwei Coca-Cola Automatenflaschen, kniet sich auf den Boden und plaziert je eine der Flaschen zwischen Boden und Schienbein.
Abschliessend "rollt" man durch das Gym!

Ich verspreche euch, dass macht richtig Spass...
...den armen Irren dabei zuzuschauen! ;-)

Grüße,

Hendrik

snake
10-01-2002, 22:08
.....man trainiert mit Markus Böck aus Datteln!!!



MFG


:D :D :D

Joachim
14-01-2002, 10:03
Hi,
aber mit Markus nur trainieren wenn das eigene Schienbein härter ist als ein baseballschläger...

Ich halte nix von Stockschlägen oder Colaflaschenrollen am Schienbein. Sandsacktraining, Pratzenarbeit und Sparring mit Schienbeinschützern ist ausreichend.
Schlappens Idee find ich ganz gut, probier ich jetzt mal.
Was nicht stimmt ist das keine Knochenabhärtung stattfindet. Durch Belastung im Training nimmt auch die Knochendichte zu und eine Gewöhnung an den Schmerz findet statt. Aber nicht übertreiben, wegen Rissen in der Knochenhaut die dann zu hässlichen Knochenhautentzündungen führen die eine Trainingspause bezüglich des Kicktrainings nötig machen.

Also, an den Sack und reingestiefelt, dann wirds schon.

Grüsse,

Joachim

Nino
14-01-2002, 10:12
Was ist eigentlich diese hubbelige Fläche an den Schienbeinen?
Dachte da an Verknorpelung, da sich das auch so in etwa anfühlt.

Gruß
Nino

Joachim
14-01-2002, 10:47
Hi,
das sind wohl vernarbungen der Knochenhaut, rührt von alten Verletzungen derselben (bist Du nicht der der bevorzugt das Schienbein voll dagegen hält und hofft das es hält?). Ob das Knorpelgewebe is kann ich Dir nicht sagen, bin kein Mediziner, vielleicht weiss Herr Schuh da mehr?

Halb so wild, is jetzt eh nicht mehr zu ändern, habe mal gehört das man durch diese Verletzungen später Probleme mit den Gräten kriegen kann, weiss aber nicht in welcher Form und welchem Ausmass. Das, wovon da gesprochen wurde halte ich für Spekulation und behalte ich jetzt für mich, das würde uU nur dei pferde scheu machen(Brrr..ruhig Brauner.).

Grüsse,

Joachim

Train hard-train smart.

Nino
14-01-2002, 11:08
Nee der mit dem Schienbein dagegenhalten is Bytecracka :).
Hatte das auch schon lange vor dem Training, hab aber da ne ahnung woher...muss vielleicht mal meinen Doc fragen, der da fit was sowas angeht ;)

Gruß
Nino

Joachim
14-01-2002, 12:00
Hi,
das mit dem Doc is ne gute Idee. Ansonsten könnte das zB auch ne alte BMX Verletzung sein.
Aber wenns nicht wehtut und auch sonst keine Beschwerden macht, wirds schon nicht so schlimm sein.
Vielleicht ists auch einfach n genetischer fehler, dann wärst Du n Mutant und könntest bei den X-Men einsteigen :)


Gruss,

Joachim

Nino
14-01-2002, 17:06
Hmm aber das is komisch, das zieht sich scheinbar sehr gleichmässig über beine Schienbeine, vielleicht haste ja recht mit dem Mutant :)

ByTeCrAcKa
15-01-2002, 09:30
Moin!

Hab diese Hubbel auch an beiden Beinen, das dürfte also normal sein. Fragt doch mal Eure Bekannten, ob die das auch haben. Hab mich nie so damit befasst, obwohl ich das Zeug schon lange Zeit vorher bemerkt habe.
Naja, ich denke, das ist nicht Ungewöhnlich...

Cy@,

Byte

TheLonestar
15-01-2002, 11:46
"Knubbel am Bein" sind laut Aussage Orthopäden, zumeist gutartige! Bindegewebsveränderungen, bedingt durch Trauma (Wunde, Verletzung, gewaltätige Einwirkung).

Schienenbeine kann man nicht "abhärten" in dem Sinne, daß diese durch Traumata vermehrt Knochenmasse bilden.

Orthopäden fragen, nicht rumphantasieren.

Du kannst aber entsprechende Nerven schädigen, dann spürst Du Schmerzen nicht mehr so. Ist IMHO Schwachsinn.

Joachim
15-01-2002, 12:37
Hi,
durch Traumata nicht, wohl aber durch Belastung. Die Knochendichte nimmt zu genauso wie sich durch sport auch die Muskel, Bänder und Gelenkstruktur verändert.
Hat nichts mit Phantasie zu tun, sonder mit der Anpassung des Körpers auf die Anforderungen.
wenn das nicht so wäre, wären Gewichtheber zB wohl kaum in der Lage solche Lasten zu Bewegen, das müssen die Knochen "Lernen" das auszuhalten.

Grüsse,

Joachim

ByTeCrAcKa
15-01-2002, 13:12
Moin!

Hm, ich frag mich gerade, was mit Knubbeln gemeint ist. Ich mein das so, daß meine Schienbeine, wenn ich mit dem Finger langfahre, leicht wellenartig sind. Das scheint aber so zu gehören, das ist alles knackehart. Außerdem fängt das direkt unter dem Knie an und geht komplett bis zum Fußspan runter. Und diese Extremem oben/unten hab ich noch nie "bearbeitet". Wahrscheinlich sind andere Knubbel gemeint...

Cy@,

Byte

Takezo
25-01-2002, 21:16
Was ich dir auch noch empfehlen kann ist; sich mit einen runden Stock das Schienbein zu massieren,am Anfang mit mässiegen Druck,einfach den Stock über dein Schienbein rollen.Später halt den Druck verstärken.
Reicht das alleine nicht mehr aus,dann mit einen Partner die Übung machen,dieser kann dann noch sein Gewicht mit rein bringen.


Auch sind wie schon erwähnt Tausende von lowkicks gegen einen harten Sandsack empfehlenswert.(aber kein Amateur Sandsack wo Stoffreste drinn sind :)) )

Am besten ist eine Füllung mit Sand.

Und wa sauch noch wichtig ist, ist sich das Schienbein nach jeder Abhärtungs art zu massieren.(Diverse Öle vorausgesetzt)

Django
26-06-2002, 16:29
Hey Leute, was haltet Ihr eigentlich davon zu versuchen, seine Schienbeien extrem abzuhärten. (tritte gegen eigewickelte stöcke oder so)?

Harrington
26-06-2002, 16:31
Hallo,

Kurze Antwort:gar nix

Dojokun
26-06-2002, 16:38
Ich auch nix



Oss


Dojokun

Benji
26-06-2002, 18:52
Ich seh ganz gerne zu wenn das irgendwer macht.

Luggage
26-06-2002, 18:56
Du musst das wie in diesem Film mit Van-Damme machen und eine Palme solange bearbeiten, bis du sie durch hast. Oder versuchs gleich mit der Laterne nebenan ;)

Ein bischen Abhärten ist schon in ordnung, also durch Sandsacktraining, Pratzentraining, Partnertraining; von Stöcken würde ich die Finger lassen, dass gibt nur böse Knochenhautendzündungen!

mfg,
Luggage

Andreas Weitzel
26-06-2002, 20:43
Hallo, Django,

lass lieber die Finger (ich meinte die Schienbeine) davon. Es bringt nur Schmerzen und Krankheiten.

Gruss
Andreas

error404
26-06-2002, 20:57
Sieht zwar cool aus und macht Eindruck wenn man sich das anschaut, aber sobald man den Gedanken bei sich einbringt wie der jenige mit 40 rumlaufen wird hat man direkt ganz andere Vorstellungen davon :D
Probiers aus wenn du es unbedingt mal machen wisst, hab ich auch mal (mit dem Schienbein Besenstil geteilt)
War anfangs nen tolles Gefühl, aber später hats etwas geschmerzt und mich nicht unbedingt glücklich gemacht :) !

ciao Alex

ByTeCrAcKa
27-06-2002, 07:32
Moin!

Hm, wenn man es net übertreibt, kann man ruhig mit`m Holz draufknüppeln. Nur eben mit Hirn! Also net solange, bis es blutet, sondern immer schrittweise. Ich hab das einige Jahre gemacht, jetzt brauch ich das nimmer, die Abhärtung ist zum Großteil geblieben.
Langsam anfangen, leicht knüppeln, über`s ganze Schienbein. Im Idealfall mit einem geviertelten Rundholz, ca. 20 cm im Durchmesser. So eins hab ich mir zumindest geschnitzt.
Wer will, kann das Teil noch mit Filz umwickeln.

Wer dabei Schmerzen hat, macht definitiv was falsch. Kurze, schnelle Schläge hintereinander, auf und ab am Schienbein, aber net das Holz volle Möhre auf`s Schienbein rohren, oder sogar noch wo gegen treten! Mach das ruhig mal `n halbes Jahr, der Erfolg ist deutlich spürbar.

Cy@,

Byte

-erdmännchen-
10-07-2002, 09:40
Hallo Django, auch wenn so mancher nicht gerne was davon hört.
In Sachen Qi,
(mach ich gelegentlich wenn ich mich mit meinen Kötern auf ner Wiese plaziere, mit den Unterarmen) an Bäumen lässt sich wunderbar trainieren. Ich kann keine genaue Anweisung geben da es sich bei jedem anders Verhält, kann dir aber zum Thema abhärtung (fällt unter Kategorie: "den körper weich machen") nur Empfehlen mit Qi zu arbeiten denn das machst du sowieso, nur nicht bewusst.
Mal schaun, vielleicht hab ich speziell für die Schienbeine ne Übung parat...
wenn ja mail ich dir

mfg

----------------------

nö.. hab mal in ein Buch geschaut aber fürs Schienbein speziell nichts gefunden. ´
Auf http://www.kogakure.de/abhaertung.html steht auch nichts wirklich tolles.
Sei vielleicht einfach n bisschen mitm Geist dabei. Konzentrier dich auf die Stelle mit der du Aufschlägst und das Gefühl was dabei entsteht.

Joachim
10-07-2002, 09:58
Hier nicht heimlich mailen.
Die Öffentlichkeit will auch lernen wie man mit QI sein Schienbein abhärtet.

-erdmännchen-
10-07-2002, 10:10
OKöö Oköö,
ischagut, ischagut.
Für die Zukunft

aber wenn die öffentlichkeit das wirklich möchte sollte sie jemande zurate ziehen der sich wirklich auskennt und weiss wie man sich ausdrückt und sein wissen weitergibt, der bin ich garantiert nicht !

gelle Joachim ? ;)

Joachim
10-07-2002, 10:22
Na entschuldigung, Du hast doch Django angeboten eine Übung zu mailen, dann kannst Du sie doch genausogut öffentlich posten, oder handelt es sich um SUpergeheimübungen, die nur wenige Auserwählte gegen eine geringe Gebühr (ca.300 Euro) erlernen können...;)

-erdmännchen-
10-07-2002, 10:30
Nee "Auserwählter" braucht man nicht sein.
Nur lauf ich eben "Gefahr" mit diversen "unüblichen" Anleitungen Spassvögel wie dich Aufmerksam zu machen.

Ausserdem hätte ich auch nur 175€ verlangt.

musashi
10-07-2002, 10:32
Ich härte mein Schienbein bei Kickstangen und Pratzentarining ab. Ist hilfreich. Man autscht beim kämpfen dann nciht so rum bei Schienbein auf Schienbein und ähnl. ! Aber nicht dumm gegen einen harten Gegenstand treten. Material nicht veil härter als das Bein.

Gruß jochen

Joachim
10-07-2002, 12:15
Hab gerade mitgekriegt das Du aus Speyer bist, kannst es mir also auch in den Briefkasten einwerfen.

Gerhart Hauptmann Str. 19
Deeken

Wieso Spassvogel?
Auch im Fortgeschrittenen Alter ist man gerne bereit npoch was zu lernen.
Ausserdem bin ich für vieles offen.

lezsii
15-01-2003, 18:34
Hi!

Nachdem ich zum wiederholten Mal rießige blaue Flecken über das ganze Schienbein habe. (Es geht aber net um die Flecken sondern um die teilweise m,assiven Schmerzen)

Ich kenne zwar eine Methode in dem man mit einem runden Gegenstand über das Schienbein fährt würde aber gerne wissen wie ihr das macht. Bzw. ob es bessere Methoden gibt.

Weiters wäre ich auch für Tips gegen die Schmerzen nach dem Training dankbar...

Danke auch im voraus für die Hilfe...

lg

Joachim
15-01-2003, 21:20
Im Training Schienbeischoner anziehen.
Dein Körper muss sich erstmal an die Belastung gewöhnen, sonst kann das zu irreperablen Schäden führen (Verletzungen der Knochenhaut).

Gegenstände übers Schienbein zu rollen halte ich für keine gute Idee, die Abhärtung sollte über Pratzen, Sandsack und Partnertraining erreicht werden.

Gegen die Schmerzen gibts verschieden Salben und Tinkturen, lass Dich doch da am besten mal von deinem Apotheker beraten.

R.E.
16-01-2003, 11:58
Servus - Grüßt Dich!

Also ersteinmal, Knochen kann man nicht abhärten.

Was Du trainieren kannst, das sind die Muskeln die über dem Knochen liegen.

Wenn Du irgendwann vom Draufhauen sonst keine Schmerzen mehr verspürst, weil die Nerven abgestumpft sind, aber nicht weil die Knochen abgehärtet sind.

(Bin natürlich jetzt kein Mediziner!)

Was ich persönlich für sehr gut halte sind Wobenzym (Tabletten zum Einnehmen, gibts in der Apo-relativ teuer!) sind gegen Entzündung, Verstauchungen, Prellungen also Zeug.

Was zum Einreiben bei mir sehr gut hilft das Aktiv Gel (Latschenkiefer+Franzbranntwein) solltest dann aber keine offenenes Aua haben.

Was auch sehr gut hilft sind Retterspitzumschläge (Apo) über Nacht oder auch am Tag, wennst gar nimmer laufen kannst.

Wast auch noch unbedingt brauchst, sind Eispacks - gibts auch fertig in der Apo. Kühltieffach und bei Bedarf mit drauf knallen.

Hilft super!

Beste grüße und schmerzfreies Training!

Ralf

Rocher
16-01-2003, 12:00
Wenn man es mal übertrieben hat, kann Tigerbalsam helfen. Lange einmassieren, dann einen lockeren Verband drum und ab ins Bett.

Rocher

Joachim
16-01-2003, 12:39
@pfs-ralf: Was sind Retterspitzumschläge?


Ich kenn jemand, der schwört auf Pferdesalbe (gibts in der Apotheke, ist eigentlich für lahmende Pferdchen), gegen meine Nackenverspannung nach recht hartem Bodenkampftraining (wir waren uns nicht ganz einig ob wir Technik oder Kampftraining machen...)hats sehr schnell und gut geholfen.

Benji
16-01-2003, 13:46
Pferdesalbe nimmt ein Freund von mir nach so gut wie jedem Handballspiel (manchmal auch vorher) für seinen unteren Rücken und der ist ziemlich im Eimer - der Rücken:D
Scheint also astrein zu wirken.

leitmann
16-01-2003, 14:44
Tipp mann muss nicht mit dem Schienbein treffen.
Dreh das Bein beim Kicken so als wolltest Du
mit der Wade treffen.
Von oben nach unten durch ziehend.
Dann trifft man nicht mit dem blanken Knochen.
Klappt Prima zum Knie des Gegners.

musashi
16-01-2003, 19:43
Original geschrieben von Joachim
[B


Ich kenn jemand, der schwört auf Pferdesalbe (gibts in der Apotheke, ist eigentlich für lahmende Pferdchen), gegen meine Nackenverspannung nach recht hartem Bodenkampftraining (wir waren uns nicht ganz einig ob wir Technik oder Kampftraining machen...)hats sehr schnell und gut geholfen. [/B]

Echt so Typen kennst du .Mit so leuten wollte ich nichts zu tuen haben.:D


gruss jochen

R.E.
16-01-2003, 19:54
Hi!

Ich glaube das ist das gleiche.

Retterspitz ist eine Tinktur aus der Apo und ich weiß auch das "lahme" Pferde solche Verbände kriegen.

Vermutlich ist die Salbe ein Auszug, les halt mal was drauf steht.

Mir hilft das Zeug wirklich verdammt gut, nehms aber immer nur, wenns mal wirklich hart kommt.

Beste Grüße

Ralf

Joachim
17-01-2003, 07:23
Original geschrieben von musashi
Echt so Typen kennst du .Mit so leuten wollte ich nichts zu tuen haben.:D


gruss jochen

Lol,
ja,
da kann man mal sehen wo man überall so drüber und drunterrutscht...

lezsii
17-01-2003, 10:52
So wollte mich für die vielen Antworten und Anregungen bedanken...

lg

hoppsing
03-02-2003, 11:41
Hat irgendjemand eine zuverlässige( vielleicht sogar wissenschaftliche) Quelle, was beim Abhärten der Schienbeine passiert?
Oder ist gar ein großer Medizinmann unter euch der hierzu was sagen kann?
Ich meine nicht irgendein Halbwissen, daß man irgendwo übernommen hat weil es einem vernünftig erscheint.

Und allen die jetzt aufschreien : wie kann er nur, das Abhärten erfolgt mit der Zeit durch Training, tumpfer Tor, er zerstört sich seine hübschen Beine oder die Thais würden sich kringeln vor lachen sei gesagt: Mit meinen Schienbeinen hab ich schon manchen großen starken Burschen zum heulen gebracht indem ich sie regelmäßig mit einem Stock bearbeite oder gegen Pfosten trete( mir macht das einfach Spaß)

ich hab aber gemerkt, daß dies wohl nur oberflächlich wirkt, den bei wirklich massigen Impakten wie bei Bruchtests zur Demonstration krieg ich trotzdem manchmal ein Ei, daß mich mindestens zwei Wochen daran erinnert und ich überlege doch wieder zum klassischen Ballett zu gehen.
Außerdem habe ich das Gefühl das die Beine nách einer längeren Pause wieder empfindlicher werden, was ja für die Theorie mit den kaputten Nerven spricht.

Bin gespannt, damit ich entlich auf Fragen mit Wissen und nicht mit Vermutungen antworten kann

Rick

foko
03-02-2003, 15:02
Hallo!

So einfach die Frage, so kompliziert die Antwort:

Zuerst der Knochen selber- Knochen wird physiologischerweise ständig umgebaut (also durch gewebsständige Makrophagen, sog. Osteoklasten abgebaut und durch knochenmatrixbildende Zellen, sog. Osteoblasten wieder aufgebaut und "verkalkt"). Dieser Umbauprozess findet natürlich in Abhängigkeit von etlichen Hormonen (also auch männl/weibl) + Calcium + VitD + Alter und vielen anderen Stoffen statt- ist jedoch auch belastungsabhängig und in der inneren Knochenstruktur auch belastungsgerichtet.

Auch regt sportliche Betätigung grundsätzlich durch erhöhten Knochenstoffwechsel die Umbauprozesse an, andererseits würde Überbeanspruchung durch zuviel Sport durch Stressfaktoren (bspws. verminderte Hormonausschüttung) den Umbauprozess behindern...

Will also sagen:

- die Knochenhaut wird schon bei ungerichteter sportlicher Betätigung gestärkt durch schnelleren Umbau.

- ebenso die innere Knochenstruktur (Knochenbälkchen, sog. Trabekel), welche sich zusätzlich durch gerichtete Belastung anpasst.

- das Knochenmark, hier gelbes, interessiert sich für die Belastung nicht.

Doch soviel nur zu den Vorgängen im Knochen, bei dem "Abhärtungstraining" werden jedoch auch von entscheidender Bedeutung Muskeln, sowie in gekoppelter Wirkung Nerven und Blutgefäße beansprucht.

Nur schnell noch zum Muskelumbau:
Die unphysiologische Querbelastung des Muskels (beim Abhärten des Schienbeines insbesondere musculus tibialis anterior) sorgt für eine Sensibilitätsverschiebung in der Muskeleigensensorik (meist als "Nervschädigung" verkannt) , was sicherlich als pathologisch anzusehen ist-
andererseits wird eine Muskelstärkung erzielt, weil bei bewußtem Schienbeintraining der Muskel unwillkürlich angespannt und dadurch trainiert wird.

(wer dieses gerne einmal testen möchte, sollte einmal Abhärtungstraining mit verbundenen Augen durchführen :-)

Fazit:

Wie bei vielen komplexen Fragestellungen gibt es keine klare Aussage zu treffen und Studien zu diesem oder jenem Teilgebiet des "Abhärtungstrainings" sind noch lange nicht aussagekräftig genug um ein Abwägen von Schaden und Nutzen zu ermöglichen.

Ob man ein Abhärtungstraining durchführen sollte, oder nicht bleibt jedem selbst überlassen! Eine Glaubensfrage wie Coke oder Pepsi!

Wer Angst vor jedweglichen Schäden hat, sollte gar keine Abhärtungen vornehmen, jedoch auch nicht in der Nähe von Straßen einatmen, kein Handy in Körpernähe halten und keine fritierten Nahrungsstoffe zu sich nehmen- wie bei allem: die Menge macht den Schaden!!!

genug gelabert- viele Grüße

-foko

hoppsing
03-02-2003, 20:19
:D
Vielen Dank erstmal
Wenn ich dich richtig verstanden habe findet hier der gleiche Prozeß wie beim Dickenwachstum des Knochen statt aufgrund von Belastung und Druck, wahrscheinlich wie bei einem Überbein.

Das kann doch eigentlich nicht Schlecht sein da es ja zum Schutz des Kochens dient( ich meine jetzt nicht das Überbein)

Welche Studien gibt es die zu diesem Thema führen?
Kann man die irgendwo nachlesen?
Hast du sowas?

Dein Kommentar zu gesundheitlichen Bedenken hat mir sehr gut gefallen, ich fragé mich sowieso inwieweit der gesundheitliche Aspekt beim Thaiboxen im Vordergrund steht

Ganz habe ich aber nicht verstanden wie die Schmerzunempfindlichkeit am Schienbein, damit meine ich den Knochen, entsteht.
Das muß ja wohl was mit den Nerven zu tun haben, aber die gibts doch glaub ich nur auf der Knochenhaut. Wie kommt es also, daß ich das Gefühl habe bei tiefwirkendem Impakt das meine Unempfindlichkeit nur oberflächlich ist?

Fragen über Fragen, eventuell ist das alles auch gaar nicht so wichtig, wenn man ein Knie gegen den Kopf kriegt. Ich hoffe da bildet sich kein überschüssiges Knochenmaterial, sonst wirds vielleicht zu eng in meiner Birne.

Gruß Rick

foko
04-02-2003, 18:32
Moin!

Das Wachstum des Knochen ist immer belastungsabhängig- ob jetzt in der Adoleszentenphase im Dickenwachstum oder im Umbau bei Ausgewachsenen- die Einlagerungsprozesse der Osteozyten sind identisch.

Studien gibt es wie Sand am Meer- nur ist es oft schwer eine Auswahl von "Aussagekräftigen" zu erhalten. Den wohl besten Überblick bekommt man sicherlich über das New England Medical Journal- kostet aber leider Geld-
auch sehr gut und im Internet größtenteils kostenlos einsehbar ist das British Medical Journal (www.bmj.com)- wo sicherlich einiges an schönen Untersuchungen zu finden ist: hier nur zwei exemplarische:

-> http://bmj.com/cgi/content/full/322/7279/140
Die Differenzierung verschiedener Sportarten nach "Knochenbelastung" bezieht sich auf die Fußknochen- weswegen Kampfsportarten nur in die Gruppe "mittlere Belastung" eingeordnet wurde- jedoch läßt sich ein solches Ergebnis sicherlich auch auf die langen Röhrenknochen weiterbeziehen.

-> http://bmj.com/cgi/content/full/310/6993/1501
Spezifisch für Männer und als Objekt nur der Femurknochen, jedoch ein Beispiel für eine sehr verlässliche Studie über das Verhältnis "generelle Belastung-Knochendichtestruktur"

Ansonsten lassen sich die Grundlagen natürlich in jedem besseren Physiologiebuch nachlesen-

soviel erstmal zu den ersten Fragen und viele Grüße :-)

-foko

SPQR
04-02-2003, 19:03
ich habe gehört, dass die thais sich die entsprechenden nerven an den schienbeinen durchtrennen lassen...

das ist aber sicher nicht zu empfehlen!

so long

skh@ik+
05-02-2003, 18:58
hab mal eine sendung über die shaolin mönche gesehen (also die, die wirklich im kloster trainieren). die schieben ja bekanntlich mit an ihre kehle angelegten speeren autos und zertrümmern sich gegenseitig stahlstangen aufm kopp. ein (westlicher) arzt, der ein jahr bei ihnen gelebt hat (und in diesem bericht interviewt wurde), sagte dazu, daß es eine bewiesene abhärtung gibt, aber dieses ausmaß bei dem heutigen wissenschaftlichen stand der medizin nicht zu erklären sind.
es gibt einfach phänomene die (noch) nicht erklärbar sind. muss also jeder für sich erachten, was er für richtig hält...

GeRScH
15-02-2003, 20:33
Original geschrieben von skh@ik+
hab mal eine sendung über die shaolin mönche gesehen (also die, die wirklich im kloster trainieren). die schieben ja bekanntlich mit an ihre kehle angelegten speeren autos und zertrümmern sich gegenseitig stahlstangen aufm kopp. ein (westlicher) arzt, der ein jahr bei ihnen gelebt hat (und in diesem bericht interviewt wurde), sagte dazu, daß es eine bewiesene abhärtung gibt, aber dieses ausmaß bei dem heutigen wissenschaftlichen stand der medizin nicht zu erklären sind.
es gibt einfach phänomene die (noch) nicht erklärbar sind. muss also jeder für sich erachten, was er für richtig hält...

diese mönche waren irgendwann letztes jahr auf dt-tour...da hat man das alles genau gesehen...es fasziniert mich noch heute.....

@topic extremharte thai-boxer treten auch andauernd gegen eine bestimmte stelle mit ihrem schienbein gegen bis es nimmer wehtut.....wie gesagt....nur gehört

Joachim
15-02-2003, 20:37
Also ich hab mal gehört, das wenn man sich die Haare an den Beinen und am Sack regelmässig mit der Pinzette raussreisst, dann tuts auch bei den Kicks nicht mehr so doll weh.
Mann kann aber auch nen Ladyshaver nehmen, das ist dann aber schon was für die gaaanz harten.

GeRScH
15-02-2003, 21:12
verspotte nicht sachen, die man aufschnappt und hier reinschreibt....

ps: das mit den sackhaaren...aua...richtig mies...
aber genug des spammens....ab zum thema...

hoppsing
16-02-2003, 01:13
Hi Joachim

Du bist der weiseste der Weisen

Das mit den Sackhaaren tut ja so weh, daß ich meine Schienbeinsorgen glatt vergessen habe.

Wenn Du mal gegen mich richtest werde ich mich daran erinnern. Hihi
Rick

Michael Kann
16-02-2003, 16:28
Hab mal die Themen zusammengeführt ... vor allem, nachdem dieses Thema im Abstand von 1 - 2 Monaten immer mal wieder aufzutauchen scheint!

Gruß
Mike

Deadly Shadow
10-03-2004, 21:04
Hallo.
ich hab vor meine schienbeine abzuhärten.

wie mach ich das am besten???? flaschenrollen kenn ich schon(aua).
ist meiner meinung am anfang aber etwas zu extrem.

wär klasse wenn mir jemand weiter helfen.

danke im vorraus

Harrington
11-03-2004, 06:58
Hallo.
ich hab vor meine schienbeine abzuhärten.

wie mach ich das am besten???? flaschenrollen kenn ich schon(aua).
ist meiner meinung am anfang aber etwas zu extrem.

wär klasse wenn mir jemand weiter helfen.

danke im vorraus

Am besten die Suchfunktion benutzen... ;)

Ansonsten reicht der schwere Sandsack und das Pratzentraining...

trosap
11-03-2004, 15:22
Ja das thema is hier schon x-mal
durchgekaut worden :o

error404
11-03-2004, 19:23
um dir vielleicht die sucherei zuersparen sage ich dir die gesündeste und beste methode: hartes sandsacktraining!

Michael Kann
11-03-2004, 21:08
Am besten die Suchfunktion benutzen... ;) ...

EBEN! Wäre schön wenn dies wirklich mal gemacht würde ... Danke Zeroboy :yeaha:

Ich hab´s WIEDER mal zusammengeführt ...

m0jo
20-04-2007, 15:48
ja sehr schweren sandsack kann ich auf empfehlen...für die ganz harten...schön gegen metalstanden die an straßenrändern ausm boden wachsen gegenhauen...erst leicht und nach einigen wochen immer bishen härter...n freund von mir der is kickboxer der haut sich mim hammer aufs schienbein...obs gesund ist weis ich nicht aber er fühlt kein schmerz mehr...naja russe ;)
ich habs mir zur gewohnheit gemacht mim schienbein gegen holz zu kicken...rundes etwa 20cm im durchmesser glattes holz...am besten ein breiteres brett...irgendwie aufstellen das es nicht umfällt..in der mitte natürlich frei lassen und drauf....das is gut...sonst halt boxsack...und ja es sind die nerven die da draufgehen...deswegen die schmerzunemfindlichkeit..und knochen abhärten wie schon gesagt wurde....es wächst eine schicht knorppel drüber bei viel belastung auf den knochen...das meint man dann zweiseitig mit abhärtung.Das ist auch was bei leuten passiert die Karate machen und mit den Händen auf Ziegel einschlagen.Nicht nur die Technik ist gut sondern auch die Schicht Knorpel aufm Knochen sorgt für gewisse Härte!

Edit: Wurde übrigens mal durchleuchtet bei einem Karate Meister der große Kieselsteine Spaltet mit seiner Hand...und das ist schon beeindruckend...Da war tatsächlich eine dicke Knorpelschicht festzustellen an der Stelle!Das nenn man glaube ich Evolution ..der Körper passt sich an seine Umgebung an!

Kicker1602
22-04-2007, 20:51
Hallo Kollegen !
Also soweit ich weiß kann man die Schienbeine insoweit abhärten , indem man sie regelmäßig unter " Beschlag" nehmen läßt . Ob dies nun Kicks , Tritte gegen Pratzen,Sandsäcke oder Pfosten sind ist eigentlich egal. Kommt immer darauf an wie man gerade drauf ist. Sinn und Zweck der ganzen Sache ist es die empfindlichen Nerven am Schienbein zu reizen solange bis sie entweder immun oder "abgestorben" sind .
Ich rolle seit kurzem mit einer MAgLite , klappt ganz gut.............
Tüß und denkt dran keine Wand ist zu dick nur euer Kick zu schlapp...

DonTobi
21-05-2007, 18:20
hi
also wie jean claud van damme würde ich es auf kein fall machen(so lange gegen ne palme treten bis sie abbricht,weil vorher bricht das schienbein ab:D )
naja ich mahc das ganze am sandsack oder mit pratzen.ich steh nich so drauf mia nen brett zu nehem und mia das übers schienbein zu prügeln.

gruss tobi

Wildhorse
23-05-2007, 08:54
Hallo, habe mich ein bisl hier durchgelesen und will auch was dazu sagen/fragen! :D
Also es wird ja gesagt, dass man das Schienbein net abhärten kann, nur die Muskeln...

Aber: Habe in einem Gym gesehen, wie die dort ANDAUERND gegen PAlmenhözer treten...und natürlich auch die klassischen Boxsäcke, Autoreifen etc.
Und die haben mir folgendes erzählt: Abhärtung des KNochens klappt doch!
UNd zwar lagert der Knochen INNEN mehr Calcium (und das ganze andere Zeug-bin ken Mediziner...) an, und dadurch verdichtet sich der KNochen, sprich: Die KNochenDICHTE nimmt zu... dadurch bricht der dann net mehr so leicht... Wenn sich andere da besser auskennen, korrigiert mich, aber ich glaube das auch!
Und die Shaolin Möchne zum Beispiel machen das ja auch... versucht denen mal n KNochen zu brechen...Bulldozer gibbet in jeder Genossenschaft ;) ;) ;9 :D :D
:fight: Der Muskel wird natürlich auch abgehärtet!!!

Karatetiger4
23-05-2007, 09:25
gegen boxsack treten, sparing mal mit mal ohne schienbeinschoner. irgend wann ist es so weit dass, deine schienbeine abgehärtet sind, das dauert, nur geduld. eh härter du trainierst desto mehr fortschritte machst du.

Karatetiger4
23-05-2007, 09:31
Hallo, habe mich ein bisl hier durchgelesen und will auch was dazu sagen/fragen! :D
Also es wird ja gesagt, dass man das Schienbein net abhärten kann, nur die Muskeln...

Aber: Habe in einem Gym gesehen, wie die dort ANDAUERND gegen PAlmenhözer treten...und natürlich auch die klassischen Boxsäcke, Autoreifen etc.
Und die haben mir folgendes erzählt: Abhärtung des KNochens klappt doch!
UNd zwar lagert der Knochen INNEN mehr Calcium (und das ganze andere Zeug-bin ken Mediziner...) an, und dadurch verdichtet sich der KNochen, sprich: Die KNochenDICHTE nimmt zu... dadurch bricht der dann net mehr so leicht... Wenn sich andere da besser auskennen, korrigiert mich, aber ich glaube das auch!
Und die Shaolin Möchne zum Beispiel machen das ja auch... versucht denen mal n KNochen zu brechen...Bulldozer gibbet in jeder Genossenschaft ;) ;) ;9 :D :D
:fight: Der Muskel wird natürlich auch abgehärtet!!!

ganz recht, bei erschütterung verdichtet sich der knochen und wird dem entsprechen härter. das gleiche prinzip wie bei den fäusten. man kann doch kein bruchtest durchführen wenn die fäuste nicht abgehärten sind, also muss mann ständich gegen makiwara, sandsach oder irgendwelche bretchen undso schlagen

Wildhorse
23-05-2007, 10:26
Ganz meine Meinung! ;):D

Mäks
23-05-2007, 11:20
Das einzigste was ich kenne ist mit nen Stock draufzuhauen, aber vielleicht kennt ihr bessere ;)

das ist sehr cool!
vergiss aber nicht, auch deinen schädel und deine eier abzuhärten!!

Yasha Speed
23-05-2007, 11:37
mit der kleinfingerseite der faust dagegen hauen und/oder nen besenstil mit etwas druck rauf und runter rollen - aber nich übertreiben, schienbeine sind empfindlich und bis die richtig hart und unempfindlich werden, dauerts seine zeit.

D.OCEAN
23-05-2007, 14:41
mit der kleinfingerseite der faust dagegen hauen und/oder nen besenstil mit etwas druck rauf und runter rollen - aber nich übertreiben, schienbeine sind empfindlich und bis die richtig hart und unempfindlich werden, dauerts seine zeit.

Dauert ein Weilchen bis das Schienbein schmerzunempfindlicher ist. Ist natürlich auch von Typ zu Typ verschieden und kann mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen. Das mit dem Besenstil ist nicht übel oder die Schienbeine auf Glasflaschen abrollen lassen ist auch net schlecht. Anfangs zwar etwas schmerzvoll aber nach und nach wirds anscheinend weniger. Ich selbst belasse es bei normalem Sandsacktraining und Sparring allerdings mit Schienbeinschützer.

:boxing:

Wildhorse
24-05-2007, 09:01
Die PERFEKTE Methode gibbet eh nich,oder??? Jedem so wie ers aushält/ mag/ will/kann...
Ich zum Beispiel hab mehrere... Pratzen und so natürlich, dann hab ich Zuhus mehrere Autoreifen und einen mit Sand gefüllten Boxsack... da tret ich aber zum Beispiel nicht Full Power drauf...darf man auch net... wenn das Schienbein abhärten soll is es besser man macht viele leichte bis mittlere Tritte als wenn man nur ein paar macht und dann so doll dass man net mehr laufen kann :D KLappt auch schon ganz gut!
Und dann gibbet noch eine weichere Variante: Da wir auf einem kleinen Hof leben haben wir auch kleine Heuballen da. Die hänge ich hin und wieder auf und trete davor! Gibt gut nach, is aber auch net zuuuu weich ;)
Die besten Erfolge kommen aber bei jeden dann wenn man auch Spaß dran hat und das regelmäßig macht!
Greez! :fight:

Karatetiger4
24-05-2007, 09:36
ich frag mich, welcher trainer trainiert mit colaflaschen?!

doc-martens
25-05-2007, 10:47
Jeder soll das tun was er für richtig hält... bei einem bringt die eine Methode mehr bei dem anderen wiederum nicht. Der Mensch ist verschieden ..
Ich bevorzuge lieber Sandsack Pratzentraining oder ab und zu mal gegen Holzbrett...

ak-47
25-05-2007, 15:54
Und wie oft soll man die Schienbeine abhärten??
Ich denke jeden Tag wäre gut, oder??

Karatetiger4
25-05-2007, 16:05
ich denk ma jeden tag schaffst du nicht, weil das schienbein erstma fertig ist vom voherigen tag

Damyosn
25-05-2007, 18:00
Verstehe garnicht warum es alle damit so eilig haben? Dann sind se abgehärtet und dann? Dann trittste trotzdem im Monat zu 99% gegen nen Sandsack oder Pratze.. außer du hast mal nen Kampf.. der dann warscheinlich auch nicht ohne Schutz ist..
Außer natürlich es macht einem Spaß gegen Laternen.. Cola Flaschen.. Bäume und er dergleichen zu treten... :vogel:
Achja.. und falls die Thais gegen nen Baum treten.. dann sind das Bananenbäume.. die sind nur innen hart.. und außen ziemlich weich... und nur nen tick härter als ein Sandsack..

Net zuviel Stress... kommt alles von alleine.. geh öfter zum Training.. dann härten deine Schienbeine auch schneller ab... nicht irgendein anderes Zeug was für wirksam gepriesen wird machen... sonst hat man ganz schnell ne Knochenhautntzündung.. und dann wars das eh erstmal komplett mitm Training...

Gruß

Karatetiger4
25-05-2007, 18:05
Verstehe garnicht warum es alle damit so eilig haben? Dann sind se abgehärtet und dann? Dann trittste trotzdem im Monat zu 99% gegen nen Sandsack oder Pratze.. außer du hast mal nen Kampf.. der dann warscheinlich auch nicht ohne Schutz ist..
Außer natürlich es macht einem Spaß gegen Laternen.. Cola Flaschen.. Bäume und er dergleichen zu treten... :vogel:
Achja.. und falls die Thais gegen nen Baum treten.. dann sind das Bananenbäume.. die sind nur innen hart.. und außen ziemlich weich... und nur nen tick härter als ein Sandsack..

Net zuviel Stress... kommt alles von alleine.. geh öfter zum Training.. dann härten deine Schienbeine auch schneller ab... nicht irgendein anderes Zeug was für wirksam gepriesen wird machen... sonst hat man ganz schnell ne Knochenhautntzündung.. und dann wars das eh erstmal komplett mitm Training...

Gruß
macht ihr im verein keine sparingkämpfchen? und eg kämpft mann auf kampfsportgalas ohne schoner oder auf freiwilligerbasis

Damyosn
25-05-2007, 18:17
macht ihr im verein keine sparingkämpfchen? und eg kämpft mann auf kampfsportgalas ohne schoner oder auf freiwilligerbasis

Klar... aber wenn sparring ist.. dann mit schienbein schutz etc....
Naja.. ich hab vom Regelfall gesprochen.. wir sind net jeden Monat auf ner Gala :) ihr etwa?

Karatetiger4
25-05-2007, 18:21
na ja zur vorführung wird vielleicht ma ein baseball schläger zerbrochen, aber gekämpft wird richtig im kick, thaiboxen , manch mal sanda und lei tai

Karatetiger4
25-05-2007, 18:24
das ist ne vorführung, falls du interesse hast

Zingultas
25-05-2007, 18:33
Wat kostet den ne Privatvorführung, Tiger?

Karatetiger4
25-05-2007, 18:44
unbezahlbar :)

Karatetiger4
25-05-2007, 18:45
http://www.icbo.de/video-dateien/RFN-show-sienczak.wmv

UlkOgan
25-05-2007, 20:02
http://www.icbo.de/video-dateien/RFN-show-sienczak.wmv

icbo? trainierst du in köln?

Karatetiger4
25-05-2007, 20:10
ne ratingen

Royce Gracie 2
26-05-2007, 00:16
Nun gut der Thread wird seit jahren durchgekaut und keiner scheint so richtig ne Ahnung zu haben aber einige Dinge interessieren mich trotzdem.

1.) Warum soll es besser bzw viel gesünder sein gegen einen harten Sandsack zu schlagen als sich
leicht/mittelstark mit nem größeren Holz gleichmäßig das schienbein abzuklopfen ...
das ist doch physiologisch absolut genau das selbe :confused:

Wäre aber bereit mich aufklären zu lassen warum der Sandsack nun so viel gesünder ist ?

2.) Viele Leute behaupten ja man kann den Knochen nicht abhärten.
Uns ist allen klar , das Knochen durch Belastung genauso wie auch Muskeln zu dickenwachstum neigen. ( nur dauert es halt erheblich viel länger )

Ich weiss nicht ob ich das falsch sehe aber der entscheidende Punkt ist doch... ein Knochen hat doch keine eigenen Schmerzrezeptoren ?
Oder doch ? Würde mich verwundern.
Also ich persönlich hatte noch nie Knochenschmerzen an sich im eigentlichen SInne ,das was im Knochen bzw der Knochen selbst weh tat. ( hatte auch schon 4x Knochenhautentzündung da Leistungssportler ^^ aber auch hier tut ja nicht der Knochen an sich weh sondern das gewebe direkt über dem Knochen und am Knochen anliegend)

Selbiges bei nem Bruch. Auch hier tut nicht der Knochen weh sondern das durch den Bruch stark verletzte umliegende Nervengewebe.

Hier bitte ich um Aufklärung ? falls ein fachkundiger Mediziner unter uns ist.

ALso man kann einen Knochen nicht schmerzunempfindlich machen , da er an sich von Natur aus keine Schmerzen empfinden kann.

Das man den Knochen durch regelmäßige Belastung stabiler und dicker machen kann steht ausser Frage !
Das geht und ist eindeutig medizinisch nachgewiesen. An den Schmerzen wird das aber absolut gar nix veränden. :cool:

3.) Einige hier empfehlen den Muskel neben dem schienbein abzuhärten.
Da stellt sich mir die Frage : WOzu ? :confused:
Blockt ihr/tretet ihr eure Low kicks mit dem Muskel ? Das wäre doch hammer bescheuert.
egal wie hart ihr den kleinen Muskel abhärtet er wird gegen einen Knochen doch immer den kürzeren ziehen.:confused:

Im falle von richtig großen Muskeln wie dem Latissimus , den rectus muskeln am Bauch und solchen geschichten die kann man richtig brutal hart bekommen, aber selbst die ziehen im Normalfall nach einigen schlägen gegen Knochen den kürzeren ( BSP Knie in bauch , ).

Aber so kleine unterschenkelmuskeln ? soll man so fest und hart bekommen

Also ich habs selber nicht ausprobiert sie spezifisch zu trainieren aber ich kanns mir einfach überhaupt nicht vorstellen das man die auch nur ansatzweise hart genug bekommt nen Low kick zu blocken und dann noch normal weiter kämpfen zu können.

Ich als Sportstudnet der im schnitt 20h die woche SPort macht habe mit sicherheit gut trainierte unteschenkel , aber ein einziger schlechter block den ich mim Muskel statt mim Knochen nehme und ich kann 5 minuten nicht mehr laufen. ( nicht vor schmerz , sondern weil einfach der muskel krampft und irgendwie taub ist und nicht mehr funktioniert)

So das waren meine 3 hauptfragen Diskussionspunkte die ich anbringen möchte.

Gn8

Karatetiger4
26-05-2007, 00:40
ne das mit den muskel ist auch der grösste schwachsin, natürlich blockt man lowkicks nicht mit dem muskel, den dann könnte mann doch gar nicht richtig auf treten. und wer nicht richtig stehen kann , denn kann auch nicht richtig kämpen.
also box sack ist das idealste zum abhärten, weil der ne grössere aufschlagfläche bietet und wenigstens etwas nachgibt, also kann mann da richtig mit power rein fetzten und mit so men stock machst du dir nur die knochen haut kapput( ist aber nur meine meinung, bin kein facharzt)

Karatetiger4
26-05-2007, 01:02
hier ist noch was zum thema....... zieht euch das rein!!!!!!! was über abhärtung des schienbeins. kleiner ausschnitt aus einem lehrbuch über thaiboxen.
wird euch gefallen.

Damyosn
26-05-2007, 09:31
hier ist noch was zum thema....... zieht euch das rein!!!!!!! was über abhärtung des schienbeins. kleiner ausschnitt aus einem lehrbuch über thaiboxen.
wird euch gefallen.

Hehe.. das Buch habe ich auch ;) Sau alt.. aber trotzdem gut :D

Zingultas
26-05-2007, 13:05
Ist zwar alles schön und gut, aber das gezielte Abhärten kann man sich sparen, denn wenn ich Sandsackträning mache mach ich es nicht zur Abhärtung, sondern für die Technik&Kondition.
Kraft und Abhärtung sind dabei positive Nebeneffekte.
Wenn man geziehlt Abhärtung betreibt ist der Aufwand im Vergleich zum Nutzen zu gering.
Aber es kann nicht verkehrt sein Elemnte zur Abhärtung mit in seine Anderen Übungen mit einzubauen.
Mach z:B.(wenn du schon fortgeschritten bist)mal Erbsen oder Granulat anstatten von Sand/Stoff in den Sandsack.
Ich brauche umbedingt mal wieder Sandsacktraining

Lobão
26-05-2007, 21:30
also diese sache mit dem knochen neben dem schienbein...
mein trainer (thaiboxen in thailand gelernt...)
hat das auch gemacht..
ich lese also hier diesen beitrag von wegen es sei schwachsinn den muskel zu trainieren und frag ihn deshalb einfach mal ob das was bringt.
sein muskel ist so dick das der mittlerweile VOR dem schienbein knochen ist
als kostprobe hat er dann ohne ende gegen das eiserne treppengelaender getreten ohne die miene zu verziehen...
also das bringt schon was dauert nur derbe lange den muskel so zu trainieren meinte er.

und was haltet ihr eigentlich davon sich mit der nudelrolle froehlich alle nerven abzutoeten?

psaller
07-06-2007, 15:52
das ist sehr cool!
vergiss aber nicht, auch deinen schädel und deine eier abzuhärten!!

das mit den eiern kannst du dir ja sparen, bei den kleinen kügelchen, stöckchenschwinger

Karatetiger4
07-06-2007, 22:47
also diese sache mit dem knochen neben dem schienbein...
mein trainer (thaiboxen in thailand gelernt...)
hat das auch gemacht..
ich lese also hier diesen beitrag von wegen es sei schwachsinn den muskel zu trainieren und frag ihn deshalb einfach mal ob das was bringt.
sein muskel ist so dick das der mittlerweile VOR dem schienbein knochen ist
als kostprobe hat er dann ohne ende gegen das eiserne treppengelaender getreten ohne die miene zu verziehen...
also das bringt schon was dauert nur derbe lange den muskel so zu trainieren meinte er.

und was haltet ihr eigentlich davon sich mit der nudelrolle froehlich alle nerven abzutoeten?

KRASS!

Dubois
13-06-2007, 22:29
Salut,
nimm ein Nudelholz. Aus echtem Holz versteht sich. Und dann gib ihm. Hilft sehr gut und du kannst variieren wie hart es sein soll, jenachdem mt wieviel druck du rollst.
Sandsacktraining, auch sehr gut. Ist klar das der Sack nicht mit Watte gefüllt sein sollte.
Sparren, das meiner Meinung nach beste zum abhärten. Mit Regeln, wie zum Beispiel nur Low Kicks.
Ansosnten, alles was nicht niet und nagelfest ist, drauf damit.

Wichtig ist nur, dass du es nicht übertreibst. Man kann übereifrig einen Schritt vorwärts machen um dann drei Schritte nach hinten zu gehen.
Achte wie bereits erwähnt, das wenn du dich abhärtest, die Gegenstände eine breite Fläche haben.

Und zum Knochen:
Man kann die Dichte auf jeden Fall erhöhen, wer das abstreitet, liegt falsch.

A bientôt
Adrién

§ENERGY§
15-06-2007, 13:49
ich würde keine knüppel oder nudelhölzer nehmen sondern einfach gutes pratzen und sandsacktraining machen außerdem wie schon gesagt sparring das sind die besten möglichkeiten um die schienbeine abzuhärten

gruß

Anton_
20-06-2007, 14:33
Oh mein Gott...

Irgendwann, irgendwann... wenn du mal alt bist und deine Knochen von dem Scheiss so kaputt sind fragt dich dein Enkelsohn: "Opa, Opa! Warum kannst du nicht mehr stehen und hast so kaputte Schienbeine?" sagst du ihm "Weisst du... es gab damals im Forum jemanden, der sagte ich sollte ein Nudelholz nehmen und..."

Wie kann man nur? Glaßflaschen, Treppengeländer, Laternen... manchmal habe ich das Gefühl manch einem würde es gut tun wenn er mit dem Kopf gegen die selbigen schlagen würde. Um es mal deutlich zu sagen: in jedem Gym gibt es Sandsäcke mit unterschiedlichen Füllungen - such euch nach der Reihe den härtesten. Je tiefer man tritt, desto höher der Widerstand. Aber Nudelholz, Glaßflaschen und Laternen... oh je.

Anton

neuboxer
21-06-2007, 16:53
Nun sollte man dieses leidige Thema mal langsam beenden.

Schienbein kann man nicht abhärten!!!
Wenn jemand versucht sein Schienbein "abzuhärten" riskiert er eine Knochenhautentzündung. Diese ist sehr sehr schwierig wieder wegzubekommen. Man müßte sehr lange auf Training verzichten, das kann sogar Jahre (!!!) dauern bis es entgültig verheilt.
Und dann ist da auch das hohe Alter in das wir alle kommen werden. Wollt Ihr mit 50 im Rollstuhl sitzen weil ihr nichts mehr mit Euren Beinen anfangen könnt!?

Überlegt Euch wirklich ob es das Wert ist seinen Körper so zu zerstören.

Beim MT wird der Muskel traniert und nix anderes! Da hilft kein Nudelholz, Bambusbaum oder eine Hauswand. Nehmt einen Sandsack und bearbeitet diesen. Mann kann nur das Schmerzempfinden verringern, das aber nach ca 1 Woche wieder weg ist wenn man nicht ins Training geht. Das heißt aber nicht das man irgendwann nichts mehr spürt wenn man so weitermacht. Da besteht auch wieder die Gefahr der Entzündung.
Traniert den Muskel, dafür ist er da. Ab und an läßt es sich nicht verhindern das das Schienbein sich einmischt(beim Sparring, Kampf) Aber das überlebt man schon. Aber nur diesen zu maltretieren ist schwachfug... Jeder Arzt, MT-Yoda, etc. wird das bestätigen.

Es gibt Leute die absolut Schmerzbefreit sind und wirklich keinen oder arg wenig dort verspüren.
Ich z.b. bin sehr schmerzempfindlich am Schienbein, deswegen trainiere ich den Muskel. Und es funktioniert, der Muskel wird immer größer und stärker.
Auch wenn ich mal am Schienbein getroffen werde, ist es nicht sooo schlimm, da ja der Muskel noch da ist.

Also weg mit Nudelholz,etc... bisserl müßt ihr schon schwitzen um was zu erreichen...



Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten....

Dubois
21-06-2007, 17:10
@neuboxer

:its_raini

Pinguin
21-06-2007, 17:17
@Dubois

Wie wärs stattdessen mit Argumenten und Belege für deine Theorie? Ich fände es interessant mal wirkliche Quellen und Angaben zu erhalten die eine nachvollziehbare medizinische Basis haben und nicht einfach Behauptungen die zwar plausibel klingen aber deswegen nicht richtig sein müssen.

Dubois
21-06-2007, 17:31
http://youtube.com/watch?v=p3nayQyhXq4

neuboxer
22-06-2007, 17:21
@ Dubois

net falsch verstehen. Ist kein Angriff gewesen, auf niemanden.

Ich habe mich auch bisserl mit diesem Thema verfasst und mich auch mit div. Trainern, Meistern und auch Ärzten unterhalten. Meine Freundin ist auch Ärztin und auch Sie hab ich um Ihre Meinung gefragt.
Jeder meinte das man sich dadurch mehr schadet wie das es einem nützt.
Man muß, wie auch in dem Viedeo gesagt wurde, auch die richtige Technik anwenden.
Das mit der Knochendichte stimmt schon, nur ist das nie so das man sich nicht verletzen wird bzw. bricht. Das kann diesen Jungs genauso passieren wenn sie Ihre Technik nicht richtig drauf haben.
Aber am wichtigsten ist es wirklich den Muskel zu trainieren. Die Knochen sind von Muskeln umgeben und diese kann man trainieren, gepaart mit der richtigen Technik bist du gut geschützt.
Was aber nicht bedeutet, dass man nun keinen Sandsack mehr anschauen soll. Ganz im gegenteil, nur ran an den Sack und gib ihm. Aber bitte keine Nudelhölzer oder Hauswände...

...To be Continued...

Varsava
22-06-2007, 21:34
Grüsse,

es geht ja nicht darum das hier behauptet wird das man ein trainiertes bzw. abgehärtestes Schienbein nicht brechen oder verletzen kann. Niemand ist unverletzbar, sowas gibts einfach nicht. Es geht vielmehr darum das Schienbein so abzuhärten bzw. zu trainieren um Verletzungen vorzubeugen bzw. den Schmerz möglichst gerin zu halten wenn man kickt.

Wie sähe das bitte aus wenn einer mitten im Muay Thai Kampf zusammenbricht, weil dem das Schienbein weh tut, nur weil sein Kick geblockt wurde? Die Leute hier wollen wissen wie man am besten das Schienbein trainiert, ob da jetzt der Muskel oder der Knochen "abgehärtet" wird ist mir egal. Ich will wissen was ich tun kann um ein optimales Ergebnis zu erzielen ohne nachträgliche Schäden davon zu tragen und der Sandsack scheint auch mir die beste Methode um wirklich Technik, Härte und Abhärtung in einem zu haben.

Lobão
23-06-2007, 02:12
@neuboxer.....

...laecherlich...

Branco Cikatic
23-06-2007, 02:26
Wie sähe das bitte aus wenn einer mitten im Muay Thai Kampf zusammenbricht, weil dem das Schienbein weh tut, nur weil sein Kick geblockt wurde? Die Leute hier wollen wissen wie man am besten das Schienbein trainiert, ob da jetzt der Muskel oder der Knochen "abgehärtet" wird ist mir egal. Ich will wissen was ich tun kann um ein optimales Ergebnis zu erzielen ohne nachträgliche Schäden davon zu tragen und der Sandsack scheint auch mir die beste Methode um wirklich Technik, Härte und Abhärtung in einem zu haben.
Semifinale K-1 2002 Sefo vs Hoost.
Sefo tritt einen Lowkick auf Hoost und fällt hin und krümmt sich vor Schmerzen. Also doch möglich und dabei hat Hoost nichtmal geblockt.
Der Sandsack reicht vollkommen aus zur Abhärtung.
Ich empfehle Weizenkleie als Sandsackinhalt,
dann werden die Schienenbein-Kicks stahlhart.

Shining
23-06-2007, 02:40
Weiss nicht ob ich im richtigen Thread für solche Frage bin
Ich habe mal ein Video von einem Kampf gesehen, ich finde das leider nicht mehr, kurz: Da hat der Kämpfer der den Lowkick ins Bein des Gegners getreten hat sich dabei das Schienbein gebrochen. Das sieht richtig eklig aus. Er ziemlich durchtrainiert.
Fake oder echt?

Sportler
23-06-2007, 05:09
@neuboxer.....

...laecherlich...

Wer ist hier lächerlich... :p

Varsava
23-06-2007, 11:20
Semifinale K-1 2002 Sefo vs Hoost.
Sefo tritt einen Lowkick auf Hoost und fällt hin und krümmt sich vor Schmerzen. Also doch möglich und dabei hat Hoost nichtmal geblockt.
Der Sandsack reicht vollkommen aus zur Abhärtung.
Ich empfehle Weizenkleie als Sandsackinhalt,
dann werden die Schienenbein-Kicks stahlhart.

Genau das hab ich doch vorher gesagt. Niemand ist so gut das man ihm nicht die Knochen brechen kann :P

Ich finds nur immer witzig das Leute ihre Schienbeine so sehr abhärten wollen um dann vor irgendwem zu protzen, dass sie irgendwelche Laternen austreten können oder sonst was. Wenn sich einer vor mich stellen und irgendwelche Bretter kaputt schlagen würde um mich zu beeindrucken würd ich ganz bestimmt keinen Beifall spenden. Das ist nur meine Meinung, aber ich find sowas krank.

UlkOgan
23-06-2007, 11:24
Weiss nicht ob ich im richtigen Thread für solche Frage bin
Ich habe mal ein Video von einem Kampf gesehen, ich finde das leider nicht mehr, kurz: Da hat der Kämpfer der den Lowkick ins Bein des Gegners getreten hat sich dabei das Schienbein gebrochen. Das sieht richtig eklig aus. Er ziemlich durchtrainiert.
Fake oder echt?

wenn wir den selben kampf meinen, dann blockt der gegner den kick.

echt. ;)

Shining
24-06-2007, 00:22
...

Shining
24-06-2007, 00:26
glaube der Verletzte war schwarz. Hatte den Kampf nicht bei Youtube gesehen, und kann mich an leider an die Homepage nicht erinnern, kann sein, daß er auch bei youtube ist.

Seltsam, daß man sich am Bein des Gegners dermassen verletzen kann, hätte ich nicht gedacht.
Das ist wohl der Sinn und Zweck des abhärtens?
Mir hat ein erfahrener Trainer erzählt daß diese Stockschläge total unsinnig sind.

Dubois
24-06-2007, 00:29
Salut,
http://youtube.com/watch?v=rEVaRrWL4Hg

Shining
24-06-2007, 00:39
ja genau das meinte ich, danke. Hatte wohl nicht richtig in Erinnerung.
Üüüübel :ups:

woran liegt das? Das kann man sicher nicht mit Training verhindern. Passiert das oft?

G.I. KuSkUs
24-06-2007, 01:56
GEgen Sandsäcke mit Holzmehl gefüllt ist ne gute methode d.h es grosflächig ist.

Und ich weis nicht ob das einer bisher genannt hat.
Wenn man abhärtet sollte man auch genug Calcium zu sich nehmen.

Denn der calciumbedarf ist nie ausreichend durch normale nahrung gedeckt.

Bei einem abhärtungstraining und einem gut abgegeckten calciumbedarf wenn sogar mehr als 100% abdeckung werdet ihr schnell feststellen, dass euer schienbeinknochen um einiges härter ist

Klar gibt es welche die sagen man kann den Knochen nicht härten,doch ich kann sagen dasss sich die dichte um einiges erhöht und das sagt schonmal was aus.

Ich nehme schon seit fast einem jahr regelmäsig calcium zu mich so dass es ausreichend gedeckt ist und an manchen tagen sogar mehr und mein schienbein hört sich beim klopfen an wie als ob man gegen stein klopft.

Ich berichte hier nur meine erfahrung und kenntnis und hoffe habe welchen damit weiter geholfen.

Varsava
24-06-2007, 10:42
Grüsse,

ich weis ja nicht, aber wenn man den Knochen nicht abhärten könnte, dann würden die ganzen Steinbruchtests doch gar nicht funktionieren oder kann mir einer beweisen das ein normaler Mensch mit perfekter Technik der noch niemals Steine kaputt gehauen hat das ganz plötzlich ohne irgendwelche vorherigen Abhärtungen direkt auf Anhieb schafft so nen Haufen Steine zu zerdeppern?

G.I. KuSkUs
24-06-2007, 14:10
eben...

teeQ
24-06-2007, 15:30
[...]und mein schienbein hört sich beim klopfen an wie als ob man gegen stein klopft.

Und wie hört sich das klopfen gegen den Kopf an? :megalach:

Und damit es nicht zum Streit kommt:
Ich seh das genauso wie du/viele hier. Soll heissen: Sandsack/pratzen alles ok, aber Nudelhölzer etc. lächerlich - Habe ich glaube aber auch schon hier im Thread geschrieben.
Fand diese Art der Selbstdarstellung nur etwas belustigend, also musste ich diesen Spruch einfach raushauen- tut mir leid ;)

G.I. KuSkUs
25-06-2007, 00:00
Und wie hört sich das klopfen gegen den Kopf an? :megalach:


:rolleyes:

G.I. KuSkUs
25-06-2007, 00:08
Wenn man ya sagt das man mim stock gegen das schienbein haut und sagt das härtet ab ist nicht unbedingt falsch ich glaube das will hier keiner sagen, jedoch ist es unnötig, da es eine abhärtung der schmerzlicheren und risikoreichereren variante ist. und vor allem unefektiver als gegen pratzen oder sandsack da man nie mit ganzen schienbein trifft sondern nur vieleicht mit einem quadrat meter des schienbeins aber ein harter sandsack wird eingedrückt undwar so das das ganze schienbein kontakt mim sandsack hat.

Und der Körper reagiert mit abhärtung nicht gegen schmerzen sondern gegen belastung. aufgrund dauernder belastung (z.B. 100wdh. gegen sandsack verdichtet sich der knochen und zudem durch das anheben des beines vergrösert sich der muskel was auch sehr wichtig ist für blocks etc.

Ralph22
24-09-2007, 16:18
Hallo ,

Abhärten , Schienbein = Lowkick`s am Boxsack oder an einem PKW / LKW Reifen :D

Gruss , Ralph

@

Chris.85
25-09-2007, 21:55
Hab jetzt keine Quelle, habe aber gelesen, dass sich die Knochen im Körper sowieso ständig erneuern und das durch erhöhte Belastung wie z.B. durch Gewichte (z.B. Beim Beinstrecker im Fitnesstudio) oder durch Virbrationen (z.B. durch Tritte mit dem Knochen gegen den Boxsack), sich der Knochen verstärkt und durch vermehrte (Kalk?) Ablagerungen im Knochen stärker wird ....
Jetzt stellt sich die Frage ja eigentlich, ob man den Knochen härter machen möchte in Form von Bruchfestigkeit, also das er bei einem Tritt nicht bricht oder halt in Form von Schmerzunempfindlichkeit, dass man quasi nichtsmehr spürt.

Also, ich denke, dass durch Bodybuilding auf jedenfall die Knochen dicker werden evt. auch durch tritte gegen den Boxsack, dass heisst dann aber nicht, dass man dann weniger Schmerzen hat.

Wenn man davon ausgeht, dass der Knochen nur dicker wird, wenn er sich biegt bzw. großer Belastung ausgesetzt ist, dann müsste der Tritt gegen den Boxsack ja eigentlich effektiver sein, da die Kraft auf einer Größeren Fläche verteilt wird und man auch stärker zutreten kann, wobei man bei dem Tritt gegen eine Latte oder ähnlichem alleine wegen der Schmerzen schon nicht so feste tritt und somit den Knochen auch nicht maximal belasten kann .. :confused:

thaiviech
28-09-2007, 19:06
hey jungs also ihr habt jetzt sehr viele argumente gebracht und gegen argumente und ich habe mir jetzt meine eigene meinung gebildet und mach es so:

sandsack pratzen training wenn diese sachen in der nähe sind, falls nicht zb im urlab vieleicht mit ein wenig druck ein rund holz drüber rollen (kann man auch dafür benutzen und auf den oberschenkel hauen weil der bekommt immer die harten kicks ab die mega weh tun weil da immer ein muskel is und der muss abgehärtet werden falls dies möglich is oder anders gesagt einfach schmerzunempfindlicher gemacht werden

und jetzt dan zum training des schienbein muskels kann mir irgend einer von euch verraten wie ich den trainieren kann weil ich haben in den letzten posts von euch gelesen dass der trainiert werden muss aber wenn mir keiner von euch sagt wie man den trainiert kann ich ihn nicht trainiern

und dann noch zu einer meinung von mir:

ich habe von fußballern gehort, dass das mit dem drüber rollen über das schienbein die Ca(Klacium) einlagerung fördert und somit die strucktur des knochens verstärkt und den knochen dadurch festigt

aber ich glaube nicht dass durch andauerndes eindreschen auf den knochen irgend was schmerz unempfindlicher wird, aber durch training des schienbein muskels kann man den schmerz verringern da zb die machmuskeln, wenn du die trainierst werden sie härter und wennst sie anpannst und nen treffer kassierst tut es nicht so weh, und dann ist dann noch die sache mit den nerven, es ist richtig dass die mit der zeit dur ständige belastung abgetötet werden und du nichts mehr spürrst, zb die tüpen bei K1 dreschen sich andauernd mim schienbein( bzw muskel) auf den oberschenkel, probier das mal aus und du wirst sehen wie weh das tut, nur irgendwann ist bei denen der muskel halt so beschedigt dur die dauernden prügel und er hört auf zu arbeiten oder verkrampft oder ähnliches!!!somit die nerven sind bei dennen abgetötet und die spüren nichts mehr aber das heißt nicht das sie unbesiegbar sind! genau das selbe pßassiert bei dem schienbein muskel auch, und ich weiß jetzt nicht ob ich vergessen hab zu sagen dass auch der muskel auch mit der zeit eine höheren belastung stand halten kann wenn er es gewöhnt wird und dadurch die verletzung geringer wird

ich hoffe irh versteht was ich sagen will und dass mir vieleicht einer sagen kann wie ich den schienbein muskel trainiern kann (ich habe meine informationen durch meinen sport professor und meinen thaibox trainer bzw tae kwon do trainer(bevor ich begonnen hab zu thai boxen)

ps ich habe auch rugby gespielt wo nch so ein beispiel für die muskel gegeben wird wegen der anspannung, wenn du am boden gelegen bist musstest du deinen körper komplett gespannt halten da falls dir einer draufsteiget es nich so weh tut als wenn einfach jemand wie ein nasser sack am boden liegt( probiert es einfach aus mit einem freund oder trainings partner aus indem ihr euch am rücken auf den boden legt, die augen zu macht und der partner haut euch mit mittlerer kraft mit der flachen hand auf den oberschenkel(ohne es anzukündigen, zu einem zufälligen zeitpunkt) dann spannt ihr den oberschnkel an und er versucht mit der selben kraft mit der flachen hand auf den oberschenkel. da ist ein deutlicher unterschied zu merken, falls nicht probiert es etwas stärker, aber bitte bringt euch nicht gegenseitig um und sucht euch wirklich einen partner dem ihr vertraut oder lasst es einfach eure eltern machen bzw freundin)

Katsumoto-do
07-02-2009, 20:54
Wie die anderen schon sagten gibt es viele Möglichkeiten.

Sammle etwa etwa 20 1.5m lange dünne Strauchhölzer (z.B Haselstrauch), schneide alle gleich lang zu, binde sie zusammen an den Beiden Enden und schau das si etwas gebogen sind dann umwikle si mit einem Stück Jeans dann lasse es von jemandem halten und schlage rein.

F.Meister

Katsumoto-do
07-02-2009, 21:01
Es ist so das man den Knochen nicht viel härter machen kann, trink einfach viel Milch und iss Käse das enthält Calcium,
Beim Abhärten tötet man eigentlich die Nerven ab, also könntest du theoretisch einfach sehr heisses Wasser immer wieder darübergiessen, so wurde es manchmal in China gemacht.

F.Meister

Dime
07-02-2009, 22:21
Leichenschänder :D

Silesz
10-02-2009, 13:21
"Knubbel am Bein" sind laut Aussage Orthopäden, zumeist gutartige! Bindegewebsveränderungen, bedingt durch Trauma (Wunde, Verletzung, gewaltätige Einwirkung).

Schienenbeine kann man nicht "abhärten" in dem Sinne, daß diese durch Traumata vermehrt Knochenmasse bilden.

Orthopäden fragen, nicht rumphantasieren.

Du kannst aber entsprechende Nerven schädigen, dann spürst Du Schmerzen nicht mehr so. Ist IMHO Schwachsinn.

Habich. Aber nicht weil ich krampfhaft versucht habe Abzuhärten. Hartes Sparring Low-Kick gegen knie. Knochenhautentzündung. Tut verdammt weh. Muss jetz zum Ultraschall. Und zum Milliardenstenmal, Schienbeine nur durch Harte Sandsacke abhärten, oder Pratzen oder nen WEICHEN Reifen ohne Felge, nur Elastische dinge Nehmen die Weicher Sind als knochen und kommt jetz nich von wegen das ne Holzplatte ja auch weicher als Knochen ist :D..

RAMON DEKKERS
15-02-2009, 13:01
... nur Elastische dinge Nehmen die Weicher Sind als knochen ..

Da kommt es jtz natürlich auch darauf an wie Hart der Knochen ist , und das muss erst ausprobiert werden :D

Oder einfach mal gegen das Schienbein eines anderen Treten und gucken welches härter ist :

http://www.youtube.com/watch?v=pyaa8BNTGLg

MFG :D RAMON

Silesz
17-02-2009, 16:00
Und da haben wir das Beispiel eines sehr intelligenten kämpfer, der Wahrscheinlich auch gegen Laternen getreten hat. Dadurch wurde sein Knochen dichter, also Die knochenmasse is weiter in den Knochen rein, der ja eigentlich hohl ist. Dadurch ist das Bein wesentlich unelastischer und bricht schneller. In irgendnem Thread hier hat einer mal das Beispiel mit dem Ast gebrach, vielleicht sogar in dem Hier :D. Der vergleich mit einem kleinen Ast. Ein "massiver" Ast bricht schneller als ein hohler Ast. Kapiche ? :D

Bjoelin
04-09-2009, 14:05
Das sieht mir sehr danach aus, dass der Typ (wer auch immer das jetzt ist), der sich das Schienbein bricht, dummerweise genau die Kniescheibe des Gegners mitgenommen hat - und das war es dann

dalong
22-03-2010, 13:30
Hi Leute,

hab mir jetzt den Thread durchgelesen und zu den Schienenbeinen gibt es wohl anscheinend nicht mehr viel zu sagen. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Seilspringen (natürlich sehr lange) auch gut für die Schienenbeine sein soll, da es Muskulatur und Knochen durch die Erschütterungen stärkt. Ist ja sowieso ne super Übung...

Wenn jemand noch änhlich schonenende Tipps dazu hätte, die es hier noch nicht gab wäre das natürlich Klasse.

Ich hab aber mal ne ganz andere Frage zum Thema abhärten:
Wie kann man eigentlich die Oberschenkel daran gewöhnen besser mit low-kicks umzugehen? Offensichtlich:
- nicht getroffen werden
- viel Sparring

Kann man aber durch Kniebeugen oder verstärken des Muskels verlangsamen, dass das Bein "lahm" wird oder geht das nur mit "impact"?

Danke für eure Tipps!

Anton_
22-03-2010, 14:02
... auch gut für die Schienenbeine sein soll, da es Muskulatur und Knochen durch die Erschütterungen stärkt.

Wenn ich also auf mit meinem Muskel wackle oder wackeln lasse (kennt ihr diese Homer-Simpson-Massagesessel?) stärke ich meine Knochen und meine Muskulatur? Cool! :cool:


Wie kann man eigentlich die Oberschenkel daran gewöhnen besser mit low-kicks umzugehen? Offensichtlich:
- nicht getroffen werden
- viel Sparring

Muskelaufbau selbst und entsprechende Abstumpfung durch Sparring. Man gewähnt sich einfach an den Schmerz nach einiger Zeit. Und wenn man das getan hat kommen die gemeinsen Sachen: mit den Knien im Clinch gegen die Oberschenkel für's Eisbein. Da kann ich mich immernoch nicht dran gewöhnen :(

derJonas
22-03-2010, 16:20
Wenn ich also auf mit meinem Muskel wackle oder wackeln lasse (kennt ihr diese Homer-Simpson-Massagesessel?) stärke ich meine Knochen und meine Muskulatur? Cool! :cool:...

Da reicht also Vibrationstraining? *g*

http://img441.imageshack.us/img441/1189/fitvibe.th.jpg (http://img441.imageshack.us/i/fitvibe.jpg/)

DaCosMo
22-03-2010, 17:27
und Knochen durch die Erschütterungen stärkt.

richtig!




Da reicht also Vibrationstraining? *g*

http://img441.imageshack.us/img441/1189/fitvibe.th.jpg (http://img441.imageshack.us/i/fitvibe.jpg/)

theoretisch ja!

Anton_
22-03-2010, 19:15
DaCosMo: es ging uns eher um den Muskel ;) Dass der Knochen "robuster" wird, wenn er entsprechenden Erschütterungen ausgesetzt wird (Sandsack- und Pratzentraining) ist klar.

Aufbackbrötchen
22-03-2010, 19:32
und jetzt dan zum training des schienbein muskels kann mir irgend einer von euch verraten wie ich den trainieren kann weil ich haben in den letzten posts von euch gelesen dass der trainiert werden muss aber wenn mir keiner von euch sagt wie man den trainiert kann ich ihn nicht trainiern

den Muskel auf oder knapp nebem dem Schienbein kann man meiner eigenen erfahrung nach z.b. durch hocksprünge wunderbar
trainieren mache seit einem knappem Jahr Kung Fu wo wir den immer irgendwann im training machen ich hatte davor auch schon kräftige Waden aber den Muskel auf dem Schienbein hab ich erst seit dem training
also ich würde mal sagen hocksprünge, sprinten und sandsack um ihn abzuhärten
ich geb keine garantie aberbei mir hats geklappt:D

DaCosMo
22-03-2010, 22:42
DaCosMo: es ging uns eher um den Muskel ;) Dass der Knochen "robuster" wird, wenn er entsprechenden Erschütterungen ausgesetzt wird (Sandsack- und Pratzentraining) ist klar.

da hab ich ja nochmal glück gehabt :P

DaCosMo
22-03-2010, 22:45
und jetzt dan zum training des schienbein muskels kann mir irgend einer von euch verraten wie ich den trainieren kann

lauf mal auf den hacken mit angezogenen zehen...

BillaP
23-03-2010, 01:10
Wow schon fast 10 jahre alt, der thread, aber nur 10 seiten schrift für so ein mehr oder weniger wichtiges thema :D

Wanchai
24-03-2010, 11:01
http://www.forumspile.com/Thread-Crap-Wont_Die.jpg

Anton_
24-03-2010, 11:58
Tatsache... 10 Jahre... unbeleivable!

Tori
24-03-2010, 22:12
*Klugscheissermodusan*
unbelievable :p
*Klugscheissermodusaus*

:D

Tatsache, eine Leichenschändung dieser Art gehört eigentlich bewundert :ups:

Zudem es ja zich Threads zu dem Thema gibt - die alle mehr hergeben :D

Anton_
25-03-2010, 08:17
Tori: da ist wohl jemand im Tippfefhler-Suchmodus unterwegs ;)

spassamleben
04-04-2010, 11:13
Tori: da ist wohl jemand im Tippfefhler-Suchmodus unterwegs ;)

dat is wohl war :p

Anton_
04-04-2010, 12:59
Wann ist das nächste Sparringstreffen? Seid Ihr auch dabei? :p

spassamleben
04-04-2010, 14:10
Wann ist das nächste Sparringstreffen? Seid Ihr auch dabei? :p

ihr oder meinste mich ? :biglaugh:

Scorp1on King
09-04-2010, 23:46
Ich wär dabei ;)

Imbiss Bronko
24-11-2010, 21:24
also ich hab mal in einer doku gesehen das die thaiboxer gegen bambus treten, das hat den hintergrund das das schienbein kleine risse bekommnt und dort neuer knochen wächst, das wurde natürlich nicht so gesagt wie ich, aber weil ich kein fachchienese bin^^ schreib ich es halt so

Scorp1on King
24-11-2010, 22:00
also ich hab mal in einer doku gesehen das die thaiboxer gegen bambus treten, das hat den hintergrund das das schienbein kleine risse bekommnt und dort neuer knochen wächst, das wurde natürlich nicht so gesagt wie ich, aber weil ich kein fachchienese bin^^ schreib ich es halt so

Fachchinese...:rolleyes:

Thaiboxen.;)

Und das hast du aus Galileo :D

Tori
24-11-2010, 22:19
Fachchinese...:rolleyes:

Thaiboxen.;)

Und das hast du aus Galileo :D

Hey :aufsmaul:

Der Klugscheissermodus in diesem Thread gehört mir :p;)

BikerCB
24-11-2010, 22:19
also ich hab mal in einer doku gesehen das die thaiboxer gegen bambus treten, das hat den hintergrund das das schienbein kleine risse bekommnt und dort neuer knochen wächst, das wurde natürlich nicht so gesagt wie ich, aber weil ich kein fachchienese bin^^ schreib ich es halt so

Niemaaaaaaals :D
Ich reiche Protest ein.
Die treten gegen Banansentauden und so wie du das erklärt hast, passt es schon. Die Knochen werden halt verletzt und wenn sie sich neu bilden packen se immer ne Schicht neu drauf.
Ist wie bei einem Bruch, dort wächst der Knochen auch stärker zusamm und ist somit an der Stelle bissl kräftiger.

Scorp1on King
25-11-2010, 20:07
Hey :aufsmaul:

Der Klugscheissermodus in diesem Thread gehört mir :p;)

:D

Ich bin bereit zu teilen ;)
Ansonsten treffen wir uns zum Sparring :D
Wie groß wie schwer?
:D:D

Scorp1on King
25-11-2010, 20:08
Niemaaaaaaals :D
Ich reiche Protest ein.
Die treten gegen Banansentauden und so wie du das erklärt hast, passt es schon. Die Knochen werden halt verletzt und wenn sie sich neu bilden packen se immer ne Schicht neu drauf.
Ist wie bei einem Bruch, dort wächst der Knochen auch stärker zusamm und ist somit an der Stelle bissl kräftiger.

Das ist quatsch...

Die treten gegen Sandsäcke,Reifen,Pratzen und auch Gesichter aber bestimmt nicht gegen Bananenstauden...

RAMON DEKKERS
25-11-2010, 21:35
Das ist quatsch...

Die treten gegen Sandsäcke,Reifen,Pratzen und auch Gesichter aber bestimmt nicht gegen Bananenstauden...

Die treten zum abhärten gegen Gesichter ? :ups:

BikerCB
25-11-2010, 22:01
Das ist quatsch...

Die treten gegen Sandsäcke,Reifen,Pratzen und auch Gesichter aber bestimmt nicht gegen Bananenstauden...

Um was wollen wir wetten? :D

YouTube - MUAY THAI primitive training. (http://www.youtube.com/watch?v=6wcTrmW9OLE&feature=related)

Scorp1on King
25-11-2010, 22:03
Die treten zum abhärten gegen Gesichter ? :ups:

:D

Ich meinte eher das sie garnicht abhärten.

Das einzigste wo sie gegen treten sind die Dinge die ich aufgezählt habe (letzteres war Spaß).:D

Scorp1on King
25-11-2010, 22:05
Um was wollen wir wetten? :D

:rolleyes:


Ich sag nur Galileo...
Komisch Peter Aerts tritt nicht gegen Bananenstauden.
Remi auch nicht.JLB auch nicht.Bas Rutten auch nicht.Melvin Manhoef auch nicht.Sanchai auch nicht.Buakuaw auch nicht...

Mhm wer gewinnt wohl die Wette :rolleyes:

BikerCB
25-11-2010, 22:06
:rolleyes:


Ich sag nur Galileo...
Komisch Peter Aerts tritt nicht gegen Bananenstauden.
Remi auch nicht.JLB auch nicht.Bas Rutten auch nicht.Melvin Manhoef auch nicht.Sanchai auch nicht.Buakuaw auch nicht...

Mhm wer gewinnt wohl die Wette :rolleyes:

Die meint ich garnich ^^
Da reden wir wohl aneinander vorbei.
Ich meinte die Thais bei sich in ihrem Land :)

YouTube - Traditional Muay Thai Chaiya training - Tae Ton Kloey (http://www.youtube.com/watch?v=JJAR1vjgJAU&NR=1)

Scorp1on King
25-11-2010, 22:09
Ouh man ey...

Die gucken auch Fernseher weißt du ;)

Ich kenne keinen einzigen erfolgreichen Kämpfer der das tut.

Buakaw por Pramuk ist Thai und Sanchai auch...

Ich kann auch noch mehr aufzählen wenn du das willst...
Auch nur Thais.

Und der im Video machts. Wow.
Bei Galileo machen das auch alle Thais :D:rolleyes:

BikerCB
25-11-2010, 22:13
Ouh man ey...

Die gucken auch Fernseher weißt du ;)

Ich kenne keinen einzigen erfolgreichen Kämpfer der das tut.

Buakaw por Pramuk ist Thai und Sanchai auch...

Ich kann auch noch mehr aufzählen wenn du das willst...
Auch nur Thais.

Und der im Video machts. Wow.
Bei Galileo machen das auch alle Thais :D:rolleyes:

Ist ja jz auch egal.
Manche machen es und manche halt nicht.
Es gibt bei uns ja auch welche die abhärten und machen halt nicht ;)

BSE01
25-11-2010, 22:38
iRQt4sQ25F0

so wirds gemacht und aus :D

BikerCB
25-11-2010, 23:02
iRQt4sQ25F0

so wirds gemacht und aus :D

Im Film könn die auch 30 Tritte in der Luft ausführen und dabei nen halben Kilometer fliegen ^^

Scorp1on King
25-11-2010, 23:11
Im Film könn die auch 30 Tritte in der Luft ausführen und dabei nen halben Kilometer fliegen ^^

:rofl:

RAMON DEKKERS
26-11-2010, 21:36
Die meint ich garnich ^^
Da reden wir wohl aneinander vorbei.
Ich meinte die Thais bei sich in ihrem Land :)

YouTube - Traditional Muay Thai Chaiya training - Tae Ton Kloey (http://www.youtube.com/watch?v=JJAR1vjgJAU&NR=1)

Ich hoffe das war nicht ernst gemeint :o

DaCosMo
26-11-2010, 21:42
das machen die damit die bananenbäume stabiler werden, in der regenzeit kann es heftig stürmen

rokudo
16-02-2011, 23:03
moin,

1.Roll dir ne flasche ode ein walhlz langsam mit druck( achtung nicht zu viel druck) jeden tag über das SChienbein.
2. Kcik mit voller kraft in die Thaipads oder den Sandsack beim Sandsach etwa bei rippehöhe anfangen und dan langsam immer weitter runter da der Sandsack unten meist härtere ist.
3. Kick mit aller Kraft in ein Bokken das ein kumpel locker hätl. Ein bokken ist so ein Bambusschwert.

mfg rokudo

Lei Wulong
16-02-2011, 23:20
:rolleyes:


Ich sag nur Galileo...
Komisch Peter Aerts tritt nicht gegen Bananenstauden.
Remi auch nicht.JLB auch nicht.Bas Rutten auch nicht.Melvin Manhoef auch nicht.Sanchai auch nicht.Buakuaw auch nicht...

Mhm wer gewinnt wohl die Wette :rolleyes:

Buakaw kann aber er machts wohl eher nicht im training
YouTube - Buakaw on Thailand's show Cha Cha Cha in 2005.m (http://www.youtube.com/watch?v=_McOA1jpMak)