Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Ein paar Push Hand Clips

  1. #1
    Primo Gast

  2. #2
    bluemonkey Gast

    Standard


    Das gefällt mir gut.
    Gut entwickeltes Kraft hören, Kraft verstehen..
    Schön, wie er das sphärische Ableiten auch auf die kontaktlose Phase überträgt.
    Bleibt natürlich die Frage, wie konditoniert seine Partner schon sind, ich würde den mal gerne am eigenen Leib spüren.

    Was hältst Du als großer Skeptiker eigentlich selbst davon?

  3. #3
    Primo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von bluemonkey Beitrag anzeigen

    Was hältst Du als großer Skeptiker eigentlich selbst davon?
    Gefällt mir sehr gut was der macht , deswegen hab ichs reingestellt !


    Gruss

  4. #4
    Registrierungsdatum
    10.12.2004
    Ort
    Nahe Bonn
    Alter
    39
    Beiträge
    3.666
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich fand das Wegtragen super, das hatte ich so noch nicht gesehen. Danke fürs Posten!

    Die anderen Clips von ihm kannte ich aber schon - ich sehe CZL immer gern.

    Gruss, Thomas
    Erschrickstu gern / keyn fechten lern

  5. #5
    IMA-Fan Gast

    Standard

    Gefällt mir sehr gut! Gerade der Transferpart bezüglich Sparring ist sehr interessant.

    Die aufgebrachte Strukturkraft, würd ich selbst gerne mal am Mann erleben.

    Grüße Ima-Fan

  6. #6
    Primo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von scarabe Beitrag anzeigen
    Das ist Chen Zhonghua und nicht Chen Zhenglei (CZL)!!!

    Nö ! Guo Shilei heisst der Gute .

    Guo Shilei ??? - baguamaweiqi


    Gruss

  7. #7
    bluemonkey Gast

    Standard

    wenn das Nagual liest:

    All three arts are of the internal martial arts family (Neijiaquan 內家拳) and contain the same principles.
    Dieses Kontrollieren und Wegpushen über reinen Armkontakt kenne ich auch eher aus dem Yangstil (Bagua kenne ich mich nicht aus).
    Im Chenstil geht man ja häufig direkt auf den Körper oder macht "normale" Anwendungen (?).
    Geändert von bluemonkey (02-09-2010 um 00:20 Uhr)

  8. #8
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    1.186

    Standard

    Vor allem bezüglich: http://www.youtube.com/watch?v=bYFcU...eature=related

    Sehr gut.

    Neulich gab es von jemanden die Frage, wie der ganze theoretische Krimskrams in Tai Chi konkret umzusetzen sei...

    Hier bekommt man ein paar anschauliche Antworten: was z.B. "yin + yang", "leer + voll", "Hüfte rotieren", "Ganzkörperkraft" und "sich wie ein Ball bewegen/verhalten" in der Praxis bedeuten können.
    (Man stelle sich vor, man würde versuchen, den Inhalt von diesem Vid nur sprachlich wiederzugeben. Könnte wieder recht unglaubwürdig oder traumtänzerisch erscheinen, oder...? )

    Es gibt unterschiedliche Interpretationen und Umsetzungen, aber die Grundprinzipien blieben mehr oder weniger gleich; dieser Mann hat jedenfalls richtig gute Methoden.

    Ich stehe nicht auf seiner Ebene (!!), versuche jedoch ähnliche Sachen zu machen. Nicht unbedingt in der äusseren Umsetzung, aber nach den gleichen Prinzipien.

    Wenn es aufs Sparring/Anwendungen ankommt: Man muß nicht perse solche große Schritte zur Seite machen, wie der guter Mann hier zeigt. Schritte schon, fast immer, aber nur 1 oder 2 Schritte kombiniert mit einem Voll/leer-Wechsel ist oft ausreichend, um eine klare Lücke in der Verteidigung des Gegners aufzumachen. (Je nach Niveau des Gegners, natürlich). So was zeigt er auch bei 7.45 und könnte sicherlich öfters machen, wenn er Lust hat. Meistens benutzt er die Entwurzelung des Partners, um ihn ihn damit wegzuwerfen. Wenn diese Arm-zu-Arm-Entwurzelung ein bißchen anders eingesetzt wird, bleibt der Gegner mehr auf dem Fleck aber ist trotzdem entwurzelt/gedreht und (in der kritischen Sekunde) offen für Schläge und ähnliches. - Das ist etwas, das mein Lehrer gut beherrscht.

    Edit: Die Anwendungen von vielen Figuren aus +/- "Yang-stil"-Formen sind erst praktisch zu verstehen, wenn man sie mit den obengannten Prinzipien aus dem Video "belebt". Vor allem die Idee, daß dieser rollende (und dann 'zustechende') Ball immer der Motor hinter der jeweiligen Bewegung ist. Wie es irgendwo in den Klassikern steht: "Die Veränderungen sind 10,000 aber die dahinterliegende Prinzip ist immer nur eins".

    Schöne Grüsse,

    Giles
    Geändert von GilesTCC (02-09-2010 um 12:04 Uhr)
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  9. #9
    Muy fa Gast

  10. #10
    thevillain Gast

    Standard

    Zitat Zitat von bluemonkey Beitrag anzeigen
    Das gefällt mir gut.
    ...die Frage, wie konditoniert seine Partner schon sind, ich würde den mal gerne am eigenen Leib spüren.

    Was hältst Du als großer Skeptiker eigentlich selbst davon?
    Ich würde es auch sehr gerne mal am eigenen Leib spüren !!!!!!!!
    Es sieht für mich sehr sehr stark danach aus als würden seine Partner alles "mitspielen" wie er das will ?!
    Noch dazu sind die Jungs sehr dünn und klein !!!!Glaubt einer von euch das in dem Maße zu können? Ich würds echt gern mal testen
    Bin da sehr unglaübig das es funktional ist und nicht nur ne Shownummer,aber ich lasse mich gerne überzeugen wenn es mir jemand demonstriert
    Natürlich vorausgesetzt man darf sich dagegen wehren,sonst ist es ja eh "useless" !!!!
    Oder wie sind solche Übungen gedacht ?
    Geändert von thevillain (04-09-2010 um 12:49 Uhr) Grund: Schreibfehler ;)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    28.05.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.602

    Standard

    Guo Shilei hat kein Problem damit seine KK praktisch zu demonstrieren, gern auch mit Gegenwehr. Allerdings hat er seine Schule in Dongguan in der Nähe von Hong Kong. Es sind aber schon Leute aus Europa oder SO Asien rübergeflogen um ihn zu testen.

    Ich kenne ihn mittlerweile seit einem Jahr und bin sehr zufrieden mit seiner Art zu unterrichten. Er legt extrem viel Wert auf Basisübungen (praktisch keine Formen in den ersten Jahren) und kleinste Details.

    Er ist übrigens auch ein sehr freundlicher Zeitgenosse, mit dem ich auch gern ein Bier trinken würde, wenn er nicht so saugut in den KKs wäre.
    --- 如山不动 ---

  12. #12
    Registrierungsdatum
    31.05.2018
    Beiträge
    10

    Standard

    Meister Chen Zhonghua kommt vom 11. bis zum 14. Juni 2018 nach Wien.
    In einem sehr praktisch orientierten Workshop zeigt er uns was Chen Taijiquan Practical Method ist. Meister Chen zeigt alles direkt an den Teilnehmern und Teilnehmerinnen vor und beantwortet alle Fragen die einem so einfallen. In seinen Workshops kann man push hand live sehen und selber ausprobieren.
    Es werden an verschiedenen Tagen Workshops angeboten darüber hinaus gibt es sogar ein KOSTENLOSES Open House Event am 11.Juni. An diesem Tag kann man Meister Chen Zhonghia persönlich kennen lernen und sich über Tai Chi informieren.
    WO und WANN genau die Workshops stattfinden erfahrt ihr auf der Homepage unter:
    http://www.practicalmethod.at/blog/w...nghua-in-wien/
    oder besucht uns auf Facebook unter: https://www.facebook.com/practicalmethodaustria/

    Also lasst euch diese Chance nicht entgehen und kommt vorbei wir freuen uns auf euch

  13. #13
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.711

    Standard

    @christoph:
    mit dem ich auch gern ein Bier trinken würde, wenn er nicht so saugut in den KKs wäre.
    gute KKler trinken kein bier?

    @gilesTCC:
    Hier bekommt man ein paar anschauliche Antworten: was z.B. "yin + yang", "leer + voll", "Hüfte rotieren", "Ganzkörperkraft" und "sich wie ein Ball bewegen/verhalten" in der Praxis bedeuten können.
    (Man stelle sich vor, man würde versuchen, den Inhalt von diesem Vid nur sprachlich wiederzugeben. Könnte wieder recht unglaubwürdig oder traumtänzerisch erscheinen, oder...? )
    ich fands ganz anschaulich. hätte auch als text erklärt werden können, obwohl bilder ja mehr infos liefern (und dementsprechend leichter/schneller zu verstehen sind).

    yin/yang oder leer/voll heisst doch nur, dass die muskulatur arbeitet und damit an einem anderen körperteil eine gegenspannung (agonist/antagonist) entsteht, welche mensch ausnutzen kann

  14. #14
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.077

    Standard

    Naja, so ganz "einfach" ist das nicht. Der Mann hier ist schon ziemlich gut (Guo Shilei). Ich würde auch mal aufhören mit "das ist doch nur ...", und stattdessen direkt von den Leuten die das können zu lernen, wenn man das können möchte.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Push-Hand Treffen in Hannover
    Von Hongmen im Forum Eventforum Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20-03-2009, 12:58
  2. One Hand Push Up
    Von Sanusuke im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12-08-2007, 17:30
  3. Li Jingwu Push Hand
    Von jkdberlin im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07-08-2007, 06:52
  4. push-ups mit einer Hand
    Von Karateka66 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04-02-2007, 09:45

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •