Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 204

Thema: Der interessante Artikel-Thread

  1. #61
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Alter
    53
    Beiträge
    11.963
    Blog-Einträge
    2

  2. #62
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Alter
    53
    Beiträge
    11.963
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Und nochmal einer über "Fleischloses Leben".
    Vegetarier - Fleischlos glücklich - NetDoktor.de

  3. #63
    Pustekuchen Gast

    Standard

    "Spätes Essen"
    Abnehmen: Spätes Essen lässt Kilos haften - NetDoktor.de
    Interessant, wollte deine "Netdoktor" Seite schon als Unfug bezeichnen, aber das Paper scheint wohl bei Nature erschienen zu sein. Ich muss es mal lesen!

    Timing of food intake predicts weight loss effectiveness

  4. #64
    Registrierungsdatum
    28.06.2007
    Ort
    Wien 23. - oida
    Alter
    31
    Beiträge
    1.159

    Standard

    Zitat Zitat von Pustekuchen Beitrag anzeigen
    Interessant, wollte deine "Netdoktor" Seite schon als Unfug bezeichnen, aber das Paper scheint wohl bei Nature erschienen zu sein. Ich muss es mal lesen!

    Timing of food intake predicts weight loss effectiveness
    ... wenn man sich da das Studiendesign anschauen, ist es auch nicht wirklich der Oberburner. Oder liest hier jeder eh nur die Abstrancts
    “21 ist nur die halbe Wahrheit.”

  5. #65
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Alter
    53
    Beiträge
    11.963
    Blog-Einträge
    2

  6. #66
    Pustekuchen Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Dash
    wenn man sich da das Studiendesign anschauen, ist es auch nicht wirklich der Oberburner. Oder liest hier jeder eh nur die Abstrancts
    Ja, habe im Moment keinen Zugriff auf eine Bibliothek.

    Das Problem bei pseudo-wissenschaftlichen Internetseiten ist die häufige Fehlinterpretation der Schlussfolgerungen, bzw eine verzerrte, aber "knackigere" Hauptaussage.

    Der "Hüftgold" Artikel kommt mit einem recht reisserischen Titel, die Aussage relativiert sich aber am Ende des Artikels. Es wird auch kein Wort über das Designs der Studie verloren und dessen Probleme analysiert. DIe größten Schwächen solcher Studien ist, dass sie erstens nur Korrelationen zeigen und zweitens keine Analyse der Varianz machen (oder in anderen Worten: Wann genau soll man wie dick sein, ist es okay, wenn man sein ganzen Leben unsportlich ist oder führt ein "gemächlicherer" Lebenswandel ab 50 zu einer höheren Lebenserwartung?).
    Ich denke zwar nicht, dass der BMI generell unnütz ist, doch wurde er in dieser Studie falsch eingesetzt, zumal auch nicht besprochen wird, inwiefern pathologisch Untergewichtige die Statistik verzerren.

  7. #67
    Pustekuchen Gast

    Standard

    Ein Blog-Artikel zum Thema, Why calories count mit einer Menge Quellenangaben. Leider wird das Thema Adaption und Leptin nicht angesprochen.

    Ich weiss, ein leidiges Thema, aber dennoch stets aktuell. Eine weitere Zusammenfassung der wisenschaftlichen Quellen zum Thema auf Examine.com
    Geändert von Sven K. (27-07-2013 um 13:40 Uhr)

  8. #68
    gasts Gast

    Standard

    das bestätigt die Erfahrung, die einige Menschen auf VLC-Diäten machen:

    When people switch to a ketosis diet (very low carb), the higher fat and protein levels naturally provide satiety and fill people up. Also, there is some evidence that obese people have a maladapted response to serotonin (of which carbohydrates aid in the synthesis of) and thus omitting carbohydrates omits cravings. People lose weight on a ketosis diet because they eat less on a day to day basis, and avoid large binges caused from carbohydrate cravings.

  9. #69
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Alter
    53
    Beiträge
    11.963
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Wäre es nicht sinniger DEUTSCHE Artikel zu verlinken?

  10. #70
    nihonto Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht sinniger DEUTSCHE Artikel zu verlinken?
    Nö, damit würden wir praktisch die komplette internationale Forschung ausschließen und uns auf einen winzig kleinen Ausschnitt beschränken. Außerdem ist das Ausland oft schon viel weiter als die teutonische Szene - grade in Sachen Ernährung.

  11. #71
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Alter
    53
    Beiträge
    11.963
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von nihonto Beitrag anzeigen
    Nö, damit würden wir praktisch die komplette internationale Forschung ausschließen und uns auf einen winzig kleinen Ausschnitt beschränken. Außerdem ist das Ausland oft schon viel weiter als die teutonische Szene - grade in Sachen Ernährung.
    Richtig! Nur wie viele Leute lesen hier mit? Und wie viel davon können so gut englisch, das sie solche FACHbeiträge auch RICHTIG verstehen?
    Es wäre interessanter, deutsche Artikel zu verlinken. Da hätten MEHR Leute was davon.

  12. #72
    gasts Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Richtig! Nur wie viele Leute lesen hier mit? Und wie viel davon können so gut englisch, das sie solche FACHbeiträge auch RICHTIG verstehen?
    Es wäre interessanter, deutsche Artikel zu verlinken. Da hätten MEHR Leute was davon.
    Wenn hier nur deutsche Artikel verlinkt werden, dann würden einfach die englischen fehlen.
    Pustekuchen hätte dann z.B. einfach nix gepostet.
    Da hätte dann niemand was davon.

    Allerdings könnten die Verlinker ja die wichtigsten Erkenntnisse stichpunktenartig auf Deutsch darstellen. Da kann dann jemand, der kein Englisch kann, entscheiden, ob es ihn interessiert und eventuell nachfragen.

    In Pustkuchens erstem Link steht im wesentlichen nur, dass es beim Abnehmen auf ein Kaloriendefizit ankommt.
    Dafür gibt es wahrscheinlich keinen Nobelpreis.

    In meinem Zitat steht, dass bei Leuten, die mit einer ketogenen Diät abnehmen das tun, weil sie schneller satt sind und bei einigen Fressanfälle wegfallen, die durch Kohlenhydrate ausgelöst werden.

  13. #73
    nihonto Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Richtig! Nur wie viele Leute lesen hier mit? Und wie viel davon können so gut englisch, das sie solche FACHbeiträge auch RICHTIG verstehen?
    Es wäre interessanter, deutsche Artikel zu verlinken. Da hätten MEHR Leute was davon.
    Hm, wenn ich so daran denke, was hier manchmal für ein Deutsch geschrieben wird, dann hab' ich erhebliche Zweifel, dass die Betroffenen einen Fachartikel auf deutsch verstehen würden.

    Ich hab' bei englischen Fachaufsätzen auch so meine Probleme, aber das liegt nicht am Englisch, sondern an den vielen benutzten Fachtermini aus der Medizin oder der Biochemie. Man kann solche Texte als Nicht-Fachmann nunmal nicht so einfach im Vorbeigehen lesen, wie 'nen Text auf Spiegel Online

  14. #74
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Alter
    53
    Beiträge
    11.963
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von simplicius Beitrag anzeigen
    Wenn hier nur deutsche Artikel verlinkt werden, dann würden einfach die englischen fehlen.
    Pustekuchen hätte dann z.B. einfach nix gepostet.
    Da hätte dann niemand was davon.

    Allerdings könnten die Verlinker ja die wichtigsten Erkenntnisse stichpunktenartig auf Deutsch darstellen. Da kann dann jemand, der kein Englisch kann, entscheiden, ob es ihn interessiert und eventuell nachfragen.

    In Pustkuchens erstem Link steht im wesentlichen nur, dass es beim Abnehmen auf ein Kaloriendefizit ankommt.
    Dafür gibt es wahrscheinlich keinen Nobelpreis.

    In meinem Zitat steht, dass bei Leuten, die mit einer ketogenen Diät abnehmen das tun, weil sie schneller satt sind und bei einigen Fressanfälle wegfallen, die durch Kohlenhydrate ausgelöst werden.
    Fände ich einen guten Ansatz.
    Zumal ja noch lange nicht heißt, nur weil es auf englisch ist, ist es auch wissenschaftlich gesichert. Wenn man da ein wenig durcheinander kommt, verbreiten sich eben oft "Mythen", die so nicht haltbar sind. Wir wissen ja auch, das es zu jeder Studie 10 Gegenstudien gibt/geben wird. Auch sind sehr viele Studien "Intressengeprägt".

    Das es NUR auf ein Kaloriendefizit ankommt ist SO auch nicht sicher. Das kommt nicht von mir sondern von anderen "Wissenschaftlern".

    @Nihonto
    Du hast sicher Recht mit der Rechtschreibung. Nur bedeutet es ja nicht, das es durch eine weitere Sprache BESSER wird.

  15. #75
    gasts Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Das es NUR auf ein Kaloriendefizit ankommt ist SO auch nicht sicher. Das kommt nicht von mir sondern von anderen "Wissenschaftlern".
    Von "nur" hab ich nix gesagt.
    Wenn man allerdings Kaloriendefizit richtig definiert*), dann kommt es sicher nur auf das Kaloriendefizit an.


    * d.h. alle Verluste durch Verdauung und Verstoffwechselung berücksichtigen und auch ein eventuell erhöhter Verbrauch durch Veränderung des Stoffwechselumsatzes.

Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. interessante Links
    Von Robb im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15-10-2009, 20:30
  2. interessante jobs
    Von ElCap im Forum Security
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10-09-2007, 15:48
  3. Interessante Frage!
    Von Big Fighter18 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05-11-2005, 11:33
  4. Interessante Seite
    Von krav maga münster im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26-08-2004, 12:46
  5. Interessante Website
    Von jkdberlin im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17-03-2004, 08:27

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •