Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 58

Thema: Lehrer und Trainer gleichzeitig: Anrede "Sie" vs. "Du"

  1. #1
    Registrierungsdatum
    17.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    32
    Beiträge
    2.225

    Standard Lehrer und Trainer gleichzeitig: Anrede "Sie" vs. "Du"

    Mal eine Frage, die mich sehr interessiert, weil sie mich in ein paar Jahren theoretisch auch selbst betreffen könnte:

    Wenn man Lehrer in einer Schule ist und gleichzeitig Trainer in einem Verein, kann es ja passieren, dass man einen Schüler hat, den man gleichzeitig z.B. in Mathe als Lehrer und in Judo als Trainer unterrichtet.
    Ich stelle mir das mit der Anrede dann schwierig vor. Im (Kampf-)Sportverein gilt ja das sportliche "Du". In der Schule werden Lehrer gesiezt. Ist es nicht komisch, einen Lehrer dann im Verein (also privat) zu duzen und in der Schule zu siezen? Oder gewöhnen sich Schüler dann an, den Lehrer auch im Verein zu siezen? Was aber, wenn der Schüler und der Lehrer sich schon aus dem Verein kennen, bevor sie in der Schule miteinander zu tun haben?

    Was meint Ihr? Hat vielleicht jemand mit solch einer Situation bereits Erfahrung?
    Sojobo

  2. #2
    Michael1 Gast

    Standard

    Der wechsel zwische Du und Sie sollte da aber doch nicht so schwer sein, oder?
    Funktionierte bei der Bundeswehr jedenfalls ohne Probleme.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    17.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    32
    Beiträge
    2.225

    Standard

    Zitat Zitat von Michael1 Beitrag anzeigen
    Der wechsel zwische Du und Sie sollte da aber doch nicht so schwer sein, oder?
    Funktionierte bei der Bundeswehr jedenfalls ohne Probleme.
    Wie meinst du das?
    Sojobo

  4. #4
    Michael1 Gast

    Standard

    Beim Bund war es durchaus üblich seinen Vorgesetzten während des Dienstes mit "Sie" bzw. Rang anzusprechen, auch wenn man nach Dienstschluss privat unterwegs war und sich dann eben gedudzt hat.
    Kenne auch Leute bei denen das im Betrieb mit dem Chef so läuft.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    17.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    32
    Beiträge
    2.225

    Standard

    Okay, das ist dann vielleicht ab einem gewissen Alter kein Problem. Aber ich denke, bei Kindern und Jugendlichen sieht das noch etwas anders aus.
    Sojobo

  6. #6
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    67
    Beiträge
    2.157

    Standard

    ich bin da wahrscheinlich wieder mal die Ausnahme.
    Meine "großen" Schüler, die ich auch im KISI-Unterricht habe können mich wahlweise mit Du und Helmut oder Sie und Herr Gensler anreden. Das ist mir völlig egal. Es wäre ja auch recht albern, wenn sie mir mir direkt Übungen machen und da auch kämpfen dürfen, diese formale sprachliche Barriere aufrecht zu erhalten.
    Wesentlich ist, dass der passende Respekt und die Achtung da ist. Und dafür sorge ich in der Klasse. Und es geht uns allen ziemlich gut dabei.
    Geändert von Helmut Gensler (24-07-2011 um 09:04 Uhr)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    17.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    32
    Beiträge
    2.225

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut Gensler Beitrag anzeigen
    Meine "großen" Schüler, die ich auch im KISI-Unterricht habe können mich wahlweise mit Du und Helmut oder Sie und Herr Gensler anreden.
    Hallo Helmut, wie sieht oder sehe es denn mit den "kleinen" bzw. "kleineren" Schülern aus?
    Sojobo

  8. #8
    Registrierungsdatum
    10.05.2004
    Ort
    Temple of Love
    Alter
    38
    Beiträge
    14.470

    Standard

    Ich hatte in meiner Schulzeit 2 Lehrer, die ich halt privat gut kannte und die habe ich auch in der Schule geduzt. Wär anders IMHO komisch gewesen, ein wenig so, als würde man so tun, als kenne man sich weiter nicht.
    Das hat auch nie jemanden von der Außenwirkung her gejuckt - das hat schon jeder geschnallt, dass ich da einen bestimmten Lehrer eben auch von außerhalb der Schule kenne und wir deshalb per Du sind.
    Rock´n Roll above all !
    Chris bamboozle: Warum darf Lars hier eigentlich reinspammen und sich aufführen wie ein Grundschulkind?

  9. #9
    Registrierungsdatum
    01.01.2007
    Ort
    Peine
    Alter
    31
    Beiträge
    2.331

    Standard

    Als Schüler hätte ich eine Trennung in "Sie" und "Du" doof gefunden. Ich kenne es auch von Mitschülern, dass sie ihre Lehrer gedutzt haben, wenn sie sie aus der Freizeit kannten.

  10. #10
    Anmaro Gast

    Smile

    Entweder ganz oder gar nicht. Also immer du, oder immer Sie. Ein hin- und her fände ich abwertend dem Betroffenen gegenüber und zeugt zudem von wenig Charakter. Egal, ob man mit demjenigen sonst gut kann oder nicht. Wer das "Sie" braucht, um sich Respekt zu verschaffen, macht was falsch.

    Ich halte es z. B. auf Arbeit auch so. Andere trennen, was ich nur lächerlich finde. (und ich arbeite im Büro, nicht auf dem Bau )

    MfG

  11. #11
    jo_o Gast

    Standard

    mal die andere seite:
    meine mathelehrerin hat bei meinem vater einen alpinkurs gemacht, ich bin da mitgegangen um vorzusteigen & zu sichern. das war sehr sehr komisch für mich.
    z.B. wenn ich sie gesichert habe war ich mir unsicher, ob & wie ich tipps geben soll, bei den anderen "erwachsenen" (ich war 14) war mir das natürlich egal.

    ein bekannter von mir, der seine schüler auch in der kk unterrichtet lässt sich von diesen im unterricht "du/sifu" nennen, im unterricht wird gesiezt.

    ich finde das eigentlich gar nicht so schlecht, durch das sifu wird das auf ne formale ebene gehoben, durch die das "du" in dieser situation gut möglich wird.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    67
    Beiträge
    2.157

    Standard

    @ sojobo
    die Kleinen sind die Schüler bis zur 5. Klasse, da werden an unserer Schule alle Lehrer mit Sie angesprochen.
    Ab klasse 7/8 heißt der Lehrer Uwe, Bernd oder Werner... und ich natürlich auch Helmut. Da es bei uns vorkommen kann, dass man mit Schülern auch mal aufs Klo muss (Körperbehindertenschule) wäre eine formelle Distanz sehr schräg und irgendwie widersinnig.
    Auch an einer befreundeten Hauptschule gebe ich Sport und werde je nach Schüler mit DU oder Sie angesprochen. Bei einer Umfrage bei den Schülern habe ich aber deutich höhere Respektwerte erreicht, als einige formal korrekte Hauptschullehrer..... na so was.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    17.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    32
    Beiträge
    2.225

    Standard

    Danke für Eure Antworten!

    Also, ich habe alle meine Lehrer siezen müssen und hätte es wohl auch merkwürdig gefunden, einen von ihnen zu duzen. Mein eigenes Studium wird mich an eine Gesamtschule oder an ein Gymnasium (5. Klasse bis zum Abi) führen und ich weiß noch nicht, was für eine Schule es sein wird. Ich denke, es hängt auch von der Schülerschaft ab, wie man sich anreden lässt, auch wenn die natürliche Autorität und Ausstrahlung eines Lehrers schon extrem wichtig ist. Klar @Helmut, bei Euch fände ich ein Sie, so wie du das schilderst, auch unangebracht. Ich werde aber mit einem Sie auf jeden Fall anfangen; sei es, weil schon an der Uni dazu geraten wird, oder weil ich als Referendar noch unsicher sein werde. Wenn die Atmosphäre aber stimmt, geht sicherlich auch ein Du.

    Doch gehen wir einfach davon aus, dass gesiezt wird.
    @Lars und Ir-Khaim: Mitschüler, die den Lehrer siezen (müssen), sagen da nichts? Kann mir sogar vorstellen, dass, wenn ich als Lehrer von nur einem einzigen Schüler geduzt werde, weil er mich auch im Verein duzt, von den "Sie"-Schülern welche anfangen, z.B. gute Noten des "Du"-Schülers kritisch zu hinterfragen und auf die private Bekanntschaft zurückführen. Ich mal mir da dann schon Bilder von Streitgesprächen mit Eltern und dem Rektor aus. Wahrscheinlich gehe ich da schon zu weit, aber potenziell birgt das "Du" in einer Klasse von "Sie"s dieses Problem sicherlich!
    Sojobo

  14. #14
    WingChun77 Gast

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von Sojobo Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage, die mich sehr interessiert, weil sie mich in ein paar Jahren theoretisch auch selbst betreffen könnte:

    Wenn man Lehrer in einer Schule ist und gleichzeitig Trainer in einem Verein, kann es ja passieren, dass man einen Schüler hat, den man gleichzeitig z.B. in Mathe als Lehrer und in Judo als Trainer unterrichtet.
    Ich stelle mir das mit der Anrede dann schwierig vor. Im (Kampf-)Sportverein gilt ja das sportliche "Du". In der Schule werden Lehrer gesiezt. Ist es nicht komisch, einen Lehrer dann im Verein (also privat) zu duzen und in der Schule zu siezen? Oder gewöhnen sich Schüler dann an, den Lehrer auch im Verein zu siezen? Was aber, wenn der Schüler und der Lehrer sich schon aus dem Verein kennen, bevor sie in der Schule miteinander zu tun haben?

    Was meint Ihr? Hat vielleicht jemand mit solch einer Situation bereits Erfahrung?
    Ich habe seit geraumer eine Wing Chun AG bei uns am Gymnasium laufen. Die Frage der Anrede stellt sich da gar nicht. Ich bin für meine Schüler/innen (ob im regulären oder im AG Unterricht) der Herr "Mustermann".

    Deine Fragen beinhalten interessante Spezialfälle. Ich tendiere stets dazu auf Distanz zu gehen, auch wenn man sich schon aus dem Verein kennt. Im Fall der Fälle würde ich wieder auf das "Sie" zurückgehen.


    LG

    Günther

  15. #15
    Registrierungsdatum
    09.02.2011
    Beiträge
    1.722

    Standard

    nicht Sie sondern si
    chin. Sifu, Si Hing usw...
    Der schüler ist natürlich chin. xiǎo (shao) [Name], jap. [Name] San.

    iht müsst mehr karate-kid schauen

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Gegenteil von "Schlaghemmung" - der "Wunsch" mal richtig "draufzuhauen"
    Von variable im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 18-11-2010, 20:32
  2. Muss der Lehrer und Trainer kämpferisch besser sein als sein "Schützling"?
    Von scrabs im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 21-06-2008, 14:42
  3. persönliches aus: Allgemeine Fragen zu TKD + "Meister" vs "Trainer"
    Von Kamikätzchen im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-11-2004, 19:34
  4. Allgemeine Fragen zu TKD + "Meister" vs "Trainer"
    Von HoMiE im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16-11-2004, 14:12
  5. Kontroverse über den Titel "Lehrer" (engl. "Instructor") im JKD
    Von A.M. im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06-05-2002, 16:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •