Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 72

Thema: sehr cremig! :)

  1. #31
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Ausgemacht haben die wenigsten was (wenige Außnahmen gibt es bestimmt)

    Meistens gibt es da eine Vorgeschichte (entweder persönlich oder a la wie du mir so ich dir) oder es sind welche mal auf bisschen Blut aus und fangen einfach an härter zu werden. Das kommt dann immer jeweils auf den Menschen an.

    Wenn ich mir sage heute will ich mal ein bisschen härteres Spiel und beziehst mit deinen ersten paar Bewegungen schon nen Standpunkt. Je nachdem bei wem du das dann machst kann es sein, dass dann ein Kumpel oder ein Lehrer von deinem Spielpartner dich "kauft" und es versucht dir heimzuzahlen.

    Das waren jetzt ein paar Szenarien. Kannst du glaubich damit vergleichen wie beim Sparring. Wenn du merkst der andere haut fester zu und du willst halt nach ziehen. So schaukelt es sich hoch.

  2. #32
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.717

    Standard

    das eine ist ein ganz normaler roda. hier brilliert lediglich der mestre ein wenig . ist normalerweise auch unter nicht mestres recht friedlich, doch wenn die richtigen gemüter aufeinanderstossen wird es auch schon mal unfreundlicher.

    das 2. video zeigt ein batizado (=taufe). damit wird ein capoeirista in seiner cordel erhöht, quasi ein gürtelprüfung. für die prüfung muss dich ein fortgeschrittener schüler bzw contramestre oder mestre dich zu boden bringen (oder aus dem roda rauskicken). meist erfolgt dies mittels fussfeger o.ä. bei manchen muss aber auf tritte, schläge, direktere wurfeingänge etc zurückgegriffen werden.

    bei meinem ersten batizado wurde ich von meinem mestre (der zu dem zeitpunkt eine rücken-OP erst kurz hinter sich hatte) auch mit einem fusstritt aus dem roda befördert, weil er mich anders nicht geworfen bekam.
    nachdem ich wieder im roda war, hatte ich meine cordel .

  3. #33
    Envy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Aranha_UNICAR Beitrag anzeigen
    würd mich mal interessieren ob wir uns vielleicht sogar kennen.
    Wenn du 2011 oder 2009 mit bei der Batizado von Mestrando Moreno warst dann schon oder 2010 bei eurem Workshop in Braunschweig oder 2009 in Berlin oder stehen die Chancen auch nit schlecht

    EDIT:

    @openmind: In der Roda ist nichts abgesprochen. Wie hart die Leute spielen hängt von vielen Faktoren ab: Wie grün sind sich die beiden? Ist es dem Anlass angemessen? (Wer will sich schon bei einer Feier wirklich Prügeln?) Ist es vllt sogar ein Turnier? Welcher Rythmus wird grade gespielt? (Die Rythmen die während des Capoeiraspiels gespielt werden genau wie die Gesänge haben durchaus einfluss auf das Spiel).
    Geändert von Envy (24-01-2013 um 17:02 Uhr)

  4. #34
    Cascata Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Envy Beitrag anzeigen


    hier mal etwas weniger Akrobatik. zumindest die ersten 3 Minuten. Mit paar schönen Würfen zwischen drin. Immer noch keine Schläger Roda aber so in die richtung mag ichs lieber als ne Roda wo Akrobatik nach Akrobatik rausgehauen wird.
    Also die Jogos sind ganz schön anzuschauen, aber irgendwie hat man den Eindruck, daß alle Beteiligten zu hoch graduiert sind, als beim Rumstehen noch zusätzlich Klatschen und Singen zu können.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    13.10.2005
    Beiträge
    8.824

    Standard



    Finde ich interessant, wenn es richtig ernst wird Ringen die Leute herzhaft und geben es sich MMA-mäßig, gefällt mir. Aber wieviel Capoeira ist das noch bzw. wo bleiben dann die vielen Kicks? Sind vor allem dann das Nutzen den Flow des anderen zu stören und reinzugehen. Double-Earslap und dann clinchen. Coole Sache das.

  6. #36
    Onkel_Escobar Gast

    Standard

    @itto: Sorry das gefällt mir gar nicht. Ich finde es muss nicht immer alles funktional und effektiv sein, manche Sachen sollten auch einfach nur schön anzusehen sein, sowie Capoeira.
    Das ist für mich kein Capoeira mehr und fur solche Dinge gibt es auch anderes Zeugs.

  7. #37
    Ligeirinho Gast

    Standard

    @itto_ryu: Es ist immer noch Capoeira. Technisch jedenfalls. Die Handflächenschläge heißen Galopantes, doppelt geschlagen: Telefone. Die gleichgewichtbrechenden Bewegungen sind Bandas. Der Doubleleg-Takedown (in manchen Schulen auch der Singleleg-Takedown) heißt Arrastao. Der Fußfeger ist eine Rasteira. Eigentlich sind die Bandas sogar die hohe Schule der Capoeira - nicht die Akrobatik, wie man glauben könnte.

    Allerdings ist das, was ich da sehe, zu einseitig für meinen Geschmack; immer dieselben Angriffe. Zu wenig Finten. Und was mir überhaupt nicht gefällt, ist dass sie ohne Rücksicht auf die Umstehenden kämpfen. Sogar mehrfach mitten in die Instrumente rein... Der Eine schlägt sich an der Atabaque sogar den Fuß auf, wenn ich richtig gesehen habe. Soviel Respektlosigkeit gegenüber dem Berimbau, das ja eigentlich das Jogo steuern sollte, hab ich noch nicht gesehen. Was für eine Versammlung von Machos.

  8. #38
    Envy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cascata Beitrag anzeigen
    Also die Jogos sind ganz schön anzuschauen, aber irgendwie hat man den Eindruck, daß alle Beteiligten zu hoch graduiert sind, als beim Rumstehen noch zusätzlich Klatschen und Singen zu können.
    Kein Schimmer. Die Roda so im ganzen gefällt mir auch nicht. Aber es geht hier auch mehr um den Fokus aufs Spiel.

    @Onkel_Escobar: Das "schöne" Spiel, mit Akrobatik und so weiter, ist halt nur ein Aspekt der Capoeira. Genau wie das "Harte" Spiel. Alles nur Teile von einem großen ganzen. Natürlich ist das gekloppe kein schöner Anblick für Zuschauer. Aber das is ja auch keine Show die wir da machen

    @Ligeirinho: Nicht jeder hört halt den Mestres zu wenn sie etwas über Respekt gegenüber der Musik erzählen

  9. #39
    Registrierungsdatum
    09.06.2011
    Alter
    41
    Beiträge
    238

    Standard

    das ist eben brasilien. die sind da anders drauf. mestre nelsinho hat mal gesagt, das es da rodas gibt, in denen macht man ein au (radschlag) und dann bist du tot. naja und das ist wohl so ne roda. aber wer da reingeht, weiss auch worauf er sich einlässt.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    26.12.2007
    Ort
    nähe Ffm
    Alter
    41
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von itto_ryu Beitrag anzeigen
    Hier gibts noch Teil II


    Erkennt jemand einen der Capoeiristas in dem Getümmel? Hab Eberson (z.b. im ersten Vid bei 3:17 und 4:22) erkannt,aber sonst keinen...
    Evtl unterschiedliche Gruppen und daher auch die Aggressivität?

  11. #41
    Registrierungsdatum
    28.10.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    9.989

    Standard

    Zitat Zitat von Ligeirinho Beitrag anzeigen
    Der Eine schlägt sich an der Atabaque sogar den Fuß auf, wenn ich richtig gesehen habe. Soviel Respektlosigkeit gegenüber dem Berimbau, das ja eigentlich das Jogo steuern sollte, hab ich noch nicht gesehen.
    Äääh...
    Wie bitte?

    _

  12. #42
    Registrierungsdatum
    26.12.2007
    Ort
    nähe Ffm
    Alter
    41
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von openmind Beitrag anzeigen
    Äääh...
    Wie bitte?

    _
    Atabaque = Trommel
    Berimbau = Musikbogen
    Jogo = Spiel


  13. #43
    Envy Gast

    Standard

    Teil1ie Tatsache das da keine Frauen und Kinder in der Roda auftauchen sondern maximal drum rumstehen. Verleitet mich dazu zu behaupten das war abgesprochen das man "härter" spielt. Und wenn ich mich nicht verhört habe geht es in den gesungenen Liedern auch mehr ums kloppen. In Teil 2 sieht die Sache schon anders aus. Da kommt ja zum Teil richtig schöne Capoeira zu stande und sobald bei ich glaub 3:40 rum der eine so ausrastet hört die Musik kurz auf und es gibt nen kurzen Break. könnte natürlich auch komplett irren

    @openmind: Die Atabaque is die große Trommel die in dem Video rechts von den Berimbau spielern steht. (Berimbau is das Stockförmige Instrument das ein paar von den Leuten im Hintergrund in der Handhaben.) Wie schon erwähnt steuert die Musik viel zum Spiel bei. (Den Kontext quasi). Wenn du den Ignorierst im Spiel ist das schlicht respektlos gegenüber der Musik und Capoeira im allgemeinen. Meistens gegen den Mestre auch noch weil der meistens am Berimbau steht

  14. #44
    Registrierungsdatum
    13.10.2005
    Beiträge
    8.824

    Standard

    Zitat Zitat von Ligeirinho;2944523Die Handflächenschläge heißen [I
    Galopantes[/I], doppelt geschlagen: Telefone.
    Hehehe, Telefone, weil man es dann klingeln hört?

    Aber danke für die Erläuterung. Also ich mag das Gekeile

  15. #45
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.717

    Standard

    @itto-ryu:

    super. direkt intuitiv richtig erfasst

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. DAS RUGE Prinzip - sehr sehr lesenwert
    Von D-Nice im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 14-01-2014, 18:41
  2. Sehr themenfremd aber für Selbstständige sehr interessant
    Von Wörterbuch im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05-07-2011, 16:25
  3. Sehr, Sehr spät!
    Von NunchakuFreak im Forum Wer bin ich? - Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21-02-2009, 08:26
  4. Sehr Scharf
    Von hagakure22 im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26-03-2007, 11:22
  5. Sehr sehr viele KK/KS Clips
    Von Ghost-Dog im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16-12-2005, 18:36

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •