Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 201

Thema: Neues von Brand :D

  1. #1
    Registrierungsdatum
    18.10.2004
    Ort
    Türkei - Istanbul...
    Alter
    38
    Beiträge
    9.344

    Standard Neues von Brand :D

    International Academy of WingChun - Sifu Klaus Brand

    Aber nicht tot lachen. Das Beste ist:

    Für Außenstehende sollte ich an dieser Stelle noch mal darauf hinweisen, dass wir kein Wing Chun sondern WingChun unterrichten. Unser WingChun ist das Gegenteil von Wing Chun. Ich selbst lernte einst das komplette Wing Chun in der 2. Generation nach Yip Man von dessen Meisterschüler. Nachdem ich dieses Wing Chun erlernt hatte konnte ich es jedoch nicht mehr unterrichten, da mir klar war, dass es sich um eine unlogische, unfunktionelle und unstrukturierte Methode handelte mit der sich niemals jemand verteidigen kann. Ich musste feststellen, dass all dies nur eine Mischung von Ramsch und Wunschträumen war. Derzeit gab es keinerlei Alternative und niemand außer mir wagte es diese Methode in Frage zu stellen.
    Also das sind keine Voll idioten, eher Vollidioten Keine Voll Pfosten, sondern Vollpfosten Sind nur Beispiele.
    "Nicht durch Alter, sondern durch Wissen erlangt man Weisheit..."
    Bodenkampf ist nur schwul, wenn man sich dabei in die Augen schaut. :P VingTsun Herford

  2. #2
    Registrierungsdatum
    15.01.2004
    Ort
    Land der tausend Hügel
    Alter
    48
    Beiträge
    19.335

    Standard

    Da hat jemand das Editorial über die 20 Fehler nicht gelesen!
    But if they tell you that I've lost my mind
    Baby it's not gone just a little hard to find

  3. #3
    Registrierungsdatum
    25.12.2010
    Alter
    34
    Beiträge
    3.894

    Standard

    Wo er recht hat, hat er recht.
    Wenn man seine WingChun Prinzipien anschaut liest sich das wirklich wie eine komplette Umkehrung zu dem was man hier sonst so liest.
    Insbesondere:
    WingChun Prinzipien
    [...]
    3. Im Zweikampf gibt es immer einen Angreifer und einen Verteidiger. Der Angegriffene muss den Angriff zuerst abwehren. Ein geschulter WingChun Anwender erkennt ob er direkt angreifen kann oder erst abwehren muss um danach anzugreifen. Einen Angriff (zum Körper) mit einem Gegenangriff (zum Körper) zu beantworten kann man als kämpferisches Desaster bezeichnen.
    [...]
    6. Halte niemals Kontakt mit den Armen Deines Gegners. Kontakt halten ist im Kampf gleichzustellen mit Anhalten und führt auf technisches Unverständnis zurück.

    7. Nutze zur Abwehr und zum Angriff stets all Deine verfügbare Kraft.

    8. Bewege Abwehr und Angriff nie zur selben Zeit. Die Abwehr und der Angriff benötigen jeweils Deine volle Aufmerksamkeit. Wenn Du angegriffen wirst musst Du Deine Energie in die Abwehr setzen und erst wenn diese gelingt kannst Du den Angriff starten.

    WingChun Leitsätze
    [...]
    7. Lass Dich nicht von den Bewegungen Deines Gegners beeinflussen und gib niemals nach.
    [...]
    Ansonsten, trotz aller Abgrenzung doch schön das Graudierungssystem der EWTO kopiert, einschließlich gelben und roten T-Shirts.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.311

    Standard


    Ich selbst lernte einst das komplette Wing Chun in der 2. Generation nach Yip Man von dessen Meisterschüler. Nachdem ich dieses Wing Chun erlernt hatte konnte ich es jedoch nicht mehr unterrichten, da mir klar war, dass es sich um eine unlogische, unfunktionelle und unstrukturierte Methode handelte mit der sich niemals jemand verteidigen kann.
    Hat Klaus Brand nicht WT bei KRK und LT gelernt, was hat das mit Wing Chun zu tun?

  5. #5
    wc-klaus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von FCVT Beitrag anzeigen
    Aber nicht tot lachen.
    ZuSpät!IchHabeDieLeerzeichenGegessen!


    Den folgenden Spruch nehme ich zurück, in einem späteren Posting von Trinculo wurde mir klar, wie wenig der zum hier diskutierten Stil passt:
    Können die Leute nicht einfach ehrlich hinschreiben, dass sie alles so machen wie immer plus dem, was sie in einer Probestunde Systema aufgeschnappt haben?
    Geändert von wc-klaus (03-06-2012 um 14:06 Uhr) Grund: Rücknahme

  6. #6
    klar Gast

    Standard

    Ich finds gar nicht mal schlecht.
    Er ist halt total angepisst. Aber wenn man seinen Zorn und seine Wut weglässt, dann finde ich's sogar interessant und irgendwie hätte ich Lust mal mit ihm zu trainieren. Härte statt Weichheit gefällt mir irgendwie. Das mit den Unterarmen sind eher Hung Gar Blocks als Wing Chun Feder. Irgendwie hat das was, find ich.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    15.01.2004
    Ort
    Land der tausend Hügel
    Alter
    48
    Beiträge
    19.335

    Standard

    Zitat Zitat von EikeK Beitrag anzeigen
    ZuSpät!IchHabeDieLeerzeichenGegessen!

    Können die Leute nicht einfach ehrlich hinschreiben, dass sie alles so machen wie immer plus dem, was sie in einer Probestunde Systema aufgeschnappt haben?
    Öh ... du hast keine Zeile auf der Seite gelesen, oder?
    But if they tell you that I've lost my mind
    Baby it's not gone just a little hard to find

  8. #8
    raptor49 Gast

    Standard

    Is das wieder so einer von den selbsternannten UrUr_Großmeistern? Außerdem hat der net mal ein gültiges Rechtssicheres Impressum.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.311

    Standard

    Zitat Zitat von klar Beitrag anzeigen
    Das mit den Unterarmen sind eher Hung Gar Blocks als Wing Chun Feder.
    Was ist eine "Wing Chun Feder" ?

  10. #10
    wc-klaus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Trinculo Beitrag anzeigen
    Öh ... du hast keine Zeile auf der Seite gelesen, oder?
    Nö. Lohnt es sich? Ich warte auf den Film

    Habe nur direkt auf FCVT geantwortet und die zitierte Textstelle. Habe mich dann am Kaffee verschluckt.

    Nachtrag:

    Ich und meine Akademieleiter sind es leid, wenn man uns von Gefühlstraining, Nachgiebigkeit und Weichheit in Verbindung mit Selbstverteidigung berichtet. Das ist schlichtweg widersinnig. Wenn man schon nicht fachgemäß trainieren möchte, sollte man sich doch lieber ein anderes Hobby suchen und nicht die Logik und die Tradition des Kampfes ignorieren und so tun als wenn man auch irgendwie Selbstverteidigung trainiert.
    (Quelle ist die oben verlinkte Webseite)

    Sehr sympathisch!

    Mit dieser hier zitierten Sichtweise stimme ich 100% überein.
    Geändert von wc-klaus (03-06-2012 um 13:57 Uhr) Grund: Nachtrag ergänzt

  11. #11
    Registrierungsdatum
    15.01.2004
    Ort
    Land der tausend Hügel
    Alter
    48
    Beiträge
    19.335

    Standard

    Er macht es definitiv nicht wie alle anderen, und mit Systema hat er erst recht nichts am Hut

    Seit der esoterischen Schmusewelle der 80er hat sich in den meisten 'Wing Chun' Stilen das Schlagen aus der Körpermitte als universelle Lösung etabliert. Und seit dieser Zeit gibt es dafür nicht eine vernünftige Begründung. Die Schläge aus der Körpermitte sind die schwächsten überhaupt und nur in sehr wenigen Konstellationen anwendbar. Natürlich muss auch dies trainiert werden, auch wenn die Anwendungsmöglichkeiten äußerst gering bleiben. Es wurde vergessen oder ignoriert, dass Schläge von außen nicht nur die stärksten sind, sondern auch die von der Körpermitte kommenden Schläge sehr leicht verdrängen können. Schläge von außen können selbst nicht verdrängt werden und bedürfen einer sehr stabilen Abwehr. So vermeidet man in der Selbstverteidigung soweit möglich Schläge aus der Körpermitte. Einer der wichtigsten Aspekte unseres Systems ist es daher zu erlernen, gerade und geschwungene Schläge von außen abzuwehren. Daher beinhaltet keine einzige Sektion einen Fauststoß aus der Körpermitte.

    Soweit ich mich erinnere wird das Schlagen aus der Körpermitte von den selben Spaßvögeln trainiert, die versuchen sich mit verbundenen Augen zu verteidigen (siehe meine Ausfertigung 'Sapere Aude'). Für diese Gruppierung ist das schon in Ordnung. Und schön weich bleiben damit auch nichts passiert und das kameradschaftliche Wohlfühlgefühl unter Männern erhalten bleibt ;-)
    But if they tell you that I've lost my mind
    Baby it's not gone just a little hard to find

  12. #12
    klar Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Paradiso Beitrag anzeigen
    Was ist eine "Wing Chun Feder" ?
    so eine gewisse Vorspannung,
    drückt er nach unten, rutsche ich nach oben ab auf seine Nase

    die Alt-WTler können das erklären

  13. #13
    FanzerPaust Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Trinculo Beitrag anzeigen
    Er macht es definitiv nicht wie alle anderen, und mit Systema hat er erst recht nichts am Hut

    Zitat:
    Seit der esoterischen Schmusewelle der 80er hat sich in den meisten 'Wing Chun' Stilen das Schlagen aus der Körpermitte als universelle Lösung etabliert. Und seit dieser Zeit gibt es dafür nicht eine vernünftige Begründung. Die Schläge aus der Körpermitte sind die schwächsten überhaupt und nur in sehr wenigen Konstellationen anwendbar. Natürlich muss auch dies trainiert werden, auch wenn die Anwendungsmöglichkeiten äußerst gering bleiben. Es wurde vergessen oder ignoriert, dass Schläge von außen nicht nur die stärksten sind, sondern auch die von der Körpermitte kommenden Schläge sehr leicht verdrängen können. Schläge von außen können selbst nicht verdrängt werden und bedürfen einer sehr stabilen Abwehr. So vermeidet man in der Selbstverteidigung soweit möglich Schläge aus der Körpermitte. Einer der wichtigsten Aspekte unseres Systems ist es daher zu erlernen, gerade und geschwungene Schläge von außen abzuwehren. Daher beinhaltet keine einzige Sektion einen Fauststoß aus der Körpermitte.

    Soweit ich mich erinnere wird das Schlagen aus der Körpermitte von den selben Spaßvögeln trainiert, die versuchen sich mit verbundenen Augen zu verteidigen (siehe meine Ausfertigung 'Sapere Aude'). Für diese Gruppierung ist das schon in Ordnung. Und schön weich bleiben damit auch nichts passiert und das kameradschaftliche Wohlfühlgefühl unter Männern erhalten bleibt ;-)

    Hellas ,

    Jawohl ! Richtig !
    Ein echter Mann ist zäh wie Leder und hart wie ...

    grüße

  14. #14
    Registrierungsdatum
    25.01.2007
    Alter
    43
    Beiträge
    412

    Standard

    Interessant, während KRK´s WT einem nie gesehenen Yeti gleicht, haben wir es hier mit einem Phönix WingChun zu tun.
    Die Realität ist besser als jede Comedy.
    Die Serie läuft täglich und die Staffeln sind endlos.
    Geändert von M.Krechlok (03-06-2012 um 14:05 Uhr)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    15.01.2004
    Ort
    Land der tausend Hügel
    Alter
    48
    Beiträge
    19.335

    Standard

    Zitat Zitat von M.Krechlok Beitrag anzeigen
    Interessant, während KRK´s WT einem nie gesehenen Yeti gleicht, haben wir es hier mit einem Phönix WingChun zu tun.
    Die Realität ist besser als jede Comedy.
    Die Serie läuft täglich und die Staffeln sind endlos.
    Ja, wie beim Phönix geht es hier wohl in erster Linie um Asche
    But if they tell you that I've lost my mind
    Baby it's not gone just a little hard to find

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sifu Klaus Brand
    Von xellox112 im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 17-08-2012, 11:46
  2. Brand-neu
    Von mykatharsis im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04-09-2010, 08:30
  3. mace brand pfefferspray
    Von ElCap im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24-01-2007, 16:30
  4. Brand an den Füßen
    Von MrDPM im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22-09-2005, 10:36
  5. brand im harz
    Von GeRScH im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13-08-2003, 23:22

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •