Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 233

Thema: Was ist gut am Wing Chun?

  1. #16
    Registrierungsdatum
    17.11.2009
    Beiträge
    9.151

    Standard

    Hallo Openmind,

    betrachte es einfach so, daß mittels Kraft, nicht mittel Verlagerung von Körpermasse sich bewegt wird, das reicht für’s Erste.



    @Sensei-T
    beispielsweise dreifache Gleichzeitigkeit.



    @Phracho-Suea
    Mich interessiert es garnicht,nicht ein wenig...du kannst dir nicht vorstellen wie wenig...was diese Star Trek Anzüge aussagen.
    Ich kann es mir nicht nur sehr gut vorstellen, sondern auch sehr exakt nachlesen, wie sehr es Dich interessiert: So sehr, daß Du darüber in beleidigender Weise herziehst.


    @Phill00
    Worauf willst Du denn die Farben beziehen? In den meisten „weißen Systemen“ werden Gürtelfarben verwendet. In der alten (vergleichbar unbequemen) Wing Tsun-Bekleidung war es die Breite und Farbe der Streifen. Nur, weil die EWTO sich für ein modernes Design entschieden hat, ist das doch kein grundlegend anderes Merkmal, mittels Farben zu differenzieren.


    Gruß, WT-Herb
    Kommunikation ist die Kunst des Zuhörens.

  2. #17
    Registrierungsdatum
    28.10.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    9.967

    Standard

    Zitat Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
    Hallo Openmind,

    betrachte es einfach so, daß mittels Kraft, nicht mittel Verlagerung von Körpermasse sich bewegt wird, das reicht für’s Erste.
    Ich danke Dir.

    _

  3. #18
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.408

    Standard

    Zitat Zitat von Wolf Larsen Beitrag anzeigen
    1. Wing chun kann man bis ins hohe alter trainieren, da keine schwierige körperakrobatik benötigt wird.
    Stimmt, obwohl ich sogar schon Leute im hohen Alter im Hapkido gesehen, was um einiges akrobatischer ist. Kommt halt wie so oft drauf an wie man an die Sache rangeht.
    2. Man kann es täglich über mehrere stunden trainieren, da die körperliche belastung sich in grenzen hält - man ist nach dem training nicht vollkommen ausgepowert; es besteht zudem nur ein geringes verletzungsrisiko.
    Kurz gesagt, Nö.
    3. Wing chun macht spaß, man bewegt sich und tut also was für körper und geist; es ist also der gesundheit und dem wohlbefinden zuträglich. Des Weiteren machen die partnerübungen (Chi sao) sehr viel spass - ähnlich, wie es zum beispiel beim Paartanz der fall ist.
    Jede KK sollte Spaß machen, egal ob MMA oder Wing Chun. Sonst bleibt man nicht dabei. Beim Paartanz übrigens auch nicht.
    4. Man wird dort auch als älterer noch gefördert, oder wenn man nicht in der lage ist, spitzenleistungen zu bringen - was in vielen Gym's nicht unbedingt der Fall ist.
    Ist wie immer Trainer abhängig.
    ... das sind wirklich sehr positive Punkte! was die vorteile der technik allerdings anbelangt - da sollte man besser ein auge zudrücken und alle fünfe gerade sein lassen
    Wenn mans nicht kann und sich nicht auskennt, ja dann hast du recht.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  4. #19
    Phrachao-Suea Gast

    Standard

    Ja,WT-Herb.
    Ja,total

  5. #20
    Wolf Larsen Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Stimmt, obwohl ich sogar schon Leute im hohen Alter im Hapkido gesehen, was um einiges akrobatischer ist. Kommt halt wie so oft drauf an wie man an die Sache rangeht.

    Kurz gesagt, Nö.

    Jede KK sollte Spaß machen, egal ob MMA oder Wing Chun. Sonst bleibt man nicht dabei. Beim Paartanz übrigens auch nicht.

    Ist wie immer Trainer abhängig.

    Wenn mans nicht kann und sich nicht auskennt, ja dann hast du recht.
    .. ach so, sorry, wusste ich noch nicht ...

    gruß
    WL

  6. #21
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.408

    Standard

    Zitat Zitat von Wolf Larsen Beitrag anzeigen
    .. ach so, sorry, wusste ich noch nicht ...

    gruß
    WL
    Anscheinend nicht sonst würdest es ja nicht schreiben.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.673

    Standard

    Zitat Zitat von Phrachao-Suea Beitrag anzeigen
    Ach verdammt...hatte WT gelesen,sorry.
    Hast schon ganz richtig gelesen.

  8. #23
    Phrachao-Suea Gast

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Hast schon ganz richtig gelesen.
    Ok,gut! Alles kla!

  9. #24
    Wolf Larsen Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Anscheinend nicht sonst würdest es ja nicht schreiben.
    ... also, ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber warst du schon mal in einen Box- oder Thaibox gym - oder hast du mal MMA auf wettkampfniveau trainiert? - allein die Kardiale belastung ist da eine andere liga - und 60 Jährige trainiren da in der regel auch nicht mehr.
    Was wohl ganz einfach daran liegt, das die schon nach der aufwärmrunde probleme mit der pumpe oder der puste haben - von leichten gehirnerschütterungen nach sparring will ich jetzt gar nicht reden.

    Man kann sicher jede kampfsportart hart trainieren, aber es gibt eben solche und solche. Und es gibt welche, die stehen auf Pokale inner vitrine - und die wollen da auch leute haben, die eben auch gewisse ergebnisse bei wettkämpfen erzielen - und da hört der spass für den 08/15 breitensportler ziemlich schnell auf, weils eben ganz schön fordernd ist und nicht ohne verletzungen abläuft - so isset nun mal.

    gruß
    WL

  10. #25
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.828

    Standard

    Zitat Zitat von Bero Beitrag anzeigen
    Ein Großteil dessen was ich gelernt oder besser gesagt mal gemacht habe, kann ich für mich persönlich nicht gebrauchen.
    ...
    Was ich für mich mitgenommen habe waren vor allem die kurzen, gerade geschlagenen Fauststöße im Infight und die Gleichzeitigkeit von Abwehr und Konter, obwohl das sicher nicht WT-Spezifisch ist.

    ich habe einige Inspirationen und Anregungen für mein Training bekommen und viel Spaß gehabt.
    dem schließe ich mich voll und ganz an und ergänze:
    gute methoden zur steigerung von koordinativen fähigkeiten, die man AN SICH (also nicht unbedingt in der praktischen ausführung, die im rahmen der übungsform daherkommt - siehe chi sao) fürs kämpfen gebrauchen kann.
    ich würde eh dafür plädieren, das man bei dem ewigen zoff hier übungsform und "kampftechnik" stark voneinander trennt.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  11. #26
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.828

    Standard

    Zitat Zitat von Wolf Larsen Beitrag anzeigen
    spass für den 08/15 breitensportler
    der ist mir zb. sehr wichtig. wenn der danach dann auch noch was an seiner "wehrfähigkeit" verbessert hat (natürlich nicht auf mma profi wettkampfniveau ), macht doch auch ing ung sinn. da kann ich mich wg. gewissen aspekten, die mir persönlich jetzt auch nicht so gefallen gerne zurückhalten und zb. wt wt sein lassen....
    ist nicht meine baustelle, aber ist deshalb doch nicht gleich "sinnlos".
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  12. #27
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.408

    Standard

    Zitat Zitat von Wolf Larsen Beitrag anzeigen
    ... also, ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber warst du schon mal in einen Box- oder Thaibox gym - oder hast du mal MMA auf wettkampfniveau trainiert? - allein die Kardiale belastung ist da eine andere liga - und 60 Jährige trainiren da in der regel auch nicht mehr.
    Was wohl ganz einfach daran liegt, das die schon nach der aufwärmrunde probleme mit der pumpe oder der puste haben - von leichten gehirnerschütterungen nach sparring will ich jetzt gar nicht reden.
    Erstens ja war ich, über den Tellerrand schauen ist ja was feines. Training war cool, Leute nett, auf das hypermässige Ultratraining nach dem ich nicht mehr stehen kann warte ich aber noch. Vl sind die Gyms in meiner Nähe auch einfach nur sehr sehr sehr sehr lasch. Wer weiß.
    Nein ich trainieren nicht auf WKniveau (naja nicht auf jedem), zumindest strebe ich im Moment keine an.
    Ich schrieb auch das es Trainer abhängig ist. In den Boxgyms in meiner nähe kann ich dir aber sicher sagen, dass da nicht jeder mitsparren muss und selbst wenn man sparrt nicht auf WKe muss.
    Das es solche Gyms gibt stimmt, habe ich auch nicht bestritten.
    Probleme mit der Puste hatten bei uns sogar schon unter 60jährige.
    Man kann sicher jede kampfsportart hart trainieren, aber es gibt eben solche und solche. Und es gibt welche, die stehen auf Pokale inner vitrine - und die wollen da auch leute haben, die eben auch gewisse ergebnisse bei wettkämpfen erzielen - und da hört der spass für den 08/15 breitensportler ziemlich schnell auf, weils eben ganz schön fordernd ist und nicht ohne verletzungen abläuft - so isset nun mal.
    Hab ich auch nie was anderes behauptet.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  13. #28
    Wolf Larsen Gast

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    der ist mir zb. sehr wichtig. wenn der danach dann auch noch was an seiner "wehrfähigkeit" verbessert hat (natürlich nicht auf mma profi wettkampfniveau ), macht doch auch ing ung sinn. da kann ich mich wg. gewissen aspekten, die mir persönlich jetzt auch nicht so gefallen gerne zurückhalten und zb. wt wt sein lassen....
    ist nicht meine baustelle, aber ist deshalb doch nicht gleich "sinnlos".
    .. äh, ich habe nichts gegen wing chung, WT u.s.w, habe mir da einige richtungen angesehen und es hat immer spaß gemacht - ich habe mich auch weitestgehend nur positiv darüber geäußert, wenn ich mal was älter bin, wer weiß, melde ich mich auch noch mal da an, von sinnlos habe ich nichts geschrieben - hier ging es aber um was anderes.

    gruß
    WL

  14. #29
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.828

    Standard

    kam u.a. wg dem was schräg rüber. sollte ne allgemeine aussage sein und hatte deinen post nur als ausgangspunkt und ansonsten nichts damit zu tun.
    denke, wir sind uns sogar einig...
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  15. #30
    Wolf Larsen Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    ... Ultratraining nach dem ich nicht mehr stehen kann warte ich aber noch. Vl sind die Gyms in meiner Nähe auch einfach nur sehr sehr sehr sehr lasch. Wer weiß.
    .. mit 23 kann man bäume ausreißen und die welt bietet nie genug - zudem schätze ich, das du regelmäßig trainierst

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Ich schrieb auch das es Trainer abhängig ist. In den Boxgyms in meiner nähe kann ich dir aber sicher sagen, dass da nicht jeder mitsparren muss und selbst wenn man sparrt nicht auf WKe muss.
    Das es solche Gyms gibt stimmt, habe ich auch nicht bestritten.
    Probleme mit der Puste hatten bei uns sogar schon unter 60jährige.
    Fitnessboxen ist sicher auch bis ins hohe alter o.k. - nur wird sich der trainer dort eben bevorzugt seinen Wettkämpfern widmen, was man ja auch verstehen kann - war in den meisten box-gym's so, wo ich war.

    Deine Kampfrichtung (Pin San Wing Chun, Sin Moo Hap Ki Do) kenne ich leider nicht, kann mir daher kein urteil darüber erlauben - es gibt da auch sicher leute, die richtig gas geben

    gruß
    WL

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wing Chun,Yip Man, Chau Ji-Tseun: Discussion about Wing Chun History
    Von VT USA im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21-07-2012, 11:26
  2. Wing Chun free fight & Chi Sau (Russian Wing Chun Academy)
    Von Grav im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25-06-2009, 18:47
  3. Ta Wing Tsun wie gut???
    Von Blackice im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10-06-2009, 20:51
  4. Samuel Kwok Wing Chun trifft auf Pan Nam Wing Chun
    Von shin101 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21-11-2007, 16:34
  5. Wing Tsun / Wing Chun / Ving Chun
    Von NoR16 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04-08-2004, 19:13

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •