Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 29 von 29

Thema: vibrationsplatte

  1. #16
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    82

    Standard

    Ok, da hab ich jetzt ja eine immensen Trainingsvorteil für nach den Lockdown, wenn außer mir keiner so ein Ding hat

  2. #17
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.604

    Standard

    ich glaube da hilft nur der selbsttest

  3. #18
    Registrierungsdatum
    11.12.2015
    Beiträge
    324

    Standard

    Naja, wenn du jetzt eine hast, dann trainiere doch einfach damit und bilde dir deine Meinung. Wenn es für gefällt, super und wenn nicht, Kleinanzeigen.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    621

    Standard

    Tut es nicht auch ein Balanceboard oder ein Therapiekreisel?

  5. #20
    Registrierungsdatum
    11.12.2015
    Beiträge
    324

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Tut es nicht auch ein Balanceboard oder ein Therapiekreisel?
    Jop.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    46
    Beiträge
    34.395

    Standard

    Zitat Zitat von Chano Beitrag anzeigen
    Jop.
    Nö. Vibrationsplatte hat solch eine hohe Vibrationsrate, dass der Körper anders reagiert, als auf dem Board.
    Auf dem Board gleichst du eher aus und kannst dich nicht auf andere Sachen konzentrieren.
    Ist halt ein Unterschied, ob man auf dem Board sich gegenseitig einen Ball zuwirft oder auf der Plate mit 20kg Kurzhanteln Schulterdrücken macht.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  7. #22
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Zitat Zitat von Barbecue Beitrag anzeigen
    Mal aus der Versenkung geholt, da im Zuge der Corona-Einschränkungen die Discounter gerade Vibrationsplatten für das Ersatztraining für Zuhause anbieten.

    Gibt es neuere Erkenntnisse seit 2011? Studien?...
    Soweit ich weiß, haben Lidl, Netto, Aldi recht regelmäßig um den Jahresanfang herum 1 Vibraplate im Angebot; so ume 95,- - 110,- € jeweils. Zur Qualität kann ich nix sagen, hab mich früher mal mit den unterschiedlichen Ausführungen beschäftigt, aber das ist schon was her.
    Der Hype/ die Karawane ist irgendwie schon weitergezogen.
    Geändert von * Silverback (10-01-2021 um 23:56 Uhr)
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  8. #23
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Tut es nicht auch ein Balanceboard oder ein Therapiekreisel?
    Ziemlich andere Intention.
    Das BB/ der TK sind ja mehr oder weniger rein für die GG-Schulung gedacht - die Vibraplate sollte eigentlich (lt. Werbung) die intramuskuläre Koordination verbessern plus auch der Kräftigung dienen. Soviel zur Theorie <nach oben schiel>.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  9. #24
    Registrierungsdatum
    11.12.2015
    Beiträge
    324

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Ziemlich andere Intention.
    Das BB/ der TK sind ja mehr oder weniger rein für die GG-Schulung gedacht - die Vibraplate sollte eigentlich (lt. Werbung) die intramuskuläre Koordination verbessern plus auch der Kräftigung dienen. Soviel zur Theorie <nach oben schiel>.
    ... Aha, wessen Theorie ist das, deine? Therapiekreisel u. ä. lassen sich also nicht mit Hantelübungen oder beispielsweise Liegestützen kombinieren? Wenn ich nen einseitigen Shoulderpress auf einem Balanceboard mache, oder mit einer einseitig belastete Langhantel auf den Schultern Squats mache, dann trainiere ich nur Gleichgewicht oder vielleicht doch auch intermuskuläre Koordination (das meintest du wohl). Es kommt immer drauf an, wie man die Geräte einsetzt....

  10. #25
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    46
    Beiträge
    34.395

    Standard

    Kannst du auch, aber auf der Vibrationsplatte hast du die vielen schnellen Vibrationen, die nicht in der Höhe so extrem sind. Sprich bei mir in der Reha war es so, dass ich mich 65kg Langhantelkniebeugen auf der Vibrationsplatte machen konnte, aber auf dem Balanceboard nur jeweils die 5kg Kurzhantel halten konnte.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  11. #26
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.238
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Chano Beitrag anzeigen
    ... Aha, wessen Theorie ist das, deine? Therapiekreisel u. ä. lassen sich also nicht mit Hantelübungen oder beispielsweise Liegestützen kombinieren? Wenn ich nen einseitigen Shoulderpress auf einem Balanceboard mache, oder mit einer einseitig belastete Langhantel auf den Schultern Squats mache, dann trainiere ich nur Gleichgewicht oder vielleicht doch auch intermuskuläre Koordination (das meintest du wohl). Es kommt immer drauf an, wie man die Geräte einsetzt....
    Ja da lässt sich auch mit Board und Kreisel kombinieren oder pezzi oder balancepad, bei all diesen Varianten gebe ich Ich einen Impuls ( z.b. Schwerpunktverlagerung ) und bekomm eine Antwort auf die ich wiederum reagiere.

    Bei der Vibrationsplatte kommt der Impuls von der Platte selbst ,auf die meine Muskulatur entsprechend antworten muss und dazu mit einer Frequenz die ich mit Board und co. nicht hinbekomme , geschweige denn gezielt regeln kann.Die angesprochene Muskulatur ,je nach Stellung,Haltung ,muss viel intensiver arbeiten als auf einem board , auch wenn man es zuerst selbst garnicht so wahrnimmt. (Unterschätzt) ..deswegen sollten bei uns Diabetiker immer Zuckerhaltige Getränke sofort parat haben.

    Die Frequenzen kannst du einstellen meist von 5hz bis zu 25\30 hz. Arbeiten tut man eher so , mit 12-20/25 hz. Wenn es um Aktivierung geht. Die Leute müssen sich auch erst mal fran gewöhnen darauf zu stehen und zu üben ,deshalb meist starten im unteren Bereich.

    Mit 5-8 hz kannst du Muskulatur gut lockern , freimachen, ,wenn der Proband es schafft die Winkel zu halten und das Gebiet herzugeben ( keine krampfhafte Schutzspannung aufbauen,was am Anfang oft der Fall ist)

    Also definitiv ein Unterschied zu Board ,Kreisel und co. auch wenn es sehr gut mit Gleichgewichtsübungen kombinierbar ist. Und auch mit Üblichen Gewichtsübungen wie Kniebeuge , Ausfallschritt mit Gewicht usw.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  12. #27
    Registrierungsdatum
    11.12.2015
    Beiträge
    324

    Standard

    Hast du zufällig einen guten Link über Untersuchungen physiologischer Art, was auf Zellebene passiert?

  13. #28
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.238
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Chano Beitrag anzeigen
    Hast du zufällig einen guten Link über Untersuchungen physiologischer Art, was auf Zellebene passiert?
    Nein ,sorry .
    Weiss auch nicht was du konkret mit Zellen meinst . muskelzellen , Fettzellen , Bindegewebszellen ?
    Weil alldem werden ja Effekte nachgesagt. Ich nehme nicht alles für bare Münze nur weil es wissenschaftlich klingend beworben oder beschrieben wird.

    Z.b. Das es gut für/gegen Zellulite sein .
    Zumindest konnte keiner unserer Kunden das irgendwie bestätigen als Ergebnis xd

    Oder ab 25 hz mehr Wirkung auf Fasergewebe einteten soll. Wo ? Wie ? Find nix dazu , Keine Ahnung.

    Als Motor für die Muskulatur wird oft der Sehnenreflex angegeben . Sehe ich auch skeptisch . Vll. Bei einigen speziellen Übungen und in bestimmten Frequenzbereich mit involviert aber nicht nur allein.

    Man merkt auch selbst , ab ca. 30 hz kann die muskulatur nicht mehr wirklich mit Längenveränderung reagieren . Es pegelt sich auf einen mittleren Tonus ein . Bei Übungen im Stand . Für viele ist es. Ab hier unangenehm . Teilweise mit Übelkeit , beginneneden Kopfschmerzen , Schwindel . Deshalb so gegen 14-18 hz war der normale Trainingsbereich.

    Hauptsächlicher Anwendungsbereich ist das sehr gute Arbeiten mit Leuten wenn du Amplitudenlos Trainieren musst oder willst. Also ein oder mehrere Gelenke nicht mit Belastung bewegt werden können oder sollen .
    Weil grade eingeschränkt z.b bei Rückenthematiken , oder OP hinter sich aber Muskulatur aktiviert werden soll . Usw.

    Anderer Bereich wäre , wenn du mit einer Übung stagnierst , dann kann ein weiterer Fortschritt mit dem Einbezug der Platte , stimuliert werden . Z.b. kniebeuge .

    Wie auch immer . Beim Kauf würde ich immer drauf achten das es keine reine vertikale Bewegung ist , sondern entweder mi Wipprinzip , wegen Gangbild oder sogar mit vorwärts UND Hoch Bewegung. So das die Acht schon vonnHaus aus abgerufen wird . Als Bonus vll. Sogar mit einer Randomfunktion , das die Frequenzen nicht zu gleichässig kommen. Der Körper passt sich halt an alles an.
    Und . fernbedienung . Grade für Übungen in Bodenlage

    Es ersetzt kein konventionelles Training ,kann es aber , richtg angewendet , gut unterstützen.
    Und......nein..... 15 min Vibraionstraining gleich 60 min normales Training . ....macht kein Sinn so ein Vergleich. Auch wenn die Einheiten durchaus eher im 20-25 min Bereich liegen.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  14. #29
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Zitat Zitat von Chano Beitrag anzeigen
    ... Aha, wessen Theorie ist das, deine?
    Danke für den fröhlichen Tonfall; Antwort: Nö.


    Therapiekreisel u. ä. lassen sich also nicht mit Hantelübungen oder beispielsweise Liegestützen kombinieren?
    Na ganz bestimmt doch. Genauso wie auch die Vibraplate. 1:1.



    Wenn ich nen einseitigen Shoulderpress auf einem Balanceboard mache, oder mit einer einseitig belastete Langhantel auf den Schultern Squats mache, dann trainiere ich nur Gleichgewicht oder vielleicht doch auch intermuskuläre Koordination (das meintest du wohl).
    Andere Baustelle (s.o.)


    Es kommt immer drauf an, wie man die Geräte einsetzt....
    s.o..
    Fröhliche Grüße.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •