Umfrageergebnis anzeigen: Basiert e.A.n EWTO WT, auf natürlichen Bewegungsmustern.?

Teilnehmer
54. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    9 16,67%
  • +WT Bewegungsmuster sind angeboren & daher leicht zu erlernen

    3 5,56%
  • Nein

    37 68,52%
  • + WT Bewegungsmuster sind "wieder-natürlich" & daher schwer & langwierig zu erlernen

    26 48,15%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 301

Thema: Das Rad & der Professor

  1. #1
    Registrierungsdatum
    25.07.2011
    Ort
    "Fast" am "Weißwurstäquator"
    Beiträge
    3.681

    Standard Das Rad & der Professor

    ist die neuerfindung des rades, durch den Prof. endlich abgeschlossen ..?!

    hallo liebe KKB’ler

    anhand der folgenden video's & einiger interessanter beiträge aus diversen themen, kann geschlussfolgert werden, dass EWTO- WT auf

    „wider-natürlichen bewegungsmustern“

    basiert, deren entstehung auf eine beabsichtigte neu-erfindung des Rades zurück zu führen ist.

    Bzw. hat KRK anscheinend versucht das rad neu zu erfinden.

    siehe dazu.:

    Ab 2min einfach mal genauer hin sehen…

    Bei 2min 5-6 sec. Wird deutlich, welches bewegungsmuster dem anschein nach von mutter-natur, vorgesehen war. (boxer)

    da die kleine ohne zu überlegen , die vorgesehene ,natürliche, bewegungsart ausführt,
    kann davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei um das „natürliche“ bewegungsmuster, welches z.B auch im Boxen zu finden ist, handelt.



    Zum vergleich mal ein "wahlloses" z.B



    weiterhin zwingt sich mal wieder ein erneuter rückschluss auf..:

    im bezug auf

    http://www.kampfkunst-board.info/for...el-tgs-146023/

    Zitat.:
    WT ist schwer zu erlernen und basiert auf äußerst komplexen Bewegungsmustern. Schon deshalb hat es im Ernstfall eine hohe Versagenswahrscheinlichkeit…..
    anhand dieser feststellung & der disskussion in einem anderen Thread, in welchem festgestellt wurde, dass KRK nun anscheinend die schulter mit einbezieht....

    siehe.:

    Zitat Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
    ..
    Schultereinsatz=Schulter vorschieben=Ausrichtung zum Gegner aufgeben.
    Hüfteinatz=? Länge Beinlänge? Nö, nur Verlust an Ausrichtung und Standsabilität. Wohl möglich noch mit Zurücklehnen im Oberkörper, also Distanzverlußt. Nun, jeder, wie er’s gerne hätte. Vorteile sehe ich darin noch nicht.
    +

    Zitat Zitat von Bjarne Beitrag anzeigen
    wir reden aber jetzt schon über z.B. solche schläge hier?
    Boxen lernen Boxen Grundstellung, Fürhand, Schlaghand mit Pharmasports - YouTube
    wüsste nicht, wo der seinen kopf vor streckt, seine vorwärtsausrichtung aufgiebt oder reichweiten einbuße hat.
    ich kann zwar vermutlich keinen richtigen gradlinigen fausstoß, habs aber grad mal selber probiert, ich komm mit ner normalen graden schon gut über 10 cm weiter....
    +

    Zitat Zitat von TheCrane Beitrag anzeigen
    KRK steht auf en neueren Videos auch mit einer Schulter weiter vorne da, d.h. nicht frontl ausgerichtet.
    +

    Zitat Zitat von PH_B Beitrag anzeigen
    Altersvorteil!
    +

    Zitat Zitat von Doc Norris Beitrag anzeigen

    hat er es endlich geschnallt..?
    lange genug hat es ja jedenfalls gedauert...
    +

    Zitat Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
    @TheCrane,
    Das hat aber nix mit Reichweitenvorteil zu tun.
    hat gemäß Herb, der "schultereinsatz", einen anderen grund , nur der wäre welcher.?




    weiterhin.:

    hat Prof. KRK erkannt, dass der einsatz der schulter notwendig ist.?

    also.:

    kommt der Herr Prof. jetzt möglicherweiße zu dem schluss, dass krafterzeugung / reichweiten ausnutzung, in verbindung mit schultereinsatz, doch effektiver ist als die bisherige variante?

    demnach wäre die EWTO WT bewegungs / schlagweiße, bis „jetzt“, jedenfalls wiedernatürlich & in der effektivität gehemmt gewesen.

    bzw. wird jetzt versucht diesem "missstand" entgegen zu treten.?

    & was ist eure meinung dazu.?

    Ps.:

    bitte "sachlich" & "sozialgesittet" diskutieren...

    Geändert von Doc Norris (05-08-2012 um 11:36 Uhr) Grund: patsch-pad ^^
    Zitat.: ciws
    "Ja, weil gegen MMAler niemand eine Chance hat. Die vergiften unser Trinkwasser und fressen Nachts unsere Kinder."

  2. #2
    WingChun77 Gast

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von Doc Norris Beitrag anzeigen
    (...) kommt der Herr Prof. jetzt möglicherweiße zu dem schluss, dass krafterzeugung in verbindung mit schultereinsatz, doch effektiver ist.?

    demnach wäre die EWTO WT bewegungs / schlagweiße, bis „jetzt“, jedenfalls wiedernatürlich & in der effektivität gehemmt gewesen.
    Nene! Da hast du was falsch verstanden! Die bisherige Schlagweise ist dann nicht widernatürlich oder gar uneffektiv, sondern wird um ein sehr wichtiges Element - eben die Kopplung Schulter - welches sich durch jahrzehntelange Analysen der Kampfkünste (insbesondere der SV auf der Straße) genetisch entwickelt hat und sich natürlich (NATÜRLICH ! ! !) im 4. Satz der 1. Form wiederfindet und somit ein Teil des Wing Chuns ist und schon immmer war! Um diesen (wiederentdeckten) Teil - welcher Leung Ting seinem Meisterschüler KRK bösartig verheimlicht hat - entsprechend in das System zu integrieren wird dann ein neues Trainingsmodul (welches zu Beginn nur für Schulleiter zugänglich ist) entwickelt und zwar mit dem Namen "SchulterTsun".


    LG

    Günther

  3. #3
    Registrierungsdatum
    15.09.2009
    Beiträge
    9.634

    Standard

    Zitat Zitat von Doc Norris Beitrag anzeigen
    ...
    Da blickt doch keiner mehr durch, was du dir da zusammen zitierst.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.680

    Standard

    Widernatürlichen oder wieder-natürlichen? Bei WT-Themen kann mans ich da ja nicht sicher sein... (Reflexe ins Rückemark pflanzen usw...)


    ps: ansonsten kann ich jim nur zustimmen, habe aber auch die anderen threads gar nicht erst angesehen....

  5. #5
    Registrierungsdatum
    25.07.2011
    Ort
    "Fast" am "Weißwurstäquator"
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Zitat Zitat von Jim Beitrag anzeigen
    Da blickt doch keiner mehr durch, was du dir da zusammen zitierst.
    ok... sorry... werde es noch mal überarbeiten...

    doch anhand.:

    Zitat Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
    @TheCrane,

    Das hat aber nix mit Reichweitenvorteil zu tun.
    stellt sich die frage...

    ob seit neustem, mit schultereinsatz gearbeitet wird...?

    bzw.

    hat der oben erwähnte schultereinsatz einen anderen grund..?

    Zitat.: ciws
    "Ja, weil gegen MMAler niemand eine Chance hat. Die vergiften unser Trinkwasser und fressen Nachts unsere Kinder."

  6. #6
    Registrierungsdatum
    17.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    31
    Beiträge
    2.220

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Widernatürlichen oder wieder-natürlichen?
    Er meint wohl "wider", nicht "wieder". Hätte es fast nicht angeklickt, weil da "wieder" steht.

    Und KRK gibt doch in seinem Zweikampf selbst zu, dass die WT-Bewegungen widernatürlich sind.
    Sojobo

  7. #7
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.680

    Standard

    Ich habs nur deswegen angeklickt.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    15.09.2009
    Beiträge
    9.634

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    ps: ansonsten kann ich jim nur zustimmen, habe aber auch die anderen threads gar nicht erst angesehen....
    Die waren auch nicht mehr zu durchblicken...

    Zitat Zitat von Doc Norris Beitrag anzeigen
    ok... sorry... werde es noch mal überarbeiten...

    doch anhand.:



    stellt sich die frage...

    ob seit neustem, mit schultereinsatz gearbeitet wird...?

    bzw.

    hat der oben erwähnte schultereinsatz einen anderen grund..?

    Natürlich wird auch mit der Schulter gearbeitet. WT-Herb ging es bei der Schulterfrage um die Ausrichtung. Im WingTsun gibt es systematisch keine Seitendominanz, weshalb wir zentral ausgerichtet arbeiten. Das hat aber rein gar nichts mit dem Einsatz der Schulter für Kraftgenerierung zu tun.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    25.07.2011
    Ort
    "Fast" am "Weißwurstäquator"
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Zitat Zitat von Sojobo Beitrag anzeigen
    Er meint wohl "wider", nicht "wieder". Hätte es fast nicht angeklickt, weil da "wieder" steht.

    Und KRK gibt doch in seinem Zweikampf selbst zu, dass die WT-Bewegungen widernatürlich sind.
    +

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Ich habs nur deswegen angeklickt.
    verdammt....

    "wenn" de denkst du hast dein T9 im griff, dann belehrt es dich eines besseren..


    @Mod
    bitte in der umfrage aus "wieder" ein "wider" machen...

    Zitat.: ciws
    "Ja, weil gegen MMAler niemand eine Chance hat. Die vergiften unser Trinkwasser und fressen Nachts unsere Kinder."

  10. #10
    Registrierungsdatum
    25.07.2011
    Ort
    "Fast" am "Weißwurstäquator"
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Zitat Zitat von WingChun77 Beitrag anzeigen
    Hallo!



    Nene! Da hast du was falsch verstanden! Die bisherige Schlagweise ist dann nicht widernatürlich oder gar uneffektiv, sondern wird um ein sehr wichtiges Element - eben die Kopplung Schulter - welches sich durch jahrzehntelange Analysen der Kampfkünste (insbesondere der SV auf der Straße) genetisch entwickelt hat und sich natürlich (NATÜRLICH ! ! !) im 4. Satz der 1. Form wiederfindet und somit ein Teil des Wing Chuns ist und schon immmer war! Um diesen (wiederentdeckten) Teil - welcher Leung Ting seinem Meisterschüler KRK bösartig verheimlicht hat - entsprechend in das System zu integrieren wird dann ein neues Trainingsmodul (welches zu Beginn nur für Schulleiter zugänglich ist) entwickelt und zwar mit dem Namen "SchulterTsun".


    LG

    Günther
    das ist ja mal interessant...

    gab es eigentlich noch mehr böse überraschungen für KRK, die sich LT hat einfallen lassen.?



    nachtrag.:

    @Jim

    alles klar...

    nur...
    was bezweckt KRK dann mit seinem schultereinsatz....?
    Zitat.: ciws
    "Ja, weil gegen MMAler niemand eine Chance hat. Die vergiften unser Trinkwasser und fressen Nachts unsere Kinder."

  11. #11
    Phrachao-Suea Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Doc Norris Beitrag anzeigen

    nur...
    was bezweckt KRK dann mit seinem schultereinsatz....?
    Ich kenn es nur aus dem Boxen:
    "Snap,your shoulders!"
    Die Schulter einsetzten für Reichweite,Schwung und Technik.


    Im WT sieht man sie kaum,auch nicht in dem was ich bisher "live" gesehen habe.
    Was er wohl damit bezwecken will? Vielleicht tu er es weil er es eingesehen hat oder er tut es weil es andere ihm gesagt haben...vielleicht war es auch nur nen "Fehler."

  12. #12
    Registrierungsdatum
    17.11.2009
    Beiträge
    9.151

    Standard

    Hallo Doc Norris,

    Du verwechselst schon in Deiner Umfrage natürliche Bewegunge mit natürlichem Bewegungsmuster. Das ist völlig verschiedene Dinge.

    Deine gesamte These steht damit auf falschen Grundlagen.

    __________________________________

    Wing Tsun verwendet natürliche Bewegungen, die (bei Menchen mit natürlicher Beweglichkeit) ohne Dehnung, ohne Gymnastik bewegt werden können.

    Die Bewegungen werden über Training konditioniert, sodaß sie zu natürlich empfundenen Bewegungsmustern werden, also ohne kongnitive Arbeit und reflexartig ablaufen können.


    Gruß, WT-Herb
    Kommunikation ist die Kunst des Zuhörens.

  13. #13
    BUJUN Gast

    Standard

    Aua - das ist KEIN WT.
    WT ist der Stil von Leung Ting - weiterverkauft an Ronnie.
    Und das kommt dabei raus, wenn man als Großmeister ( KRK )
    nur an Geld und Selbstdarstellung denkt und nicht daran,
    seine Schüler vernünftig zu unterrichten.
    Wenn Ting so eine SNT sieht, müsste er dem "Trainer" das rote
    Hemd abnehmen - SNT mit "Kraft aus dem Boden holen" durch
    Wippen im Stand.
    Hoffentlich versucht das Schüler-Teenie nie so was real anzuwenden
    oder besser nur als Lachnummer auf einer Kinderparty.
    Schande !

    Zum allgemeinen Lästern zur EWTO die Anmerkung:
    mit WT kann man sehr gut Kämpfen und gewinnen.
    Ich bin Ende der 1980er Jahre beigetreten und habe sehr viele
    erfolgreiche "Straßenkämpfer" kennen gelernt. Mehrzahl waren
    Schülergrade von 8. - 11. SG. Gut und hart trainiert ! Dann klappts mit WT.
    Zu der Zeit war auch noch von kommendem WT-Kickboxen die Rede und mit Kämpfen mit MuaiThai Deutschland - Detlev Thürnau war damit sehr einverstanden.
    Der "Vater des WT in Deuschland" wird ob er will oder nicht abtreten -
    danach wird man sehen, was aus dem WT wird ohne die übermächtige
    Präsenz von Ronnie.
    Schade um dessen Komplexe - Ronnie ist körperlich und technisch
    in hervorragendem Zusatand aber sein Sammelwahn mit h.c. - Titeln
    begann noch zu Zeiten von Rene Latosa, von dem er einen
    2. TG H.C. im Escrima bekam. Wenn er neuerdings mit seiner Ringererfahrung
    "Anfang der 1950er Jahre" seine Vita beschreibt : er ist 1945 geboren!

    Einfach nicht alles Glauben was hier von KRK verfasst und in Umlauf gebracht wird. 10 % davon genügen und wenn nicht jedes mal eine riesen
    Diskussion um "neue" Erkenntnisse entsteht, werden vermutlich die
    "neuen" Erkenntnisse deutlich weniger.

    Vorbeugend: ich habe selbst sehr intensiv bei mehreren Trainern WT und
    Escrima gelernt und war auch auf vielen Schloß-Lehrgängen, wo ich
    KRK und Herrn Latosa sowie fast alle hochgradigen Lehrergrade life
    erlebt habe - in meinem WT-Ausweis steht KR auch noch als mein Sifu
    drin.

    Die Betonindustrie hat es vorgemacht ( Zitat ): es kommt darauf an,
    was man daraus macht.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    17.11.2009
    Beiträge
    9.151

    Standard

    Hallo Doc Norris,

    „Mutter Natur“ ist nicht das Boxen. Das ist so, als würdest Du ein Fahrrad als Ergebnis der Natur bezeichnen.

    da die kleine ohne zu überlegen , die vorgesehene ,natürliche, bewegungsart ausführt,
    Du verwechselst schon wieder etwas. In diesem Beispiel „natürliche Bewegung“ mit „gewohnter Bewegung“. Die Bewegungen des Kampfes (Ausnahme ist vielleicht der Hammerschlag) sind dem Menschen nicht genetisch einverleibt, sondern soziologisch/sozial geprägt - das Meiste davon schon in der Kindheit durch Beobachtung und Nachahmen angelegt.


    hat Prof. KRK erkannt, dass der einsatz der schulter notwendig ist.?
    Du unterstellst, das im Wing Tsun die Schulter nicht schon immer eingesetzt wurde. Das ist schlicht so falsch, wie Deine Zusammenstellung von Zitate einen falschen Kontext ergeben.


    was bezweckt KRK dann mit seinem schultereinsatz....?
    Den Gegner zu einem Verhalten zu animieren.




    Gruß, WT-Herb
    Kommunikation ist die Kunst des Zuhörens.

  15. #15
    WingChun77 Gast

    Standard

    Hallo WT-Herb,

    du schreibst:

    Zitat Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
    (...) Wing Tsun verwendet natürliche Bewegungen, die (bei Menchen mit natürlicher Beweglichkeit) ohne Dehnung, ohne Gymnastik bewegt werden können. Die Bewegungen werden über Training konditioniert, sodaß sie zu natürlich empfundenen Bewegungsmustern werden, also ohne kongnitive Arbeit und reflexartig ablaufen können.

    Wohl aber drillen ("formen") die Formen unseren Körper in eine - wie ich persönliche (emp)finde - nicht mehr ganz so natürliche Position. Nimm doch mal den 3. Satz der 1. Form ("enger Ellenbogen beim Taa- und folgendem Fok-Sao"). Die Arme derart eng vor dem Körper arbeiten zu lassen, würde ich nicht als natürlich ansetzen - jetzt mal unabhängig vom Kampfkonzept ("Keil" et al) dahinter. Von daher muss der Körper des Praktizierenden erst einmal "geformt" werden muss, damit die Konzepte greifen können und genau diese Formung ("vorne eng") ist doch keine Natürlichkeit?



    LG

    Günther

Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rad für Bauchmuskelstraining
    Von bluemonkey im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26-09-2009, 08:20
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06-10-2006, 00:22
  3. rad+vorwärtssalto
    Von qwertz12 im Forum Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07-05-2006, 15:09
  4. Rad Ki Challenge (Videoclip)
    Von jkdberlin im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14-09-2005, 07:14
  5. Rad lernen
    Von humbuk im Forum Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 01-04-2005, 11:45

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •